Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Dracoline am 21.05.2017, 21:24

Hallo liebe Forengemeinschaft,

auch wenn diese Fragen vermutlich ständig kommen: Ich brauche dringend eurere Hilfe.

Ich habe vor ein paar Tagen 3 Achatschnecken von einem Kolleen geschenkt bekommen. Allerdings habe ich von Schnecken überhaupt keine Ahnung.
Das Einzige was er mir sagen konnte war, dass er sie von jemand anderem bekommen hat, aber selbst kein Platz dafür hat und dass es Achatschnecken sind und er sonst auch keine Ahnung hat.

Die Terraristik ist mir nicht fremd, allerdings halte ich normalerweise Insekten. Die Bedürfnisse von Schnecken unterscheiden sich da ja sicherlich schon.
Momentan habe ich die Tiere in einem 30x60x30 Terrarium (ich denke es sollte sicher größer sein, wieviel empfehlt ihr denn?) Rückwand ist Korkverkleidet (mit Kletterstufen), eine Seitenwand mit Kalksteinen.
Das Terrarium steht schattig (bekommt Tagsüber keine Sonne ab)
Temperatur ist tagsüber ungefähr bei 24 Grad, Luftfeuchte ungefähr 70%, wenn gesprüht ist entsprechend höher.

Folgende Fragen habe ich nun:

1. Wie groß sollte das Terrarium letztenendes sein? (Im Thread "Gedanken zur artgerechten/richtigen Haltung" steht nur "der Art angemessen" was nicht hilfreich ist, wenn man keine Ahnung hat :?
2. Was muss ich bei der Einrichtung beachten?
- Ich würde gerne Pflanzen reinmachen, zum Einen für die Luftfeuchtigkeit, zum anderen für die Optik. Was bietet sich an, was geht gar nicht? Es muss ja irgendwas sein, was nicht schädlich ist,
wenn die Schnecken mal daran knabbern.
- Kann/ Darf ich bemooste Steine/Wurzeln aus dem Wald holen und reinlegen, oder ist das schlecht? Gibt es mögliche Krankheitserreger für die Schnecken, die ich mir ins Terrarium hole wenn ich das mache, oder ist das bedenkenlos
möglich?
- gibt es bezüglich der Einrichtung anderes was ich beachten muss?
- irgendwo hab ich gelesen, man soll eine Badeschale reinstellen. Wie tief darf das Wasser da sein? Kann man zum Befüllen Leitungswasser nehmen, oder sollte man besser Regenwasser verwenden?
- Als Substrat habe ich Terrarien Kokoshumus ca 7cm eingefüllt. (Höher geht bei diesem Terrarium nicht, sonst verstopft es die Lüftung)

Ich habe in den letzten Tagen festgestellt, dass meine Schnecken kaum auf dem Boden zu finden sind, sondern viel nach oben klettern, bzw auf den Stufen der Rückwand rumkriechen, sollte das Terrarium vielleicht dann höher sein?

3. Ich bin auch mit dem Futter unsicher. Habe ggelesen, dass man Kohl vermeiden soll (stimmt das?), also haben sie jetzt immer Gurke und Möhre bekommen. Habe PakChoi probiert und Feldsalat (mochten sie auch), Kartoffel wollten sie nicht
so sehr.
- Welches Futter kann ich anbieten, was sollte ich bleiben lassen? Wie sieht es mit Supermarkt-Gemüse aus? Kann ich das (natürlich gewaschen) geben, oder gibt es da Probleme, wegen möglichen Pestiziden, etc?
- Was ist mit Obst?, Was ist mit Gartenkräutern, z.B Löwenzahn? Haben die Tierchen bestimmte vorlieben, oder was muss ich unbedingt vermeiden?
- Sepiaschale besorge ich mir noch, für die Kalkzufuhr zum Gehäusebau.






4. - Kann mir jemand anhand der Bilder die genaue Art nennen?
- Lässt sich das Alter abschätzen? Ich habe ein Linieal drunter gehalten um die Größe in Etwa zeigen zu können.

