Seite 13 von 17

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 01.02.2017 pm 20:57
von Rasplutin
Nine hat geschrieben:diese kleinen, langen, wuseligen Tierchen, ca. 1mm lang
So kann dir keiner helfen. Gibt es von den Tierchen hier im Thread ein Bild?

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 03.02.2017 pm 21:58
von Nine
Naja, am ehesten sehen sie wie Springschwänze aus, aber ich weiß nicht, ob die wirklich so klein sind, die meisten sind kleiner als 1mm. Hüpfen tun sie auch nicht. Den Schnecken geht es gut. Ich hab die Tierchen auch in erster Linie auf einem Sepiastück sitzen sehen, wobei man sie in Erde natürlich kaum sehen kann.

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 03.02.2017 pm 22:08
von Rasplutin
Es gibt zum Glück nur sehr wenige kleine Krabbeltierchen, die Schnecken gefährlich werden können.
Springschwänze sind harmlos; Sorgen machen müsste man sich nur bei Schneckenmilben:
viewtopic.php?f=25&t=17174&start=90#p267158

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 04.02.2017 pm 15:20
von Nine
Nein, weiße Milben hab ich zum Glück nicht gesehen, nur diese langen Tierchen und ein einziges, winziges, dunkles, rundes Tier. Das könnte von der Form her eine Milbe gewesen. Dann denke ich mal, es ist o.k., wenn ich die wenigen Untermieter erstmal din lasse. Vielleicht räumen sie ja ein bisschen auf....

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 05.02.2017 pm 13:52
von Miesmuschel
Behemweh hat geschrieben:Hallo,

Was sind das für Tierchen? Habe mehrere gesehen, sie sind recht fix, deswegen fast nur verschwommen fotogrfiet. Habe sie auf einem Ast und im Moos gesehen.
Von der Größe würde ich jetzt auf 1mm rum tippen.

Hallo Behemweh,

für mich sieht das nach einer Milbe aus, aber ich denke, dass du dir keine Sorgen machen musst.
Das scheinen welche zu sein, die vorrangig im Boden leben. Habe die auch schon im Basilikum gehabt. die sahen so aus. Hatte mir auch erst Sorgen gemacht damals, sind aber höchstens mal über die Schnecken drüber gekrabbelt, mehr nicht.
6858

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 05.02.2017 pm 14:23
von Winifred
Habe bei mir im Terra Enchytraen gefunden. Reicht das? Oder sollte ich mich noch an asseln wagen? Ich mag die flinken Krabbeldingens nicht und hoffe, das ich mit den weißen Würmchen hinkomme.

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 05.02.2017 pm 14:33
von Rasplutin
Miesmuschel, das ist ein tolles Foto, und so "von unten"!
Es könnte eine Hypoaspis miles-Milbe sein, das sind willkommene Gäste im Terarium.
Hier sind Fotos von der anderen Seite:
Kleine braune Milben

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 05.02.2017 pm 16:12
von Miesmuschel
Rasplutin, ja die hatte ich damals gut erwischt an der Terrarienscheibe.
Hatte erst Sorgen um die Schnecken, aber konnte hier im Forum beruhigt werden - deine Bilder hatten dazu beigetragen. Die Milben bzw. die Schnecken hatte ich dann sehr genau beobachtet und die Milben aber fast nur im Boden beobachten krabbeln sehen.

Bei mir hat sich der ganze Boden im Laufe der Zeit immer wieder "entwickelt". Wenn ich das Substrat gewechselt hatte, habe ich immer etwas vom alten Boden übrig gelassen, um die nützlichen Tierchen zu behalten.
Erst fing es an mit Springschwänzchen, unterschiedliche Arten, sogar Kugelspringer. Dann kamen die Milben, die anscheinend die Springschwänzchen gefressen haben und auch plötzlich in meinen Kräutern auftauchten (wahrscheinlich eher umgekehrt hatte ich beim Verfüttern der Kräuter die Milben ins Terrarium "eingeschleust"). Irgendwann tauchten plötzlich Hundertfüßer auf. Auch bei denen hatte ich erst Angst und die haben sich auch rasant vermehrt und dann war keine einzige Milbe mehr zu sehen. Irgendwann wurden mir es aber doch zu viele Hundertfüßer und der Boden musste eh wieder ausgetauscht werden, weil er zwischenzeitlich zu nass wurde und ich dann auch Enchyträen entdeckt hatte.
Seit Sommer/Herbst sind wieder Springschwänzchen am Werk.

