Der richtige Bodengrund

Alles über die Haltung der Achatschnecken (Terrarien, Ernährung,...)

Der richtige Bodengrund

Beitragvon Vici am 05.08.2012, 21:42

Guten Abend liebe Schneckenfreunde :-)

Ich habe zwei Ovums und habe sie momentan im Terra mit Torf aus dem Baumarkt., der mit Gartenkalk aufgekalkt ist. Er ist relativ fein und ich halt ihn immer feucht und grabe alle zwei Tage mal alles um, um es aufzulockern. Die Schnecken scheinen sich auch wohl zu fühlen.Jedenfalls sind sie abends sehr aktiv und fressen fleißig.

ich habe nur schon auf vielen Fotos Blätter/Laub bei euch im Boden gesehen und kleine Äste, Stöcke. Woher bekommt ihr das? Sammelt ihr das im Wald - und muss man da keine Angst wegen Parasiten oder so haben?

Danke im Voraus für Eure Rückmeldungen :-)

Sollte es schon einen Beitrag hierzu geben, könnt ihr auch gerne darauf verweisen.

LG
Vici
 
Beiträge: 179
Bilder: 7
Registriert: 22.07.2012, 21:47

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Fine am 06.08.2012, 07:03

Ich sammle Laub und Äste einfach von draußen und lege sie ohne weitere Vorbehandluing in die Schneckenbecken. Manche Halter backen solche Sachen aber auch aus oder legen sie in die Mikrowelle. :)

Hat Torf nicht einen sehr niedrigen PH-Wert? Da muss man dann wahrscheinlich sehr gut aufkalken, oder?
JegrößerderDachschaden,
destobesserderBlickindieSterne!
Benutzeravatar
Fine
 
Beiträge: 9586
Bilder: 30
Registriert: 07.02.2008, 18:12
Wohnort: Hamburg

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Vici am 06.08.2012, 07:20

Hallo,

puh das mit dem ph-Wert weiß ich ehrlich gesagt nicht genau. Der Verkäufer hatte mir Torf empfohlen und alles mit Kokos abgeraten. Ich habe aber in dem Terra schätze ich 4 gut Hände Kalk drin und mische auch regelmäßig neuen rein. Und an den Sepiaschalen knabbern sie auch alle paar Tage. Hin und wieder auch mal eine Woche gar nicht. Eben nach Bedarf.
Vici
 
Beiträge: 179
Bilder: 7
Registriert: 22.07.2012, 21:47

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Frosty am 06.08.2012, 08:14

Ich habe zwar mit Torf keine Erfahrungen, habe mir aber von einer Freundin sagen lassen, dass er wohl auf Dauer nicht so gut geeignet ist. Ich finde es aber interessant, dass Baumärkte anscheinend häufig zu Torf raten. Ich denke wenn du damit keine Probleme hast, kannst du den ruhig benutzen. In der Apotheke gibt es günsige Teststreifen, um den pH-Wert zu messen.
lg Stephie
Benutzeravatar
Frosty
 
Beiträge: 858
Bilder: 2
Registriert: 28.05.2010, 13:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Vici am 06.08.2012, 08:32

Huhu

der Verkäufer auf der Börse hat mir zu Torf aus dem Baumarkt geraten - so war das gemeint :-)

Danke für den Tip mit dem ph-Wert - welchen Wert sollte der Boden denn haben?
Vici
 
Beiträge: 179
Bilder: 7
Registriert: 22.07.2012, 21:47

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Fusselnase am 06.08.2012, 08:54

Hi,

der pH-Wert sollte 7 oder höher sein.

Torf würde für mich aber aus anderen Gründen wegfallen: er wird nach wie vor durch Abbau von Mooren gewonnen, und man fördert mit dem Kauf von torfhaltiger Produkte deren Zerstörung.
Kokoshumus ist dagegen aus nachwachsenden Rohstoffen. Man kann ihn mit Herbstlaub und Gartenerde "verdünnen " und dadurch fressbare Anteile schaffen. Oder man verwendet Anzuchterde, die ist, wenn überhaupt, nur schwach gedüngt und komplett fressbar.
Fusselnase
 

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Vici am 06.08.2012, 08:57

Okay.

Ich hatte eben schon von mehreren Leuten gehört, dass man auf keinen Fall etwas mit Kokos nehmen soll, weil das unverdaulich sei und die Schnecken das nicht essen sollen :?: Ohje es gibt so viele verschiedene Meinungen und Tips.....

Ich werde mal schauen, dass ich ein bischen was zum "Auflockern" finde, wie Blätter oder Stöckchen...

Sind irgendwelche Blätte aus dem Wald giftig?

:danke:
Vici
 
Beiträge: 179
Bilder: 7
Registriert: 22.07.2012, 21:47

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Fusselnase am 06.08.2012, 09:04

Es soll bei Schnecken, die sehr viel Substrat fressen (das ist von Art zu Art verschieden), besser sein, auf Kokoshumus zu verzichten. Erfahrung habe ich mit solchen Schnecken nicht, meine A. fulica, C. excellens und diverse einheimische Arten haben höchstens mal am Humus genascht und sich ansonsten am Laub bedient.

