Fulica White Jade - Fragen

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Fulica White Jade - Fragen

Beitragvon Trudi am 30.12.2017, 15:45

Hallo!

Ich hoffe, ihr könnt einem Neuling ein paar Fragen beantworten... trotz vielem Lesen und Informieren bin ich noch unsicher bei einigen Themen.

1. Wie aktiv sind eure Fulicas? Wann sind sie aktiv?
Meine 4 White Jades schlafen den ganzen Tag eingegraben im Boden. Sie kommen erst am Abend (gestern ca 19 Uhr) heraus um zu fressen. Auch dann wirken sie etwas träge :? . Am Morgen sind sie wieder vergraben. Am Glas sind aber Schleimspuren, also gehe ich davon aus, dass sie nachts schon herumschnecken. Ist es normal, dass sie so lange vergraben sind? Sie wohnen erst seit wenigen Tagen in dem Becken. Vielleicht ist es noch eine Eingewöhnungsphase?

2. Passt die Temperatur?
Ich habe ein digitales Messgerät an einer Außenscheibe im oberen Bereich (an dieser Scheibe ist keine Heizmatte), es zeigt tagsüber 24° und nachts nach Abschalten der Matten 22°. Heute hab ich probehalber ein zweites Messgerat auf den Boden des Terras gestellt - es zeigt 23,4° an. Ist das den Fulicas zu kalt? Luftfeuchtigkeit habe ich ca 90% laut Messgerät.

3. Wie macht ihr das wenn ihr nach Gelegen sucht?
Ganzes Terrarium leer räumen und mit einem Löffel vorsichtig umgraben? So hätte ich es jetzt gemacht... weiß aber nicht, ob das so ok ist.

4. Ich habe heute Gammarus einkauft. Wie oft bietet ihr die an? und wie? Einfach über das andere Futter streuen??

5. Streut ihr zusätzlich zu den Sepiaschalen Kalk über das Futter?

6. Heilerde ins Wasserbad? Immer oder nur ab und zu? Bisher haben sie das Wasserbad im Terra noch kein einziges mal angerührt.


:danke: :danke: :danke: wenn ihr euch Zeit nehmt und mir Tipps gebt!!!

Lg Trudi
Liebe Grüße, Trudi :)
(Fulica White Jade)
Trudi
 
Beiträge: 20
Bilder: 0
Registriert: 28.12.2017, 17:06

Re: Fulica White Jade - Fragen

Beitragvon Italiener am 30.12.2017, 16:30

Trudi hat geschrieben:Hallo!

Ich hoffe, ihr könnt einem Neuling ein paar Fragen beantworten... trotz vielem Lesen und Informieren bin ich noch unsicher bei einigen Themen.

1. Wie aktiv sind eure Fulicas? Wann sind sie aktiv?
Meine 4 White Jades schlafen den ganzen Tag eingegraben im Boden. Sie kommen erst am Abend (gestern ca 19 Uhr) heraus um zu fressen. Auch dann wirken sie etwas träge :? . Am Morgen sind sie wieder vergraben. Am Glas sind aber Schleimspuren, also gehe ich davon aus, dass sie nachts schon herumschnecken. Ist es normal, dass sie so lange vergraben sind? Sie wohnen erst seit wenigen Tagen in dem Becken. Vielleicht ist es noch eine Eingewöhnungsphase?


Die Schnecken müssen erst einmal ankommen, lass ihnen noch bisschen Zeit. Meine kommen viel später an ihren Futterplatz. Hast Du denn den Boden mit Laub etwas schneckenfreundlich gestaltet ? Manche Schnecken schnecken nicht so gern auf dem neu eingebrachten Boden. Das sie sich überhaupt schon zeigen, ist doch schon ein toller Erfolg.

Trudi hat geschrieben:2. Passt die Temperatur?
Ich habe ein digitales Messgerät an einer Außenscheibe im oberen Bereich (an dieser Scheibe ist keine Heizmatte), es zeigt tagsüber 24° und nachts nach Abschalten der Matten 22°. Heute hab ich probehalber ein zweites Messgerat auf den Boden des Terras gestellt - es zeigt 23,4° an. Ist das den Fulicas zu kalt? Luftfeuchtigkeit habe ich ca 90% laut Messgerät.


