Schneckenvase

Hier könnt ihr alles rund um Wasserschnecken posten.

Re: Schneckenvase

Beitragvon Susi am 17.04.2015, 16:41

Hallo Schnucki! :-D

Ja, so einen Neustart hatte ich auch schon im Sinn.
Nur, was mache ich mit den vorhandenen Schnecken? Wenn sie die "Überträger" der Planarien sind, werde ich mit jedem einsetzten der vorhandenen Schnecken auch wieder Planarien in das Becken einbringen.
Oder sind die Planarieneier im Aquarienkies? Dann brauche ich einen neue Tüte Bodengrund (was ja mal nicht schlimm wäre :) )
Soll ich einen Neustart mit neuen Pflanzen, neuem Bodengrund und alten Schnecken wagen?
Was soll ich denn sonst mit den Schnecken tun??? :(

Herrje...... LG , Susi
Susi
 
Beiträge: 403
Bilder: 0
Registriert: 05.07.2012, 22:35
Wohnort: Bayern

Re: Schneckenvase

Beitragvon Schnucki 3 am 17.04.2015, 17:05

Hm, ich habe damals die Schnecken auch nur kurz 'geduscht'
Hattest du den Bodengrund mit heißem Wasser übergossen? Das sollten die Planarien und deren Eier eigentlich nicht überleben.
Dann noch die Vase ebenfalls mit möglichst heißem Wasser auffüllen und erst mal stehen lassen.
Was du sonst noch an Deko hast, sollte mit ins Wasser.
Um sicher zu gehen, würde ich neue Pflanzen kaufen. Es gibt da welche in kleinen Dosen zu kaufen, die sind , glaube ich, sogar keimfrei. Sie heißen 1 2 grow
Da du dann ja bei Null anfängst, musst du nach ca 2 Wochen ein Auge auf den Nitritwert haben und vielleicht täglich einen kleinen Wasserwechsel machen.
Sonst weißlich leider auch keinen Rat mehr.
Ich drück die Daumen
Benutzeravatar
Schnucki 3
 
Beiträge: 445
Bilder: 8
Registriert: 09.10.2013, 18:06
Wohnort: Bochum

Re: Schneckenvase

Beitragvon Susi am 17.04.2015, 19:25

Hallo Schnucki! :-D

Danke für deine schnelle Antwort!

Die Schnecken habe ich kurz in ca. Handwarmen -Zimmerwarmen Fließendem Wasser geduscht.
Die Pflanzen im Übergangsbecken ( in dem jetzt ja leider auch wieder Planarien sind) sollten eigentlich frei von Planarien und deren Eier gewesen sein.
Der Kies, den ich in das Übergangsbecken gegeben habe, war frisch aus dem Sack mit gekauftem Aquariumkies. Ich habe den Kies kurz unter fließendem, handwarmen Wasser gewaschen. Das Gefäß war vorher ein Windlicht, zur Säuberung habe ich es vorher in die Spühlmaschiene gegeben. Dort war mittlerweile auch schon meine Schneckenvase, beide Gefäße bei 70Grad für 1,5 Stunden. Das sollte, glaube ich, nichts überlebt haben! :-D

Dann " koche" ich diesmal den Bodengrund! Ha, und wie ich den kochen werde... :twisted:
In meine Schneckenvase kommen mir keine Planarien mehr rein.... Grrrr

Jetzt muß ich nur warten bis die Minischnecken so groß sind, dass ich sie aus den verschiedenen Gefäßen fischen kann...
Auf in die nächste Runde der Schneckenvase! :-D

LG, Susi
Susi
 
Beiträge: 403
Bilder: 0
Registriert: 05.07.2012, 22:35
Wohnort: Bayern

Re: Schneckenvase

Beitragvon MissSchnirkel am 22.02.2016, 16:11

Verstehe ich das richtig, dass man Wasserschnecken ohne Probleme in einer großen Vase halten kann? Worauf muss man dabei achten? Braucht das Wasser Zusätze? Wie füttert man die Schnecken? Was fressen sie? Wie lange darf Futter im Wasser bleiben? Welche Arten sind da geeignet für Vasen? Wie groß muss so eine Vase mindestens sein? Wie viel Platz brauchen die Schnecken? Wollen die auch gern mindestens zwei Kumpels haben?

So viele Fragen, so viele Möglichkeiten! :shock:
Ein Hoch auf die Schneckenmeditation!
Benutzeravatar
MissSchnirkel
 
Beiträge: 446
Bilder: 126
Registriert: 10.05.2015, 10:28
Wohnort: Berlin

Re: Schneckenvase

Beitragvon Baby am 22.02.2016, 19:20

Huhu

@ Raggylana und Schnucki 3 : Eure Becken sehen sehr schön aus. :)
Davon gerne mehr und genauere Bilder :wink:
Ich finde die Schneckenvase ist eine super Idee und ein schöner Deko Tipp (für Kritiker:natürlich weiß ich das Tiere KEINE Deko sind!)
Lg Baby^^
Benutzeravatar
Baby
 
Beiträge: 1441
Bilder: 92
Registriert: 09.06.2010, 21:23
Wohnort: Duisburg

Re: Schneckenvase

Beitragvon Wassn am 22.02.2016, 19:55

Wegen der Planarien: man kann eine "Falle" basteln und die Tiere damit herausfangen.
Dies muss man dann allerdings eine längere Zeit tun. Die "Jungs" mögen Fleisch.
Ich hatte das Problem mit den Planarien auch. Sie haben meine beiden Apfelschnecken auf dem Gewissen. Leider habe ich zu spät reagiert und mich informiert.
Damit die verbliebenen Posthorn-Jungs/Mädels gefahrloser leben können, setze ich diese Falle ein.

Alle erwischt man damit leider nicht, kann aber die Population ganz schön verkleinern.

Liebe Grüße,
Barbara
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1002
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Schneckenvase

Beitragvon MissSchnirkel am 24.02.2016, 14:48

Hat denn jetzt noch jemand so ne Vase und kann meine Fragen beantworten? Oder sollte ich von der Idee lieber Abstand nehmen und mir ein anständiges Aquarium anschaffen, wenn ich Wasserschneckis will? :?
Ein Hoch auf die Schneckenmeditation!
Benutzeravatar
MissSchnirkel
 
Beiträge: 446
Bilder: 126
Registriert: 10.05.2015, 10:28
Wohnort: Berlin

Re: Schneckenvase

Beitragvon Susi am 01.04.2016, 21:11

Hallo Miss Schnirkel!

Ja, meine Schneckenvase läuft noch - mittlerweile auch ohne Planarien!
Den Schnecken geht es super gut, und sie vermehren sich...

Ich versuche mal deine Fragen zu beantworten, möchte aber voraus schicken, dass ich mich in die Aquaristik nur für die Schneckenvase eingelesen habe.

Man kann kleinere Schneckenarten gut in der techniklosen Schneckenvase halten, bevorzugt werden Posthornschnecken und Blasenschnecken gehalten. Diese Arten gelten als extrem anspruchslos. Sie helfen auch große Aquarien "einzufahren" sind also auch nicht so anspruchsvoll was die Wasserqualität angeht. Man kann ein Seemandelblatt hineingeben, das soll die Wasserqualität verbessern. Gut ist auch ein Holzstab in das Wasser zu geben. Die Schnecken klettern gerne darauf herum und das Holz lässt sich gut abweiden.
Die Schneckenvase sollte am Fenster stehen, aber nicht in der Sonne. Mir ist es bei den Schnecken wichtig, keine Wildfänge zu haben und keine Schneckenarten, die ausschließlich Algen fressen. Algen sind in der kleinen Vase sehr schnell abgeweidet und dann verhungert die Schnecke. Wildfänge fressen meißt nur Algen und lassen sich nicht auf Ersatzfutter gewöhnen.
Das Wasser braucht im Prinzip keine Zusätze. Man kann destilliertes Wasser nehmen. Ich persönlich nehme immer das Wasser aus dem Britta Filter, nachdem es nochmal in einer offenen Flasche abgestanden ist.
Die Wasserschnecken kann man ( immer überbrüht!) Salaten, Blättern von Löwenzahn und Brennnessel oder Katottenstückchen füttern. Manchmal gibt es bei mir Futterflocken wie bei Fischen oder Spirulina-Algentabletten. Die letzten Monate habe ich nicht mehr gefüttert, da sich die Schnecken stark vermehren. Trotzdem ist genug Algenbewuchs zum abweiden vorhanden. Futter,das man hinein gibt, soll so bemessen sein, dass es innerhalb von 24 Stunden aufgefressen ist. Sonst die Reste entfernen.
Mindestens sollte die Vase so um die 5l Wasservolumen haben. Ich finde in so kleinen Gefäsen sollte man auch nur Posthörnchen und Blasenschnecken halten.
Wenn man große schöne Schnecken halten möchte, dann muß man letztlich doch auf die Größe eines normalen Aquariums und die dazugehörige Technick zurückgreifen. So große schöne Tiere würde ich nicht in so ein Minigefäß mit 5-10 l Wasservolumen einpferchen wollen.
Schnecken sorgen meistens ganz alleine für Gesellschaft... Abgesehen von einigen Schnecken, deren Babys sich nur in Brackwasser entwickeln, sind alle Wasserschnecken extrem vvermehrungsfreudig. Das kann man nur durch das Futterangebot regeln. Viel Futter = große Vermehrung, wenig Futter = wenig Nachwuchs
Eines noch: Bodengrund kann Sand, Kies oder Steine sein, die Pflanzen dürfen natürlich nicht fehlen!

LG, Susi
Susi
 
Beiträge: 403
Bilder: 0
Registriert: 05.07.2012, 22:35
Wohnort: Bayern

Re: Schneckenvase

Beitragvon MissSchnirkel am 03.04.2016, 20:21

Danke. Dann muss ich doch jetzt wirklich mal darüber nachdenken, ob ich mir auch ne kleine Schneckenvase bastel... Ich mag die Wasserschnecken auch so gern...
Ein Hoch auf die Schneckenmeditation!
Benutzeravatar
MissSchnirkel
 
Beiträge: 446
Bilder: 126
Registriert: 10.05.2015, 10:28
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Wasserschnecken

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]

cron