Die Pfälzer Schleimschnuten

Hier könnt ihr Fotos von euren Schnecken posten. Außerdem: Wer hält welche Arten?

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Fusselnase am 05.03.2022 pm 18:16

Sonneneinstrahlung ist richtig gefährlich. Sie heizt auch im Winter, wenn sie tief steht, eine kleine Box so sehr auf, dass die Schnecken aufwachen oder gar nicht richtig einwintern können. Die Temperatur MUSS innen deutlich unter 8°C sein.
Zu wenig Substrat ist gefährlich, weil es zu leicht durchfriert und austrocknet. Auch verdeckelte Schnecken können vertrocknen.
Sand ist kein geeignetes Substrat für Schnecken, die sich einbuddeln. Sie brauchen lockeren Bodengrund, der Sauerstoff durchlässt und der Feuchtigkeit halten und langsam abgeben kann.

Weinbergschnecken oder Bänderschnecken sind oft die ersten Schnecken, die ein Anfänger hält. Aber eine erfolgreiche kalte Überwinterung ist ziemlich kompliziert. Deshalb werden so gerne tropische Schnecken gehalten.

Wenn eine eingewinterte Schnecke einmal aufgewacht ist und ihren Kalkdeckel abgestoßen hat, fehlen ihr die Reserven, sich noch einmal schlafen zu legen. Sie muss dann fressen und erneuter Frost ist lebensgefährlich. Auch für nicht verdeckelte Schnecken ist Frost lebensgefährlich.

Eine Überwinterung unter kontrollierten Bedingungen in einem Kühlschrank wäre der sichere Weg.
LG Paula
Benutzeravatar
Fusselnase
 
Beiträge: 438
Registriert: 05.07.2021 pm 23:05

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 05.03.2022 pm 18:46

Ist jetzt wohl blöd gelaufen alles... Danke bei der Fehlersuche! Ja, das Substrat ist zwischendurch ganz getrocknet. Das war wohl der Fehler. Aber aufgewacht sind die Schleimer nicht.
Jetzt weiß ich, was ich falsch gemacht habe und werde nächsten Winter einiges ändern: Ich werde richtige Erde benutzen (ist schon bestellt, für die nächsten Schnecks), werde sie regelmäßig feucht halten und auch einen besseren Winterplatz finden. (Ich habe schon eine Idee, dort scheint die Sonne nicht hin und es ist ein geschützter Ort, an dem die Temperaturen dennoch unter 8° sinken)
Nächsten Winter geht das ganze hoffentlich nicht mehr so schief...
:danke: :danke: :danke: für die Ratschläge und die Hilfe! :thumb:
LG Baggi
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 22.03.2022 pm 13:53

Könnt ihr bei euch schon wieder Schnecken in der Natur beobachten? Ich suche schon länger nach den kleinen Bänderschnecken.
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Gelbhalsmaus am 23.03.2022 am 06:37

Bagira hat geschrieben: 22. Mar 2022 14:53
Könnt ihr bei euch schon wieder Schnecken in der Natur beobachten? Ich suche schon länger nach den kleinen Bänderschnecken.

Hallo Bagira,
ich habe letztens bei der Gartenarbeit eine Weinbergschnecke und zwei Bänderschnecken in der Erde gefunden, die noch ihren Winterschlaf hielten. Als ich sie sah, habe ich ganz vorsichtig, damit die Schnecken von der Erschütterung nicht aufwachen, Erde auf sie gelegt. Deshalb gehe ich mal davon aus, dass bis jetzt noch keine Schnecken aktiv sind. Ach nach dem letzten Regen habe ich keine Schnecken gefunden.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1388
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 23.03.2022 pm 15:46

Das ist schade. Eine kleine Bänderschnecke habe ich schon gesehen, dass war die, die ich leider mit dem Fahrrad erwischt habe. Sie lag mitten auf dem Gehweg, unterhalb einer Trockenmauer, auf die die Sonne ziemlich stark schien. Schätze, dass hat sie erwachen lassen.
In ein- zwei Wochen wird das schon, hoffe ich.
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 25.03.2022 pm 20:08

Momentan scheint auch bei Moritz das Hamstern ausgebrochen zu sein. Jeden Abend wird Salat verschlungen, ich weiß gar nicht, wo der Kleine das alles hin steckt. ¯\_(ツ)_/¯ :) Stelle bald mal wieder ein paar Bilder ein.
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 27.03.2022 pm 15:09

