Weini beknabbert ihr Gehäuse

Alles rund um unsere einheimischen und benachbarten Schneckenarten.

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 06.04.2022 pm 16:31

Werde jetzt auch noch anderen Kalk anbieten. ABER der Kleine hat vorhin mindestens zehn Minuten am Kalkblock gesessen... Gutes Zeichen!
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Gelbhalsmaus am 07.04.2022 pm 15:50

Das sieht jetzt viel besser aus. So hat die Schnecke viele Versteckmöglichkeiten, Pflanzen und bald auch aufgekalkte Erde.
Ich wünsche deiner Schnecke alles gute.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1234
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 07.04.2022 pm 16:30

Danke! :P
Erde ist übrigens bestellt, vorraussichtlicher Liefertermin ist Samstag.
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon HelenZer am 07.04.2022 pm 19:22

Um, ehrlich zu sein, hätte ich mir schlichtweg Erde vom Maulwurfshügel oder sowas genommen, das ist für die Schnecke VIEL, VIEL besser als Sand.
HelenZer
 
Beiträge: 521
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 11.04.2022 pm 18:29

Heute kam die Erde an! Schneck wurde sofort ins neue Terra gesetzt. Nach den Ferien gibt's Artgenossen: Cornus und Pomatia!
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 11.04.2022 pm 18:50

Schnecke sitzt jetzt schon seit einer halben Stunde mehr oder weniger am selben Fleck. Nimmt er Kalk auf?
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon HelenZer am 12.04.2022 am 06:04

Schnecken sind allgemein wenig aktive Tiere und manchmal sitzen sie zwei Wochen an der selben Stelle und das ist völlig okay. :)
HelenZer
 
Beiträge: 521
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 23.04.2022 pm 21:12

Er ist jetzt immer noch nicht gewachsen... Ich mache mir echt Sorgen. Kann es sein, dass er jetzt langsamer weiter wächst als vorher, da er schon größer ist? Aber normal ist das meiner Meinung nach nicht...
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 24.04.2022 am 06:56

Er lebt jetzt auf Terrarienerde und bekommt vorraussichtlich die nächste Woche ein paar Freunde.
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 30.04.2022 am 06:52

Kleiner Hoffnugsschimmer: Gewachsen ist er zwar noch nicht, aber er hing gestern Abend eine Virtelstunde an der Sepia und knabberte dann wie ein Verrückter am Kalkblock herum.
LG
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 02.05.2022 pm 12:32

Hat keiner noch eine Oder, was das sein könnte und was ich machen kann?
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Rasplutin am 02.05.2022 pm 14:06

Vielleicht musst du dir garnicht soviel Sorgen machen...
Geht es um dieselbe Schnecke, die auch auf den früheren Bildern zu sehen ist? Sie scheint ja wirklich nur den Wachstumsrand anzuknabbern und nicht das Gehäuse.

Ich hatte schon einige pomatias, die sich an eine Wand anhefteten, den Weichkörper umdrehten und dann den Wachstumsrand von unten links bis zur Mitte anraspelten... dann drehten sie sich um und raspelten von unten rechts, wieder bis zur Mitte. Das dauerte ca. 20 Minuten und wurde äusserst gewissenhaft gemacht.

Sowas habe ich übrigens bisher nur bei pomatias beobachtet, vielleicht wachsen Cornus oder Bänderschnecken anders.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3176
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Bagira am 03.05.2022 pm 12:56

Er frisst eben richtig Stücke raus, So, als hätte er keinen Kalk. Dabei hat er einen Kalkblöcke, ein Stückchen Sepia und einen Kannst ein im Becken. Er hat jetzt seit Ende Februar nicht mehr angebaut. Ausgehärtet ist der Rand. Nur weiter wachsen tut er nicht...
Ich werde ihm mal noch Sepia kaufen gehen, vielleicht bringt die was. Obwohl ich nicht all zu viel Hoffnung habe... :cry: :(
LG, Baggi und die Pfälzer Schleimschnuten!
Bagira
 
Beiträge: 303
Bilder: 4
Registriert: 25.02.2022 am 11:26

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Turbinchen am 03.05.2022 pm 21:44

Vielleicht fehlt irgendwas anderes in der Ernährung? Wenn ich mich richtig erinnere an mein großes Schnecken-Foren-Durchstöbern, halfen bei Wachstumsproblemen manchmal Kerne (aufgrund von Fett? Protein? Vitaminen?).
Ich würde einfach Sonnenblumenerne, Hirse, Hanfsaat, Nüsse oder sowas zermörsern und aufgeweicht als Brei anbieten.
Benutzeravatar
Turbinchen
 
Beiträge: 35
Bilder: 19
Registriert: 19.08.2020 am 11:35

Re: Weini beknabbert ihr Gehäuse

Beitragvon Skilltronic am 04.05.2022 am 04:58

Bagira hat geschrieben: 03. May 2022 14:56
und einen Kannst ein im Becken.

Was ist denn damit gemeint?

Ist das Substrat aufgekalkt?

Gruß
Skill
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2776
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Europäische Arten

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder