Tigerschnegel Haltung

Alles zum Thema Nacktschnecken hat hier seinen Platz.

Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Gartenschnegel am 24.06.2017 am 09:58

Ich hab ein paar süße Tigerschnegel im Terrarium.

Sie sitzen dort auf und unter feuchtem Moos, zerfallendem Altholz, bemooster Rinde. Anfangs waren sie noch zu begeistern für feuchtes Katzenfutter, hartgekochtes Ei mit Haferschleim, Melonenschale und Gurke.Auch ein Champignon wurde gern genommen ;-). Entsprechend gabs auch viele Häufchen.

Tagsüber ist kaum mal einer zu sehen, sie schlafen meist zu mehreren unter den Rindenstückchen.

Nachts sind sie immer zusammen an den Glaswänden und am Deckel herumgegeistert, bis ich auf die Idee kam, dass sie sich vielleicht paaren wollen und Höhe brauchen. Sie sind noch halbwüchsig, aber wer weiß?

Also habe ich eine Art Dachgarten in das Terrarium gebastelt mit einer Holzrinden-Moos-Hochzeitsrampe, also einen Hochzeitsturm.
Hatte bisher noch nicht die Möglichkeit, nachts mal rein zu schauen...ob es angenommen wurde.

Was mich nur etwas beunruhigt. Sie fressen bei weitem nicht mehr so gut, produzieren entsprechend auch weniger Häufchen. Vielleicht fressen sie, wie von draußen gewohnt am Altholz und dem Kompost, den sie als Zugabe auch noch haben.
Eines ist gestorben, ohne Anzeichen irgendeiner Störung, weder eingefallen, noch aufgedunsen...

Fällt jemand was dazu ein? Am besten jemand, der sie ebenfalls im Terrarium hält?
Gartenschnegel
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2017 pm 12:54

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Diana am 24.06.2017 pm 21:17

Hallo Gartenschnegel,
ich hab gerade auch einen Tigerschnegel im Terra- genau wie deine ist meiner noch halbwüchsig. Nein, verglichen mit der Größe, die er erreichen kann, ist es wohl eher ein Kind. Im Augenblick lebt er noch in einer Faunabox. Hab ihn vermutlich mit Rinde eingeschleppt. Er bekommt als Futter das, was auch meine anderen bekommen: Obst, Gemüse, eingeweichtes Hundetrockenfutter; Baumrinde mit Flechten drauf und Moos ist sowieso immer im Terrarium.
Mein großes Problem ist zur Zeit die Hitze, ich wohne in einer Dachwohnung- die letzten Tage stieg das Thermometer mal eben auf 32°C und sinkt abends bestenfalls auf 28°C ab. Meinen Tigern (Achatinas) gefällt das natürlich, die sind putzmunter. MeinTigeschnegel, Weinbergschnecken, Bänderschnecken und selbst die Fulicas tun sich aber echt schwer mit den Temperaturen. Meist verkriechen sie sich und fressen entsprechend weniger und sind auch nicht mehr so aktiv. Ab 20°C ist bei den einheimischen in der Regel Schluß mit lustig. Sie überleben natürlich noch viel höhere Temperaturen aber wohlfühlen ist was anderes. Man sagt so leicht, die einheimischen Schnecken können bei Raumtemp. gehalten werden, aber im Sommer ist da die Grenze schnell mal´überschritten. Könnte es daran liegen?

LG, Diana
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 987
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Gartenschnegel am 25.06.2017 am 10:34

Hallo Diana, danke für Deine Antwort, :danke:

das beruhigt mich doch, zumal mir einer der kleinen gestern leider gestorben ist.
Er sah nicht krank aus, lag einfach plötzlich tot im Terrarium.
Ich zerbrech mir echt den Kopf, was alles schiefgelaufen sein könnte.
Obwohl ich immer mal wieder mit kühlem Wasser reingesprüht habe, aber vielleicht war das auch ein Grund, wenn sie das als Stress erleben...
Vielleicht hab ich auch zu oft unter die Rinden geguckt, sie gestört... :|

VG, Jutta
Gartenschnegel
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2017 pm 12:54

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Diana am 26.06.2017 pm 19:42

Hallo Jutta,

Oh schade, Aber das wirst Du wohl nie herausfinden, warum der kleine gestorben ist. Die wilden haben oftmals Parasiten. Vielleicht war der Schnegel schon krank als er in Deine Obhut kam. Passiert mir selbst noch bei meinen anderen Schneckenarten, die ich schon zum Teil jahrelang halte. Eine zieht sich ins Haus ein und stirbt kurz darauf, ohne daß man eine Krankheit bemerkt hätte- und alle anderen schnecken munter weiter.
Angeknabbert war er ja nicht, oder?- ich hab gelesen, daß sich Tigerschnegel auch gegenseitig vernaschen, wenn sie Proteinhunger haben und keine andere Beute da ist. Ob das stimmt weiß ich aber nicht - ich trau mich nicht zu testen.
Gucken mach ich relativ selten. Er hat mittlerweile seinen Platz und seine Zeit, wann er auftaucht.

