Seite 2 von 2

Re: Ich heule...

BeitragVerfasst: 30.09.2011 am 10:27
von Achatinidae
Ich war und bin auch einfach nur sprach- und fassungslos. Vor allem, nachdem ich an anderer Stelle die Reaktion des Versenders gelesen habe. :mies: Ich finde einfach schlimm, was da passiert ist!

Re: Ich heule...

BeitragVerfasst: 30.09.2011 am 10:47
von Fleckihund
Oh Gott, die arme Schnecke! Wenn ich später mal welche verschicken sollte, dann immer nur einzeln im Kästchen - ist ja selbstverständlich. :cry:

LG Flecky

Re: Ich heule...

BeitragVerfasst: 30.09.2011 am 10:59
von Schnägge
Achatinidae hat geschrieben:Ich war und bin auch einfach nur sprach- und fassungslos. Vor allem, nachdem ich an anderer Stelle die Reaktion des Versenders gelesen habe. :mies: Ich finde einfach schlimm, was da passiert ist!



Ach es gibt ein Statment vom Versenders?
Wo kann man das nachlesen? Interessiert mich doch
was er/sie dazu schreibt.

Re: Ich heule...

BeitragVerfasst: 30.09.2011 am 11:03
von Drachin
Ich glaube, interessieren würde es uns alle, aber ich glaube kaum, dass es im Interesse der Person läge, wenn das jetzt öffentlich gemacht würde.

Aber egal, wer es war: Es ist ne ziemlich schlimme Sache, ja, aber ich weiß ja auch nicht, ob der Versender überhaupt wusste, wie das enden kann, wenn er große Schnecken nicht einzeln versendet. Ich zum Beispiel hätte wohl den gleichen Fehler gemacht, einfach aus Unwissenheit.

Trotz allem, liebe Ekka, tut es mir natürlich sehr leid um die arme Schnecke. Das sieht ja schon sehr böse aus. Ich hätte sie vermutlich auch direkt nach Sibirien geschickt, und sei es nur, um dieses Bild nicht mit ansehen zu müssen... :(

Re: Ich heule...

BeitragVerfasst: 30.09.2011 pm 16:24
von Ekka43
Er ist sich keiner Schuld bewusst. :x Er verschickt seit 9 Jahren die Schnecken auf diese Weise, es sei noch nie etwas passiert.
Er (ist ja schließlich Experte) sieht überhaupt nicht,wo der Fehler lag.Dabei ist es doch so einfach! Schnecken in getrennte Boxen , alles gut gegeneinander abpolstern und gut ists.
Wobei, die Umverpackung in einer dicken Styroporkiste war absolut Spitze.Aber die schützte halt gegen Kälte/Wärme , nicht gegen die bei der Post üblichen Handhabungen von Paketen.
Wenigstens hat die zweite es gut überstanden und ich werde den Schock auch irgendwie wegstecken (müssen).
:danke: fürs Lesen und Mitleiden. Vielleicht hat der ein oder andere ja an diesem Negativ-Beispiel wenigstens etwas gelernt, dann hatte es noch einen sinnvollen Zweck.

Re: Ich heule...

BeitragVerfasst: 02.10.2011 am 00:13
von Nox
Och Mensch,

Ekka :| sicher hast Du schon genug Leid gesehen...*drück Dich lieb virtuell*.

Hoffe auch, diese Bilder von diesem extrem schlechten Versand, dienen wenigstens als Mahnung.
Traurig, daß es hier doch Leute gibt, welche nichts Lesen/Lernen wollen.

Gerade solche "Experten" sollten eigentlich Wissen:
Gewichtskraft = Masse x Erdbeschleunigung (dunkel daran erinnere)
Dazu noch den DHL(o.ä.) Behandlungs-Faktor addieren.
Das bissl Mühe, muß es doch echt Wert sein, die Wesen entsprechend zu Verpacken.

Gruß Nox

Re: Ich heule...

BeitragVerfasst: 02.10.2011 pm 21:02
von Lindenbaerchen
Ganz schlimm!!! Gut dass du dir gleich ein Herz gefasst hast und sie erlöst hast.Manchmal bedeutet Tierliebe auch, nicht lange dran rumzudoktern, wo es nichts mehr zu retten gibt.Schade um ein so schönes Tier und noch viel mehr, dass der Versender so gar kein Einsehen zu haben scheint.