Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Alles rund um unsere einheimischen und benachbarten Schneckenarten.

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Birte am 22.07.2011 pm 14:44

"Zu groß" ist nur ein ganz seltener Fall. Das trifft am ehesten auf Babyschnecken zu, die scheinbar oft in etwas kleineren Behältnissen besser wachsen (vielleicht weil sich darin auch die Luftfeuchtigkeit besser hält?).
Ansonsten gibt es nur zu groß in Bezug auf die Schneckenanzahl. Also bei größerem Becken mehr Schnecken einsetzen. Bzw. eine Mindestgruppengröße.

30x20x20 ist ein sehr kleines Becken. Ich finde es für 10 Schnecken (ich nehme mal an, es waren Bänderschnecken gemeint?) zu klein. Die Schnecken klettern ja auch gerne, da ist eine Höhe von 20cm abzüglich des Bodengrundes schon ziemlich wenig.
LG, Birte
Benutzeravatar
Birte
 
Beiträge: 4414
Bilder: 34
Registriert: 05.11.2005 pm 13:02
Wohnort: Fristad, Schweden

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Wirri am 22.07.2011 pm 14:56

Okay, dankeschön! Dann werde ich auf jeden Fall nach etwas Höherem schauen :)
LG, Uta :)
Benutzeravatar
Wirri
 
Beiträge: 71
Bilder: 19
Registriert: 04.07.2011 pm 12:55
Wohnort: Leipzig

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Loona7180 am 08.08.2012 pm 13:14

Hallo an alle,
ich möchte gerne Bänderschnecken halten habe auch soweit schon alles eingerichtet, aber jetzt habe ich gesehen, das da noch Aquariumkies da mit rein soll.
Ist der zwingend notwendig und wenn ja wozu?
Würde mich freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen kann.

LG
Nicole
Benutzeravatar
Loona7180
 
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: 22.06.2012 am 11:50

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Drachin am 08.08.2012 pm 16:19

Aquariumkies? Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass jemand den ganz unten reinpackt als Drainageschicht. Da man Schnirkelschnecken aber nicht sehr feucht halten muss, finde ich das überflüssig. Noch dazu dass sich der Kies aller Wahrscheinlichkeit nach beim Eiersuchen mit der Erde vermischt.

Ich halte A. fulica (die es ja bekanntlich ein kleinwenig feuchter brauchen als Schnirkelschnecken) und hab auch keinen Kies als Drainage drin - und fahre damit sehr gut :)
Nicht meine Schuld, kann nichts dafür,
Ich bin doch nur ein wildes Tier...!
Benutzeravatar
Drachin
 
Beiträge: 1847
Bilder: 2
Registriert: 03.04.2011 pm 22:48
Wohnort: Jena

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Loona7180 am 08.08.2012 pm 19:03

Danke für Deine schnelle Antwort. :-D
Die Fulicas wohnen bei uns ja auch schon in einem anderen Terra. Aber mein Sohn hat sich halt in die kleinen bunten Schneckchen verliebt lol.
Benutzeravatar
Loona7180
 
Beiträge: 11
Bilder: 0
Registriert: 22.06.2012 am 11:50

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon BlackNero am 08.05.2013 am 10:09

Bald gehts nach Deutschland und mit der Planung in die etwas heißere Phase.

Im Moment überlege ich, WO ich das Terrarium/Aquarium unterbringen kann.
Ich hab eine Schrankwand (in etwa so eine) mit dem Maßen (BxHxT) 67 cm x 37 cm x ca. 40 cm.

Jetzt kommt natürlich ein schönes 60 x 30 x 30 Terrarium in Frage. Allerdings nur mit Schiebetüren, da nach oben ja kein Platz ist. Ich hoffe, das geht trotzdem mit dem Eierbuddeln recht gut. Wie siehts da mit den Erfahrungen aus?
Ich wollte dann an der Decke des Regals LED Lampen anbringen (wo man die Farbe ändern kann - Rot, Grün, Blau, Gelb oder so) und mit Zeitschaltuhr. Eigentlich mehr so für mich, damits hübsch ausschaut und ich was sehe beim Eiersuchen.
Das Terrarium wäre dann Hüfthöhe (ich müsste mich halt hinknien zum Suchen und Beobachten, aber das wäre ok).

