Achatina craveni - Babies

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Nupsy am 12.11.2020 pm 12:46

Das ist eine gute Idee, Tess. Und eine sollte dann aber auf jeden "Abby" heißen :) . Wer so toll zeichnen kann, ist auch ein großer Künstler.
Viele liebe Grüße
Nupsy
Benutzeravatar
Nupsy
 
Beiträge: 531
Bilder: 8
Registriert: 25.06.2020 pm 15:14

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Abby am 12.11.2020 pm 18:08

Huhu Tessund Nupsy,
ach, ihr seid ja lieb 8D
Allein, die Sache hat einen Haken: Ich kann die kleinen craveni noch gar nicht auseinanderhalten. Selbst von den "Bombern" hab ich ja 2 und der letzte Stand der Dinge sah so aus, dass ich zudem 3 "Liliputs" habe. Alle anderen sind in etwa gleich groß. Nur ein einziges Mal sah ich sie bisher alle zusammen, wie soll ich da Unterscheidungsmerkmale auffinden, anhand derer ich ihnen zuverlässig Namen zuordnen könnte?!?! ¯\_(ツ)_/¯ :lol:
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Tess am 12.11.2020 pm 19:37

Dann machst du das so, wie eine Freundin von mir, aus der Farbmausszene. Sie hatte vor X Jahren mal vierzehn Albinos aufgenommen. Naja, die sehen halt alle gleich aus. Ich stand mit ihr vorm Käfig und fragte: "Die ist ja zutraulich! Wie heißt sie?" - "Uschi." - "Ah, okay. Und die?" - "Auch Uschi. Die heißen alle Uschi."

:lol: :lol: :lol: :lol:
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Abby am 17.11.2020 pm 16:26

Huhu Tess,
DAS ist natürlich auch eine Lösung. :lol: :lol:

Gestern sah ich eine meiner "Bomber" - sie misst mittlerweile um die 3 cm. Und so schön ist sie. Leider durch die feuchte Glasscheibe nicht sehr gut zu sehen.
Uschi-Bomber :-D
16.11._1728.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Abby am 22.11.2020 pm 20:51

Huhu ihr Interessierten :mrgreen:
Eben habe ich eines meiner größeren craveni sehr schön "vor die Linse" bekommen:
22.11._1829.jpg

22.11._1843.jpg

22.11._1845.jpg


Ich finde, das sind ganz wunderschöne Schönheiten, diese craveni 8D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Tess am 23.11.2020 am 10:10

Wow, superschöne Fotos! 8D
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Nupsy am 23.11.2020 pm 12:55

Hey Abbby.

Das sind wirklich kleine Schönheiten!
Ach, es gibt sooooooooooo furchtbar viele interessante Schneckenarten... 8D
Viele liebe Grüße
Nupsy
Benutzeravatar
Nupsy
 
Beiträge: 531
Bilder: 8
Registriert: 25.06.2020 pm 15:14

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Abby am 28.11.2020 am 09:51

Huhu ihr Zwei,
danke für euer Interesse 8D
Ach, es gibt sooooooooooo furchtbar viele interessante Schneckenarten

Oh ja, es ist echt schlimm. Man muss sich schon sehr zusammenreißen ...

Gestern wollte es der Zufall, dass mal "Bomber" und "Liliputt" direkt nebeneinander aus ihren "den-Tag-verschlaf-Erdlöchern" gerobbt kamen. So konnte ich ein paar Bilder machen, die den Größenunterschied darstellen.
Zuvor musste ich aber noch einen von Fluchtgedanken getriebenen Wurm in seine Schranken weisen :mrgreen:
27.11._1859.jpg

27.11._1862.jpg

Nun die craveni:
27.11._1856.jpg

27.11._1864.jpg

27.11._1873.jpg


Hier 2, welche der mittelgroßen Fraktion angehören - am Schulp-Raspeln:
27.11._1874.jpg


Und eine, deren Tarnung trotz größter Bemühungen doch aufgeflogen ist - tja, ich suche sie alle immer ganz genau ... :-D
27.11._1871.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Aria am 28.11.2020 am 11:42

Hey

Na, deine Babys machen sich ja prima, und sehr gut getarnt sind sie auch!

Solche Fluchtregenwürmer hab ich auch immer mal wieder, ich finde das sieht sehr lustig aus wenn die so an der Scheibe hochkraxeln.

Lg Aria
Benutzeravatar
Aria
 
Beiträge: 1279
Bilder: 10
Registriert: 31.01.2020 am 10:48

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Tess am 28.11.2020 pm 13:55

Es ist immer so süß, wenn sie ihre Fühler so aus dem "Gestrüpp" strecken. Wie so kleine Periskope. :lol:
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Abby am 03.12.2020 pm 17:55

Liebe Gemeinde,
heute war es so weit: Meine craveni sind in ihr 100 cm Terra umgezogen.
Für mich war das aller spannendste daran: sind sie denn noch alle 11 da? Und ja! sie sind noch alle da!!!
03.12._1966.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Dani123 am 04.12.2020 am 05:33

Die Größenunterschiede sind schon ganz schön groß oder?
Dani123
 

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Abby am 04.12.2020 am 09:05

Ja, das stimmt, Dani.
Ich weiß auch nicht, ob ich die kleinsten von daher selektieren sollte? ¯\_(ツ)_/¯
Was mich bisher daran hinderte, sind 2 Gründe:
1. weiß ich ja noch immer nicht, ob mir alle craveni überleben - es heißt ja immer, die Sterblichkeitsrate sei bei dieser Art sehr hoch ...
2. waren bei ihrer Ankunft genau 3 Schnecken-Babies sehr, sehr klein - so wären es nun naturgemäß auch noch immer diese 3, die im Vergleich zu den anderen im Wachstum zurück sind. Denn sicher ist ja: wachsen tun sie.

Hier mal Bilder - da kann man die Größenunterschiede schon bei ihrer Ankunft erkennen:
Wenn man sich dieses Bild anschaut, erkennt man in der Mitte die größte Schnecke und auch ganz deutlich die 3 kleinen.
Alle anderen liegen in etwa im selben Größenbereich.
01.09.20_8019.jpg

Hier noch einmal.

01.09._8018.jpg

So betrachtet, wäre dann keine meiner kleinen Schätze ein "Nachzügler" - oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 885
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Dani123 am 04.12.2020 am 10:50

Wenn Sie alle gleich Alt sind, hättest Du schon die Drei als Nachzügler.
Und daher wären diese normalerweise selektiert, zumindest würde ich es so sehen.
Aber es liegt ja an dir, ob du selektieren möchtest, der eine macht es und der andere wieder nicht.
Wenn du keine Nachzuchten haben möchtest, ist es auch egal. :)
Lg
Dani123
 

Re: Achatina craveni - Babies

Beitragvon Miky am 04.12.2020 am 11:02

Hey Abby,

Abby hat geschrieben:1. weiß ich ja noch immer nicht, ob mir alle craveni überleben - es heißt ja immer, die Sterblichkeitsrate sei bei dieser Art sehr hoch ...

Wenn die Sterblichkeitsrate hoch ist, werden bestimmt aber genau auch Fälle wie deine mit einberechnet, diese 3 hätten ja in der "Natur" auch keine wirkliche Chance - ich denke daher rührt die Aussage?!
Es überleben nunmal nur die Stärksten und Größten ¯\_(ツ)_/¯

Abby hat geschrieben:2. waren bei ihrer Ankunft genau 3 Schnecken-Babies sehr, sehr klein - so wären es nun naturgemäß auch noch immer diese 3, die im Vergleich zu den anderen im Wachstum zurück sind. Denn sicher ist ja: wachsen tun sie.

Auch wenn sie wachsen, in Gefangenschaft haben sie ja auch keine Feinde, trdm kannst du dir ja sicher sein, dass mit diesen Tieren etwas nicht stimmen kann, wenn sie ein langsames - fehlerhaftes Wachstum aufweisen.

Ich denke eine Selektion der kleinen Murmel ist definitiv sinnvoll, da man ja auch nur gesunde Gene mit in die nächste Generation nehmen möchte.
Allerdings verstehe ich deinen Ansatz auch, da wir ja vieles vermenschlichen. Vielleicht entscheidest du ja für dich selber noch 1-2 Wochen zu warten, bevor du die erste Selektion in Angriff nimmst.

LG Miky
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Miky
 
Beiträge: 681
Bilder: 20
Registriert: 14.07.2008 pm 19:17

VorherigeNächste

Zurück zu Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: Annette, Maja13