Gehäuse 1, Hygromiidae-Gehäuse Allgäu?

Du hast eine Schnecke gefunden/übernommen und weißt nicht, um welche Art es sich handelt? Hier wird Dir geholfen.

Gehäuse 1, Hygromiidae-Gehäuse Allgäu?

Beitragvon Heinier am 06.05.2017, 11:38

Hallo,

bitte nicht erschrecken!!

Ich habe noch 8 Gehäuse, bei denen ich mit meiner Bestimmung nicht weiterkomme.

Falls es in Ordnung ist, würde ich für jedes Gehäuse einen eigenen Thread erzeugen, da sonst die Übersichtlichkeit verloren geht.
Die Bestimmung artet langsam in Arbeit aus. :o

Also die Funddaten sind bei allen 8 Gehäusen gleich:

Deutschland, Bayern, im „Alpengarten (Krokusweg)“ in Pfronten / OT Steinach, 02.08.2016, 850 m üNN

Gehäuse 1 Größe = 12 x 11 x 7 mm



Vielen vielen Dank für eure Unterstützung!!!! :danke:

Heinier
Beste Grüße

Heinier

---------------------------
http://matzlpage.de/
Heinier
 
Beiträge: 61
Registriert: 24.07.2012, 14:44

Re: Gehäuse 1, Hygromiidae-Gehäuse Allgäu?

Beitragvon Geli am 11.05.2017, 15:29

Hallo Heinier,

du hast dir eine nicht gerade einfache Schneckenfamilie zur Bestimmung ausgesucht :-D Laut Literatur sind bei vielen Arten der Laubschnecken-Familie anatomische Untersuchungen zur sicheren Bestimmung notwendig.
Aber ich bin mir sicher, dass sich einer unserer Experten meldet, um dir zu helfen!
LG Geli
Benutzeravatar
Geli
MODERATOR
 
Beiträge: 4016
Bilder: 2
Registriert: 02.11.2005, 21:42
Wohnort: 73495 Stödtlen

Re: Gehäuse 1, Hygromiidae-Gehäuse Allgäu?

Beitragvon Heinier am 11.05.2017, 16:07

Hallo Geli,

ja, deswegen habe ich die Gehäuse ins Forum gestellt.

Ich wäre auch bereit, die Gehäuse einen Experten zu schicken, da es mich auch interessiert, von welcher Art oder Gattung sie stammen könnten.

Beste Grüße

Heinier
Beste Grüße

Heinier

---------------------------
http://matzlpage.de/
Heinier
 
Beiträge: 61
Registriert: 24.07.2012, 14:44

Re: Gehäuse 1, Hygromiidae-Gehäuse Allgäu?

Beitragvon wolf am 12.05.2017, 11:05

Hallo,
ich bin zwar definitiv kein Experte, aber trotzdem ist eine PN an Heinier gegangen :wink: .
Grüßli: wolf
wolf
 
Beiträge: 188
Registriert: 07.03.2017, 20:29

Re: Gehäuse 1, Hygromiidae-Gehäuse Allgäu?

Beitragvon wolf am 14.05.2017, 13:08

Hallo Heinier,
japs, wie Geli schon sagte: eine sperrige Gruppe, bei der momentan auch so einiges in Bewegung ist (bezüglich der Art-Abgrenzungen). Das Häuschen wirkt auf mich wie eine Trochulus hispidus, besonders wegen der schwieligen, weißen Verdickung im unteren Bereich der Mündung und der (schwachen) Schulterung der letzten Windung.
Vielleicht wissen wir in zehn Jahren mehr......... .
Herzliche Grüße: wolf
wolf
 
Beiträge: 188
Registriert: 07.03.2017, 20:29


Zurück zu Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], painty, Wassn

cron