Ist das ein Mantelvorfall?!?!

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Re: Ist das ein Mantelvorfall?!?!

Beitragvon Skilltronic am 20.01.2022 pm 18:30

Schwer zu sagen, ob sie in der Umgebung von Erde "ermutigt" würde, die Eier abzulegen und ob ihr das helfen würde.
Evtl. kann sie ja auch die Eier nicht ablegen, weil der Sterbeprozess bereits begonnen hat?

Es ist schlimm, wenn man so hilflos danebensteht...
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2658
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Ist das ein Mantelvorfall?!?!

Beitragvon Gelbhalsmaus am 21.01.2022 am 11:27

Hallo Moon,
hast du die Idee von Tweety schon versucht. Vielleicht bringt es wirklich etwas. Denn Erde finde ich persönlich zu riskant. Sicherlich wird es ihr nach der Eiablage besser gehen, aber genau kann ich es dir nicht sagen. Vielleicht kann man noch ein bisschen eingrenzen, wodurch der Mantelvorfall deiner Schnecke verursacht wurde.
Es tut mir so leid für dich. :(

Meines Wissens nach, kann ein Mantelvorfall durch zu hohe LF ausgelöst werden. Wie hier schon gesagt auch durch die Eiablage.
Beim Mantelvorfall löst sich der Mantel und ich glaube ein Muskel, welcher die Schnecke im Haus hält, oder?
Wie hoch ist eigentlich deine LF. Vielleicht muss sie ja nur gesenkt werden und der Schnecke geht es besser.
Tut mir leid, leider fällt mir nicht sonderlich viel zu diesem Thema ein.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1088
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Ist das ein Mantelvorfall?!?!

Beitragvon Moon am 21.01.2022 pm 14:15

Vielen Dank für eure Antworten.
Dione ist jetzt in ihrer Transportbox/Mini Terrarium. Sie auf Erde zu setzen habe ich mich nicht mehr getraut, damit bloß keine Erde zwischen das Häuschen kommt. Sie sitzt jetzt auf feuchtem Küchenpapier.
Seit gestern Nachmittag bewegt sie sich nicht mehr. Sie hat sich fast komplett ins Haus zurückgezogen und reagiert weder auf Berührungen ( habe es mehrmals versuch) noch auf Wasser.
Ich habe so eine Friseur Sprühflasche, die das Wasser ganz fein zerstäubt, damit sprühe ich sie vorsichtig immer etwas an.
Aber sie regiert nicht mehr.
Komisch riechen tut sie aber nicht. Deshalb hoffe ich sehr, dass sie noch am leben ist und nur sehr tief schläft.
Ihr Körper hat sich nun leider rundherum (also an der gesamten Öffnung) von ihrem Haus gelöst.

Die Luftfeuchtigkeit im Terrarium ist bei ihnen immer zwischen 70% und 85%. Wenn es mal drüber oder drunter fällt dann nur kurzzeitig.

Was ich allerdings noch dazu sagen sollte, ist das Dione und ihre Mutter Rhea, beide aus sehr schlechter Haltung kommen, ich hatte sie vor ein paar Monaten zu mir genommen, weil sie mir Leid taten. Sie hatten nur ein ganz kleines Terrarium in dem sie sich kaum drehen konnten, saßen auf Rindenmulch (PH Wert um die 3), haben nie Kalk bekommen, zum Essen nur Gurke und Salat bekommen und die Temperatur fiel nachts auf bis zu 13°C ab.
Seit etwa einem halben Jahr sind die zwei jetzt bei mir. Ihre Häuschen sahen da schon nicht gut aus. Sie haben anfangs auch immer gut ihren Kalk gegessen, aber in den letzten Monaten weniger. Insbesondere Dione. Sie hat seit ein paar Wochen auch immer wieder ihr Haus angeknabbert und wie ich vorhin gesehen habe auch das von Rhea. Dabei hat sie im Terrarium immer mindestens 3 Sepia Schalen. Aber vielleicht hätte ich lieber noch Eierschalen als zweite Kalkquelle anbieten sollen.
Ich habe auch immer darauf geachtet, dass die Terrarium Erde feucht ist (aber nicht zu nass).

Aber es wäre natürlich gut, wenn ihr mir sagen könnt was ich falsch gemacht habe. Damit Rhea das nicht auch noch passiert. :(
Benutzeravatar
Moon
 
Beiträge: 77
Registriert: 29.08.2021 pm 13:26

Re: Ist das ein Mantelvorfall?!?!

Beitragvon HelenZer am 21.01.2022 pm 18:07

Bisher glaube ich nicht, dass du etwas falsch gemacht hast. Die schlechte Haltung vorher kannst du leider nicht aufheben, unter Umständen sind die Schnecken dadurch schon so schwach / angegriffen gewesen. Ich glaube nicht, dass an deiner Haltung etwas falsch gewesen ist, es liest sich alles sehr gut, was du schreibst. Ich kenne zwar diese Schneckenart persönlich nicht, aber so vom Allgemeinen her liest sich alles gut.

Wenn der Mantel sich vollständig gelöst hat, wird sie es sehr wahrscheinlich nicht schaffen. Ich würde ihr aber die Zeit lassen, die Eier vielleicht doch noch abzulegen oder zumindest zu Ende 'auszubrüten'. Sollte sie vor der Eiablage versterben, kann man die Eier postmortem herausholen, dann könnten sie eventuell immer noch schlüpfen - sofern man das will. Habe zumindest einen Bericht gelesen, wo das geklappt hat.

Leider wächst die Schnecke nicht mehr am Gehäuse an, wenn das Gewebe sich einmal gelöst hat.

Aus persönlicher Überzeugung würde ich die Schnecke allerdings nicht vorher abtöten, sondern ihr Zeit geben. Das muss aber jeder für sich selbst wissen, es gibt auch genug Leute, die den Gedanken an einen natürlichen Tod bei einem Tier nicht vertragen.
HelenZer
 
Beiträge: 447
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Vorherige

Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: Gaby62, Helios, notho2