5. Letzte Frage (soweit...) Die Häuser der Schnecken sehen irgendwie ungleichmäßig und riffelig aus. Ist das normal, oder hat ihnen bisher was gefehlt?
Bei Bildern aus dem Internet sehen die Häuser immer schön glatt und toll gemustert aus. Was kann ich tun, damit sie zukünftig besser aussehen, oder ist es dafür zu "spät"?

Es tut mir leid, dass ich so viele Fragen habe, die ihr hier wahrscheinlcih schon hundertemale gehört habt. Aber ich bitte euch trotzdem um hilfreiche antworten. Ich möchte nichts falsch machen und den Schnecken ein gutes Zuhause bieten.

Vielen lieben Dank im Voraus für euere Mühen

Liebe Grüße
Dracoline
Dracoline
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.05.2017, 20:33

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon jackyberlin am 21.05.2017, 23:48

Hallo Dracoline, erstmal herzlich Willkommen- schön, dass du unser Forum gefunden hast! :)
Als erstes kann ich dir mal unser "Schnecken ABC" empfehlen, schau mal.. hier werden ganz viele Fragen beantwortet:
Klick!

Per Fernbestimmung würde ich ja vorsichtig sagen, dass du 3 Achatina fulica wildfarbend hast, ne genaue Bestimmung könnte man machen, wenn du uns die Columella der Schnecken zeigst.
Schau mal, hier findest du Hinweise, was du uns zur genauen Bestimmung zeigen musst: Klick!

Sollte es diese Art sein (auch die meisten anderen mögen eher wärmere Temperaturen und ne höhere Luftfeuchte), dann versuche die Temperatur auf verbindlich 25+ Grad zu erhöhen/ Nachtabsenkung auf ca 23 Grad, Luftfeuchte mindestenst 80+ %.
Um das zu halten, muss man meistens die Lüftungsgitter mit breitem Tesa- oder Gaffaband abkleben.
Ich denke, dass sie noch kein Jahr alt sind, da sie noch einen guten Wachstumsrand haben, vielleicht so 5-7 Monate.

Zu deinen weiteren Fragen:
Terrariengröße, das allermindeste für die 3 Schnecken wäre für mich L: 60, B: 45, H, 45 , besser etwas größer (L 80+), aber bis du was neues hast, kannst du sie erstmal dort drin lassen. Ansonsten würde ich schon auf ein Terra L: 80 oder 100 tendieren, da es ja meistens nicht bei 3 Schnecken bleibt. :wink:
Den Boden (Kokushumus) musst du mit kohlensauren Kalk vermischen, da er sonst vom PH- Wert zu sauer ist und die Häuschen angreift.
Zu den Pflanzen: Ich habe mit der Bergpalme gute Erfahrungen gemacht (im Schnecken- ABC findest du noch viele Anregungen).
Die Badeschale darf nur so tief sein, dass die Schnecken nicht ertrinken (bei der Größe deiner kann sie auf jeden Fall gut 3cm mit Wasser gefüllt sein.
Du kannst ihnen auch ein Heilerdebad reinstellen (Luvos Heilerde 1/ gibt es in der Drogerie.. z.Bsp. bei R... man), die Heilerde mit Leitungswasser zu einem Schlammbad verrühren und in einem Plastikblumenuntersetzer dauerhaft ins Terra stellen.
Ich nehme normales Leitungswasser.
Zum Futter findest du auch viel im Schnecken- ABC, da muss man manchmal auch bissel probieren... meine mögen verschiedene Salate, Gurke, Zucchini, Aubergine, Champis, Süsskartoffel, Apfel, Erdbeeren, Nektarinen, Melone, Mais, Kürbis... (Kohlblätter/ Weißkohl, Grünkohl.. fütter ich nicht), aber Kohlrabiblätter mögen meine total gern.
Sepia ist wichtig, mehrere Schalen sollten immer im Terra sein.
So ca 1 Mal die Woche oder 14 tägig kannst du ihnen auch Gammarus oder Fischflocken (ich gebe JBL Novo Bel) anbieten.
Ansonsten wäre es auch schön, wenn du ihnen etwas zum klettern ins Terra gibst.. Äste / gern mit Flechten.. und Laub zum verstecken (und auch zum futtern) von Obstbäumen.. oder Buche, Linde, Haselnuss z.Bsp. .. gern braun bissel angerottet... und Korkröhren/tunnel...
Alles muss so ins Terra platziert werden, dass es sicher hält, damit die Schnecken nicht abstürzen. Die Äste sollten auch so dick sein, dass diese die Schnecken gut aushalten.
Steine würde ich nicht ins Terra tun, sollte wirklich mal eine abstürzen, dann könnte sie sich sonst böse am Haus verletzen.
Ja, die Häuser sind bissel riffelig, finde es aber nicht sooo schlimm.., wahrscheinlich waren die Haltungsparameter nicht immer optimal.., aber sie haben einen echt guten Wachstumsrand, daher würde ich mir keine Sorgen machen.