Ich halte meine A. fulica (geb. Anfang und Mitte 2017) zwischen 24-25 °C tagsüber. Diese Temperatur mögen sie, auch wenn sie um 1 °C schwankt. Nachts habe ich 21-22 °C. Deine angebotene Temperatur finde ich in Ordnung. Die Luftfeuchte ist bisschen höher als meine, ich habe 80 - 85 %, aber die Feuchtigkeit schwankt bei mir auch, feuchte ja durch Sprühen und nicht durch Automaten. Du musst nur drauf achten, dass der Boden nicht versumpft. ALso immer den Finger tief in den Boden stecken, denn dort sammelt sich gern das Wasser.

Trudi hat geschrieben:3. Wie macht ihr das wenn ihr nach Gelegen sucht?
Ganzes Terrarium leer räumen und mit einem Löffel vorsichtig umgraben? So hätte ich es jetzt gemacht... weiß aber nicht, ob das so ok ist.


Ich guck, wo sich Schnecki in die Erde bohrt. Mit der Zeit lernt man die Lieblingsplätze kennen *g*. Ausserdem sieht man manchmal die Eier - und weiss, bald isses wieder soweit. Ansonsten habe ich alle Pflanzen in ihren Töpfen. ALso erst mache ich Bilder, dann nehme ich die Pflanzen aus den Töpfen, dann die Töpfe aus der Erde und dann wird mit behandschuhten Händen alles vorsichtig umgegraben. Vorsichtig deshalb, weil ich auch noch Dentrobena und Asseln im Boden habe. Anschließend setze ich alles anhand der Bilder wieder genauso ein, um vor allem die Pflanzen wieder genauso ins Licht setzen zu können. Die Blätter sammele ich vorher ein und lege sie anschliessend wieder aus. So riechen die Schnecken - das ist immer noch das Zuhause. Meine A. reticulata sind jetzt auch geschlechtsreif - leider werde ich mich von der großen Wurzel trennen müssen, denn zwei Mal die Woche alles im Terrarium rein und raus, die Wurzel ist ja leider riesig und auch sehr schwer - geht nicht mehr. Das macht mich schon sehr traurig, mal sehen, ob ich da noch eine andere Lösung finde. Also plane gut, was Du alles in Dein Terrarium einbaust - du musst es irgendwann MINDESTENS einmal die Woche räumen.

Trudi hat geschrieben:4. Ich habe heute Gammarus einkauft. Wie oft bietet ihr die an? und wie? Einfach über das andere Futter streuen??


Einmal im Monat, max. 12 Gammarus für insgesamt 4 Schneckis - mehr gibt es nicht. Werden im Terra verstreut.

Trudi hat geschrieben:5. Streut ihr zusätzlich zu den Sepiaschalen Kalk über das Futter?


Nein, grundsätzlich biete ich Kalk separat an. Also gewässerte Sepia und gemahlene Eierschalen zur freien Aufnahme, nie über Futter.

Trudi hat geschrieben:6. Heilerde ins Wasserbad? Immer oder nur ab und zu? Bisher haben sie das Wasserbad im Terra noch kein einziges mal angerührt.


Heilerde habe ich grundsätzlich im Wasser. Sie lieben ihre Schlammbäder. Ich gebe auch in den Bodengrund Heilerde - in unregelmäßigen Abständen. Aber im Wasser gelöst ist hier ein tägliches Highlight.

Trudi hat geschrieben: :danke: :danke: :danke: wenn ihr euch Zeit nehmt und mir Tipps gebt!!!

