Kirstens Schnecken

Hier könnt ihr Fotos von euren Schnecken posten. Außerdem: Wer hält welche Arten?

Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 23.02.2019, 10:12

Moin zusammen,
hier stelle ich mal als erstes meine Bestandsliste vor. Da ich an der Uni, Abteilung Malakologie, in ein Forschungsprojekt eingebunden bin, sieht meine Schneckenhaltung vielleicht nicht ganz so aus, wie bei anderen. Keine Angst, es geht bei den Charpentieria um Nachzuchten, die Schnecken müssen sich also sehr wohl fühlen um mitzuspielen. Sie werden alle liebevoll 2 x täglich versorgt und ggf. dokumentiert. Um die winzigen Charpentieria wieder finden zu können und auch die Luftfeuchtigkeit zu halten, wohnen sie in kleinen Behältern, die aber mit allem ausgestattet sind, was sie begehren. Der erste Block listet meine persönlichen Lieblinge auf. Das sind meine.

5 Massylaea vermiculata
2 Chilostoma cingulatum
16 juv. Cornu aspersum
4 Pomatias elegans
Diverse Helicidae, die sich über den Winter in der Wohnung eingefunden haben. Selbst gestern habe ich noch ein Jungtier an einem Gartenkübel entdeckt. Nach der Frostperiode wandern die alle raus.

16 Jungtiere von Charpentieria Itala, 1 erwachsenes Tier
4 Charpentieria Itala clavata
5 Charpentieria Itala lorina
5 Charpentieria Itala latestriata
6 Charpentieria Itala variscoi

Und so sieht es aus.
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 23.02.2019, 10:28

Am 19.12.2018 hatte ich ja eine kleine Massylaea vermiculata aus Frank furt übernommen und sie zu den ebenfalls jungen Cornu aspersum (wie ich dachte, weil sie mir so übergeben wurden) gesetzt. Schnell stellte sich heraus, dass die vermeintlichen Cornus ebenfalls Nudelschnecken waren. Wunderbar, das sollte wohl so sein. Für die kleine "Schnecki" wie sie damals hieß gab es nun genug Spielgefährten. Und das hat die Bande auch fröhlich genutzt. Es wurde gemeinsam gefressen, gekuschelt, gerauft und vor allem im Schlamm gebadet. Das stellte sich als absolute Lieblingsbeschäftigung für den Abend heraus. Und ich durfte zusehen, was jedes mal ein tolles Erlebnis war. Die Nudelschnecken bekamen als meine Lieblinge nun auch standesgemäße Namen.

Das Frankfurter Schnecki wurde Trulli
Die einzige mit Streifen heißt Spirelli
Die große Helle mit dunkler Mitte ist Gnocci
Dann kommt Tortellini
Und die Kleinste ist Spätzle

Mittlerweile sind sie adult und machen mir täglich Freude. Sie haben sich prächtig entwickelt und klappern nachts mit ihren stabilen, dickwandigen Gehäusen an der Scheibe entlang. Ruhiger sind sie als erwachsene Tiere geworden, wie im richtigen Leben eben.

Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 23.02.2019, 10:32

Vielleicht mag ein Mod bitte die Fotos zusammen schieben. Ich hab das nicht hinbekommen.
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 23.02.2019, 10:33

Tortellini
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 23.02.2019, 10:34

und Spätzle
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Wassn am 23.02.2019, 10:41

Liebe Kirsten!
Da hast du ja eine schöne Zusammenstellung von verschiedenen Schnecken.
Ich bin schon ganz neugierig auf deine Berichte und auch auf Fotos! Vor allem würden mich die Pomatias elegans interessieren aber auch die anderen sind nicht zu verachten.
Was genau forschst du da an der Uni? Sorry wenn ich zu neugierig bin. ;)
Kurz gesagt: gerne mehr!

Liebe Grüße,
Wassn
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1525
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 22:28

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 23.02.2019, 17:35

Moin Wassn,

es geht erst mal darum zu sehen, ob es möglich ist sie in Gefangenschaft zu halten und ob sie sich da immerhin so wohl fühlen, dass es Nachwuchs gibt. Dazu muss man natürlich herausfinden, was ihre Vorlieben sind. Haltungsberichte gibt es meines Wissens nicht. Doch immerhin ist es mir ja bei den reinen Charpentieria Itala schon gelungen.

Die Pomatias elegans sind auch meine Lieblinge, einfach nur herrlich. Bei denen hoffe ich ja, dass es im Herbst Junge gibt, denn neulich morgen habe ich sie beim Kuscheln erwischt, und zwar beide Pärchen. Was für ein Glück, dass ich beim Aussuchen instinktiv 2 x ein Pärchen erwischt habe. Das hatte ich so sehr gehofft. Hältst Du die auch?

Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Wassn am 23.02.2019, 20:26

Nein, leider nicht. Bei mir zu Hause leben Ovums und Megalobulimus oblongus haemastomus. In dem Kindergarten, in dem ich arbeite, habe ich Cornu aspersum maxima angesiedelt.
Bei den Ovums und auch den Megas war es mir wichtig, jweils ein Terrarium zu gestalten, was ausschließlich mit Pflanzen aus ihrem jeweiligen Heimtbiotop bestückt ist. Die Ovums nehmen bei mir recht viel Platz ein. Ihr Becken ist 160 x 50 x 70 cm groß.
Auf die Ovums bin ich wegen ihrer Größe und ihrer kompakten Form gekommen. Mittlerweile finde ich die Größe gar nicht mehr so toll, da sie doch die Gestaltungsmöglichkeiten im Terrarium beeinflusst.
Seit Herbst letzten Jahres wohnen die Megas bei mir. Sie waren schon immer ein Traum von mir, vor allem würde es mich freuen, wenn mir die Nachzucht gelingen würde. Mittlerweile sind sie zu meinen Lieblingen herangereift. Leider musste ich jetzt ihr "Badebecken" aus dem Terrarium entfernen, da sie die Erde total unter Wasser gesetzt haben. Alles war versumpft. Ich würde gerne herausfinden, warum sie so einen "Bart" haben. Sie haben im Wasserbecken liebend gerne die Pflanzen beackert und sich im Wasser regelrecht über die Pflanzen gleiten lassen. Der Bart wurde teilweise wie Paddel eingesetzt. Nun bin ich seit Tagen am grübeln, wie ich das Becken wieder installieren kann, ohne dass es von den Schnecken geleert werden kann. Es müsste eine Art Überlauf her, wie im Schwimmbad.
Manchmal bin ich auch am Überlegen, die Ovums abzugeben und das große Terrarium nur für die Megas herzurichten. Bei einem so großen Becken hat man halt auch schöne Gestaltungsmöglichkeiten.

Von den Pomatias elegans habe ich mal in einem Schneckenbuch gelesen. Ich finde sie sehr faszinierend. Gerade weil sie Männlein und Weiblein sind, einen geteilten Fuss haben und alleine wie sie aussehen und auch hier in Europa heimisch sind, usw....
Hinzu kommt, dass sie auch immer seltener werden und da finde ich es einfach wichtig, dass man versucht sie nachzuziehen. Bei den Megas hat mich auch diese "Andersartigkeit" fasziniert und dass man so gar nichts über diesen Bart weiss.
Eine ähnliche Faszination lösen die Pomatias elegans bei mir aus. Aber auch der Traum von Megas, hat 1-2 Jahre gedauert, bis ich mich an die Umsetzung gewagt habe. Mal schauen. Allerdings gibt unsere Wohnung kein Platz für ein weiteres Becken her.
Umso mehr freut es mich, hier von diesen herrlichen Tieren immer mal lesen zu können.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1525
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 22:28

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 23.02.2019, 20:50

Hi Wassn,

dass Du die Megalobulimus so liebst kann ich komplett verstehen. Das sind echt wunderschöne Tiere.
Hier in Norddeutschland gibt es die Pomatias gar nicht. Meine sind aus Frankreich auf einer Exkursion eingesammelt worden. Vielleicht gibt es ja Nachwuchs. Dann kannst Du Dir bis dahin ja überlegen, ob Du welche haben möchtest. Sie sind allerdings tagsüber meist eingegraben.
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Wassn am 23.02.2019, 21:22

Hi Kirsten,

die Megas sind tagsüber auch "verschwunden". Sie tauchen allerdings sofort auf, wenn das Licht ausgeht. Dann wird das Terrarium sofort in "Besitz" genommen.
Ich drücke auf jeden Fall, ganz fest die Daumen, dass es mit den Nachwuchs bei deinen Pomatias klappt. Und ich bin gespannt auf weitere Berichte.

Liebe Grüße,
Wassn / Barbara
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1525
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 22:28

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Naylah am 28.02.2019, 23:54

Du hast so hübsche Schnecken 8D
Benutzeravatar
Naylah
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.02.2019, 16:05
Wohnort: Baden-Baden

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 01.03.2019, 13:03

Vielen Dank, auch im Namen der Schnecken. Ich hatte das Gefühl, sie wären kurz etwas rot geworden :-D
Hier mal eine kleine Charpentieria itala latestriata nachts am Kalk/Heilerdegemisch
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 01.03.2019, 13:14

Und es wird Zeit auch mal die jungen Charpentieria Itala zu zeigen. Die erste Aufnahme ist vom 20.01.2019 frisch geschlüpft mit 2 Windungen.
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Kirsten am 01.03.2019, 13:15

Diese Aufnahme ist vom 19.02.2019 mit fast 7 Windungen.
Liebe Grüße

Kirsten

Hetz mich nicht
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 144
Registriert: 14.09.2018, 12:18
Wohnort: Hamburg

Re: Kirstens Schnecken

Beitragvon Berit am 18.03.2019, 12:32

So ein Zufall, dass die Nudelschnecke direkt Artgenossen bekommen hat :-D
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 246
Registriert: 27.09.2016, 20:57
Wohnort: Heidelberg

Nächste

Zurück zu Schnecken-Galerie

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]