Ich hoffe, dass ich dir bissel helfen konnte, ansonsten frage gern weiter.
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
MODERATOR
 
Beiträge: 2667
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012, 20:13
Wohnort: Berlin

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Dracoline am 22.05.2017, 21:03

Hallo Jacky,

erstmal vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Du hast mir bereits sehr geholfen.
Das größere Terrarium muss leider erstmal etwas warten. Vorübergehend muss es so gehen, bis ich mir ein größeres kaufen kann.
Um die Einrichtung werde ich mich am Wochenende kümmern und mal im Wald schauen was ich so schönes finde.
Ich kann auch einfach runtergefallenes Laub einsammeln und reintun? Aber das fängt doch dann schnell an zu gammeln, oder zu schimmeln bei der hohen LF?

Außerdem werde ich am Feiertag mal noch Bilder machen, wie unter dem Link zur Bestimmung beschrieben.

Wegen dem Humus noch eine Frage, du schreibst ich soll das mit kohlensaurem Kalk vermischen.
Wo bekomme ich sowas her und in welchem Mengenverhältnis muss ich das miteinander vermischen?

Zum Futter nochmal: Kann ich einfach ausprobieren, was sie mögen oder gibt es irgendwas, was ich auf keinen Fall reintun darf?
Habe auch irgendwo gelesen als tierisches Eiweis könne man auch Hundefutter (Trockenfutter) geben.. stimmt das?

Die Schnecken sind dann deutlich jünger, als ich angenommen hatte, ich dachte die müssten schon mehrere Jahre alt sein bei der Größe.
Wie schnell wachsen sie denn, bzw wie groß werden sie noch in etwa?

Vielen, vielen Dank für deine Unertstützung. Ich weiß dass wohl manche meiner Fragen für den Profi lächerlich sind, aber ich will auch nix falsch machen.

Liebe Grüße
Dracoline
Dracoline
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.05.2017, 20:33

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Henni am 22.05.2017, 22:23

Hallo Dracoline!

Zum Kalk kann ich dir auch noch mal das ABC ans Herz legen, dort ist alles ausführlich beschrieben. Ich habe meinen Gartenkalk von Dehner genommen, er muss ungedüngt sein und darf kein Kupfer enthalten. Ich mische so 2-3 große Kaffeebecher auf einen Humusziegel.

Beim Futter kann man ganz viel ausprobieren. Lediglich Zitrusfrüchte dürfen aufgrund der Säure auf keinen Fall gefüttert werden. Aber auch hier kannst du super im ABC nachschauen, was gefüttert werden darf. Ich meine es gibt sogar eine Futterliste. Wichtig wäre auf jeden Fall noch Kalk in Form von Sepia oder abgekochten Eierschalen. Den brauchen deine Schnecken fürs Häuschenbauen. Als tierisches Eiweis geben die meisten Gammarus, Fischfutterflocken oder Schildkröten -Sticks. Hundefutter geht wohl auch, das sollte dann aber vorher eingeweicht werden.

Falls es wirklich Fulicas sind, werden sie so 12,13 cm groß, manchmal etwas größer, manchmal etwas kleiner.