Schön, daß hier noch jemand Tigerschnegel hält. Ist doch einfacher wenn man die Erfahrungen austauschen kann. Feuchtes Katzenfutter soll man wohl eher nicht füttern (hab ich hier im Forum gelesen- nur wo?). Nur weiß ich nicht warum, das stand nicht dabei. Ich denk immer, die Viecher werden doch nichts fressen, was ihnen nicht bekommt und der Artikel bezog sich auf Achatinas
Die Idee mit dem Hochzeitsturm find ich super. Bin schon am überlegen, wo ich das nächste Terrarium hinstelle, weil auf Dauer kann er ja schlecht in der Faunabox leben- und ein/e Partner/in sollte ja schon noch dazukommen.
In meinem Garten ist der bevorzugte Platz der Schnegel eine halbvolle Wassertonne mit einem verzogenen Blechdeckel. Sie kriechen durch den Spalt unterm Deckel und "schlafen" dann an die Tonnenwand geklebt. immer so eine handbreit über dem Wasserstand. Deshab mach ich die Tonne auch nie ganz leer.

Ich hoffe und halte dir die Daumen, daß nicht irgendeine ernste Krankheit unter deinen Schnegeln ausgebrochen ist,

einen lieben Gruß,
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 987
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon jackyberlin am 27.06.2017 pm 18:13

Hallo @Gartenschnegel,

schau mal hier: Klick!!
Vielleicht hilft dir das weiter!
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
 
Beiträge: 2654
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012 pm 18:13
Wohnort: Berlin

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Diana am 29.06.2017 am 04:49

Danke!,

das war die richtige Stelle :). Die hatte ich gemeint. Werde sie heute abend mal wieder ganz lesen und mich dann wohl hinten an hängen.

einen lieben Gruß
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 987
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Gartenschnegel am 29.06.2017 am 05:34

Danke, Jackyberlin :-)

den Tread hab ich schon mit großer Begeisterung verschlungen :danke: :idea: 8)

VG Jutta
Gartenschnegel
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2017 pm 12:54

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Gartenschnegel am 29.06.2017 am 05:41

Hallo Diana,

ja das mit dem Katzenfutter hab ich auch gelesen, gleich darauf kam aber ein Beitrag, der das widerlegte und erklärte.
Ersterer hatte gesagt, da ist Kupfer drin,
der Zweite erklärte, dass Kupfer in jedem Lebewesen ist und sogar gebraucht wird, natürlich nur in Spuren.

Ich experimentier noch herum, zumindest einer ist ganz verrückt nach Goldfisch-futterflocken.
Gestern haben sie ein Breichen bekommen aus gequollenen Haferflocken, hartgekochtem Ei, und den Fischflocken. Abends war gleich wieder der Fischfutterfan dran, wer nachts dran war weiß ich nicht.
Schade, dass die nur nachts, wenns mich in mein Bettchen zieht, munter werden...
Schalenreste von Wassermelone werden auch gerne beknabbert...

VG Jutta
Gartenschnegel
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2017 pm 12:54

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Diana am 10.07.2017 pm 21:58

Mein großer mag Bachflohkrebschen. Da sind alle anderen außer den Weinbergschnecken auch scharf drauf. Dann wird Fischfutter mal nicht falsch sein- werde morgen gleich mal welches bei meiner Freundin zum testen besorgen. Ihr Mann hat Fische und ich brauch nur eine kleine Menge. Die anderen mögen Fischfutter nicht. Wenn es die Tiger mögen kauf ich ne größere Dose.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 987
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Gartenschnegel am 11.07.2017 am 04:58

Hallo und guten Morgen :-)

meine Jungs und Mädels sind heute Morgen sehr lebendig rumgewuselt, über, unter, zwischen die Rindenmoosstücke, zwischendurch wurde auch mal kurz gezickt, weil einer dem anderen zu frech zu nah vor der Nase vorbeigeschlüpft ist. Ein munteres Völkchen, das mir große Freude macht. Inzwischen haben sie einen Kletterbaum oder eher ein Klettertipi aus drei Stöcken von 80 cm Höhe und wie ich an den Schleimresten sehen kann, auch schon mehrfach Gebrauch davon gemacht.

Die Wärme haben wir mit viel Sprühen überstanden und nachts durften sie auf den Balkon zum abkühlen.

Sie scheinen zwar keine Unmengen zu fressen, von dem, was ich hinlege, aber Häufchen gibts jede Menge und daraus kann ich auch sehen, dass sie am liebsten Moos, Flechten und Rinde knabbern.
Abends hab ich mal neben ihrem Behälter gesessen und ein Geräusch gehört, ein Kratzen, Knacken, das rhythmisch klang, wie mein Herzschlag.
War aber nicht mein Herz, wie ich mich versicherte :? , sondern einer von den Schneglis, der an Holz knabberte...

Die können ja ganz schön was zerlegen...

Ich hatte einen Blumenuntersetzer mit einer in Regenwasser eingeweichten Scheibe Holzpilz reingestellt. Da seh ich immer mal wieder einen lang ausgestreckt auf dem Pilz liegen und genießen...

VG Jutta
Gartenschnegel
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2017 pm 12:54

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Markus G. am 16.07.2017 pm 22:44

Hab mich inzwischen etwas in das Forum eingelesen und halte auch eine Anzahl von Tiegerschnegeln.
Bemerken konnte ich, dass einige, wohl sehr gerne alleine leben wollen und den anderen ratzfazz auffressen ... inzwischen zweimal erlebt.
Habe den tieren jetzt ein größeres Terrarium zur Verfügung gestellt ... schaun wir mal !
Benutzeravatar
Markus G.
 
Beiträge: 20
Bilder: 14
Registriert: 20.06.2017 pm 22:13

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Gartenschnegel am 17.07.2017 am 05:15

Diana hat geschrieben:Mein großer mag Bachflohkrebschen. Da sind alle anderen außer den Weinbergschnecken auch scharf drauf. Dann wird Fischfutter mal nicht falsch sein- werde morgen gleich mal welches bei meiner Freundin zum testen besorgen. Ihr Mann hat Fische und ich brauch nur eine kleine Menge. Die anderen mögen Fischfutter nicht. Wenn es die Tiger mögen kauf ich ne größere Dose.


und, wie sieht es aus, mag er Fischfutter?
Bei meinen ist das eher wechselhaft...
aber Haferflocken und ihr Altholz, Rinde, Pilz gehen immer... wie ich an den Kotkügelchen sehen kann.
Eine Zeitlang waren auch die Reste von Wassermelone sehr begehrt, dann wieder nicht mehr... da wurde das Schnütchen gerümpft und ganz eindeutig angewidert :eek: der Kopf weggedreht.

Mal sehn, wie wir die anstehende Hitze überstehn...wahrscheinlich im Dauerschlaf :sleep: , oder welche Erfahrung macht Ihr mit Euren Schnegelz, blühen die auf bei Wärme und werden aktiv?
Gartenschnegel
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2017 pm 12:54

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Gartenschnegel am 17.07.2017 am 05:22

Markus G. hat geschrieben:Hab mich inzwischen etwas in das Forum eingelesen und halte auch eine Anzahl von Tiegerschnegeln.
Bemerken konnte ich, dass einige, wohl sehr gerne alleine leben wollen und den anderen ratzfazz auffressen ... inzwischen zweimal erlebt.
Habe den tieren jetzt ein größeres Terrarium zur Verfügung gestellt ... schaun wir mal !



mein Alptraum :shock:
ich dachte, die fressen sich wirklich nur, wenn einer wirklich krank/angeschlagen ist.

Allerdings hab ich auch erlebt, dass eine Große zwar gerne mit den Kleineren unter der Rinde gelegen hat, aber auch kräftig zugebissen hat, aber nur bei bedeutend Kleineren...

Meine sind seitdem getrennt in Kleine, Mittlere und Große und ich glaub, die Kleinen sind noch harmlos, die Mittleren, also subadulten sind grenzwertig, aber können sich wehren, und die Erwachsenen künftigen MaPas sind im Moment eher mit ihren Hormonen :-D beschäftigt. Wie es danach aussieht, mal schaun.
Gartenschnegel
 
Beiträge: 32
Registriert: 18.06.2017 pm 12:54

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Markus G. am 17.07.2017 am 09:46

Es scheint bei den Tigern wohl so zu sein, dass Einzelne doch einen ganz eigenen Charakter haben, was Schlafplatz, Fressen , Aktivitäten betrifft.
Muss man halt langsam rausfinden und ggf. entsprechend sortieren.
Benutzeravatar
Markus G.
 
Beiträge: 20
Bilder: 14
Registriert: 20.06.2017 pm 22:13

Re: Tigerschnegel Haltung

Beitragvon Wassn am 17.07.2017 pm 16:30

Ihr macht mich echt neugierig. Ich war letzte Woche mit einer Kindergruppe auf Freizeit im Knüllgebirge und konnte dort das erste mal Tigerschnegel in freier Wildbahn beobachten und entdecken. Ich muss sage, sehr faszinierende Tiere!
Könntet ihr mal Fotos von euren Terrarien zeigen? Wie schaut so ein Schnegelbecken aus?
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1459
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015 pm 20:28

Nächste

Zurück zu Nacktschnecken

Wer ist online?

Mitglieder: Archachatina, Eloise, Nina 99