ALTERNATIVE wäre das Terrarium rechts auf einen nach oben offenen Schrank zu stellen, wo aber zur Zeit meine Stereoanlage steht. Die müsste dann in die Schrankwand. Problematisch wäre allerdings die Stromversorgung (die LED-Lampe hätte ja nur ein dünne Kabel, die Anlage hat ja schon ein dickeres Kabel) und wies mit der Akkustik dann aussieht, weiß ich auch nicht. Auch würde damit die bunte Beleuchtung fürs Terra wegfallen (was schade wäre).
Allerdings stände das Terra dann auf "angenehmere" Höhe, nämlich Bauch/Brusthoch und ich könnte ja ein Aquarium mit einfacher Beleuchtung (im Deckel) nehmen und das Terra von oben saubermachen/Eiersuchen. Wäre das nicht einfacher?

Ich bin echt hin- und hergerissen.

Version im Schrank

PRO
- schöne Beleuchtung möglich
- Terrarium mit Schiebetüren sieht sehr "edel" aus (persönlicher Geschmack)
- an der Rückwand der Schrankwand kann man einen "Wald/Urwald"-Hintergrund anbringen

KONTRA
- Unproblematisches Eiersuchen möglich? (relativ niedrig, Reingreifen nur von vorne)
- Verdrecken der Schienen der Schiebetüren
- zu dunkel? (das ist ja nur nach vorne offen, dafür gäbe es Licht von oben - ausreichend?)
- funktioniert die Belüftung ordentlich, wenn das hinten zu ist? (da sind doch so Schlitze im Terra)

Version auf Regal

PRO
- Eiersuche und Saubermachen von oben möglich

KONTRA
- "nur" einfach Beleuchtung durch Leuchte im Aquadeckel
- Stromversorgung der Stereoanlage/Akustik

Mein größer Knackpunkt ist die Eiersuche. Wenn das auch mit nem Terra mit Schiebetüren unproblematisch geht, bevorzuge ich wohl die Variante das Terra in die Schrankwand zu stellen (mit gefällt die Idee mit den LEDs und der Rückwandmöglichkeit sehr gut). Ich will mich aber auch nicht ewig verrenken müssen, um die Erde durchzugraben (und Gefahr laufen ständig Eier zu übersehen :roll: ).

Ich überleg schon die ganze Woche und komme zu keinem Ergebnis :roll:
Helft mir :-D

Gerne auch per PM :)

:danke:
Benutzeravatar
BlackNero
 
Beiträge: 271
Bilder: 1
Registriert: 11.03.2013 am 09:37

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon BlackNero am 11.05.2013 am 10:44

Lasst mich nicht hängen Leute. :-D

Wie machen das denn die Leute mit dem umgraben und Saubermachen, die ein Terrarium mit Schiebetüren haben? Ist das nicht voll umständlich mit den Türen? Kann man gut im Terrarium umgraben und Eiersuchen oder stören die Türen?
Benutzeravatar
BlackNero
 
Beiträge: 271
Bilder: 1
Registriert: 11.03.2013 am 09:37

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Maehli am 11.05.2013 am 10:48

Ich habe selber nur Terrarien, bei dem einen würde ich auch von oben nicht rankommen weil dort drüber direkt ein Schrank hängt.
Bei dem anderen bräuchte ich immer eine Leiter, weil ich so ein Zwerg bin. :D

Mit den Türen ist das ganz einfach, ich nehme sie beide raus zum saubermachen und umgraben.
So kann ich sie auch direkt gründlich unter heißem Wasser abschrubben, wenn es nötig ist und habe genug Platz um im Becken zu hantieren.
Benutzeravatar
Maehli
 