VG Henni
Henni
 
Beiträge: 37
Registriert: 06.06.2014, 21:27

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Berit am 23.05.2017, 11:40

Besser einmal zu viel nachgefragt als einmal zu wenig :) Und irgendwann hat ja jeder mal angefangen :wink:
Schnecken wachsen unglaublich schnell. Ich hatte mir Ende September die ersten Schnecken geholt. Da waren sie ich glaube 1,5 cm lang (die Häuschen). Jetzt sind sie schon ca. 10 cm lang :shock: Dass sie so schnell groß werden hätte ich auch nicht gedacht. Aber wachsen ist das Einzige, was Schnecken wirklich schnell machen :wink:
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 185
Registriert: 27.09.2016, 20:57
Wohnort: Heidelberg

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Dracoline am 26.05.2017, 20:42

Hallo,

so habe mir erstmal die Heilerde, Sepiaschale und den Kalk, sowie Kokoshumus besorgt.

Wegen des Terrariums hätte ich noch folgende Frage:
Wie wichtig ist für Schnecken die Belüftung des Terrariums?
Bei Geckos/Insekten kenne ich es so dass es bevorzugt wird wenn vorne unten und hinten oben eine Lüftung ist, damit immer ein leichter Luftzug vorhanden ist.
Ist das für Schnecken wichtig oder ist denen das egal? (Weil Jacky du hast geschrieben, man könne auch Lüftungsgitter abkleben?)
Meine Überlegung zielt darauf ab: Ich habe noch ein ungenutztes Terrarium 40x40x80 (LxBxH) was sich von den Maßen natürlich erstmal super anbieten würde. Nun ist das Problem eben dass es die längste Seite in die Höhe hat, ich habe jetzt überlegt, ob ich es auch einfach auf die Seite legen könnte, ggf an den Glastüren, die ja dann oben anstatt vorne wären, etwas rumbastele, damits trotzdem sicher hält und zu geht. Dann hätte ich aber die Lüftungsgitter die oben gewesen wären genau da wo ich dann das Substrat einfüllen würde. Wenn ich da aber ein Teil von abkleben kann, bzw auch abdecken kann hätte ich erstmal ein passendes Terrarium in der richtigen Größe.. Was meint ihr dazu?

Dann werde ich mich weiterhin noch durchs ABC lesen. Vielen vielen Dank nochmal für euere Hilf.

Normalerweise läuft das bei mir auch anders. Da informiere ich mich vorher, mache erst das Terrarium fertig, einen Probelauf ob alle Parameter hinhauen und dann hole ich die Tiere erst. Mit den Schnecken war ich jetzt bisschen überfordert, will ja auch dass es den kleinen Schleimern gut geht.

Ich will morgen nochmal Fotos von den Schnecken machen, und eine Bestimmung versuchen.

Liebe Grüße
Dracoline

P.S Übrigens sind sie richtige Gurken-Junkies, Paprika und Zucchini geht so, Süßkartoffel mögen sie zu meiner Enttäuschung nicht so (ich ess die selbst sehr gerne), normale Kartoffel geht gar nicht, aber Champignongs sind noch super :-D
Dracoline
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.05.2017, 20:33

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon jackyberlin am 26.05.2017, 23:03

