Cross river/albina

Besonderheiten der unterschiedlichen Arten und Achatschnecken-Bestimmungsecke.

Cross river/albina

Beitragvon Christina.B. am 12.07.2019, 11:08

Hallo, kann mir jemand den Unterschied zwischen dem Farbschlag "cross river" und "albina" bei Ovums erklären?

LG
Benutzeravatar
Christina.B.
 
Beiträge: 99
Bilder: 3
Registriert: 16.10.2018, 00:23

Re: Cross river/albina

Beitragvon die_clauz am 12.07.2019, 17:29

Hallo,

Cross River ist ein Nationalpark in Nigeria, die ersten lebend importierten A.m.icterica wurden wohl dort gefunden. Da icterica anhand der Merkmale auch albinotische A.m.ovum sein könnten (wir müssen uns da ja auf die Erstbeschreibungen verlassen), wird das alles gerne mal durcheinander geworfen bzw synonym verwendet.

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1105
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 08:58

Re: Cross river/albina

Beitragvon Christina.B. am 14.07.2019, 21:26

Danke :)
Also sieht man quasi keinen Unterschied weil es nur um die Herkunft geht? Darf eine cross river schneck zu marginata ovums? Dann wäre cross river ja gar kein Farbschlsg, sondern eine Unterart. Hmm, man findet so wenig dazu.

LG
Christina
Benutzeravatar
Christina.B.
 
Beiträge: 99
Bilder: 3
Registriert: 16.10.2018, 00:23

Re: Cross river/albina

Beitragvon die_clauz am 14.07.2019, 22:24

Hallo Christina,

nein, "Cross River" ist einfach eine Bezeichnung, die ein Importeur, Händler oder Halter mal eingeführt hat und die seitdem ab und zu mal auftaucht. Es ist keine Unterart, keine geschützte oder klar definierte Bezeichnung, nur ein "Handelsname". Deshalb findest du auch nichts dazu. Wenn du möchtest, kannst du ja gerne mal Bilder deiner Schnecken einstellen, dann kann man schauen, um welche Art es sich handelt. Und dann kann man überlegen, ob es Sinn macht, sie mit ovum zusammen zu halten.

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1105
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 08:58

Re: Cross river/albina

Beitragvon Christina.B. am 16.07.2019, 12:04

Hallo,

Ich habe 5 ovums, dabei auch eine albina (sonst noch wildfarbe, creme leuzistisch, albino und silverbody)
Die reichen mir auch eigentlich, da ich möglichst keine Farbe doppelt haben möchte. Und jetzt hab ich sooft gelesen "seltene cross river zu verkaufen" und wunderte mich, dass sie wie normale albinas aussehen. Fortan hab ich wie blöd nach unterschieden gesucht :mrgreen:

LG christina
Benutzeravatar
Christina.B.
 
Beiträge: 99
Bilder: 3
Registriert: 16.10.2018, 00:23

Re: Cross river/albina

Beitragvon die_clauz am 16.07.2019, 15:21

Hallo Christina,

"normale albinas" gibt es ja eigentlich nicht... Bei den marginata ist ja fast jeder "Farbschlag" bzw jede Gehäusefärbung eine eigene Unterart... A.m.ovum sind beschrieben mit bestimmten Merkmalen, dazu zählen braune Streifen und Flecken auf hellem Grund. Das Ausbleiben dieser Merkmale schließt also per Definition aus, dass es sich um ovum handelt.
Bei einer gleichmäßig gelben Gehäusefärbung kann es sich nur um A.m.icterica, candefacta oder grevillei handeln. Diese unterscheiden sich in Gehäusegröße, -form und Färbung der Columella, Parietalwand und Apex.
Deshalb hatte ich gemeint, du könntest mal Fotos zur Bestimmung einstellen.
Übrigens, alle diese "streifenlosen" marginata sind nicht gerade häufig.

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1105
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 08:58

Re: Cross river/albina

Beitragvon Christina.B. am 18.07.2019, 00:05

Das klingt interessant...
Dann mach ich mal fotos rein.
Benutzeravatar
Christina.B.
 
