Seite 1 von 1

Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 24.05.2019, 11:32
von Annette
Eines meiner Bänderbabys hat es eben erwischt... :cry:
Ich habe die Scheiben im Terra abgewischt und vorher extra alle schlafenden Schnecken umgesetzt, die an den Türen oder zu nahe an diesen hingen. Ich habe ein Ex.Te... mit Scharniertüren.
Als ich fertig war und die Türen wieder schließen wollte, war die Jungschnecke unbemerkt wieder in die Ecke der Tür gekrochen und von außen nicht zu sehen, weil sie noch so klein ist.
Das Gehäuse ist an mehreren Stellen gebrochen, es ist aber nichts abgefallen.
Jetzt sitzt der Zwerg mit Gurke nassem Zewa und reichlich Kalk in Einzelhaft. Ich hoffe sehr, dass er den Schaden reparieren kann! :roll:
Falls ihr noch Tipps habt, bin ich dafür dankbar!


Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 24.05.2019, 13:02
von Iviline
Ohhhjeee du Arme :|
Ich kenne mich mit diesen Schnecken leider nicht aus... Aber wenn sie keine inneren Verletzungen hat, wird sie sicher in der Lage sein den Schaden zu reparieren. Kalk bietest du ihr ja schon an. Jetzt braucht sie Ruhe zum regenerieren. Vielleicht hilft noch ein kleines Schälchen mit Wasser und Heilerde (luvos Heilerde fein) als Schlammbad angerührt. Enthält viele Mineralien. Aber es melden sich bestimmt noch ein paar Experten die sich besser mit den Bänderbabys auskennen.
Viel Glück und Kopf hoch, Schnecken sind kleine Wunder

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 24.05.2019, 21:54
von Schnirkel1
Au weh, mein Mitgefühl hast du, Annette, :-? auch wenn ich keinen Rat habe.
Aber ich weiss, dass die kleinen sehr flink sind, man glaubt es kaum und schwupps sind sie schon weiss wo.
Interessiert mich schon, ob es der Winzling schafft.
Toi, toi, toi Kleiner, ein schönes Leben bei Annette erwartet dich :thumb:

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 12:34
von Annette
Danke!
Der kleine Patient hält sich tapfer, ist viel im Häuschen, kommt aber immer wieder neugierig raus, sobald ich den Deckel von der Dose öffne.
Vorhin gabe es frische Gurke und ich habe das Zewa wieder nasser gemacht. Der Zwerg hängt unter der Decke und ist hoffentlich mit der Reparatur seines Häuschens beschäftigt. Mehr kann ich leider nicht tun und die Zeit wird zeigen, ob er es hinbekommt.

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 13:52
von Kirsten
Liebe Annette, es gibt etwas, was ich mit Schnecken wohl gemeinsam habe. Wenn s mir nicht gut geht, esse ich am liebsten Haferflocken. Das kann Zwergi nicht schaden. Viel Glück für Euch.

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 14:47
von Schnirkel1
Liebe Annette, liebe Kirsten
Sorry, wenn ich da dreinrede, aber ich glaube mit den Haferflocken ist etwas Vorsicht geboten (gemäss Buch "einheimische Schnecken" von Robert Nordsieck). Es sollten nur ganz feine, gut aufgeweichte Haferflocken, KEINE groben Mehrkornhaferflocken gegeben werden wegen gewissen Bestandteilen. Die Schnecken könnten stark aufblähen und daran sterben, wenn man sie nicht aktiv zum Herumkriechen anregen würde.
Und die Kleine soll ja jetzt eher ruhen und Gurke und Kalk mampfen.
Gelegentlich "serviere" ich den Schnirkels zur Abwechslung und Aufbau auch mal Haferflöckli und die Jungen hängen auch mehr oben, wenn ich wieder frisch befeuchtet habe.
Musste das mit den Haferflocken loswerden, da mir diese lieblichen Wesen schon sehr am Herzen liegen.
Liebe Grüsse Schnirkel1

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 16:14
von Alissa
Fachlich kann ich leider nichts beitragen, aber ich wollte doch liebe Genesungswünsche für den kleinen Patienten dalassen.

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 17:19
von Annette
Danke, Alissa!

Keine Sorge, Schnirkel, wir haben nur ganz feine Haferflocken da und den von dir genannten Absatz habe ich auch kürzlich gelesen. Aber danke für den Hinweis!

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 17:23
von Kirsten
Liebe Schnirkel 1,
ich kann nur sagen, dass ich seit Jahren mit viel Erfolg Haferflocken verwende, Schmelzflocken, nicht aufgeweicht und nicht täglich natürlich. Es ist niemals etwas passiert. Aber wenn es da Zweifel gibt, lässt Annette es besser. Die Hauptsache ist ja, dass Schneckchen wieder auf den Fuß kommt Image

Für mich stellt sich gerade die Frage, ob Herr Nordsieck da eigene Erfahrungen hat oder die Info irgend einer anderen Quelle entnommen hat, und wenn ja, welcher. Und warum zeigt er auf dem Umschlagbild schon eine Cepaea mit erheblichen Gehäusedeformierungen? Ewald Frömming hat in seinem Buch "Die Biologie der mitteleuropäischen Landgastropoden" noch publiziert, dass man rohe Nudeln füttern soll. Das allerdings zweifele ich auch erheblich an.

Gute Besserung, kleine Schnecke!

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 18:10
von wolf
Huhu,
sorry für OT: offenbar gibt es da mehrere Ausgaben von Nordsieck: "Einheimische Schnecken"?? Auf den mir bekannten (!) Titelblättern des besagten Buches sehe ich keine Cepaea, sondern eher eine Helix (möglicherweise ausgerechnet Helix lucorum, aber um das zuverlässig zu entscheiden, müsste man/frau die Mündung genau beurteilen können, und das geht anhand des Fotos ja nicht). So bin ich also etwas verwirrt........ .
Nochmals sorry für die kurze Anmerkung, kommt niiiiiie mehr vor.......... .
LG: wolf

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 25.05.2019, 19:21
von Kirsten
Moin Wolf,

Du hast absolut recht. Ich hab zu oberflächig gekuckt und nur den welligen Saum gesehen. Und Du hast auch recht mit der Helix, aber nicht pomatia. Von daher: Einheimisch? Na ja, ich sag da mal nicht mehr. Unglückliche Wahl zumindest.

Nun mache ich auch Schluß mit OT, sorry.

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 01.06.2019, 20:21
von Schnirkel1
Sali Annette
Wie geht es dem jungen verletzten Schnirkel :?:

Re: Junge Bänderschnecke mit Gehäuseschaden

BeitragVerfasst: 01.06.2019, 21:36
von Annette
Schnirkel1 hat geschrieben:Sali Annette
Wie geht es dem jungen verletzten Schnirkel :?:


Er hat es leider nicht geschafft. Das Haus war offensichtlich an zu vielen Stellen gebrochen und die Bruchstücke haben sich immer wieder verschoben...
Ich habe ihn vorgestern erlöst. :cry: