Alternative zu Sepiaschale?

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Alternative zu Sepiaschale?

Beitragvon timon am 07.01.2018, 11:08

Hallo Ihr,
kann ich auch leere Weinbergschneckenhäuser nehmen (anstatt Sepiaschalen)? Wir haben einen großen Garten und wirklich viele Weinbergschnecken und somit immer leere Häuser rum liegen.
timon
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.01.2018, 22:11

Re: Alternative zu Sepiaschale?

Beitragvon sami am 07.01.2018, 22:47

Hallo timon,
als erstes einmal Herzlich Willkommen hier im Forum.
Was hast du denn gegen Sepiaschalen, das ist die einfachste Quelle für Kalk für die Schnecken.
Schneckenhäuser würde ich nicht nehmen, ich glaube die sind für die Schnecken zu hart um sie zu raspeln. Ich habe auch schon mal ein leeres Schneckenhaus gegeben da sind sie aber nicht ran gegangen. Du kannst es ja trotzdem mal versuchen. Ich gebe Sepia seit ich meine Schnecken halte und habe niemals schlechte Erfahrung damit gemacht. Es gibt Schneckenhalter die Sepia ablehnen aber das muss zum Schluss jeder selber entscheiden.
Was hältst du den für eine Schneckenart?
Liebe Grüße Sami :)
Immer ein lieber Gruß von Sami
Benutzeravatar
sami
MODERATOR
 
Beiträge: 2420
Bilder: 0
Registriert: 06.08.2012, 20:29
Wohnort: Maisach

Re: Alternative zu Sepiaschale?

Beitragvon Nina 99 am 08.01.2018, 06:50

Hallo Timon,

in leeren Schneckenhäusern können noch Bakterien sein und Tiere, die sich von der toten Schnecke ernähren. So könnten sich deine Schnecken damit infizieren und krank werden.
Sepiaschalen sind in die Kritik geraten, weil sie teilweise noch Salz enthalten, was für Schnecken tödlich sein kann. Andere Halter haben nie schlechte Erfahrungen damit gemacht. Meiner Meinung nach sollte man sie zur Sicherheit nach dem Kauf nochmal in Wasser einlegen, um sicher zu gehen.
Alternativ kann man Calciumcarbonat bzw. Futterkalk anbieten. Teilweise teurer bekommt man das in der Apotheke oder im Internet. Ansonsten kann man ausgekochte Eierschalen nehmen.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 1763
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 18:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Alternative zu Sepiaschale?

Beitragvon Diana am 08.01.2018, 21:02

Prinzipiell kann man ohne weiteres andere Schneckenhäuser verwenden, da sie aus genau dem Material gebaut sind, das die Schnecken brauchen. Sie müssen auch nicht unbedingt zermahlen werden. Allerdings ist die Gefahr einer Ansteckung wie beschrieben doch recht groß, deshalb unbedingt richtig auskochen- und dann kann das ganz schön stinken, falls da noch ein Rest Tier drin ist.
Außer den genannten Produkten kann man auch Gartenkalk- und da am besten Dolomitkalk- verwenden. Darauf achten, daß er nicht mit Dünger gemischt ist. Auch Kalkstein geht, dieser muß nach oben aber mit einem Rindenstück abgedeckt werden, damit eine Schnecke sich bei einem Absturz nicht das Gehäuse bricht.
Sepia ist leicht verfügbarer Kalk aber nicht alle Schulpe werden gerne genommen. Meine Schnecken mögen sie überhaupt nicht.
Schnecken müssen den Kalk übrigens nicht raspeln- wenn sie es auch gerne tun. Mit dem relativ groben Gartenkalk haben meine keine Probleme, wie ich an ihren Hinterlassenschaften erkennen kann. Die meisten Schnecken setzen sich aber ganz einfach direkt in die Kalkschale- sie können, wenn sie Kalkbedarf haben den Kalk ganz einfach auflösen und über ihre Fußsohle aufnehmen. Auf diese Weise nehmen sie auch den Kalk aus der aufgekalkten Erde zu sich.
Die Schnecke wird sich den Kalk natürlich da holen, wo er am leichtesten verfügbar ist. Notfalls holt sie sich ihre Ration beim Kumpel. Das fängt mit einer Trübung an und endet mit leicht erodiertem Gehäuse. Besonders Cornus wenden diese Technik gerne an.

LG,Diana
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 272
Bilder: 14
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Alternative zu Sepiaschale?

Beitragvon timon am 09.01.2018, 16:21

Danke für eure Antworten ihr habt mir wirklich weiter geholfen
Ich habe von einer Freundin 2 Achatina fulica bekommen, ihre Kinder wollten dann doch lieber ein Hamster ( :mies: )
Ich habe mit den Sepiaschalen nicht wirklich ein Problem. Nur warum soll ich etwas kaufen wenn ich eine Alternative zu Hause (oder im Garten) liegen habe. Auch mit dem Augenmerk auf Verpackungsmüll. Wie ich gesehen habe sind die Schalen in Plastik eingepackt, damit habe ich ein Problem!
Klar wurden die Schneckhäuser vorher abgekocht und leer sind sie immer, die liegen nämlich unter unserem Elsternest. :wink:

Liebe Grüße Timon
timon
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.01.2018, 22:11

Re: Alternative zu Sepiaschale?

Beitragvon Billie am 09.01.2018, 17:53

In vielen Zoofachgeschäften werden Sepiaschalen auch lose angeboten. Meist liegen sie dann aber nicht in der Vogelfachabteilung (wo es die in Plastik eingeschweißten Sepiaschalen einschließlich Halterung gibt), sondern schön versteckt in irgendeiner Krimskramsecke oder in der Nähe der Kasse.
Billie
 
Beiträge: 19
Registriert: 06.01.2018, 22:18

Re: Alternative zu Sepiaschale?

Beitragvon jackyberlin am 11.01.2018, 23:00

Meine Schnecken haben seit vielen Jahren immer Sepia zu freien Verfügung. Meine Erfahrung ist, dass es ihnen damit super gut geht. Es gibt Phasen, wo sie mehr dran raspeln.. und auch Phasen, wo sie die Sepia nicht anschauen. Ich kaufe Sepia im Internet, da bekommt ich sie nach "Gewicht".., völlig ohne Plastik und auch in guter Qualität zu einem günstigen Preis! :wink:
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
MODERATOR
 
Beiträge: 2818
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012, 19:13
Wohnort: Berlin


Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], WestePest, Yahoo [Bot]