Beiträge: 99
Bilder: 3
Registriert: 16.10.2018, 00:23

Re: Cross river/albina

Beitragvon Ackii am 30.07.2019, 11:13

Ich schubs hier mal...
Mich interessiert das Thema auch, da nächste Woche bei mir auch "cross river" einziehen und diese aber auch als Ovum angegeben wurden. Wenn aber jetzt der Fall ist, das es keine Ovum ist, sollte man sie ja nicht zusammen halten da es dann Mischlinge gibt oder?
Benutzeravatar
Ackii
 
Beiträge: 64
Bilder: 6
Registriert: 12.02.2016, 13:48
Wohnort: Nähe Heilbronn

Re: Cross river/albina

Beitragvon die_clauz am 30.07.2019, 14:36

Hallo,

bestimmungsmäßig kann es hier ohne weitere Angaben leider nicht weiter gehen. Wie bereits geschrieben:
die_clauz hat geschrieben:Diese unterscheiden sich in Gehäusegröße, -form und Färbung der Columella, Parietalwand und Apex.

Ohne Größenangabe und wirklich mal guten Fotos der Gehäuseunterseite, bestenfalls ebenso mit Abmessungen, kann man nichts sagen.
Nur ovum ist/sind es per Definition nicht, da sie eben nicht die optischen Merkmale, nach denen wir sie ja neunmal kategorisieren, der Art haben.
Sie zusammen zu halten ist eben dann genauso, wie andere Unterarten zusammen zu halten. Ist bei manchen Arten, zB Archachatina marginata verpönt, bei anderen, zB nahezu allen Achatina-Arten kräht kein Hahn danach. Wer weiß denn schon, welcher Unterart seine Achatina achatina oder fulica angehört?
Sofern alle Tiere mit den Haltungsbedingungen klar kommen, kann man das meiner Meinung nach aus Sicht der Tiere machen. Aus züchterischer Sicht ist es natürlich eine Katastrophe, da sich die Unterarten immer weiter vermischen und nicht mehr bestimmbar werden. Von Hybriden spricht man allerdings soweit ich weiß nur auf Artebene.

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1105
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 08:58

Re: Cross river/albina

Beitragvon Ackii am 31.07.2019, 12:29

Hallo Claudia,

klar ist, das man für eine genaue Bestimmung bessere Fotos braucht.
Aber die 3 Arten die du aufgezeigt hast, sind ja "nur" albino formen von zb. Obum oder Egregia war es glaub ich.
Hab ein Thread gelesen in dem es jemand aufgelistet hat. Weiß leider nicht mehr wo ich den gefunden hatte. Und dann ist es für mich einfach nicht ganz verständlich wieso ich zb. Eine wildfarbene Ovum nicht mit deren Albino form zsm halten sollte. Wie du sagtest ist es ja bei den Achatinas auch egal. Die Fulicas werden auch nicht farblich getrennt?

Liebe Grüße
Mareike
Benutzeravatar
Ackii
 
Beiträge: 64
Bilder: 6
Registriert: 12.02.2016, 13:48
Wohnort: Nähe Heilbronn

Re: Cross river/albina

Beitragvon die_clauz am 31.07.2019, 16:29

Hallo,

also auch, wenn das hier offenbar ein Kampf gegen Windmühlen ist... es gibt keine gehäusealbinotischen A.m.ovum! Das ist das selbe wie "damals", als ständig die Rede von gestreiften candefacta war... :roll: es ist entweder das Eine, oder das Andere. Zumindest, was die Bestimmung und Namensgebung angeht. Ob die als eigene Unterart beschriebenen Tiere dann genetisch "nur" albinotische ovum sind, das vermag hier ganz sicher keiner zu sagen. Dafür müsste sich mal wieder ein Biologe mit den Tieren auseinandersetzen und alle bisher bekannte Literatur widerlegen/auffrischen.
Mein Beispiel mit den fulica war wohl nicht optimal gewählt, denn es ist nicht jeder "Farbschlag" eine eigene Unterart! aber es wurden verschiedene Unterarten beschrieben, die sich unter anderem in Herkunft, Größe und Form unterscheiden. Da diese von Anfang der Terrarienhaltung an aber alle immer schön zusammengepackt und "bunt durchgemischt" wurden, kann da inzwischen nichts mehr unterschieden werden. "White Jade" ist nur eine albinotische Zuchtform und nur ein Trivialname. Keine Unterart! Rodatzi dagegen ist eine Unterart, nur weil eine fulica aber ein albinotisches Haus hat, ist sie trotzdem nicht automatisch eine... das Ganze Namens- und Unterartenwirrwarr hat sich so eingeschlichen und weil sich kaum einer mal die Mühe macht zumindest den Kram, den andere Leute mühevoll recherchieren, mal anständig durchzulesen und zu verstehen, wird sich das wohl auch nicht so schnell lichten....

Viele Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1105
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 08:58


Zurück zu Artenspezifisches

Wer ist online?

Mitglieder: Annette, Bing [Bot], Google [Bot]