Lack für Schnecken

Hier ist Platz für all eure Bastelideen rund ums Terrarium und das Thema Schnecken.

Lack für Schnecken

Beitragvon Berit am 19.10.2016, 18:17

Ich hatte für meine kleinen Knurpseltiger in der Aquarienabteilung des Zoohandels ein "Klettergerüst" aus Bambus und etwas Plastikpflanze geholt. Das wurde auch ganz gerne genutzt auch zum Verstecken. Leider hat der Bambus wegen der hohen Luftfeuchtigkeit angefangen zu schimmeln. Für spätere Aquarien würde ich schon gerne wieder so einen Bambus haben. Ich hatte mir überlegt, dass es ja nicht schimmeln dürfte, wenn ich den lackiere. Natürlich farblos. Da ich aber absolut keine Ahnung von Lacken habe und auch nicht so genau weiß, welche Inhaltsstoffen schneckensicher sind, wollte ich mal fragen, ob mir jemand einen Tipp geben kann.
:danke: schonmal :)
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 267
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Heidelberg

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Wassn am 19.10.2016, 18:39

Hmmm ich würde mit Lack nicht im Terrarium experimentieren.
Aber vielleicht gibt es eine Möglichkeit den Schimmel los zu werden. Ich hatte bis jetzt super Glück mit Korkeichenäste. Da hat bei mir noch nix geschimmelt. Sie gibt es auch schön verzweigt und "filigran".
Vielleicht kann man bei Schimmelbefall die Zweige auch abkochen und dann gut durchtrocknen.
Schnecken nehmen sehr viel über ihre Schleimhaut auf und das großflächig. Sie können damit sogar Stoffe aus dem Boden aufnehmen wie Kalk und so. Ich weiss nicht, ob sie in der Lage sind, Lack aufzulösen. Kalkstein können sie auflösen.
Was ansonsten auch nett ist, frische Zweige zu nehmen. Die kann man leicht austauschen und so immer neu dekorieren.

Viel Erfolg beim Einrichten! ;D
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon die_clauz am 19.10.2016, 19:36

Hallo,

du solltest wohl am besten auf Produkte zurückgreifen, die in der Aquaristik eingesetzt werden, da weißt du sicher, dass sie der dauernden Feuchtigkeit standhalten und auch dem Geknabber von Fischen :) Ich hab mich jetzt durch ein paar Foren durchgeklickt, aber keine eindeutigen Empfehlungen finden können. Vielleicht hast du irgendwo ein Fachgeschäft in deiner Nähe, das dich da beraten kann?
Was natürlich immer geht, ist Expoidharz, aber das wäre mir persönlich zu aufwändig und vermutlich auch zu teuer...
Vermutlich (auch, wenns schade um dein "Klettergerüst" ist), fährst du wohl tatsächlich besser damit, die Einrichtungsgegenstände öfter zu tauschen, falls du den Schimmel nicht loswirst.

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1191
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 07:58

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon jackyberlin am 19.10.2016, 20:12

Mit Lack habe ich keine Erfahrung, dass wäre für mich auch keine Option.
Ich würde dir Asseln (weiße Asseln oder kubanische Asseln) empfehlen. Zu Beginn meiner Schneckenhaltung hatte ich auch immer mal wieder Schimmel..., habe Erde gewechselt, Einrichtung gewechselt, geputzt, gebacken, gespühlt und neu gekauft..., Lüftung halb auf .. ganz auf.. geändert.. gewechselt.. :shock:
Seitdem ich Asseln habe (jetzt schon einige Jahre), habe ich nie wieder Schimmel gehabt.
Und meine Schnecken danken es, sie mögen es nämlich gar nicht, wenn man ständig im Terra alles erneuert.
Habe überall Äste aus dem Garten oder Wald .. Laub.. alles natürlich ungebacken!!
Und die kleinen Helfer haben noch nen weiteren positiven Nebeneffekt.. sie futtern unter anderem auch die Kacki der Schnecken. :wink:
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
 
Beiträge: 2865
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012, 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Berit am 20.10.2016, 06:57

Der Schimmel war Gott sei Dank wirklich nur am Bambus. Und der Bambus wurde schon von der Müllabfuhr entsorgt. Momentan sind Asseln für mich keine Option, sobald ich aber ein richtiges Terrarium habe wollte ich auf jeden Fall Untermieter. Obwohl sie noch klein sind, produzieren sie schon ganz schön viel Kot (Und natürlich sorgen sie dafür, dass sobald der Alte weg ist, Neuer da ist :roll: )
Aber stimmt, ich kann mal in der Aquaristikabteilung fragen, vielleicht wissen die ja Rat. Das Problem ist ja, dass das Zeug im Wasser nicht schimmelt, da ja die direkte Sauerstuffzufuhr fehlt. Im Terrarium mit hoher Luftfeuchtigkeit ist das anders. Da hatte ich beim Kauf nicht dran gedacht. Mein Gedankengang war: Wenn das dauerhaft unter Wasser ist, wird es auch hohe Luftfeuchtigkeit aushalten...
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 267
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Heidelberg

