Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Hier könnt ihr Fotos von euren Schnecken posten. Außerdem: Wer hält welche Arten?

Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon Tritium_biloba am 30.08.2017, 21:54

Ich hoffe es kommen nun keine: "Du Tierquäler!"-Kommentare, ich hatte die Becken gereinigt und daher einige Schnecken für Fotos sauber gemacht (eigentlich nur Bänderschnecken, da ich mit der Userin nekomono ein paar "Farben" tauschen wollte). Daher hatte ich alle meine über 20 erwachsenen Hain-Bänderschnecken "gereinigt", also in Wasser das Häusschen ein bisschen sauber gemacht, damit man die Farben erkennt. Habe mir dann auch erlaubt ein paar andere als Fotomodel zu verwenden.

Von unten nach oben (von groß nach klein)

Helix Pomatia (Weinbergschnecke)
Cornu aspersum maxima (Unterart der Gefleckten Weinbergschnecke), diese ist aber noch nicht adult.
Cepaea nemoralis (Hain-Bänderschnecke)
und ganz oben drauf eine "Cepaea hortensis" (Garten-Bänderschnecke)

Die Weinbergschnecke heißt übrigens "Goliath" (auch wenn ich noch größere Schnecken habe, ist sie ein "Brummer" für ne Weinbergschnecke) und sie ist schon über 9 Jahre alt :)

Oje, das ist das Problem mit der Sony Alpha 68, zu hohe Auflösung, Datei viel zu groß (dabei hab ich nicht mal ein Makro-Objektiv drauf).....

So, verkleinert.....
Benutzeravatar
Tritium_biloba
 
Beiträge: 68
Registriert: 17.09.2016, 08:33

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon Tritium_biloba am 30.08.2017, 22:09

Ich hatte auch noch versucht ein Bild mit einer 5. Schnecke zu machen, aber da es nicht auf Anhieb geklappt hat, wollte ich die kleine Schnecke nicht weiter "stressen" im Gegensatz zu den anderen ist diese bei Berührung des Gehäuses oft schon "zack" im Gehäuse und weg, hier hat sie sich noch drauf setzen lassen, aber dann wollte sie nicht mehr.

Die Art ist unbestimmt, ich habe hier: viewtopic.php?f=54&t=26263

Mit dem User wolf gerätselt welche Schnecken ich da habe, und die eine hier, ist eine von den 2 unten abgebildeten. wolf war der Meinung es sind alles Schnecken aus der Familie der Laubschnecken (Hygromiidae) und zwar genauer (alle) aus der Unterfamilie der Heideschnecken (Helicellini) die laut Wikipedia etwa 10 Gattungen hat, teils ist man sich da aber nicht sicher....

wolf war der Meinung es ist eine "Gefleckte Heideschnecke" (Candidula intersecta) in einer anderen Farbform als gewöhnlich und noch ein Jungtier. Ich finde sie sieht sehr aus wie eine "Quendelschnecke" (Candidula unifasciata),aber da ich noch nicht mit einer Lupe das Gehäuse begutachtet habe und diese Schnecke auch nur möglichst wenig anfasse, da mir eine der beiden gestorben ist, kann man es nicht sicher sagen. Einig sind wir uns zumindest mit der Gattung "Candidula".

Das Bild ist insgesamt nicht so gut und unscharf, aber man sieht die kleine (vermeintliche) "Quendelschnecke" oben drauf. Sie ist echt winzig.
Benutzeravatar
Tritium_biloba
 
Beiträge: 68
Registriert: 17.09.2016, 08:33

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon wolf am 31.08.2017, 12:16