Lg Trudi


Bitte. Und denk bitte an viel Bodenpersonal. Sie helfen, das Terra schimmelfrei zu halten und fressen die Futterreste. Die Hinterlassenschaften der Schnecken nehme ich jetzt selbst raus. Meine lieben zB. Süßkartoffeln und die grossen orangenen Kotreste stören mich dann schon etwas.
Lieben Gruß
Moni

"Schneck, schneck schnell zurück in die Heck'"
Benutzeravatar
Italiener
 
Beiträge: 378
Bilder: 5
Registriert: 09.04.2015, 23:24

Re: Fulica White Jade - Fragen

Beitragvon Trudi am 30.12.2017, 20:06

Vielen lieben Dank für deine Tipps!

Sind die Fulicas, wenn sie sich gut eingewöhnt haben, auch manchmal tagsüber unterwegs? Oder immer nur abends und nachts?


""Und denk bitte an viel Bodenpersonal. Sie helfen, das Terra schimmelfrei zu halten und fressen die Futterreste.""

Wo bekomm ich denn das Bodenpersonal am besten her?? :? Also Regenwürmer gibts in meinem Garten sicher genug (allerdings jetzt im Winter auch etwas schwierig). Aber wo bekommt man weiße Asseln?? Da hab ich echt keine Ahnung...
Liebe Grüße, Trudi :)
(Fulica White Jade)
Trudi
 
Beiträge: 20
Bilder: 0
Registriert: 28.12.2017, 17:06

Re: Fulica White Jade - Fragen

Beitragvon Wassn am 30.12.2017, 20:47

Die bekommt man in den meisten Zoofachläden die auch Terrarienzubehör, bzw Futtertiere verkaufen. Am besten einfach mal rumtelefonieren. Man kann sie auch übers Internet bestellen. Ist halt im Moment recht kalt dafür.
Manchmal gibt auch hier im Forum jemand welche ab.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1412
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Fulica White Jade - Fragen

Beitragvon Italiener am 30.12.2017, 21:15

Ich würde jetzt keine Regenwürmer aus dem Garten nehmen. In Anglergeschäften wirst Du fündig. Aber solltest wirklich nur "Dendrobena" also den Rotwurm nehmen, er kommt viel besser mit der Temperatur zurecht wie einheimische Würmer. Die sind in der Regel auch Lungenwurmfrei. Und weisse Asseln bekommt man in Zoofachgeschäften entweder direkt oder bestellt.
Lieben Gruß
Moni

"Schneck, schneck schnell zurück in die Heck'"
Benutzeravatar
Italiener
 
Beiträge: 378
Bilder: 5
Registriert: 09.04.2015, 23:24

Re: Fulica White Jade - Fragen

Beitragvon Sandy am 30.12.2017, 21:41

Hallo Trudi,

dass Deine Schnecken erst abends unterwegs sind, ist völlig normal, Achatschnecken sind nachtaktiv. Meist hängen sie tagsüber dann in irgendeiner Ecke, an einer Scheibe, oder sind vergraben und kommen erst mehr oder weniger spät abends wieder zum Vorschein.

Das Bodenpersonal schleppst Du Dir auch von selbst ein, wenn Du mal ein paar Äste, Laub oder Moos in Dein Becken packst.

Zur Eiersuche: Ich nehme die Sachen maximal kurz hoch, bei den Pflanzen fühle ich von außen um die Wurzeln herum (sie werden bei mir ohne Töpfe eingepflanzt). Auch die Schnecken nehme ich nicht raus, sondern setze sie lediglich von rechts nach links.
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2621
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008, 13:24
Wohnort: Warburg

Re: Fulica White Jade - Fragen

Beitragvon Diana am 31.12.2017, 05:49

Hallo Trudi,

Ich geh grad einfach mal streng nach Nummer
Zu 1) Meine Fulica sind in den frühen Morgenstunde (3.00 bis 6.00 Uhr) besonders aktiv. Da wird gewühlt, gebadet, geschmust. Gefressen wird vorwiegend spät abends und nachts. Am Nachmittag geht es dann die Scheiben hoch, um in Ruhe wieder Platz für neues Futter zu schaffen. Auch sonst den Tag über schneckt immer mal eine durchs Terrarium,frißt ein bisschen oder putzt sich oder macht was Schnecken halt sonst noch so tun. Andererseits findet sich nachts und abends die eine oder andere die eingegraben oder in den Pflanzen einfach durchpennt. Es sind nicht alle immer aktiv.

