Seite 1 von 13

Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 12.08.2008 am 08:12
von Geli
Hier eine kurze Übersicht aus unserem Achatschnecken-FAQ - kann ja auch für heimische Schnecken angewendet werden:

Kleinere Risse oder Löcher im Gehäuse kann die Schnecke ohne Probleme selbst reparieren. Wichtig ist, dass ihr immer genügend Kalk angeboten wird, in Form von Sepiaschale oder Kalkbrei.
Wird der Wachstumsrand beschädigt, ist auch das in den meisten Fällen kein Problem - die Schnecke baut einfach wieder nach.

Bei größeren Schäden am Gehäuse, bei denen auch innere Organe verletzt wurden, stehen die Chancen, dass es die Schnecken überleben leider oft schlecht. Aber auch bei solchen Schäden kann/sollte man helfen, indem man das Loch oder den Riss mit Klarsichtfolie vorsichtig bedeckt und diese am restlichen Gehäuse festgeklebt. So verhindert man ein Austrocknen der Schnecke. Wichtig ist, dass das Klebeband nicht mit den Organen/dem Körper in Verbindung kommt! Absolut notwendig ist eine regelmäßige Kalkgabe, damit die Schnecke nach Möglichkeit selbst reparieren kann.
Auch Eierschalen können anstatt der Klarsichtfolie ebenfalls verwendet werden.

Verliert eine Schnecke durch einen Sturz ihre Spitze (Apex) und es sind keine Organe durch das Loch sichtbar, so besteht kein Grund zur Sorge! Die Schnecke kann die Spitze zwar nicht ersetzen, aber es stört sie auch nicht oder verursacht ihr Schmerzen.
Sieht man Organe der Schnecke, so sollte man das Loch so verschließen, dass die Schnecken nicht austrocknen kann.


Habt ihr eine verletzte Schnecke oder Fragen zu diesem Thema, dann postet es bitte hier.

Babyweini mit kaputtem Haus

BeitragVerfasst: 20.08.2008 pm 12:37
von Miky
huhu,
ich gehe heute morgen mit meinem hund raus und da finde ich auf der straße vor unserm haus diese babyweini.
sie hat ein loch im haus.
bild:492wenn ihr draufklickt seht ihr die verletzung besser :wink:
meine frage: muss ich über das loch frischhaltefolie machen und ein pflaster(wird schwer da sie erst 2 cm groß ist ,ist aber zu schaffen)oder heilt das auch so??? :)

Re: Babyweini mit kaputtem Haus

BeitragVerfasst: 20.08.2008 pm 12:46
von Kristin
Meiner Meinung nach ist diese Verletzung nicht allzu ernst, d.h. viel Kalkbrei füttern, schonen und aufpeppeln.

Re: Babyweini mit kaputtem Haus

BeitragVerfasst: 20.08.2008 pm 12:54
von Miky
ja danke sie wohnt mit einer Hainbänderschnecke in einer fauna die Hainbänderschnecke habe ich auch dort gefunden+2 tote Hainbänderschnecken. :(
naja sie lebt auf zewa damit kein dreck in die wunde kommt ,über das zewa habe ich kalk und eierschale gestreut.
auserdem stehen ihr eine sepia eine eierschale 4 muscheln 3 davon mit kalkbrei gefüllt und salat zu verfügung .
die Hainbänderschnecke werde ich morgen freilassen denn der gehts gut. :-D
schönen tag noch und genisse den rest der ferien...

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 20.08.2008 pm 13:05
von Hainbändi
Was kann man machn wenn sie einfach nicht frisst oder andere Mängel hat? :danke:

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 20.08.2008 pm 13:15
von Geli
Was sind denn bitte andere Mängel?

Schnecken fressen nicht jeden Tag gleich viel und es ist auch nicht tragisch, wenn sie mal 2-3 Tage nichts fressen. Einfach immer wieder was reinlegen.

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 21.08.2008 am 10:39
von Hainbändi
Ok habe immer gemeint meine seien irgendwie krank weil sie einige socar mehrere Tage nicht fressen? Und mit anderen Mängel habe ich gemeint Kalk mangel oder sie wächst nicht einfache dinge halt oder wenn sie sich nicht paaren wollen änliches!

schneckis haus kaputt

BeitragVerfasst: 21.08.2008 pm 14:13
von nusi
hallo!

ich hab ne kleine baby maxima ca. 1cm groß, ihr haus ist genau in der mitte durchgebrochen und die vordere hälfte hat nur noch
so ein bissi dran gehängt. ich hab sie jetzt mit einem klebestreifen vom pflaster wieder einigermaßen repariert, wie von einigen hier
beschrieben. was ist aber eigentlich, wenn das haus wieder verheilt ist.... was macht man mit dem pflaster? wieder abmachen oder verwächst sich das?
ich stelle mir das ziemlich schwierig vor das pflaster wieder ab zu machen, das sitzt bombenfest und das es sich verwächst, kann ja auch nicht funktionieren oder?!!!



lg nusi

Re: schneckis haus kaputt

BeitragVerfasst: 21.08.2008 pm 15:22
von Thuja
Hi Nusi!

