"Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Hier geht es um wissenschaftliche Aspekte des Schneckenlebens.

"Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon Ryk am 30.11.2016, 18:00

Hallo zusammen!

Am 5. August 2015 veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung in München einen Beitrag über die "Die Solarschnecke". Unter diesem von der Redaktion gewählten Populärnamen haben wir die 3 cm grosse, grün gefärbte Seeschnecke Elysia chlorotica aus der Ordnung der Hinterkiemerschnecken (Opisthobranchia.

Das Besondere bei dieser Schnecke ist, dass schon die Jungtiere Algen fressen und dabei Chloroplasten aufnehmen, also jenes Gen, das für die Algen die zur Photosynthese befähigten Organellen enthält. Die Schnecke integriert diese Chloroplasten so, dass diese zur eigenen Energieversorgung wie eine Pflanze allein aus der Sonnenenergie nutzen kann.

Diese Fähigkeit der Seeschnecke entdeckte das Forscherteam um Mary Rumpho von der University of Maine, über das sie 2011 in "The Journal of Experimental Biology 214, 303-311, p 305 berichtet hatte. Die Schnecke hatte Rumpho im flachen Brackwasser an der kalifornischen Atlantikküste in der Nähe von Florida gefunden.

Mary Rumpho konnte dabei nachweisen, dass diese Schnecke dank dem integrierten Algen-Gen über ein Jahr ohne Nahrungsaufnahme leben kann. Rumpho und ihr Team vermutet, dass die Schnecke mit Hilfe von Viren dieses Algen-Gel in die eigene DNA integrieren kann. (Näheren darüber siehe unter: Frank Ryan: Virolution. Die Macht der Viren in der Evolution. Seiten 1-4, "Spektrum", Akademischer Verlag, Heidelberg, 2010).

Wer mehr über diese Schnecke erfahren möchte. kann via Wikipedia durch Eingabe des wissenschaftlichen Namens der Schnecke über die Suchfunktion weitere Informationen nachlesen.

Viel Spass wünscht

Ryk
Benutzeravatar
Ryk
 
Beiträge: 57
Registriert: 09.12.2008, 13:53
Wohnort: Zürich

Re: "Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon Knusperzunge am 30.11.2016, 20:54

Schon die Überschrift ist großartig, liest sich wie aus einem Science Fiction :-D

Ich kann übrigens sehr empfehlen, mal eine Google-Bildersuche zu dieser Schnecke zu machen. Ich finde, sie sieht gar nicht mehr wie eine richtige Schnecke, sondern eher wie ein Zwischending zwischen Schnecke und Pflanze aus. Wie ein Blatt mit einem Schneckenkopf dran. Faszinierend, was es für Tiere gibt - ich finde sie wahnsinnig schön :)
Bei mir leben A. immaculata var. panthera, Ar. marginata ovum und Pleurodonte isabella.
Benutzeravatar
Knusperzunge
 
Beiträge: 754
Bilder: 39
Registriert: 25.04.2016, 21:21
Wohnort: Tübingen

Re: "Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon Rasplutin am 30.11.2016, 21:52

Ich finde den Vorschlag, sich über Wikipedia Details zusammenzusuchen zwar gut, und die Bildersuche zeigt tatsächlich tolle Bilder, aber ich mag auch Links zu Quellen.

Wem es genauso geht:
"Die Solarschnecke"
(Süddeutsche Zeitung, 5. Februar 2015)

Mary E. Rumpho, Karen N. Pelletreau, Ahmed Moustafa, Debashish Bhattacharya:
The making of a photosynthetic animal, 2000 kB
(The Journal of Experimental Biology 214, 303-311, 2011)

Ryk hat geschrieben:Rumpho und ihr Team vermutet, dass die Schnecke mit Hilfe von Viren dieses Algen-Gel in die eigene DNA integrieren kann.
Inzwischen wohl nicht mehr - eine Ergänzung von 2013:
Debashish Bhattacharya, Karen N. Pelletreau, Dana C. Price, Kara E. Sarver, Mary E. Rumpho:
Genome Analysis of Elysia chlorotica Egg DNA Provides No Evidence for Horizontal Gene Transfer into the Germ Line of This Kleptoplastic Mollusc, 1400 kB
(Molecular Biology and Evolution 29, 1545-1556, 2013)

Ryk hat geschrieben:[...] im flachen Brackwasser an der kalifornischen Atlantikküste in der Nähe von Florida
Darüber musste ich lange nachdenken :)
Rasplutin
 
Beiträge: 1404
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29

Re: "Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon Ryk am 01.12.2016, 10:49

Hallo Knusperzunge und Rasplutin!

Besten Dank für eure Ergänzungen!

Ich wollte jedoch nur den Anreiz auf eigene Suche geben mit meinen Ausführungen, ohne dabei den Text nicht zu lange werden zu lassen. Wenn man jedoch bei allfälligem Interesse am Thema über Wikipedia weiter sucht, kommt man eben auch auf die Funde, wie sie @Rasplutin dankenswerterweise erwähnt hat.

carpe diem

Ryk
Benutzeravatar
Ryk
 
Beiträge: 57
Registriert: 09.12.2008, 13:53
Wohnort: Zürich

Re: "Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon onk3l am 04.12.2016, 12:01

Wirklich eine sehr schöne Schnecke!
Scheint nur ziemlich groß zu sein, wenn sie an der kalifornischen Küste in der Nähe von Florida beheimatet ist! :mrgreen:
Benutzeravatar
onk3l
 
Beiträge: 17
Registriert: 08.02.2016, 11:03
Wohnort: Saarbrücken

Re: "Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon Ryk am 05.12.2016, 11:33

Hallo onk31!

Wie ich in der Einleitung erwähnte, misst diese Seeschnecke 3 cm in der Länge!!

Brackwasser bildet sich üblicherweise im Bereich eines Flusses beim Einmünden in ein Meer, indem sich über eine gewisse Strecke sich Salz- und Süsswasser miteinander mischen und daher ein spezielles Habitat an die dort lebenden Organismen stellen.

Carpe diem

Ryk
Benutzeravatar
Ryk
 
Beiträge: 57
Registriert: 09.12.2008, 13:53
Wohnort: Zürich

Re: "Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon onk3l am 06.12.2016, 15:51

Hallo Ryk,

ich weiß was Brackwasser ist.
Kalifornien liegt am pazifischen Ozean ca. 4000km von Florida, welches am atlantischen Ozean liegt entfernt.
Brackwasser, das durch Mexico von Florida nach Kalifornien fließt, möchte ich mal sehen.
Wer jetzt noch google ein wenig bemüht wird dann auf folgenden Satz stossen:

Elysia chlorotica kommt im flachen Brackwasser an der nordamerikanischen Atlantikküste von Nova Scotia bis Florida vor.
Bitte, gern geschehen.
Benutzeravatar
onk3l
 
Beiträge: 17
Registriert: 08.02.2016, 11:03
Wohnort: Saarbrücken

Re: "Solarschnecke" klaut Algen-Gen

Beitragvon Ryk am 10.12.2016, 11:28

Hallo onk31!

mea culpa ! Ja die Geografie sollte man nicht durcheinanderbringen! :danke:

carpe diem

Ryk
Benutzeravatar
Ryk
 
Beiträge: 57
Registriert: 09.12.2008, 13:53
Wohnort: Zürich


Zurück zu Schnecken in Forschung und Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], GreenLeaf29, Riachen