Hallo,
ich brauche ganz dringend eure Hilfe!! Ich war eben im Garten und habe dort- auf der Oberfläche liegend- eine Helix Pomatia gefunden. Sie war noch verdeckelt, allerdings hatte der Deckel einen Riss und war einen Spalt geöffnet. Habe die Schnecke mitgenommen, da es bei uns noch Frost gibt und sie zu Moritz ins Fauna gelegt. Allerdings vermute ich, dass sie nicht mehr lebt. :cry: Bilder kommen noch.
Was kann ich ansonsten noch tun?
Falls sie noch lebt, wann wacht sie auf, wenn sie jetzt im warmen und feuchten ist?
LG, Baggi
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 27.03.2022 pm 15:30

Das ist sie. Kann ich mir Hoffnungen machen?
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 27.03.2022 pm 17:48

Update: Noch hat sich nichts getan.
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 28.03.2022 pm 12:26

Ich habe die Schnecke jetzt aus dem Fauna entfernt, weil ich gesehen habe, dass so kleine weiße, längliche Dinger neben ihrem Kalkdeckel waren. Daher ist sie vermutlich tot. Hoffentlich habe ich mir jetzt keine Parasiten eingefangen... (°_°)
LG
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Rasplutin am 28.03.2022 pm 18:26

Ich kann natürlich nicht wissen, was dieser Schnecke passiert ist,
aber es ist gar nicht so selten, dass sich Weinbergschnecken zum Überwintern NICHT eingraben, sondern auf dem Boden verdeckeln. Das machen sie zum Beispiel, wenn sie von Frost überrascht werden oder der Boden sonstwie zum Graben ungeeignet ist. Die Schnecke dreht sich aber um und der Deckel zeigt nach oben.

Unabhängig davon ist das Abstossen des Deckels ein kritischer Moment, bei dem leider recht viele Schnecken sterben.

Ich glaube nicht, dass "kleine weiße, längliche Dinger" für ihren Tod verantwortlich sind, das könnten Fliegeneier oder -Larven sein. Die sind vermutlich erst später gekommen.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3826
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Die pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 28.03.2022 pm 18:32

Hallo, danke für die Antwort. Ich denke eher, dass irgend ein Tier sie ausgegraben hat. Denn vor ein paar Tagen lag sie da noch nicht. Wenn sie zu diesem Zeitpunkt noch gelebt haben sollte, kann es auch sein, dass dann gestern morgen der Frost für ihren Tod verantwortlich war. :cry: Wirklich schade um den Schneck!
LG
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Eloise am 01.04.2022 am 10:10

Wenn man nur vermutet, dass sie tot ist, sollte man das genauer abwarten.
Tote Schnecken riechen eindeutig sehr unangenehm.
Ich würde immer warten..oder bei separater Haltung im Zimmer schauen, ob sich doch noch was tut.
Ein ganz flaches ! lauwarmes Heilerdebad könnte Klarheit bringen.
Nicht zu früh für tot erklären.

Ich bin sicher, Du hast das gut eingeschätzt.
Aber der Hinweis sei mir erlaubt.
Viele Grüße von Eloise
Eloise
 
Beiträge: 144
Registriert: 13.07.2010 pm 15:21

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Bagira am 01.04.2022 am 11:30

Ich habe die Schnecke doch nochmal in ein Extra Terra gelegt. Bis jetzt hat sich nichts mehr getan. Absolut kein Lebenszeichen. Sie hat es feucht und warm, allerdings glaube ich, dass sie zu stinken anfängt. Werde sie heute zurück in den Garten bringen. :cry:
LG
Ich kann gucken wie ich will- das nennt man Fressefreiheit 8)
Bagira
 
Beiträge: 379
Bilder: 0
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Die Pfälzer Schleimschnuten

Beitragvon Gelbhalsmaus am 01.04.2022 am 11:37

Bagira hat geschrieben: 01. Apr 2022 13:30
Ich habe die Schnecke doch nochmal in ein Extra Terra gelegt. Bis jetzt hat sich nichts mehr getan. Absolut kein Lebenszeichen. Sie hat es feucht und warm, allerdings glaube ich, dass sie zu stinken anfängt. Werde sie heute zurück in den Garten bringen. :cry:
LG

Hallo Bagira,
das tut mir echt leid. Aber wenn die Schnecke nicht im warmen Haus aufwacht und schon leicht muffelt, ist sie wohl tot. :(
Um ganz sicher zu gehen könntest du sonst auch mal den Deckel aufdrücken, aber es hört sich schon so an, als sei die Schnecke nicht mehr am leben. :cry:
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1388
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

VorherigeNächste

Zurück zu Schnecken-Galerie

Wer ist online?

Mitglieder: Lilly1606, Thorsten