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 06.05.2017 pm 23:20
von Busca
Ich habe eben bei meinen Schnecken eine Art Wurm entdeckt, von der Größe her wie ein Regenwurm aber der hat sich als ich ihn angeleuchtet habe sehr schnell in die Erde verkrochen, so dass ich ihn nicht richtig erkennen konnte. Ich habe mich nur so erschrocken, wegen der schnellen Bewegung. Die Oberfläche des Tieres sah für mich nicht nach Regenwurm aus. Hat hier jemand vielleicht eine Idee, was da bei meinen Schnecken lebt und ob das für sie gefährlich sein könnte?

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 07.05.2017 pm 12:27
von Knusperzunge
Ich fürchte, so kann dir niemand sagen, um was für ein Tier es sich handeln könnte. An deiner Stelle würde ich mal das Becken umgraben, bis du das Tier findest, und es rausnehmen und fotografieren, damit man es bestimmen kann.

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 31.07.2017 am 00:25
von Sam1234567
Hallo zusammen!

Heute (Sonntag) morgens fand ich in der Wohnung überall kleine, braune, mir unbekannte Krabbeltiere herumsitzen. Jetzt habe ich Angst, dass die sich im Terrarium auch wohlfühlen könnten oder sogar den Schnecken schaden. Hoffentlich kennt die jemand von Euch und kann mir sagen, dass sie unbedenklich sind. Eventuell habe ich sie mir mit Pflanzen (2 Bio-Basilikum und 1 Bio-Schnittlauch, beides in der Küche auf der Fensterbank) ins Haus geholt, vielleicht sind sie aber auch durch die ständig offenen Fenster (ich habe Bäume davor) reingekommen, sie sind so klein, dass sie locker durch die Löcher vom Fliegengitter durchkommen.

Sie sind ungefähr 2 mm groß, haben 6 Beine und 2 Fühler, sitzen aber tagsüber ruhig zusammengekauert, ich habe einen der "Käfer" bedrängt, da sah ich dass die Beine zirka gleich lang sind wie die Fühler, sie krabbeln nur, scheinbar können sie nicht fliegen und nicht springen. Hier die Bilder:

DSCN5193.JPG

RSCN5181 (2).JPG

RSCN5186.JPG


Ich habe alle Fotos in diesem Thread angesehen, da waren sie nicht dabei.

Liebe Grüße, Samantha

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 31.07.2017 am 05:06
von glutia
Hallo Samatha,

Das sieht für mich nach einen Vorratsschädling aus, irgend ein Nagekäfer, ich tippe auf einen Brotkäfer (der nicht nur Brot frisst). Schau schnell alle Deine trockenen Vorräte genau durch, auch Gewürze usw., und entsorge alles, was nicht fest verschlossen ist. Sonst wirst du die nicht mehr so schnell los. Ob die Käfer deinen Schnecken schaden oder ihnen lästig werden können, weiß ich aber nicht.

Liebe Grüße
Glutia

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 31.07.2017 am 05:18
von Wassn
Ja, auf so etwas tippe ich auch. Die können sich auch in Nudelpackungen, Reispackungen usw verstecken. Machen aber auch vor Schokolade und Keksen nicht Halt. Ich hatte solche Kerle mal in meinem Vorratsschrank in der Küche. Sie waren in einer Packung Mandeln und in Nudeln.
Ich habe die Lebensmittel entsorgt und bin auf Glasbehälter umgestiegen. Seitdem ist Ruhe.

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 31.07.2017 pm 20:45
von Sam1234567
Ich danke Euch!

Es ist wohl eine Brotkäfer-Art https://de.wikipedia.org/wiki/Brotk%C3%A4fer. Sieht (fast) genauso aus, nur hat meiner andere Fühler. Und es passt auch, dass sie "Drogen" (Arzneiwaren - zB getrocknete Pflanzenteile) mögen. Ich habe jede Menge dieser Viecher in einem großen Sackerl getrockneter Chrysanthemenblüten (aus der Apotheke für Tee) gefunden. Den Rest der Lebensmittel muss ich morgen noch durchsehen. Das Terrarium werden sie wohl meiden, laut Beschreibung mögen sie getrocknete Sachen. Nur das Holz (trockene Korkeiche), das ich auf Lager liegen habe, könnte ein Magnet sein.

Morgen muss ich groß putzen, die Viecher sind auf den weißen Wänden und den Decken gesessen, auch in den weißen Fugen der Fliesen im Bad und am Klo, heute dachte ich, sie sitzen noch dort, nein, die dunklen Punkte, die ich jetzt dort finde sind Käferkacke. Eckelig!!!


Liebe Grüße, Samantha

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

BeitragVerfasst: 02.11.2017 am 11:04
von Sam1234567
Hallo zusammen!

Eine Frage zu den Enchyträen: wenn Ihr die an der Scheibe seht - bewegen sie sich dann?
Ich habe immer wieder was, das so aussieht, wie auf einem der Fotos, glaube aber eher, dass es Schleim ist - bewegt sich nicht.

LG Samantha