Schnecken brauchen nicht soviel Sauerstoff. Die "Luft", die in das Terra kommt, wenn man täglich oder alle 2 Tage zum füttern das Terra öffnet, reicht vollkommen aus. Zumal sind Terrarien ja nicht wirklich dicht. Zwischen den Scheiben ist ein kleiner Abstand, wo immer was durch kommt.
Im totalen Hochsommer ( ca ab 33++ Grad) lüfte ich schon mal mehrmals am Tag.
Ganz doll wichtig ist für die Schnecken die Luftfeuchte (80+), diese brauchen sie unbedingt.
Aus meiner Erfahrung MUSS man die Lüftungsschlitze abkleben, um ne Luftfeuchtigkeit von 80++ verbindlich zu halten. Ich habe es anders noch nicht hinbekommen.
Es wäre ein Versuch wert das Terra umzudrehen, wegen der Luft und Erde wäre es sicher kein Problem.
ABER: Allerdings musst du bedenken, dass die Scheiben dann oben sind. Ich persönlich würde das für´s "Handling" sehr anstrengend finden. Du musst ja dann alles von oben machen. Für mich ist es ein Grund, warum ich Terras und keine umgebauten Aquas habe, da man schön leicht von vorn alles machen kann.
Dazu kommt, dass wenn die Schienen etwas ausgenuddelt sind, es unter Umständen passieren kann, dass beim Öffnen die Scheibe ins Terra fällt. Das würde ich auf jeden Fall erstmal ohne Schnecken ausprobieren.
Ich persönlich würde eher bei Ebay- Kleinanzeigen schauen, da findet man mit bissel Geduld ganz günstig ein Terra.
Mit dem Futter, da mach dir mal keine Sorgen.. probiere einfach bissel aus.
Im Schnecken- ABC findest du auch ne Futterliste. Deine Schnecken zeigen dir, was sie mögen. Meine Erfahrung ist, dass es gut ist, nicht täglich das Futter auszutauschen. Schnecken mögen das Futter auch, wenn es etwas "angelatscht" ist, wobei du natürlich alles was schimmelt sofort raus nehmen musst.
Wenn man kleine Helferchen (Asseln) im Terra hat, dann gibt es auch kaum Schimmel auf dem Futter. Früchte, wie Melone, Erdbeeren, Nektarinen... schimmeln trotz Asseln recht schnell, diese gebe ich nur soviel rein, wie sie an einem Tag aufgefuttert werden. Mit der Zeit bekommst du da ein Gefühl dafür.
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
MODERATOR
 
Beiträge: 2667
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012, 20:13
Wohnort: Berlin

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Dracoline am 27.05.2017, 19:16

Hallo,

also habe das erstmal mit dem Querlegen des Terrariums ausprobiert. Habe aber nicht die Original-Schiebetüren reingemacht, das war mir zu unsicher, sondern mit einer anderen Scheibe oben abgedeckt.
Ich werde es erstmal so lassen und ausprobieren, wie es läuft. Jetzt haben sie auf jedenfall viel mehr Platz und ich konnte das Substrat auch höher einfüllen. Um Pflanzen und Versteckmöglichkeiten kümmere ich mich noch.
Leider sieht man es auf dem Bild nicht ganz so gut, hatte gerade gesprüht und die Scheibe ist voll Wasser :roll:
Die Lüftungsgitter (rechts) habe ich bis auf das unterste erstmal offen gelassen, muss ich aber bestimmt auhc noch abkleben wegen der Luftfeuchtigkeit.



Ich habe auch nochmal ein Bild der Columella gemacht.

Also die ist weiß bis evtl leicht hellgrau.
Der Apex ist auch weiß und eher spitzzulaufend.

Können wir jetzt die A. fulica bestätigen oder kommt doch eine andere Art infrage?

Ich würde noch gerne wissen, ab wann die Schnecken geschlechtsreif sind, bzw ob sie schon adult sind?
Außerdem wollte ich noch fragen ob man bezüglich der Häuschen noch irgendwas machen muss/kann um sie zu pflegen oder so?

Vielen lieben Dank für euere Hilfe
Liebe Grüße
Dracoline
Dracoline
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.05.2017, 20:33

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon jackyberlin am 28.05.2017, 00:10

Ich würde mit meiner Bestimmung bei "Achatina fulica" bleiben.
Diese Art ist mit 6-7 Monaten adult. Manche auch früher, einige später.
Wenn sie geschlechtreif werden, siehst du auf der der rechten Seite am Weichkörper hinter den Fühlern der Schnecke eine kleine Ausbuchtung.. anfangs einen "Punkt" (bei wildfarbendenen Körper ist dieser heller, bei Albinokörper sieht dieser eher dunkler (beige) aus.
Schau mal hier (musst runterscrollen): Klick!!
Ich bin mir ziemlich sicher, dass du die Lüftungsschlitze noch abkleben musst..,die Luftfeuchte von 80% + ist schon sehr wichtig, dass die Schnecken sich gesund entwickeln.
Ansonsten sieht dein Terra doch schon sehr schneckengemütlich aus, wenn du jetzt noch ein paar Versteckmöglichkeiten schaffst (Korktunnel, Laub...), dann fühlen sich die Süßen wohl bei dir. :wink:
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
MODERATOR
 
