Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon Rasplutin am 09.06.2012 am 09:42

eidexe hat geschrieben:Wenn sie sich so ausstreckt sieht man, dass ihr schon ein ganz schöner Teil vom Haus fehlt..
Der vordere Teil wird sehr bald fest werden, ihn wird sie schnell regenerieren können. Und da dort keine lebenswichtigen Organe sind, ist das die ungefährlichere Verletzung, auch wenn es schlimm aussieht.
Viel wichtiger ist der hintere Teil! Da müssen wir abwarten und hoffen, dass sie keine inneren Verletzungen davongetragen hat.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2014
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon eidexe am 10.06.2012 am 09:16

Okay.. wie erwartet wieder viel unterwegs gewesen heute Nacht. Allerdings sitzt die Schnecke jetzt schon seit einiger Zeit im Wassertöpfchen und scheint zu schlafen. Ist das normal? :?
eidexe
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2012 am 10:56

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon Rasplutin am 10.06.2012 am 10:01

Dass Schnecken gerne mal längere Zeit in Wassernäpfen abhängen ist völlig normal. Und dass sie nachts viel rumgekrochen ist können wir als gutes Zeichen werten.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2014
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon eidexe am 11.06.2012 am 09:25

So. Wieder eine Nacht rum, aber leider gibt es schlechte Nachrichten: Heute Morgen lag die Schnecke genauso da, wie gestern schon den ganzen Tag, und zwar sitzt sie nicht wirklich, sondern liegt so halb auf der Seite mit ihrem Körper. Auf Berührung reagiert sie kaum und ihre Fühler fährt sie gar nicht mehr aus. Da sie zwar sichtbar begonnen hat, ihr Haus zu regenerieren, allerdings seit Anfang an nichts gegessen oder ausgeschieden hat, gehe ich davon aus, dass sie stirbt, oder sogar schon tot ist. Gut riechen tut sie nämlich auch nicht mehr, und ich habe gelesen, dass das ein sehr schlechtes Zeichen ist. Vermutlich hatte sie also doch innere Verletzungen, denn an der Pflege kann es nicht gelegen haben.

Auf dem Bild ist außerdem ein seltsamer Knubbel zu sehen, der auch nicht normal zu sein scheint.
Wenn ihr nicht anderer Meinung seid, werde ich die Schnecke heute einfrieren.

Danke für eure Hilfe trotzdem, sollte ich wieder eine Schnecke finden, werde ich sie natürlich wieder zu pflegen versuchen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
eidexe
 
Beiträge: 13
Registriert: 08.06.2012 am 10:56

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon Drachin am 11.06.2012 am 09:56

Hallo,

ich kann jetzt nicht erkennen, wo sie einen Knubbel haben sollte, aber dein Schneck sieht wirklich nicht gut aus. Sehr schade, aber wenn du auch schon sagst, dass sie riecht, solltest du sie einfrieren. Wenn sie nicht schon tot ist, wird sie dann sterben. Tut mir echt leid, aber du kannst wohl nichts mehr für sie tun. :cry:
Nicht meine Schuld, kann nichts dafür,
Ich bin doch nur ein wildes Tier...!
Benutzeravatar
Drachin
 
Beiträge: 1878
Bilder: 2
Registriert: 03.04.2011 pm 22:48
Wohnort: Jena

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon AmGart am 15.06.2012 am 09:37

Ich bin heute Morgen aus Versehen auf eine Weinbergschnecke in unserm Garten getreten. Ich passe sonst immer tierisch auf. Aber diesmal war eine auf dem Plattenweg unter eim Blatt.

Ich hab sie wohl vorne an der Seite an ihrem (ich weiß jetzt nicht, wie ich das nennen soll) Kriechlappen erwischt. Sie hat sich natürlich schnell eingezogen. Aber ich konnte sehen, daß die Haut da aufgeplatz ist.

Jetzt hab ich sie erstmal zusammen mit Erde, Blättern, Muschelschale mit Wasser in eine Box gesetzt.
Sie hat sich wieder ein bißchen ausgefahren und liegt halb im Feuchten auf der Muschelschale.

Wird die wieder? Sind solche Verletzungen heilbar?

LG
Doris
AmGart
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.07.2009 am 09:27

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon Birte am 15.06.2012 pm 16:26

Hallo Doris,

den Körper der Schnecke nennt man "Fuß".
Ob deine Schnecke die Verletzung überlebt, kann man nur mit so einer Beschreibung natürlich nicht sagen. Kannst du mal ein Foto von der verletzten Stelle machen?
Allgemein haben Schnecken eine recht hohe Regenerationsfähigkeit, je nachdem wie stark die Verletzung ist, kann es also gut sein, dass sie sich selbst heilen kann.
LG, Birte
Benutzeravatar
Birte
 
Beiträge: 4510
Bilder: 34
Registriert: 05.11.2005 pm 13:02
Wohnort: Fristad, Schweden

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon AmGart am 15.06.2012 pm 17:58

Birte, danke schon mal für deine Antwort.

Also die Verletzung ist am Fuß vorne links. Ob der Kopf was abbekommen hat, kann ich nicht sagen - sie hat sich zu schnell eingezogen. Ich konnte nur noch eine Verletzung von ca. 1 cm Durchmesser erkennen.

Jetzt sieht man aber gar nichts mehr, da sie die verletzte Stelle komplett eingezogen hat.
Trotzdem hier mal ein Foto.
Image
AmGart
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.07.2009 am 09:27

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon AmGart am 21.06.2012 am 10:37

Jetzt sind 6 Tage vergangen. Sie hat in dieser Zeit immer mal wieder ihre Position verändert. Aber leider nichts gefressen. Seit heute hat sie sich nun verschlossen - also mit so einem Film "abgedeckelt". Ist das jetzt ein gutes Zeichen oder ein schlechtes?
AmGart
 
Beiträge: 13
Registriert: 20.07.2009 am 09:27

Mittelgroße Weini mit Gehäuse Totalschaden...