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Wassn am 20.10.2016, 07:03

Was vielleicht noch eine Option ist: Moorkienholz.
Nicht das Savannenholz für Terrarien. Das schimmelt bei hoher Luftfeuchtigkeit auch.Ebenso hatte ich mit Rebenholz und "Wurzelholz" keine guten Erfahrungen. Und das in einem Chamäleonterrarium. Da war die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch, wie jetzt bei den Schnecken.
Bestimmt kommt es auch darauf an, wo der Bambus auf seinen Weg in den Laden und auch im Laden dann gelagert wurde. Wenn er dort irgendwo Schimmelsporen ausgesetzt war, ist er Träger. Genau dies kann dir mit Korkeiche auch passieren. Ich hatte bis jetzt Glück. Ein dünner Ast, der angefangen hatte zu schimmeln, den habe ich einfach in einem alten Kochtopf abgekocht und dann gut durchtrocknen lassen. Der Schimmel war daraufhin weg.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Pythonia am 15.02.2017, 12:55

Hallo zusammen
Ich hoffe es ist ok wenn ich in diesem Thread schreibe statt einen neuen aufzumachen.

Ich habe mir ein Stück Mopani Holz gekauft das ich in die Schneckenbadewanne gelegt habe. Die Hälfte des Holz Stückes ragte aus dem Wasser nach oben als Ausstieg für die Schnecken. Sie schleimen zwar die meiste Zeit an der Plastikwanne hoch aber damit mir ja keine ertrinkt habe ich das Stück Holz als Notausstieg reingestellt. Das Stück des Holzes das über der Wasseroberfläche ist hat jetzt an mehreren Stellen kleine weisse Schimmel stellen. Ich habe das Mopani Holz gleich entsorgt und die Badewanne ausgewaschen. Ich dachte eigentlich das Aquarienholz nicht Schimmeln sollte und darum habe ich das Mopani Stück gekauft. Gibt es ein anderes Holz zb ein Stück Korkast das ich ins Wasser stelle kann? Oder würden weisse Asseln den Schimmel abfressen? Ich habe noch keine Asseln oder Würmer drin bin aber am überlegen ob ich weisse Asseln kaufen soll für meine zwei Terrarien. Was würded ihr mir empfehlen?
Es grüsst euch herzlich Corin mit ihren kleinen Schleimern :)
Benutzeravatar
Pythonia
 
Beiträge: 187
Bilder: 1
Registriert: 05.11.2016, 10:43
Wohnort: Appenzellerland

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Nina 99 am 15.02.2017, 15:46

Hallo,

seit ich Asseln habe schimmelt nichts mehr. Alternativ eignet sich Kork.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2071
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 18:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Knusperzunge am 15.02.2017, 16:30

Eigentlich musst du das Holz nicht gleich entsorgen. Ich habe eine dicke Mangrovenwurzel im Terra, die in den ersten beiden Wochen auch ab und zu mal geschimmelt hat. Ich habe sie dann täglich rausgenommen und mit kochendem Wasser übergossen. Nach 1 - 2 Wochen dieser täglichen Behandlung hat nichts mehr geschimmelt und sie hält sich jetzt schon seit einem Jahr wunderbar im Terra. Mit meiner Korkröhre war es das gleiche - ich könnte mir vorstellen, dass das bei vielen Hölzern so ist, wenn sie neu im feuchtwarmen Klima sind.
Bei mir leben A. immaculata var. panthera, Ar. marginata ovum und Pleurodonte isabella.
Benutzeravatar
Knusperzunge
 
Beiträge: 754
Bilder: 39
Registriert: 25.04.2016, 21:21
Wohnort: Tübingen

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Berit am 16.02.2017, 10:13

Der Grund, weshalb das Aquarienholz nicht schimmelt, ist der, dass es im regulären Aquarium immer unter Wasser ist. Der Pilz, sollte er schon am Holz sein, hat keine Chance sich auszubreiten. Wenn das Holz nun aber nicht komplett im Wasser ist, kann der Schimmel sich vermehren.
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 267
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Heidelberg

Re: Lack für Schnecken

Beitragvon Pythonia am 16.02.2017, 13:19

Okay danke für eure Antworten. Dann werde ich entweder Asseln besorgen oder das Holz mit Heissem Wasser übergiessen.
Es grüsst euch herzlich Corin mit ihren kleinen Schleimern :)
Benutzeravatar
Pythonia
 
Beiträge: 187
Bilder: 1
Registriert: 05.11.2016, 10:43
Wohnort: Appenzellerland


Zurück zu Bastler-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]