Grunzschnecken

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Grunzschnecken

Beitragvon Floh am 11.01.2018, 18:36

Hallo zusammen,

ich habe letztes Jahr kleine Grunzschnecken bekommen.
Leider wachsen diese nicht und ich weiß nicht woran das liegt. Habt ihr einen Tip für mich.

Gruß Floh
Floh
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.03.2017, 20:09

Re: Grunzschnecken

Beitragvon Diana am 11.01.2018, 22:48

Hallo Floh,
ich hab unter meinen Grunzschnecken auch ein paar Mickerlinge, die nicht wachsen wollen (Gehäusedurchmesser ~ 1cm) Ich hatte mir bestellt und von den vielen sind viele nie aufgewacht. Ein paar sind schon im August wachgeworden. Da war es in der Wohnung noch spickeheiß. Die haben sich am besten gemausert. Die letzten sind erst im Oktober aus ihrem Winterschlaf aufgewacht und wachsen nicht. Sie sind alle zusammen im gleichen Terra. Bekommen alle das gleiche Futter und werden bei Raumtemperatur (zwischen 20 und 22°C) gehalten. Anfangs war es nicht bepflanzt, seit einer Woche ist eine große Calathea drin (um den Boden etwas trocken zu legen) und ein großer Teil der Schnecken sitzt auf den Blättern. Vorgestern habe ich das erste Gelege entdeckt. Die, die sehr früh im Jahr aufgewacht sind haben schon gute 2,5cm Gehäusedurchmesser. Die, die später wach wurden sind klein geblieben- also denke ich mal, daß es nicht an den Haltungsbedingungen oder der Fütterung liegt, denn munter sind meine soweit alle. Ich bin auch am rätseln.
Laut Wiki brauchen sie aber kurze Tage, um auf Touren zu kommen. Steht dein Terra vielleicht zu warm und zu hell, so daß die Schnecken eher im Ruhemodus bleiben? Fressen sie gut?

LG, Diana
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 272
Bilder: 14
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Grunzschnecken

Beitragvon Floh am 12.01.2018, 16:58

Hallo Diana,

Ich habe meine im Bad stehen, es ist also nicht zu warm. ich dachte jetzt das das eher zu kalt ist bei 18°C. Die Calathea ist die gesund für die Schnecken?
Leider sehe ich sie nicht fressen, sondern sie sind an der Scheibe vom Terrarium.
Ich habe jetzt ein paar Haferflocken in Wasser eingeweicht und sie draufgesetzt, das hatte ich in einem anderen Beitrag gelesen.

LG Floh
Floh
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.03.2017, 20:09

Re: Grunzschnecken

Beitragvon Diana am 12.01.2018, 20:19

Grüß Dich Floh,

die Calathea ist eine der wenigen Pflanzen die von den Schnecken nicht gefressen wird. Zumindest gilt das für Achatschnecken und unsere heimische Weinbergschnecke.Bei den Grunzschnecken ist sie noch nicht so lange drin. Sie wurde schon zuweilen angenagt und die Schnecken leben alle noch. Die Schnecken sollten eigentlich hauptsächlich im Boden leben und immer nur kurz zum Fressen oder zur Paarung raus kommen. Hab auch schon irgendwo einen Bericht gelesen, laut dem sie nach Möglichkeit nur den Kopf zum Fressen aus der Erdhöhle strecken. Meine kleben grad auch mehr an der Scheibe, weil mein Substrat versumpft ist- hab zu viel gesprüht, weil die Glasscheiben immer knochentrocken waren. Und bei der geringen Temperatur lief natürlich alles gleich wieder die Scheibe runter und in die Erde. Zuerst wollte ich die Erde einfach ausdrücken und dann wieder rein- dabei hab ich dann das Gelege entdeckt. Deshalb jetzt mit Pflanze. Wobei ich da ein Problem kommen sehe, weil ja die Calathea recht viel Licht braucht, aber die Grunzschnecken jetzt gerade kurze Tage wollen. Denke ich werde den manuellen Schalter gegen eine Zeitschaltuhr austauschen. Dann bekommt die Pflanze nur 7-8 Stunden aber dafür intensives Licht. Hoffe, daß die Pflanze den Wasserüberschuß aus der Erde in die Luft bringt und sich die Grunzschnecken dann eingraben. Zur Zeit fressen sie zwar, aber nicht so wie ich es gewohnt bin und ich denke, daß das daran liegt.
Habe gelesen, daß sich die Grunzschnecken an der 20°C- Marke orientieren. Allerdings stand nicht dabei wie groß ihre Toleranz ist. Vielleicht sind 18°C ja tatsächlich etwas zu kühl...kann ich mir aber nicht vorstellen. In ihrer Heimat liegen die Temperaturen mit Sicherheit auch nicht bei genau 20°C.
Wenn Du Haferflocken fütterst, dann keine Vollkornhaferflocken verwenden. Die führen bei Schnecken gern zu Blähungen. Ansonsten ein gutes Kraftfutter.

einen schönen Abend
Diana
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 272
Bilder: 14
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd


Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], WestePest