Seite 1 von 1

Mitbewohner für cornu aspersum

BeitragVerfasst: 24.08.2020 pm 15:42
von Labi
Hallo,
habe seit ein paar Monaten eine cornu aspersum im Terrarium, leider ist sie ganz allein und vor ein paar Tagen rettete ich durch Zufall eine wesentlich kleinere cornu aspersum, die gerade auf dem Weg in ihr Verderben (zum Schneckenkorn) war. Ich nahm sie mit und setzte sie erst mal in Quarantäne und hab sie gefüttert (Kohlrabi und Tomate fand sie toll)
Kann ich die beiden trotz Größenunterschied zusammen ins große Terra setzen?

Re: Mitbewohner für cornu ?aspersum

BeitragVerfasst: 24.08.2020 pm 15:50
von Holy
Ja, das kannst du ohne Probleme machen. Der Größenunterschied spielt nur in sehr seltenen Fällen eine rollen.
Nur überprüfe ob sich an der Schnecke am Atemloch Milben befinden. Die Cornus bei mir in der Gegend haben häufig einen Milbenbefall und du möchtest, das glaube ich Mal, nicht auf der anderen Schnecke haben, oder?

Re: Mitbewohner für cornu aspersum

BeitragVerfasst: 24.08.2020 pm 18:38
von Labi
Hallo,
vielen Dank für deine Hilfe, werd sie noch zwei Tage aufpäppeln, sieht aber sauber aus, keine Milben... und dann bin ich gespannt wie sie sich kennenlernen...

Re: Mitbewohner für cornu aspersum

BeitragVerfasst: 01.09.2020 pm 18:51
von simsenlilie
Hallo Ihr beiden:)
Da mich die Frage nach dem Zusammenleben von unterschiedlich großen Exemplaren gerade auch beschäftigt, frage ich hier mal weiter:
@ Holy: magst Du berichten, was du mit "seltenen Fällen" meinst? Welche Probleme können auftreten?
Lieben Dank und viele Grüße,
wiebke

Re: Mitbewohner für cornu aspersum

BeitragVerfasst: 01.09.2020 pm 19:46
von Holy
Mit selten Fällen meine ich das wenn eine sehr kleinwüchsige aber schon Geschlechtsreife Art mit einer (der selben Art) großen sich Paaren. Oder wenn das Jungtier erst einige wenige Tage alt ist und das haus noch sehr brüchig und dünn ist, kann es passieren, dass ein erwachsenes Tier es unbeabsichtigt beschädigt. (Drüber Schleimer oder gar fallen.) Ist halt selten, aber möglich

Re: Mitbewohner für cornu aspersum

BeitragVerfasst: 01.09.2020 pm 20:07
von simsenlilie
Danke Holy, das hilft mir schon mal weiter!
Liebe Grüße von wiebke
hmm ... Nachfrage: Probleme können also auftreten bei der Paarung von kleinen Jungtieren + großen Adulten oder auch bei den wirklich ausgewachsenen, aber eben unterschiedlich großen Tieren?
Hälst Du verschiedene Größen zusammen ?
Danke

Re: Mitbewohner für cornu aspersum

BeitragVerfasst: 01.09.2020 pm 21:57
von Holy
Ich halte zwar Jungtiere mit den großen zusammen im Terra aber erst wenn ich sicher bin das das Haus stabil/fest genug ist. Kleinwüchsige Schnecken habe ich aber keine, jedenfalls keine die auch noch Geschlechtsreif ist. Mach dir nicht so viele Sorgen das etwas passieren könnte. :thumb:
Erfreue dich einfach wenn eine Jungschnecke Huckepack genommen wird oder andere beim Schnexen stören indem die auf die Eltern kriechen. :-D

Re: Mitbewohner für cornu aspersum

BeitragVerfasst: 05.09.2020 am 08:27
von simsenlilie
Hallo Holy, entschuldige das ich mich nicht eher gemeldet habe, danke für deine Beobachtungen. Das Thema beschäftigt mich ...
@ Labi: Ich hoffe, es ist in Ordnung, daß ich mich hier in Deinen Thread reingehängt habe.
Wenn du mal wieder reinschaust ... magst du mal berichten wie sich alles entwickelt hat? Wie verschieden groß sind Deine Beiden?
Liebe Grüße
wiebke