Huhu Tritium_biloba,
Du hast völlig recht, mir ist gestern auch aufgefallen, dass mein Bild nach dem Einstellen in´s Forum offenbar einen Schärfeverluste erleidet. Das habe ich bei früher eingestellten Bildern von mir nicht so deutlich gemerkt. Sonderbar.
Winzigkeit am Rande: Du schriebst: ".......wolf war der Meinung es sind alles Schnecken aus der Familie der Laubschnecken (Hygromiidae) und zwar genauer (alle) aus der Unterfamilie der Heideschnecken (Helicellini).........". Ich will ja nicht hyper-pingelig sein, aber das habe ich so nicht geschrieben. Die Bilder oben in Deinem post vom 22.08. würde ich nämlich definitiv nicht den Heideschnecken zuordnen (wohl aber der Familie Hygromiidae), nur die Bilder ganz unten. Es ist immer ein bisschen unübersichtlich, wenn mehrere Arten in einem einzigen post oder thread verwurstet werden.
Und weiter: ".....wolf war der Meinung es ist eine "Gefleckte Heideschnecke" (Candidula intersecta).....". Na ja, das klingt so, als wenn ich mich da festgelegt hätte. Ich hatte aber geschrieben: "........neigt mein Bauchgefühl zu der sehr variablen Candidula intersecta (hier in der gebänderten Form, andere Exemplare derselben Art können deutlich anders aussehen). Die Art ist in den Niederlanden durchaus häufig. Hilfreich wäre der Gehäuse-Durchmesser (wenn sie dann mal ausgewachsen sind) und eine Betrachtung der Schale mit der Lupe. Eine ganz sichere Bestimmung ist mir hier also so nicht möglich." Ich bitte um Entschuldigung für meine Pingeligkeit :oops: , aber ich bin leider ein kleiner Zwangscharakter, sorry, sorry.
Dann wünsche ich noch einen wunderschönen Tag, alles Liebe und Gute,
herzliche Grüße: der wolf
wolf
 
Beiträge: 188
Registriert: 07.03.2017, 20:29

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon Tritium_biloba am 31.08.2017, 22:28

Du hast recht, das bezog sich auf die 2 Schnecken in dem unteren Bild..... Mein Fehler. Hast Recht.

Und mit der Gefleckten Heideschnecke hab ich aber geschrieben, dass wir uns da beide nicht sicher sind, sondern dahin tendieren..... Aber es stimmt, ist nicht sonderlich gut im ersten Satz formuliert.

Ich muss mich aber noch bei dir bedanken, denn ich hab auf deinen Post hin erstmal alle Wikipedia-Einträge (die die vorhanden waren) zu den einzelnen Arten der Heideschnecken studiert. Bin aber noch kein Stück weiter mit der Bestimmung gekommen....

Aber danke für den Hinweiß, dass die anderen Schnecken wohl keine Heideschnecken sind, wohl aber Laubschnecken (Familie "Hygromiidae")....Puh, was die Sache ja nun nicht einfacher macht, eine Art aus ner ganzen Familie von ähnlich sehenden Schnecken zu bestimmen (ausschließen kann ich aber wohl die Gemeine Haarschnecke (Trochulus hispidus) :-D :-D .

Nein keine Ursache, ich bin eigentlich auch darauf bedacht, so etwas korrekt wiederzugeben.
Benutzeravatar
Tritium_biloba
 
Beiträge: 68
Registriert: 17.09.2016, 08:33

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon Rasplutin am 01.09.2017, 00:26

wolf hat geschrieben: mir ist gestern auch aufgefallen, dass mein Bild nach dem Einstellen in´s Forum offenbar einen Schärfeverluste erleidet. Das habe ich bei früher eingestellten Bildern von mir nicht so deutlich gemerkt.
Welches Bild war das denn? War es von dir auf die erlaubten 800 x 600 Pixel vorverkleinert worden, oder ist es erst durch den Forumsverkleinerer unscharf geworden?
Ein Link auf das Bild wäre hilfreich, um Fehler im Verkleinerer einkreisen und vielleicht beheben zu können.
Benutzeravatar
Rasplutin
 
