Überwintern von Hain-Bänderschnecken

Alles rund um unsere einheimischen und benachbarten Schneckenarten.

Überwintern von Hain-Bänderschnecken

Beitragvon Nata am 17.10.2021 pm 14:18

Ich dachte mir, es wäre besser für meine letzte überlebende erwachsene Hain-Bänderschnecke, wenn ich sie zur Überwinterung frei lasse. Ist es dafür jetzt schon zu kalt oder ist das problemlos möglich? Oder denkt ihr, sie hat höhere Überlebenschancen wenn ich sie drinnen überwintere? Ich habe sie markiert, sodass ich sie im nächsten Frühjahr vielleicht hoffentlich wieder finden kann.
Und wie überwintere ich Baby Schnecken? Kann ich die auch einfach ganz normal weiter halten, so als wäre es nicht Herbst/Winter? Sie sind noch sehr klein und ich bezweifle dass sie starke Kälte überleben würden
Nata
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2021 am 10:23

Re: Überwintern von Hain-Bänderschnecken

Beitragvon HelenZer am 17.10.2021 pm 16:15

Meines Wissens nach halten Bänderschnecken keinen richtigen Winterschlaf wie Weinbergschnecken. Wenn sie drin gehalten werden, ziehen sie sich hin und wieder für 2-3 Wochen zurück, sind dann allerdings wieder wach und unterwegs. Ich habe meine jetzt reingeholt, da mir in der letzten Woche zwei verstorben sind und ich das Gefühl hatte, es war ihnen eventuell zu kalt. Ich weiß, draußen sterben auch viele wenn die Kälte einsetzt... Das muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden, wenn es sich um meine Schnecken handeln würde, würde ich sie in die Wohnung rein nehmen.
So vom Gefühl her hätte sie drin wesentlich höhere Überlebenschancen. Babyschnecken genau so.
HelenZer
 
Beiträge: 492
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Überwintern von Hain-Bänderschnecken

Beitragvon Diana am 17.10.2021 pm 19:08

Ich habe heute in meinem Garten eine aktive Gartenbänderschnecke beobachtet, obwohl es schon empfindlich kalt ist sobald die Sonne weg ist und es nachts auch schon leichten Frost gab. Verstehe ich das richtig, du hältst deine Bänderschnecke draußen? Oder hast du sie schon in der Wohnung? Wenn sie ohnehin schon draußen gehalten wird, dann sehe ich keine Bedenken sie frei zu lassen. Sie sollte einen Unterschlupf z.B. mit Laubschüttung und lockerer Erde haben, damit sie sich bei Kälte verstecken kann. Bei Schnecken und vor allem bei Schneckenbabys mußt du immer damit rechnen, daß nicht alle den Winter draußen überleben. So hat die Natur das nun mal vorgesehen. In der Wohnung kannst du sie ohne Winterschlaf weiter pflegen. Evtl. ruhen sie eine zeitlang mehr. Das geht auch bei unseren heimischen Weinbergschnecken- allerdings ist das immer ein Diskussionspunkt, ob das gut oder schlecht für die Schnecken ist.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1402
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd


Zurück zu Europäische Arten

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin