Reti-Aufzuchttagebuch

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 01.11.2017, 21:30

Das erste Gelege von meinen 3 Achatina reticulata (1 Albino, 2 Wildfarbene), nach 10 Tagen ist es so weit und die Babys schlüpfen.
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 02.11.2017, 14:21

Die meisten Schneckchen sind geschlüpft und in das Babybecken umgezogen.

Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 03.11.2017, 19:35

Tag 2 in der Kinderstube, immer noch Eischalenreste an den Häusschen.



Von meinen 3 Schnecken haben alle etwa um die selbe Zeit je ein Gelege produziert, 2 davon mit gelblichen Eiern und eins mit weißen Eiern. Die geschlüpften Schnecken sind alle aus dem Gelege mit den weißen Eiern. Entwickelt sich die Farbe bei den Weichkörpern noch oder werden die Schneckies alle Albinos?
Wer hat auch die Erfahrung gemacht, dass Reticulatas etwa zur gleichen Zeit legen?
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon Karola am 03.11.2017, 20:27

Hallo,

süße kleine Murmelchen hast du da. :)

lou1111 hat geschrieben:Entwickelt sich die Farbe bei den Weichkörpern noch oder werden die Schneckies alle Albinos?

Zwar habe ich nur Erfahrung mit Nudelschnecken, aber dort ist der Weichkörper sehr lange hell und wird erst dann dunkler, wenn sie fast ausgewachsen sind.

Viele Grüße
Karola
Benutzeravatar
Karola
 
Beiträge: 1050
Registriert: 26.01.2014, 00:07
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 06.11.2017, 18:55

Die kleinen sind 5 Tage alt. Es sind Albinos und wildfarbene Schnecken dabei.

Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon Drea am 06.11.2017, 19:57

Die kleinen sind sooo niedlich <3
Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Nachwuchs :-D
Liebe Grüße
Andrea mit Hermine, Rüdiger, Kater Mau und Khaleesi
Benutzeravatar
Drea
 
Beiträge: 29
Registriert: 27.09.2017, 07:40

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon Wassn am 06.11.2017, 20:32

Was für tolle Fotos! Ich bin sehr beeindruckt, einfach klasse Bilder.
Selbst in die Häuschen kann man reinschauen! Mit was für einer Kamera hast du sie geknipst?
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1220
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 22:28

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 06.11.2017, 22:42

Die Fotos habe ich mit meiner Panasonic Lumix TZ61 gemacht.
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon Wassn am 06.11.2017, 23:41

Die Bilder sind wirklich traumhaft.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1220
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 22:28

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 10.11.2017, 21:45

9. Tag im Leben der Schnecken


Sie haben sich endlich richtig im Babybecken eingelebt und wachsen gut.
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 10.11.2017, 21:55

Hier noch eine kleine Versammlung auf dem Sepia
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 17.11.2017, 21:24

16 Tage sind sie jetzt alt


:roll:

Platz da!
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 04.12.2017, 21:31

Die Babys sind 33 Tage alt



Die Babyschnecken kommen aus 2 Gelegen die etwa zur gleichen Zeit geschlüpft sind. Bei einem Gelege waren die Eier alle kleiner als bei dem zweiten Gelege. Ich vermute, dass die schlecht oder gar nicht wachsenden Schnecken alle aus einem Gelege stammen, davon sind auch schon einige gestorben. Von den gut wachsenden sterben keine.
Kalk bekommen sie alle paar Tage als Brei, mit etwas zerriebenen Gammarus und etwas Mehl. Als Baby Kraftfutter :wink: . Zwei Tage nach dem Brei gibt's bei den größeren immer einen richtigen Wachstumsschub. Sepia wird nicht gefressen.
Insgesamt sind etwa 18 kleine Schnecken da. Den nicht wachsenden Schnecken gebe ich noch ein paar Wochen. Wenn sie nicht wachsen werde ich sie frosten müssen.
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon jackyberlin am 05.12.2017, 02:00

Deine Fotos sind wirklich wunderschöön! :-D Toll, dass du uns da teilhaben lässt!!
Schnecken legen ja so viele Eier, da immer nur die stärksten durch kommen sollen. Es gehört dazu, dass einige schwächere auch sterben.
In der Terrarienhaltung ist das dann immer nicht so einfach.., auch einige schwächere Tiere überleben, da das Nahrungsangebot einfach im Überfluss da ist und es kaum Feinde gibt (wenn man mal von ungünstigen Haltungsparameter absieht).
Daher erfordert es viel Beobachtung, welche Eier man zum Schlüpfen im Terra belässt, wenn man gerne große Schnecken haben möchte.
Aus meiner Erfahrung ist grundlegend schon ein hoher Prozentsatz in den Genen verankert, wie groß eine Schnecke wird.
Wobei auch kleine Schnecken gesund anbauen können und lange leben können, ich würde von diesen dann nur keine Eier behalten.., aber die Schnecken zu frosten, nur weil sie kleiner bleiben, würde ich persönlich nicht.
Aber ich lasse eh nur immer nur so viele Schnecken schlüpfen, dass ich sie auch behalten könnte.
"Kraftfutter", wie Kalkbrei mit Gammarus und Mehl für Babys finde ich persönlich aus meiner Erfahrung auch nicht so günstig.
Die Schnecken wachsen dann bis zu einem gewissen Stadium sehr schnell (zu schnell), aber werden auch meistens viel früher adult, und mit der Geschlechtsreife stagniert das Wachstum dann.
Auf lange Sicht ist dieses Kraft (Mast)- futter daher aus meiner Erfahrung nicht vorteilhaft für die Gesundheit der Schnecken.
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
MODERATOR
 
Beiträge: 2867
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012, 20:13
Wohnort: Berlin

Re: Reti-Aufzuchttagebuch

Beitragvon lou1111 am 01.01.2018, 22:54


Und viel Salat im Bauch 8)
Benutzeravatar
lou1111
 
Beiträge: 22
Registriert: 01.11.2017, 21:20

Nächste

Zurück zu Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]