Beiträge: 1302
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon wolf am 02.09.2017, 10:38

Juhu Tritium_biloba,
danke für Dein Verständnis! Dann ist ja alles klar........ . Ich hatte mich schon mit einem schlechten Gewissen geplagt. Merci!
@Rasplutin:
Danke für Deine Rückfrage. Ich hatte das Bild in einem recht guten Bildbearbeitungsprogramm auf meinem PC auf 55,72 kB verkleinert (500px x 410 px) und es wirkte bei mir recht scharf. Im Forum meine ich einen gewissen Schärfeverlust erkennen zu können, nicht dramatisch, aber bei genauem Hinsehen erkennbar.
Das Bild steht unter: "Anfänger - andere Schneckenarten - Schnecken im Salat - kleine Schnecke im Endiviensalat - post vom 30.08.".
Danke für Dein Interesse,
einen schönen Tag noch: wolf
wolf
 
Beiträge: 188
Registriert: 07.03.2017, 20:29

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon Rasplutin am 02.09.2017, 11:58

wolf hat geschrieben:Im Forum meine ich einen gewissen Schärfeverlust erkennen zu können, nicht dramatisch, aber bei genauem Hinsehen erkennbar.
Verkleinerungen von Bildern ergeben leider immer einen unvermeidbaren Schärfeverlust.
Deshalb ist der Forumsverkleinerer ist so konzipiert, dass Bilder, die den Grössenvorgaben entsprechen, unverändert hochgeladen werden sollten.
Softwarefehler können aber immer mal unentdeckt bleiben, deshalb habe ich dein Bild aus dem anderen Beitrag ("Fraglich6Fo.jpg", 500 x 410 Pixel, 55,7 kB) heruntergeladen und testweise erneut hochgeladen.
Eine Prüfung ergab: die beiden Dateien waren identisch.

Könnte es sein, dass der "gewisse Schärfeverlust" durch deinen Webbrowser entstanden ist? Dann müsste dein Originalbild beim Betrachten im Webbrowser genauso aussehen wie das hochgeladene Bild.

Sorry für die Ablenkung vom eigentlichen Thema, für das Bilderverkleinern existiert kein eigener Problemthread. Ich möchte nur nicht, dass jemand unnötig verunsichert wird ("Werden meine Bilder etwa durch das Hochladen unscharf?").
Benutzeravatar
Rasplutin
 
Beiträge: 1302
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon wolf am 02.09.2017, 12:21

Juhu Rasplutin,
tausend Dank für Deine Mühe.
"Verkleinerungen von Bildern ergeben leider immer einen unvermeidbaren Schärfeverlust." Jups, das ist mir klar. Ich hatte natürlich das verkleinerte Bild im PC (das ich dann in´s Forum eingestellt habe) mit dem Bild im Forum verglichen. Vielleicht ist es ja eine optische Täuschung........ .
Und Du hast völlig Recht, das Thema sollte in diesem thread nicht weiter vertieft werden. Außerdem will ich auch niemanden verunsichern. Alles ist gut.
Danke nochmals, einen schönen Tag noch,
herzliche Grüße: wolf
wolf
 
Beiträge: 188
Registriert: 07.03.2017, 20:29

Re: Die Bremer Stadtmusikanten auf Schneckisch....

Beitragvon Rasplutin am 02.09.2017, 21:51

Nun muss ich dazu leider nochmal was loswerden.
Seit meinem Beitrag von 12:58 hat sich das (bzw. wurde das) besagte Bild geändert.
Es hat nun die Abmessungen 510 x 418 Pixel und eine Dateigrösse von 147 kB.

Das wäre ja eigentlich egal, aber so ist mein früherer Beitrag nicht mehr nachvollziehbar.
Benutzeravatar
Rasplutin
 
Beiträge: 1302
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29
Wohnort: 12059 Berlin


Zurück zu Schnecken-Galerie

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], painty, Wassn

cron