Das richtige Licht

Hier ist Platz für all eure Bastelideen rund ums Terrarium und das Thema Schnecken.

Das richtige Licht

Beitragvon Iviline am 12.10.2019, 09:18

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe auf eure Hilfe..

meine Pflanzen im Schneckenbecken gehen immer ein. Ein Grossteil der Kosten verschlingt der Neukauf von Pflanzen. Mir ist natürlich bewusst, dass die Pflanzen es nicht toll im Schneckenbecken finden. Aber ein bisschen länger würden sie bestimmt durchhalten, wenn sie wenigstens genügend Licht bekommen würden. Mein Terrarium steht in einer Ecke, wo nicht wirklich viel Tageslicht hinkommt. Jetzt im Herbst wird die Situation nicht besser.
Ich habe mich entschlossen, meinen Pflanzen was gutes zu tun und ihnen ein Pflanzenwachstumslicht zu gönnen.
Nach langen hin und her, habe ich gestern in einem Zoogeschäft eine Lampe gekauft. Der Mitarbeiter empfahl mir nun diese Lampe "sera precision neutral brilliant white 965 LED x-change tube"
Ich bin mir nun total unsicher ob diese Lampe das Richtige ist.
Ich wäre sehr dankbar wenn mir einer was dazu sagen kann.

1. Ist es geeignet fürs Terrarium ( es steht, nur für Süss- und Meerwasseraquarium geeignet, darauf)?
2. Hilft es tatsächlich beim wachsen der Pflanzen? Weil das ist ja der Hauptgrund warum ich sie gekauft habe.
3. Kann es den Schnecken schaden?

Ich wäre wirklich sehr dankbar wenn ihr mir helfen könnt. Zumal diese Röhre unverschämt teuer war und ich sie gegebenenfalls wieder zurück bringen kann.

Vielen Dank
Liebe Grüße
Iviline

Ein Leben ohne Schnecken?! Sinnlos...
Benutzeravatar
Iviline
 
Beiträge: 567
Bilder: 5
Registriert: 04.09.2015, 16:06

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Rasplutin am 12.10.2019, 11:37

Ich habe zu der von dir gekauften Lampe leider keine Angaben über das abgestrahlte Spektrum finden können... aber die Lampe scheint sehr "hell" zu sein - wobei der Begriff "hell" für Menschen, Schnecken und Pflanzen sehr vom Spektrum abhängt und ganz unterschiedlich ist.
Wenn Helligkeit mit Lumen oder Lux angegeben wird, geht es um die menschliche Wahrnehmung. Ob das Spektrum auch für Pflanzen geeignet ist, kann ich nicht sagen, ebenso wenig, ob es Schnecken stört.

LED-Lampe für Pflanzenwuchs
Projekt: Ausbau unseres Terrariums

Wenn du jetzt noch keine Lampe gekauft hättest, würde ich dir zu einer LED Pflanzenlampe raten.
Aber vielleicht ist deine Lampe auch ganz toll - und jemand anderes hat schon Erfahrung mit ihr! Und berichtet darüber.
Rasplutin
 
Beiträge: 1739
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Iviline am 12.10.2019, 12:16

Hallo Rasplutin,

Danke für deine Rückmeldung und Mühe :-)
Hier mal ein Bild, vielleicht hilft es:

Ich kenne mich nicht aus.. meine aber zu wissen, das Pflanzen rotes und blaues Licht benötigen.. das wäre ja abgedeckt..aber sicher bin ich mir eben nicht. Vielleicht könntest du noch mal schauen auf dem Bild.
Vielen Dank für die Links..
Liebe Grüße
Iviline

Ein Leben ohne Schnecken?! Sinnlos...
Benutzeravatar
Iviline
 
Beiträge: 567
Bilder: 5
Registriert: 04.09.2015, 16:06

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Rasplutin am 12.10.2019, 12:45

Das Spektrum scheint auf jeden Fall für Pflanzen geeignet zu sein!

Ob das auch für Schneckenaugen helle Licht die Tiere stört, kann ich nicht vorhersagen - willst du die Lampe mit einer Zeitschaltuhr betreiben?

