Nachwuchs - 1000 mal ist nichts passiert...

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Nachwuchs - 1000 mal ist nichts passiert...

Beitragvon Philea am 27.12.2017, 22:39

Tja,aber über Weihnachten dann doch...
Ich komme grade aus dem Feiertagsurlaub zurück, hatte 2 Wochen zuvor meine Fulicas und Ovums "umgezogen"... Die Ovums haben dabei zu ihrer alten Erde etwas neue und Reste der Fulicas bekommen...alle fühlten sich sichtlich pudelwohl...
Doch ich hatte ein Gelege übersehen!
Und eben füttere ich die Ovums...und da glotzen mich ca. 50 Miniminifühlerpaare an...ein Stall von Fulicas... :shock:
Benutzeravatar
Philea
 
Beiträge: 57
Bilder: 37
Registriert: 19.08.2017, 22:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Nachwuchs - 1000 mal ist nichts passiert...

Beitragvon Wassn am 28.12.2017, 01:37

Hmm....In so einem Fall, würde ich persönlich auch die kleinen Schnecken frosten. Im Moment kann man keine Schnecken so ohne Weiteres verschicken. Und Abnehmer für so viele Fulicas zu finden, kann zusätzlich eine Herausforderung sein. Keine tolle Situation. Hast du Platz zu Hause und kannst die Truppe so lange artgerecht beherbergen, bis du neue Besitzer findest und die Außentemperatur es zulässt, Schnecken zu verschicken, dann zieh die Knubbels auf.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1243
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 22:28

Re: Nachwuchs - 1000 mal ist nichts passiert...

Beitragvon Nina 99 am 28.12.2017, 10:59

Verfüttern wäre noch eine gute Alternative. An Bartagamen zum Beispiel. Klingt brutal, aber die alternative wäre, dass du für 50 Schnecken mindestens 5 Hunderterbecken aufstellst. Diese müsstest du dann auch wieder umgraben...
Mit Vermitteln ist da nicht viel. Wenn deine Schnecken ein Zuhause finden, dann sind es andere süße Babys, die keines finden.
Aus diesem Grund lasse ich die Fulica Haltung auslaufen.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 1932
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 19:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Nachwuchs - 1000 mal ist nichts passiert...

Beitragvon Philea am 28.12.2017, 23:36

Ich muss ehrlich sagen, dass ich da auch drüber nachdenke. So hab ich die Fulicas habe, die Eierflut ist echt krass. Aber nun hab ich die drei großen nun mal... Ich muss noch aufmerksamer werden! Und in Zukunft halte ich dann wohl nur noch Ovums.
Denn so richtig Platz für weitere Becken hab ich nicht... Außer 2 Faunarien ist da nicht mehr drin...
Ich kann mir ja auch schlecht einen Igel anschaffen :-D
Benutzeravatar
Philea
 
Beiträge: 57
Bilder: 37
Registriert: 19.08.2017, 22:38
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Nachwuchs - 1000 mal ist nichts passiert...

Beitragvon Wassn am 29.12.2017, 08:50

Es war bei mir auch ein Grund, warum ich die Fulicas abgegeben habe.
Ich komme mit Ovums einfach besser zurecht. Es wohnen noch 2 Cornu- Arten bei mir, aber die sind im Kindergarten. Die Kids haben große Freude an deren Pflege und an der Eiersuche, da passt das alles super.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1243
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 22:28


Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]