Wie oft Gelege und von wem?

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Wie oft Gelege und von wem?

Beitragvon fihu am 02.10.2017, 15:31

Hallo,

ich bin neu und habe im Anfängerforum einen Thread mit meiner Schneckenvorstellung geschrieben - es handelt sich um 4 Archachatina marginata ovum.

Mein Schneckenaquarium besteht so wie aktuell seit August, also noch keine 2 Monate. Dass die Bedingungen darin gut sind, deute ich daher, dass ich nun schon 5 komplette Gelege gefunden habe.

Ich habe aber nur eine Schnecke, die geschlechtsreif sein kann... sie ist über 2 Jahre, die drei anderen sind 9 bzw. 2x 4 Monate alt. Die alte Schnecke hatte aber bis zum Juli eine Partnerin, kann es sein, dass sie befruchtet wurde und nun, wo die Bedingungen stimmen, schon mehrmals Eier von ihrer damaligen Partnerin abgelegt hat?
Anders kann ich mir das mit den erforderlichen Zeiträumen (Geschlechtsreife der anderen Schnecken, "Eierwachstumsdauer" zwischen Befruchtung und Ablage) auch nicht erklären.

Nun allerdings... hat die schwerste der neuen Schnecken (9 Monate alt) mit 97% Wahrscheinlichkeit auch Eier gelegt... es hat sie keiner dabeu gesehen, aber sie wiegt plötzlich 20 Gramm weniger und saß über Nacht auch über dem neuen Gelege.

Daher noch ein Gedanke - die Frau, die mir die Schnecken verkauft hat, hat mir ein falsches Alter genannt. Aber warum sollte sie das tun?!
fihu
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.2017, 14:37

Re: Wie oft Gelege und von wem?

Beitragvon fihu am 02.10.2017, 15:33

fihu hat geschrieben:Aber warum sollte sie das tun?!

(das ist eine rhetorische Frage :D ich wüsste dann trotzdem gerne wer denn nun bei mir Eier legen kann und wer es auch tut?)
fihu
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.2017, 14:37

Re: Wie oft Gelege und von wem?

Beitragvon Wassn am 02.10.2017, 19:14

Ich kann deine Frage sehr gut verstehen. Ich stand einmal genau vor der selben Frage.
Man kann die Geschlechtsreife einer Schnecke an ihrer Beule am Kopf erkennen.
Ich selbst halte auch Ovums und deren Geschlechtsreife war echt unterschiedlich.
Ich versuche es mal zu "rekonstruieren": ich habe 3 Ovums wildfarben. Es waren meine ersten Ouvms, damals war ich noch nicht im Schneckenforum aktiv. Ich habe die drei aus einer E....Kleinanzeige. Die drei waren scheinen aus einer Generation Inzuchttiere zu stammen und sind auch meine von Größe und Gewicht her, kleinsten Ovums. Sie Wohnen seit Anfang Oktober 2015 bei mir. Damals waren sie 5-6 cm groß. Im Februar 2016 hatte ich dann das erste Gelege.
Beispiel: Elvis wog beim Einzug 53 Gramm, am Eiablagetag dagegen 155 Gramm. Ich hatte damals, genau wie du jetzt, versucht herauszufinden, wie alt meine drei wirklich sind, kam aber zu keinem Ergebnis. Ich denke sie waren noch kein Jahr alt.
Im September 2016 ist dann eine kleine Marzipankugel, eine helle Ovum mit dunklen Fühlern bei mir eingezogen. Amadeus hatte jetzt, im September 2017, sein erstes Gelege. Er stammt hier aus dem Forum.
Irgendwo dazwischen ist noch eine albino Ovum aus einer Anzeige eingezogen, deren Eltern Wildfänge waren. Diese Schnecke hat noch keinen erkennbaren Knubbel am Kopf.
Und zu guter Letzt ist noch eine dunkle Wildfarbene eingezogen, im Mai diesen Jahres, ich denke, noch nicht geschlechtsreif. Müsste ich mal gezielt schauen, wenn sie nachts unterwegs ist. Das
Ich denke, dass die Geschlechtsreife und auch die Größe der Tiere von der Genetik abhängt.
Aktuelles Gewicht und Größe könnte ich nicht sagen, da es schon eine Weile her ist, seit ich sie alle vermessen und gewogen habe. Da sie es nicht mögen, mache ich dies sehr selten. Es würde ja auch nur meiner Information dienen.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1413
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28


Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]