Du sagst, die Lampe sei "unverschämt teuer" gewesen... wahrscheinlich brauchtest du aber noch Fassung und Netzteil dazu und das wird den Preis in die Höhe getrieben haben.
Bei LED Pflanzenlicht kämen ja auch noch Kosten für das Installationsmaterial dazu.
Rasplutin
 
Beiträge: 1739
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Iviline am 12.10.2019, 13:11

Das Leuchtmittel hat satte 50 Euro gekostet. Übers Internet hätte ich sicher 15 Euro gespart. Dazu noch das Netzteil und die Tube holder. Alles zusammen 109 Euro. Aber ich wollte es direkt haben und nicht noch warten.. Dann zahlt man eben leider drauf. Zumal unser Zooladen eine Apotheke in Sachen Preise ist :-( ich war in einem Growshop der auch pflanzenlampen vertreibt. Da hätte ich auch 100 Euro gezahlt. Hätte aber Löcher in die Decke bohren müssen. Das brauche ich durch die Tube holder nun nicht..
Die Lampe wird dann wie das alte LEDBand über eine Zeitschaltuhr gesteuert.
Ob es den Schnecken nicht vielleicht doch zu hell ist, kann ich auch nicht beurteilen.. Ich werde es ausprobieren müssen.
Die Pflanzenlampe von deinem Link, wäre auch interessant gewesen.. doch habe ich mich für die Röhre entschieden wegen des Aufbaus.
Rasplutin, Vielen Dank nochmals :-)
Liebe Grüße
Iviline

Ein Leben ohne Schnecken?! Sinnlos...
Benutzeravatar
Iviline
 
Beiträge: 567
Bilder: 5
Registriert: 04.09.2015, 16:06

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Diana am 13.10.2019, 20:00

Hallo Iviline,

Licht ist für Pflanzen zwar sehr wichtig aber eben nur ein Teil dessen was sie im Gesamten brauchen. Den Pflanzen im Terrarium wird oftmals auch die hohe Luftfeuchtigkeit zum Verhängnis. Um zu leben muß eine Pflanze über die Wurzeln Nährstoffe aufnehmen. Das macht sie indem sie über die Wurzeln Wasser aufsaugt in welchem die Nährstoffe gelöst sind. Wasser aufsaugen kann sie aber nur, wenn sie über die Blätter Wasser verdunsten kann. So entsteht in der Pflanze ein Unterdruck der das Wasser in die Wurzeln zieht. (wie wenn man mit einem Strohhalm trinkt). Ist die Luftfeuchtigkeit zu hoch, kann die Pflanze nicht ausreichend Wasser verdunsten also auch nicht genug Wasser nachziehen. Sie hungert. Pflanzen die an dieses Klima biologisch angepasst und außerdem in diesem Klima aufgewachsen sind haben sich darauf eingestellt- sie können aktiv Wasser über die Spaltöffnungen an der Blattunterseite ausscheiden um so den nötigen Unterdruck zu erreichen. Unsere im relativ trockenen Treibhaus gezogenen Pflanzen sollen ja im normalen Zimmerklima wachsen (ich sage extra nicht- gedeihen) und tun sich daher sehr schwer im Terrarium.
Dazu kommt, daß Tropenpflanzen im allgemeinen eher sauren Boden bevorzugen und die meisten Schneckenhalter den Boden gut aufkalken- oft mals auch zu gut. Kalk blockiert die Aufnahme von wichtigen Mineralstoffen wie z.B. Eisen und die Pflanzen kann die Kalkaufnahme nicht verhindern, da sich der Kalk im Wasser löst.
Weiterer Knackpunkt: Es entsteht recht viel natürlicher Dünger im Terrarium; mehr als in freier Natur auf derselben Fläche entstände. Eben die Pflanzen die im Terrarienklima normalerweise gut wachsen (z.B. Calathea ) möchten wenig bis gar nicht gedüngt werden. Düngen hat sehr schnell gelbe, welkende Blätter zur Folge. Diese Blätter verlieren damit ihre Funktion.
Die Pflanzen, die klein genug für unsere Terrarien sind wachsen im tropischen Klima meist unter Bäumen, sprich im Schatten bis Halbschatten.
Die Pflanzen in meinen Terrarium (Calathea rufibarba, Calathea wave star, Einblatt) wachsen und vermehren sich unter LED-Lichtbalken wie man sie als Unterbaulampen für die Küche verwendet. Sie wachsen dicht und darunter haben die Schnecken Schatten. Pflanzen können zu viel Licht bekommen, wenn sie ihrer Natur nach Schatten oder Halbschatten bevorzugen.
Ebenso ist die Lichtdauer von Bedeutung. Auch die Wurzel braucht ihre Aufbau und Wachstumsphase- dazu braucht sie die Nacht. In dieser Zeit werden die von den Blättern an die Wurzel gelieferten Nährstoffe mit Hilfe von Sauerstoff verarbeitet. Also max 12 h Licht. Und natürlich darauf achten, daß keine Staunässe auftritt, sonst fehlt der Sauerstoff im Boden
Es kann natürlich auch sein, daß du einfach die falschen Pflanzen verwendest.
aber meiner Meinung nach ist die Lampe unnötig stark- zumal deine Pflanzen nicht viel Licht gewohnt sind.

