Puylaerti-Ei mit rauer Oberfläche

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Puylaerti-Ei mit rauer Oberfläche

Beitragvon Soli3 am 08.11.2021 pm 20:19

Hallo liebe Experten,

ich halte seit nunmehr4 (oder 5? :-? )Jahren A. puylaerti. Derzeit habe ich 5 und eine kleine Übersehene. Bislang alles ohne Vorkommnisse, sie sind gesund, munter und sozial. Die Versorgung mit ausreichend Kalk (pro Woche um die 2 Sepia-Schalen à 15 cm, ggf. 1x im Monat Kalksuppe) und wechselnder Nahrung täglich bekommt ihnen. Drei von ihnen haben schon mehrmals Eier gelegt, eine ist nun ein knappes Jahr alt, die Jüngste erst 6 Monate. Die knapp Einjährige hat nun ein Ei gelegt. Ich habe es zufällig gesehen, da sie sich dabei nicht verbuddelt hat obwohl genug Buddelplätze zur Verfügung stehen und das Erdgemisch teils 15 cm hoch ist. Das Ei, das sie nun gelegt hat, hat zwar die übliche gelbe Färbung, allerdings ist die Oberfläche rau und wie von Kalk-Punkten gesprenkelt, als wäre es von Mikroperlen besetzt. So richtig normal sieht es nicht aus und es ist das erste Mal, dass eines der Eier so aussieht. Leider kann ich davon kein Foto hochladen.

Kann mir evtl. dennoch jemand sagen, ob das ggf. normal ist - da es das erste Gelege dieser Schnecke ist - oder ist jemandem von euch bei seinen Gelegen schon mal ähnliches aufgefallen? Könnte es auf eine Erkrankung hinweisen, so dass ggf. mit der Kalkumwandlung etwas nicht stimmt?

Vielen Dank im Voraus!

Soli3
Soli3
 
Beiträge: 25
Registriert: 16.11.2019 pm 17:28

Zurück zu Achatschnecken - Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: NiLou32, Rasplutin, Stephie