Immergrüne wie Thuja, Nadelhölzer, Buchsbaum und so solltest du nicht geben, Robinie und Lebensbaum würde ich auch nicht geben. Nichts falsch machen kannst du mit Buche, Hasel, Eiche/Walnuss in geringen Mengen, Obstbaumblättern. Ahorn, Esche, Platane, Linde und Kastanie werden auch gerne gefressen, verrotten aber wirklich schnell, so dass du schnell für Nachschub sorgen musst.
Herbstlaub ist super, du findest es jetzt noch als angerottete, zerbröselnde Schicht unter den Bäumen, es kann auch untergemischt werden und dauerhaft im Terra bleiben. Frisches welkes Laub kannst du wie Gemüse geben, es kann schimmeln, weshalb man es ein wenig im Auge behalten und nicht untermischen sollte.
Fusselnase
 

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Frosty am 06.08.2012, 09:05

Ach diesen Verkäufer meinst du. ;) Der Boden sollte möglichst neutral sein, der pH Wert also bei 7 liegen. Zu hoch darf er nicht sein, da basische Stoffe auch ätzend wirken können.

Es kommt auch drauf an, welchen Kokoshumus du nimmst. Da gibt es sehr groben, aber auch sehr feinen. Den groben kann ich persönlich nicht empfehlen. Ich benutze den feinen, der ist eigentlich wie Sand und hat keine großen Teile drin. Kokoshumus ist eben nicht gleich Kokoshumus, da gibts massive Unterschiede. Die Ziegel sind ja nur gepresste Fasern von Kokosnusshüllen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das für die Schnecken unverdaulich sein soll. Meine Schnecks knabbern auch an Holz, dass ich aus dem Wald hole, ich habe in dem Zusammenhang noch nie was auffälliges bermekt. Torf besteht doch auch nur aus Pflanzenresten, also doch eigentlich nicht wirklich was anderes? :kin:
lg Stephie
Benutzeravatar
Frosty
 
Beiträge: 858
Bilder: 2
Registriert: 28.05.2010, 13:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Vici am 06.08.2012, 09:10

@Fusselnase: Danke!!!

@Frosty: Ja irgendwie hast du ja Recht :) Ich habe halt erst mal auch auf die Ratschläge des Verkäufers vertraut. Aber gibt ja, wie man an Fusselnase sieht, unterschiedliche Meinungen. Aber ich wusste auch nicht, dass es unterschiedliche Kokoshumussorten gibt - von daher habe ich mal wieder etwas gelernt :-) ich denke, wenn deine Schnecken damit kein Problem haben, wir es auch nciht schaden. Ich werde ein bischen was zu dem Torf dazusammeln und auf jeden Fall mal den ph-Wert messen!!
Möchte ja, dass die Schnecken unter guten Bedingungen bei mir hausen :-D
Vici
 
Beiträge: 179
Bilder: 7
Registriert: 22.07.2012, 21:47

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Frosty am 06.08.2012, 09:16

Wenn das mit dem Torf gut klappt, sehe ich da auch kein Problem drin. Mir wurde erzählt, dass er sehr schnell versumpft, riecht und dann anfängt zu schimmeln. Du kannst uns ja dann von deinen Erfahrungen berichten. ;)
lg Stephie
Benutzeravatar
Frosty
 
Beiträge: 858
Bilder: 2
Registriert: 28.05.2010, 13:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Vici am 06.08.2012, 09:20

Das stimmt allerdings mit dem Schimmeln - wobei das nur in Verbindung mit Futter der Fall ist. Ich habe das Futter am Anfang auf die Erde gelegt und dann war am nächsten Tag schon ein weißter Film zu sehen. Aber seit ich das Futter auf einen Plastikdeckel lege habe ich das Problem nicht mehr. Ich buddele die Erde regelmäßig um und sobald ich sehe, dass irgendwas komisch aussieht - sofort raus damit dann.

Ich werde den Torf mal "verwurschteln" und dann kann ich ja mal überlegn was ich zukünftig nehme.
Vici
 
Beiträge: 179
Bilder: 7
Registriert: 22.07.2012, 21:47

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Fusselnase am 06.08.2012, 09:25

Frosty hat geschrieben:Der Boden sollte möglichst neutral sein, der pH Wert also bei 7 liegen. Zu hoch darf er nicht sein, da basische Stoffe auch ätzend wirken können.

Nur eine kleine Ergänzung: zu hoch bekommst du ihn aber nicht durch Aufkalken mit Calziumcarbonat, diesbezüglich brauchst du dir also keine Sorgen zu machen, wenn du außer Kalk nichts untermischst :)

Torf ist verrottet, Kokosfasern sind das nicht. Kokosfasern sind extrem dauerhaft und schwer verdaulich, im Gegensatz zu Kompost oder Herbstlaub. Kokoshumus sind angerottete Kokosfasern, aber trotzdem ist er schwer verdaulich.
Fusselnase
 

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Frosty am 06.08.2012, 09:41

Ich konnte noch nie beobachte, dass die Schnecken den Kokoshumus überhaupt fressen, nicht mal wenn ich länger nicht gefüttert habe. Vielleicht hab ich einfach zu viele leckere Alternativen im Terra. :wink:
lg Stephie
Benutzeravatar
Frosty
 
Beiträge: 858
Bilder: 2
Registriert: 28.05.2010, 13:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der richtige Bodengrund

Beitragvon Vici am 06.08.2012, 09:42

@Fusselnase: Danke für die Info. D. h. deiner Meinung nach ist der Torf okay und ich kann ihn einfach noch ein bischen mit Laub oder Ästchen aufpeppen?
Vici
 
Beiträge: 179
Bilder: 7
Registriert: 22.07.2012, 21:47

Nächste

Zurück zu Haltung

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], mamorkatze