einen lieben Gruß
Diana
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 787
Bilder: 24
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Iviline am 14.10.2019, 07:54

Hallo Diana,
Vielen Dank für diese ausführliche Antwort :thumb:

Mittlerweile lasse ich meine Pflanzen im Topf und ziehe einen Nylonsocken drüber. Das wöchentliche ein und ausgraben fanden die Pflanze auch doof.
Ich habe in den ganzen Jahren schon alles mögliche an Pflanzen ausprobiert, und wirklich alle sind eingegangen :|
Es ist nicht nur teuer, auch tun mir die Pflanzen leid. Dementsprechend stapeln sich bei mir die ehemaligen Terrarienpflanzen zu Hause... Ich versuche sie wieder auf zu päppeln..
Aber klar, so wie du es erklärst gibt es Sinn. Ich kaufe schon nur Pflanzen die angeblich mit hoher Luftfeuchtigkeit auskommen sollen..
Ich habe auch ein LED Band (für z. B. Küchen, wie du es geschrieben hast) welches an einer Zeitschaltuhr angeschlossen ist. Es ist 12 Std an. Ich dachte eben, es reich nicht.
Die Leuchte bringe ich heute wieder zurück. Ich finde sie ehrlich gesagt auch viel zu hell.
:danke:
Liebe Grüße
Iviline

Ein Leben ohne Schnecken?! Sinnlos...
Benutzeravatar
Iviline
 
Beiträge: 567
Bilder: 5
Registriert: 04.09.2015, 16:06

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Annette am 14.10.2019, 10:35

Ich gebe hier auch einfach mal meinen Senf dazu.
Ich verwende in allen Terrarien diese Tageslichtlampe https://www.amazon.de/Exo-Terra-Vollspektrum-Tageslichtlampe-Reptilien-Amphibien/dp/B00101IC7G?ref_=ast_bbp_dp und meine Pflanzen wachsen prächtig. Es sei denn natürlich, sie kommen mit der Luftfeuchtigkeit nicht zurecht.
Ich habe die Birne(n) im Compact Top von ExoT...., aber man kann sie auch in einen Klemmstrahler mit E27-Gewinde schrauben und von oben oder der Seite ins Terra leuchten lassen. Bei den meisten Terras leuchtet die Lampe tatsächlich durch eine Plexiglasscheibe und diese wird nur ganz leicht warm.
Sie leuchtet in den Terras zwischen 11 und 12 Stunden, ist ziemlich hell, aber die Schnecken scheinen sich nicht daran zu stören. Meine Fulicas schlafen trotzdem an der Rückwand kurz unterhalb der Lampen.
Mein Basilikum, den ich vor einigen Tagen ins Terra gesetzt habe, beginnt übrigens gerade zu blühen. :)

Liebe Grüße
Annette und der Bremer Schneckenschnirkel
Benutzeravatar
Annette
 
Beiträge: 432
Registriert: 25.04.2019, 09:51

Re: Das richtige Licht

Beitragvon Iviline am 14.10.2019, 15:55

Hallo Annette,
Senf ist immer willkommen ;-)
Eine gute Idee mit der Lampe. Ich glaube ich werde es so machen.
Vielen Dank :danke:
Liebe Grüße
Iviline

Ein Leben ohne Schnecken?! Sinnlos...
Benutzeravatar
Iviline
 
Beiträge: 567
Bilder: 5
Registriert: 04.09.2015, 16:06


Zurück zu Bastler-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder: Abby, Bing [Bot], Google [Bot], Nena*