Terrarium geeignet?

Alles über die Haltung der Achatschnecken (Terrarien, Ernährung,...)

Re: Terrarium geeignet?

Beitragvon mamorkatze am 18.07.2019, 13:03

Hast du mal versucht die Lüftungsschlitze (teilweise?) anzukleben? Dann entweicht die Feuchtigkeit nicht so leicht. (Und keine Sorge, Schnecken brauchen nicht viel Sauerstoff, denen reicht, was beim täglichen hantieren im Terrarium reinkommt)
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 259
Registriert: 10.11.2018, 11:15

Re: Terrarium geeignet?

Beitragvon Lay am 10.08.2019, 12:06

Moin,

ich hätte auch eine Frage was das richtige Terrarium angeht. Ich bin Anfängerin , habe die Schnekis bis jetzt auch noch nicht und bin eher in der Vorbereitungsphase, habe mich viel eingelesen und damit beschäftigt und mich dann jetzt auch auf die Fulica festgelegt.

Neben Austattung und allem anderen hänge ich jetzt nur am Terrarium.

Ich schwanke zwischen dem bekannten Exo Terra

Image

Das hat eine Größe von 60x45x45, da meine Schnecken noch recht klein sind wenn ich sie kaufe, 3 - 5 cm Gehäuse denke ich das die Größe erstmal ausreicht und ich vielleicht in einem Jahr dann auf ein größeres Umsteigen kann falls ich mir dann auch überlege von 3 auf 5 Schnecken zb aufzustocken wenn alles klappt. Bei dem Exo bin ich leider etwas verunsichert, es hat ja oben eine Abdeckung mit feinmaschigem Metallgewebe. Da die Fulica's ja eine hohe Luftfeuchtigkeit brauchen war meine Frage ob ich es dann zusätzlich abdecken müsste? Plexiglas etc?


Das zweite wahl wäre ein Glasterrarium das ich günstig gebraucht kaufen könnte. Es ist weit aus größer 120x50x50.

Image

Von der Größe her finde ich das weit aus besser, das einzige was mich hier eben stört sind die Scheiben die natürlich zum Schieben sind anders als beim Exo das sich ja so schön nach außen öffnen lässt. Auch ist hier bei die Sache ich möchte mit Heizmatten arbeiten, ich weiß nicht wie weit das möglich ist sie an den Scheiben anzubringen ich will ja auch nicht das die Tiere sich verbrennen weil es vielleicht zu warm wird.

Wäre schön wenn da jemand eine Empfehlung geben könnte oder auch Erfahrungen teilt. :)


Lg
Lay
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2019, 13:25

Re: Terrarium geeignet?

Beitragvon mamorkatze am 10.08.2019, 14:31

Hallo,

Also ich würde dir zum zweiten Terrarium raten, ich habe eines in der selben Größe, auch aus Glas und mit Schiebetüren. Zum heizen habe ich eine normale (nicht selbstklebende, keine Infrarotmatte) Heizmatte mit hitzebeständigem Klebeband außen an der Seite festgeklebt, gesteuert mit einem Thermostaat. Die Glaswand wird, bei mir, warm, aber nicht zu warm oder gar gefährlich heiß. Bei dem unteren Terrarium ist es außerdem kein Problem, den Deckel passend zu machen, da es ja schon geklebt etc. ist. Bei dem Exo Terra Terrarium müsste man sich einen passenden Deckel machen, da die Gazedeckel zu viel Luftfeuchtigkeit entweichen lassen.
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 259
Registriert: 10.11.2018, 11:15

Re: Terrarium geeignet?

Beitragvon mamorkatze am 10.08.2019, 14:31

-
Zuletzt geändert von mamorkatze am 10.08.2019, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 259
Registriert: 10.11.2018, 11:15

Re: Terrarium geeignet?

Beitragvon Lay am 10.08.2019, 17:37

Ich hab beim Heizen jetzt an eine Lampe gedacht die Fassung und Befestigung ist schon montiert. Bei der Heizmatte hab ich etwas sorgen das ich das Becken weil es ja doch sehr groß ist nicht warm bekomme.


Lg
Lay
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2019, 13:25

Re: Terrarium geeignet?

Beitragvon die_clauz am 10.08.2019, 18:15

Hallo,

Lay hat geschrieben:[...] ich möchte mit Heizmatten arbeiten, ich weiß nicht wie weit das möglich ist sie an den Scheiben anzubringen ich will ja auch nicht das die Tiere sich verbrennen weil es vielleicht zu warm wird.[...]


mamorkatze hat geschrieben:Zum heizen habe ich eine normale (nicht selbstklebende, keine Infrarotmatte) Heizmatte mit hitzebeständigem Klebeband außen an der Seite festgeklebt, gesteuert mit einem Thermostaat. Die Glaswand wird, bei mir, warm, aber nicht zu warm oder gar gefährlich heiß.


Lay hat geschrieben:Ich hab beim Heizen jetzt an eine Lampe gedacht die Fassung und Befestigung ist schon montiert. Bei der Heizmatte hab ich etwas sorgen das ich das Becken weil es ja doch sehr groß ist nicht warm bekomme.


:kin:

Nur, weil in deinem Becken nun schon eine Lampenfassung drin ist, muss man sie nicht zwingend benutzen ;)

mamorkatze hatte dir ja ihre Erfahrungen schon mitgeteilt und mit einem kurzen Gebrauch der Suchfunktion hättest du herausgefunden, dass wohl mindestens 98% der Schneckenhalter hier ebenfalls mit Heizmatten "arbeiten". Auch bei großen Becken kein Problem. Und dass sich die Heizmatten durchgesetzt haben, hat seine Gründe ;)

Grundsätzlich ist es zwar möglich, mit Lampen zu arbeiten! Aber du kannst dann nur auf sehr wenige Erfahrungsberichte zugreifen, musst dir selbst die passende Wattzahl/Wärmeentwicklung/Helligkeit und Laufzeiten (zwingend Thermostat und/oder Zeitschaltuhr mit genauer Beobachtung und viel Herumprobieren!) erarbeiten und musst für ausreichend Berührungsschutz sorgen. Außerdem muss die Fassung sowie das Leuchtmittel für das feuchte Klima geeignet sein.
Für " erfahrene Terrarianer" sollte das weniger ein Problem sein. Aber ob man sich den Aufwand direkt am Anfang machen will, ohne dass es bei der Lampe einen Vorteil gegenüber den Matten gibt, wage ich zu bezweifeln.

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1105
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 08:58

Vorherige

Zurück zu Haltung

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Schnirkel1