Ein Gelege übersehen...ca 80 kleine Achatschnecken

Hier dreht sich alles um den Nachwuchs.

Ein Gelege übersehen...ca 80 kleine Achatschnecken

Beitragvon Inki am 14.03.2022 pm 19:30

Liebe Forenmitglieder,

ich bin neu hier und habe ein Riiiiiiesenproblem.
Meine Tochter hat vor ca. einem Jahr zwei Achatschneckenbabys geschenkt bekommen. Die beiden haben sich zu Prachttieren entwickelt.
Die Gelege werden (leider) bei uns immer eingesammelt und eingefroren. Leider haben wir nun anscheinend ein Gelege übersehen und es waren plötzlich ca 80 kleine Babys im Terrarium... :shock: Was macht man mit diesen vielen kleinen Babyschnecken? Wir haben sie isoliert und in ein kleines Terrarium übersiedelt, aber wir können um Gottes Willen nicht diese Babys behalten.
Weiß jemand von euch Rat? Gibt es Menschen, die auf der Suche nach Babyschnecken sind?
Ich bin für jeden Rat dankbar...

Danke und liebe Grüße
Inge
Inki
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2022 pm 19:15

Re: Ein Gelege übersehen...ca 80 kleine Achatschnecken

Beitragvon Wassn am 14.03.2022 pm 20:01

Hi,

es kommt darauf an, um welche Art es sich handelt.
Wobei 80 Jungtiere schon eine "Nummer" ist. Ich glaube kaum, dass du sie alle vermittelt bekommst. Manchmal suchen im Internet Menschen Schnecken als Futtertiere.
Ansonsten würde ich, so hart wie das klingt, 2/3 davon "frosten".


LG,
Wassn
Eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
megalobulimus oblongus 8D
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1636
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015 pm 20:28

Re: Ein Gelege übersehen...ca 80 kleine Achatschnecken

Beitragvon Inki am 14.03.2022 pm 23:11

Hallo Wassn,

vielen lieben Dank für deine Antwort.
Es fällt mir sehr schwer, lebende Tiere zu frosten und ich weiß nicht, ob ich das kann.

Ich füge mal ein Bild an. Vielleicht kannst du mir sagen, um welche Art es sich handelt?

Danke.
LG
Inki
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2022 pm 19:15

Re: Ein Gelege übersehen...ca 80 kleine Achatschnecken

Beitragvon HelenZer am 15.03.2022 am 06:04

Das sind Fulicas. Die gibt es tatsächlich wie Sand am Meer.

Lebende Schnecken einzufrieren ist vermutlich tatsächlich nicht das Beste, kleine Schnecken kann man auch zerquetschen, das geht schnell und sie sind sofort tot, merken davon also nichts.

Ich ziehe aktuell ein Gelege auf, habe es mit Absicht schlüpfen lassen, gezählt habe ich sie noch nicht, sind vermutlich auch irgendwas zwischen 80-120. Du könntest ihnen noch ein bisschen Zeit geben, dann ein paar von den Größten auswählen und den Rest abtöten. So hart wie es klingt, aber das ist die Verantwortung eines Schneckenhalters.
Ich habe letztes Jahr ca 40 Fulicas vermittelt, das dauerte recht lange und war mit viel Aufwand verbunden. Ihr könnt sie natürlich aufziehen und euer Glück versuchen, das ist jedem selbst überlassen.

Vermutlich werden sowieso nicht alle Babies aus einem Gelege groß.
HelenZer
 
Beiträge: 521
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Ein Gelege übersehen...ca 80 kleine Achatschnecken

Beitragvon Inki am 15.03.2022 am 08:58

Danke dir für deine Antwort.
Wie machst D U das denn mit deinem Nachwuchs? Wie sind die Babys untergebracht? Hast du sie in e i n e m Terrarium? Oder sind sie aufgeteilt in mehreren Terrarien? Ziehst du sie auf, um sie später zu verkaufen?

LG Inki
Inki
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.03.2022 pm 19:15

Re: Ein Gelege übersehen...ca 80 kleine Achatschnecken

Beitragvon HelenZer am 15.03.2022 pm 19:45

Ich habe die Babies gerade alle in einer kleinen Plastikbox, die werden dieses Wochenende aufgeteilt auf 2 Boxen und schon mal vorsortiert.

Aufziehen zum Abgeben wollte ich ein paar Albinos, hatte ein paar Anfragen (irgendwie finden die Leute immer nur Albinos toll) leider ist der komplette Wurf wildfarben bis auf 3. Die habe ich bereits separiert und ziehe sie in einer anderen kleinen Plastikbox auf. Mit einigen möchte ich eine Art Experiment anstellen, ob es einen Unterschied macht welche Kalksorte man nimmt. Wenn der Rest eine bestimmte Größe erreicht hat, werde ich sie an einen Tierpark geben, da gibt es Echsen die sich sehr darüber freuen. Klingt wohl hart für Schneckenliebhaber, aber die Zootiere müssen auch etwas essen. Zu groß dürfen sie dafür halt auch nicht werden.

Ihr könnt ja auch in eurem Zoo, falls ihr einen habt, nachfragen, ob sie Schnecken als Futtertiere brauchen!
HelenZer
 
Beiträge: 521
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49


Zurück zu Achatschnecken - Nachwuchs

Wer ist online?

Mitglieder: Subu