Es ist am besten, wenn du das Pflaster drauf lässt, bis es von alleine abfällt. Wenn man es versucht abzumachen, kann man damit das Gehäuse (wenn es noch nicht 100%ig verheilt ist) damit schnell wieder beschädigen. Verwachsen sollte es eigentlich nicht. Irgendwann fällt es bestimmt von alleine ab. :-)

Re: schneckis haus kaputt

BeitragVerfasst: 22.08.2008 am 09:13
von nusi
:danke:

na hoffentlich fällt es wieder ab... ist nämlich ein kinderpflaster mit teddys drauf :-D

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 24.08.2008 pm 13:16
von Miky
Hi,
ich bins mal wieder, meine freundin fand vorgestern eine ziemlich große weini knapp 5 cm groß.
sie hat aber nur noch einen fühler(der andere sieht verstümmelt aus) ist aber trotzdem munter.
wie hat sie sich das zugefügt??sie scheint schon sehr alt zu sein.
hat ihr das jemand zugefügt?? wie konnte das nur passieren??
hier mal bilder:
638

637

636

das ist doch nicht normal :stupid:

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 24.08.2008 pm 16:54
von Geli
Hi Miky,

nein, das ist bestimmt nicht normal. Aber es macht der Schnecke nichts aus!
Ich habe vor Kurzem einer meiner fulica versehentlich einen Fühler mit der Beckenabdeckung eingeklemmt :oops: und sie kann ihn jetzt nicht mehr ganz ausfahren - stört sie aber nicht im Mindesten.

Ich würde die Süße wieder raus ins Freie setzen :)

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 22.05.2009 am 07:53
von Fröschi
Hallo Geli,
Habe gestern bei der Gartenarbeit eine Babyweini ca. 1cm gross übersehen und fast gekillt!
Der vordere Gehäuserand war weggebrochen, 1cm Innenleben lag frei, die Kleine war aber sonst munter.
Konnte nichts abdecken, die ist so klein!
In einer Heimchendose, mit Quellmoos und viel Kalkbrei, konnte sie bis zum Abend den Schaden schon mal
kitten.
Heute ist sie etwas müde, aber sonst ok :-D :danke:
Für die Super Tipps.

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 12.07.2009 pm 19:47
von Sternschnuppi
Hallo,
bin noch neu hier :oops: und habe gleich ein paar Fragen an Euch (und hoffe, ich mache weitgehend alles richtig):
Ich habe heute einen Hang entdeckt (leider nicht bei mir in der Nähe), an dem anscheinend Weinbergschnecken leben. Da alles undurchdringlich war (Brombeerhecken, Laub, Matsch usw.), konnte ich nur sehr viele leere Schneckenhäuser unten am Boden finden. Es gab auch sehr viele Ameisen und Käfer dort. Ob diese die Schnecken alle gekillt haben? Manche waren noch zur Eiablage sehr tief eingegraben, das Loch war schon gebuddelt, aber das Schneckenhaus war leer oder eine matschige letzte Schneckenmasse war drin zu finden (mit Ameisen meistens besiedelt).
In der Hecke lag ein Schneckenhaus, was noch bewohnt war :-D die Schnecke aber war sehr erschrocken und schäumte wie wahnsinnig, kam ewig nicht raus. :( Nun hab ich sie hier, und sie sieht sehr deformiert aus, der ganze Fuß sieht aus wie abgeknabbert. :cry: Sie kriecht nun in einer Tupperschale mit Salat rum, hat aber noch nichts gefressen. Ich möchte sie nicht zu meinen andern Weinis setzen (mal abwarten). Könnte das parasitär verursacht sein oder meint Ihr, eher eine Mißbildung oder wirklich bei lebendigem Leib sozusagen fast verzehrt? Vielleicht habt Ihr ja eine Ahnung.
Ich hab mal Bilder gemacht:

Image

Image

Image

Danke schonmal für eine Antwort :)

Viele Grüße
Sterni

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

BeitragVerfasst: 14.07.2009 am 09:21
von Clara
Hallo Sterni,
so etwas habe ich noch nie gesehen :kin:
Auf dem zweiten Bild, ist das der gesamte Fuß oder nur ein Stück davon?
Ich könnte mir vorstellen, dass ein Vogel die Schnecke fressen wollte und sie dann so zugerichtet hat.
Könntest du nochmal ein Foto vom Mantel machen? Der sieht für mich "zerfleddert" aus, oder wirkt das nur so?

Liebe Grüße, Clara