Beiträge: 280
Registriert: 06.06.2012 am 10:55
Wohnort: Hamburg

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Käsebrötchen_99 am 11.05.2013 am 10:56

Ich habe ein Schiebetürenterra und ein Aqua in gebrauch.
Mir ist das relativ egal, aber im Schibeterra macht sich die Eiersuche irgentwie besser, aber der Erdwechsel klappt besser und dreckfreier im Aqua. :)
Käsebrötchen_99
 

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon BlackNero am 11.05.2013 am 11:02

Man kann die Türen rausnehmen? ........ das erleichtert einiges :-D
Benutzeravatar
BlackNero
 
Beiträge: 271
Bilder: 1
Registriert: 11.03.2013 am 09:37

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Käsebrötchen_99 am 11.05.2013 am 11:15

Ja :-D
Mir ist das erst aufgefallen, als alle im Forum immer davon geredet haben und ich das Terra schon ein halbes Jahr hatte :roll:
Du musst einfach die Scheibe in die Mitte schieben und dann mit ein klein wenig Kraftaufwand nach oben drücken. Das Glas wölbt sch ein bisschen mit, aber das ist nicht schlimm!
Käsebrötchen_99
 

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon BlackNero am 11.05.2013 pm 13:25

Geht das mit allen? Sonst frag ich den Verkäufer, wo ich das kaufen will, nämlich vorher.

Boah, das ist ja echt praktisch. Und ich hab schin verzweifelt überlegt, wie ich das saubermache :-D
Benutzeravatar
BlackNero
 
Beiträge: 271
Bilder: 1
Registriert: 11.03.2013 am 09:37

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Fine am 12.05.2013 am 05:40

BlackNero hat geschrieben:Geht das mit allen? Sonst frag ich den Verkäufer, wo ich das kaufen will, nämlich vorher.

.....frag lieber vorher, ich habe auch zwei Becken bei denen die Scheiben nicht rausgenommen werden können. Trotzdem ist die Eiersuche unproblematisch, ich mache sowieso immer nur eine Seite zur Zeit, weil ich die Schnecken auf die jeweils andere setze, wenn ich umgrabe.

Wenn die E-Profile verschmutzt sind, hilft einfach das Aussaugen mit dem Staubsauger, sollte das Substrat fest drinsitzen, einfach vorher einmal mit einem Holzstäbchen o.Ä. ins Profil gehen.
JegrößerderDachschaden,
destobesserderBlickindieSterne!
Benutzeravatar
Fine
 
Beiträge: 7832
Bilder: 30
Registriert: 07.02.2008 pm 17:12
Wohnort: Hamburg

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon jackyberlin am 12.05.2013 am 09:45

Ich habe ein Terra, da gehen die Türen nach vorn auf. Finde ich eigentlich ganz praktisch. Das Saubermachen des Aquas ist auch nicht problematisch, aber bißchen einfacher finde ich die Säuberung im Terra schon.
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
 
Beiträge: 2626
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012 pm 18:13
Wohnort: Berlin

Re: Fragen zur Terrariengröße und -einrichtung

Beitragvon Käsebrötchen_99 am 12.05.2013 pm 16:51

Wie reinigt ihr denn die rechte Schiebetür, wenn die Scheiben nicht rausgehen und es normale Schiebetüren sind? :)

Halte dich aber bitte nicht an die Schneckenmenge für die Terrarien, die auf Seite 1 angegeben ist. Nimm maximal die Hälfte der Schnecken und das 20X30X20er Terra ist nicht zu empfehlen.. Mehr als 15 Schnirkels machen sich in keinem Terra gut und dann fühlen sie sich auch glaube ich eher beengt und sind nicht so aktiv.

EDIT: Ich seh grade: Das ist ja jetzt geändert :) Mit den 30-40 Schnecken war nämlich echt irgentwie viel...

LG, Susi
Käsebrötchen_99
 

VorherigeNächste

Zurück zu Europäische Arten

Wer ist online?

Mitglieder: Arol, Hännchen, Rasplutin