Seite 1 von 1

Weinbergschnecke

BeitragVerfasst: 22.08.2016 pm 15:00
von Geli
Weinbergschnecke Helix pomatia
(Linnaeus, 1758)

Familie: Schnirkelschnecken (Helicidae)
Gattung: Helix

Heimat

In Europa stark verbreitet. In Deutschland ist sie recht häufig anzutreffen.

Aussehen

Körper:
  • weißgrau, hellbraun, graubraun, grau
Gehäusefarbe:
  • gelbbraun. Ist die äußere Schicht (Periostracum) abgeblättert, sind die Gehäuse weiß bis weißgrau
  • teilweise weisen die Gehäuse auch eine Bänderung auf
Gehäusegröße:
  • meist bis zu 5 cm

Wissenswertes
  • Die Weinbergschnecke ist unsere größte einheimische Landschnecke
  • Die Weinbergschnecke ist, wie alle Landlungenschnecken, ein Zwitter (= besitzen einen gemeinsamen Genitalapparat mit männlichen und weiblichen Organen)
  • Weinbergschnecken können bei optimalen Bedingungen sehr alt (bis zu 20 Jahre) werden. Üblich sind in freier Natur bis zu 8 Jahre
  • Weinbergschnecken überwintern in einer Kältestarre. Dazu graben sie sich in die Erde ein und verschließen ihr Gehäuse mit einem Kalkdeckel.













Quellen:

Fotos:
© Geli