Beitragvon snegl am 06.07.2012 pm 17:35

Hach ja... was schleimen die Viecher auch auf der Terasse rum, wenn man Besuch hat.

Nun ist es passiert, das Haus ist kaputt. Vordere Windung fehlt ganz, das Haus ist insgesamt auch überall gerissen, hält als Puzzle quasi noch zusammen. :(
Hab sie jetzt in einer Box mit feuchter Küchenrolle und Salat plus Sepia, das Haus notdürftig mit Folie und Pflaster verarztet... hoffe das wird wieder.

Ist eh so`n dünnes Schneckchen.

So, nun zu meiner Frage... seit sie in der Box ist, versucht sie raus zu kommen, ist es vielleicht besser sie wieder raus zu setzen?

Denke aber, das ihr Futter und Sepia gut tun würden für ein paar Tage? Vor allem liegt da wo der Gehäuserand war ein Stückchen frei, das ist sicher nicht so gut mit dem ganzen Gartendreck da draußen?

Kann man auf den Bildern gut sehen, der vordere Teil des Schneckeninnenlebens liegt frei, unter dem Leuko hab ich Frischhaltefolie, da sind teilweise noch Gehäusestücke die noch puzzleartig zusammenhängen.
Ich wollte nicht zuviel kleben.

3.jpg


2.jpg


1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
snegl
 
Beiträge: 282
Bilder: 17
Registriert: 20.06.2011 am 05:02
Wohnort: OWL

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon Ekka43 am 06.07.2012 pm 19:40

Ich würde sie noch ein paar Tage versuchen so zu halten, damit sie in Ruhe reparieren kann.
Freundliche Grüße,
Erika
Benutzeravatar
Ekka43
 
Beiträge: 1713
Bilder: 19
Registriert: 09.09.2008 pm 19:41
Wohnort: Landkreis Darmstadt/Dieburg

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon snegl am 10.07.2012 pm 16:28

Ekka43 hat geschrieben:Ich würde sie noch ein paar Tage versuchen so zu halten, damit sie in Ruhe reparieren kann.



Neues! Das ganze Innenleben hatte ich nochmal abgedeckt und heute fiel das vordere Pflaster ab. Darunter war schon eine relativ stabile (wenn auch dünne) neue Kalkschicht.
Das restliche Haus hat noch ein festsitzendes Pflaster.
Trotzdem hab ich das Schneckchen nach einem warmen Regenschauer wieder nach draußen zu den anderen gesetzt! :-D

Bin gespannt, wie es aussieht wenn sie mir nochmal über den Weg schleimt! :lol:
snegl
 
Beiträge: 282
Bilder: 17
Registriert: 20.06.2011 am 05:02
Wohnort: OWL

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon Ekka43 am 10.07.2012 pm 16:48

Bei den momentanen Regengüssen, wird das Pflaster sicher bald abfallen, hoffentlich erkennst du dann deinen Pflegling noch.Es ist einfach toll, wie gut die Schnecken reparieren können. :-D
Freundliche Grüße,
Erika
Benutzeravatar
Ekka43
 
Beiträge: 1713
Bilder: 19
Registriert: 09.09.2008 pm 19:41
Wohnort: Landkreis Darmstadt/Dieburg

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon snegl am 10.07.2012 pm 18:05

Ekka43 hat geschrieben:Bei den momentanen Regengüssen, wird das Pflaster sicher bald abfallen, hoffentlich erkennst du dann deinen Pflegling noch.Es ist einfach toll, wie gut die Schnecken reparieren können. :-D


So "matschig" wie das Haus war, werde ich die sicher wieder erkennen. Hab mich nur nicht getraut, das zweite Pflaster abzumachen... die Schneck war arg kaputt. Aber wir haben hier noch so einen Kandidaten, eine andere Weini. Deren Haus war komplett an den Windungen lang gerissen und verschoben, das hat die stabil repariert. Begegnete mir die Tage im Garten. Wirklich unglaublich. :-D
snegl
 
Beiträge: 282
Bilder: 17
Registriert: 20.06.2011 am 05:02
Wohnort: OWL

Re: Gehäuseschäden und andere Wehwehchen - Tipps und Hilfe

Beitragvon Xana27 am 17.08.2012 pm 12:47

Hi Leuteich hoffe ihr könnt mir helfen.
Als ich heute morgen meine Schnecken gefüttet hab ist mir eine von meinen ca 1 Jahr alten weinbergschnecken aufgefallen deren Schneckenhaus fast völlig zertrümert ist. (Sieht aus wie von innen augplatzt). Sie kroch aber ansonsten ganz normal durchs Terrarium und hat sich auch gleich übers essen her gemacht. Sie hat noch eine dünne weiche, fast durchsichtige Schicht die aber aufgebläht aussieht um ihre Organe.
Ich wüsste nicht das sie gestürzt ist oder ähnliches.hab sie jetzt gesondert i einer größeren Fauna Box.
Weiß jemand was mit ihr sein könnte oder kennt ihr ähnliche Fälle.
Bitte Helft mir mach mir große Sorgen.

:danke: im Vorraus
Schnecken sind einfach wunderbar
Benutzeravatar
Xana27
 
Beiträge: 27
Bilder: 10
Registriert: 05.03.2011 am 06:57
Wohnort: Rellingen

VorherigeNächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Aria