Beiträge: 2667
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012, 20:13
Wohnort: Berlin

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Dracoline am 29.05.2017, 20:20

Hallöchen,

ja also Lüftungsschlitze werde ich noch weitere zukleben. Luftfeuchtigkeit bleibt nicht lang genug drin. Und Pflanzen kommen noch rein.
Habe mich erstmal für Efeu, Efeutute und Grünlilie entschieden. Davon habe ich genug und es sieht gut aus. Stehen alle 3 in der Pflanzenliste drin, also sollte es keine Probleme machen.
Wenn es fertig ist, lade ich nochmal ein Bild hoch und frage nach eurer Meinung.

Also 2 der 3 haben diese Ausbuchtung am Körper hinter der Fühlern, Eier hatten sie bisher aber noch keine gelegt und eine Paarung konnte ich auch nicht beobachten.

Habe noch ein paar fragen:
Ich muss ja dann wöchentlich mal das Substrat durchgucken ob irgendwo Eier liegen. Wie oft muss ich das Substrat denn komplett wechseln? Oder wie oft macht ihr das?

Wenn Eier gelegt werden, muss ich die ja einfrieren, wenn ich keinen Nachwuchs möchte (Ist kein Problem für mich, hab ich bei meinen Phyllium philippinicums auch machen müssen.)
Nun hab ich aber schon darüber nachgedacht, vielleicht doch ein paar nachzuziehen. Was ich dann tun muss, werde ich mir auch im ABC mal in Ruhe anschauen.
Meine Frage wäre:
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass jetzt anders gefärbte Schnecken rauskommen (Teil-Albinos, etc?, oder dass das Häuschen in die andere Richtung (links) gedreht ist?)
Hat jemand so ein "Falschrumes" Schneckentier? Das wäre irgendwie toll... :-D

Sollte ich es vielleicht lieber komplett bleiben lassen, weil die Möglichkeit besteht dass es Geschwister sind? Da ich ja keine Infos vom Vorbesitzer habe, weiß ich ja nicht mal das.
Wie schlimm ist es bei Schnecken wenn es Geschwistertiere sind? Theoretisch können sie ja auch nur "Halbgeschwister" sein?)

Liebe Grüße und vielen Dank
Dracoline

P.S Ist wirklich toll, dass ihr euch hier so eine Mühe gebt. Besonders dir Jacky vielen Dank für die guten Ratschläge. Habe auch schon in anderen Foren (zu anderen Themen) schlechte Erfahrungen gemacht, was die Freundlichkeit oder die Auskunftsbereitschaft angeht. Umso mehr freut es mich, dass einem hier geholfen wird, auch wenn man blöde Fragen stellt. Danke dafür! :danke:
Dracoline
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.05.2017, 20:33

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Dracoline am 14.06.2017, 15:38

Hallo an alle,

hier mal ein kleines Update (und noch ein paar Fragen :wink: )

also den Schneckis geht es denke ich gut. Sie sind auch ein ganzes Stück gewachsen. Temperatur liegt jetzt durchgängig bei 26 Grad, Luftfeuchtigkeit 80 %.
Ich muss mir aber noch ein neues Hygrometer besorgen.
Hatte bisher immer welche von ExoTerra und habe beide die ich hatte, länger nicht benutzt und jetzt habe ihc neue Batterien rein und die Dinger sagen keinen Mucks mehr.
Habt ihr Empfehlungen? Sind nun digitale besser oder analoge?


So sieht das Terrarium jetzt aus.
Die Schnecken sind sehr aktiv. Bisschen zu aktiv... schlafen die auch mal? Wann immer ich reingucke, egal ob tags oder nachts, sind die am rumschleimen, futtern oder Eier legen.