zu 2) Also 24 °C wäre meinen eindeutig zu warm. Ich hab es schon mehrfach ausprobiert- weil hier immer von 23°C und höher berichtet wird. Bei meinen scheint die Wohlfühltemperatur zwischen 21 und 22°C zu liegen. Drüber und drunter verkriechen sie sich. Könnte natürlich auch ein Meßfehler sein- die Geräte sind nicht immer verläßlich. Also im Zweifel lieber auf das Tier hören. Gib ihnen noch a bissle Zeit zum Eingewöhnen und dann schau wie sie sich bewegen.
90 % ist bei Fulica zu hoch. Da hast Du bei "nur" 24 °C auch ruck zuck einen verschlammten Boden. Zwischen 75% und 80% passt schon. Wobei ich da annehme, daß Dein Meßgerät falsch anzeigt. 90% erreicht man grade mal bei 26- 27°C. Auch hier immer dran denken, daß die meisten Geräte nur grob einen Richtwert zeigen (zu wenig- passt- zu viel- viel zu viel) Verlass dich nicht auf Zahl allein. Wenn die Scheibe einen Feuchtigkeitsfilm zeigt und die Erde feucht ist aber nicht schwimmt, ist auch die Luftfeuchtigkeit in etwa richtig. (Nur bei Fulica- andere Schnecken können da richtig empflinglich sein)

zu3) Wie von Italiener beschrieben. Wo steckt sie den Kopf in die Erde. Zum Eiern vergraben sich meine nie ganz. Der Großteil des Gehäuses schaut noch aus der Erde. Ich räume zum Suchen nie aus. Meine Pflanzen sind nicht in Töpfen. Bevorzugt wird zwischen die Wurzeln gelegt. Zum Suchen fasse ich mit den Fingern von oben her in die Erde und führe die Finger dann zusammen. Das lockert zum einen den Boden und durchlüftet ihn auch, das mögen die Pflanzen und Bodenorganismen gleichermaßen. Garantiert, daß sich keine anäroben Bakterien ansiedeln, wenn der Boden mal zu naß ist. Mit der Zeit kennt man zudem die Lieblingsplätze.

zu 4) Einmal pro Woche. Nicht abgezählt. Wenn übrigbleibt kommt der Rest wieder raus, oder die Kleinbewohner holen es sich. Finde es aber eine gute Idee erst mal abzuzählen, bis man weiß, wieviel die eigenen fressen.

zu 5) meine haben immer eine Schale mit Dolmitkalk (Gartenbedarf) im Terra. Die setzen sich dann einfach eine Weile direkt drauf oder fressen ihn auch aktiv. Sepia nehmen meine nicht oder nur zur Not an. Selbstverständlich ist auch der Boden aufgekalkt. Da meine Pflanzen aber direkt im Substrat stehen nur bis zu einem ph- Wert von 6,5 - 7. Drüber wachsen die Pflanzen nicht mehr richtig. Übers Futter streue ich grundsätzlich keinen Kalk, damit die Schnecke nicht zur Kalkaufnahme gezwungen ist.

zu 6) Wasserbad bekommen sie mittlerweile nur noch im Sommer. Im Winter kondensiert das verdunstete Wasser aus dem Bad so schnell an den kühlen Scheiben, daß die Erde nachher schwimmt. Im Sommer wird es dagegen gerne genommen und enthält dann auch Heilerde. Den Winter über kommt eine flache, kleine Schale mit Heilerde ins Terra. Immer an die gleiche Stelle, daß die Schnecken nicht lange suchen müssen.

Falls Du Probleme hast Regenwürmer zu bekommen, ich kann abgeben :-D , vermehren sich bei mir grad wie Huia.

Komm gut ins neue Jahr
einen lieben Gruß
Diana
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 532
Bilder: 24
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd


Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]