Demnach ist die Frage nach dem Eierlegen auch beantwortet. In der Zwischenzeit haben alle 3 viele Eier gelegt. :roll:
Habe mich entschieden von jeder Schnecke 2 Eier zu behalten und die Jungtiere aufzuziehen. Ich denke dadurch kann ich die Entwicklung der Schnecken besser verstehen und mich in die Tiere reindenken.
Die Restlichen Eier sind in der Gefriertruhe gelandet.
Allerdings hat mich sehr gewundert: Die ersten beiden Schnecken haben jeweils ca 300 Eier gelegt, (ziemlich harte Schale, hatte ich so nicht erwartet) und rein weiß.
Die Eier der dritten Schnecke sind allerdings knallgelb --> Siehe Bild. Woran liegt das? Ist da irgendwas nicht in Ordnung?


Frage hätte ich noch bei der Schnecke:

Das Haus sieht so komisch aus. Ich meine das war am Anfang noch nicht so. Allerdings sieht man das auch nur so dolle wenn das Haus trocken ist. Wenn es nass ist, sieht man das so gut wie gar nicht.
Warum ist das so weiß, sieht irgendwie verwittert aus? Ist das "normal?"


Die hier hat sich sehr gut gemacht. Hat gut 1,5 cm Haus weiter gebaut und es kommt wieder eine sehr schöne Musterung dabei zutage. Ich denke das ist ein Zeichen dass es ihr gut geht? Das neue Stück ist auch schön glatt und nicht so riffelig. Allerdings beginnt die Spitze auch irgendwie so weiß zu werden?

Wäre lieb wenn mir der ein oder andere noch Tips geben kann.
Danke

Liebe Grüße
Dracoline
Dracoline
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.05.2017, 20:33

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Nina 99 am 14.06.2017, 16:27

Da hast du es den Schnecken aber schön gemacht :)
Die Verwitterung des Gehäuses kommt von zu saurem Boden. Ist deine Erde aufgekalkt?
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 1698
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 19:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Dracoline am 14.06.2017, 21:02

Hallo Nina,

vielen Dank!
Ja ich habe Kokoshumus mit Kohlensaurem Kalk aus dem Gartenmarkt aufgekalkt. habe 1/4 des Sackes mit 2,5 Riegeln Kokoshumus und ca 1 kg Pinienrindenstückchenvermischt. Jetz überleg ich noch wieviel Kilo der Sack hatte. Ich denke 10.
Jetzt hab ich aber eben nochmal 3 große Tassen Kalk druntergemischt, zumindest an die Stellen wo ich jetzt rankam im Terra. ich will keinesfalls dass das noch schlimmer wird.

Weißt du vielleich noch,´ warum die Eier gelb sind?

Dracoline
Dracoline
 
Beiträge: 33
Registriert: 21.05.2017, 20:33

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Knusperzunge am 14.06.2017, 21:24

Zum Thema gelbe Eier schau mal hier: viewtopic.php?f=2&t=22131&p=271255&hilit=eierfarbe#p271255

Schlimm ist es jedenfalls nicht :)

Ich halte keine Fulicas, sondern Immaculatas, aber bei denen habe ich auch das Gefühl, dass die gelben Eier tendenziell die frisch gelegten sind.
Bei mir leben A. immaculata var. panthera, Ar. marginata ovum und Pleurodonte isabella.
Benutzeravatar
Knusperzunge
 
Beiträge: 663
Bilder: 39
Registriert: 25.04.2016, 22:21
Wohnort: Tübingen

Re: Achatschnecken geschenkt bekommen - und keine Ahnung...

Beitragvon Nina 99 am 15.06.2017, 09:38

Gerne :)

Ich vermute, dass mit den gelben Eiern entweder überschüssige Farbstoffe abgegeben werden oder sich die Eier in der Erde so färben. Meine Albopicta hat Probeeier gelegt, diese sind nach ein paar Wochen in der Erde gelb gewesen, inzwischen sind sie braun.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 1698
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 19:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Nächste

Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: djalu, Google [Bot], Kaethe, Yahoo [Bot]