Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Hier ist Platz für all eure Bastelideen rund ums Terrarium und das Thema Schnecken.

Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon vinbergssnäcka am 14.06.2009, 18:06

Hallo,

nun ist es endlich fertig, mein Freilandgehege für die Weinbergschnecken. 1200x800, gross wie eine Europallette und 700 hoch.

Bin dankbar für einige Anregungen zur Bepflanzung und Gestaltung. Ich werde mir eine art Schemel besorgen, so dass ich darin auch stehen kann. ohne auf meine Schnecken zu treten.
freigehege1.jpg
freigehege1.jpg (78.28 KiB) 13576-mal betrachtet
freigehege2.jpg
freigehege2.jpg (89.04 KiB) 13576-mal betrachtet


Hier mal die Beschreibung, wie ich mein Gehege gebaut habe (gibt sicher einige Verbesserungen):

Zuerst habe ich in den Massen des Geheges 1,2m x 0,8m den Boden ca 15 cm tief ausgestochen. Dann habe ich den ersten Rahmen auf die Erde gestellt. (Die roten Bretter sind Palettenkragen, die man so in Schweden zu kaufen bekommt. Sie werden normalerweise auf Europaletten aufgesetzt und können fast beliebig hoch gestapelt werden, um auch Kleinteile auf Europaletten transportieren zu können. Bei uns sind sie auch im Gartenhandel erhältlich und beliebt um Hochbeete anzulegen. Hier sehr ihr wie sie aussehen, vieleicht gibts die auch bei ebay)
Dann habe ich eine normale Kunststoffrasenkante ebenerdig eingesetzt und nun die Erde wieder aufgefüllt. Dann den zweiten Rahmen einfach aufgesetzt. Ein Vierkantholz in vier gleich lange Teile gesägt (in der Höhe des Geheges) und von innen in den Ecken der Rahmen angeschraubt. Vier Holzleisten in der Länge der langen kante zugesägt und fünf Holzleisten in der Länge zwischen den Vierkanthölzern an der kurzen Kante zugesägt.
Aus zwei kurzen und zwei langen Leisten einen Rahmen auf die Vierkanthölzer geschraubt, aus den restlichen Leisten einen losen Rahmen im gleichen Mass zusammengeschraubt, eine Leiste in der Mitte als verstärkung. Dann habe ich Kunststoffgitter (gibt es hier im Gartenbedarf sowas in der art) zugeschnitten und von innen angetackert. Das ganze auch am Deckel von innen. Zum verschliessen des Deckels habe ich am Rand noch Excenterschlösser angebracht.

So ich hoffe das war verständlich....falls nicht, dann bitte nachfragen.

Ach ja dann noch was wichtiges, da ich Probleme mit Nacktschnecken hatte, die zu Hauf ins Gehege eingedrungen sind, hab ich einen Schneckenzaun aussen angebracht und nun ist Ruhe....
IMG_0862.JPG
IMG_0862.JPG (73.21 KiB) 13299-mal betrachtet


Den hab ich hier her.
Zuletzt geändert von vinbergssnäcka am 19.08.2009, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 2268
Bilder: 3
Registriert: 05.10.2008, 08:48
Wohnort: Skruv / Schweden

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon Fine am 14.06.2009, 20:04

Oh, das ist ja toll geworden! :-D
Wieviele Schnecken dürfen denn da drin wohnen?

Zur Gestaltung hast du bei der Größe ja viele Möglichkeiten...ein paar Äste oder Baumrinde vielleicht, zum Klettern und Verstecken an heißen Tagen, vielleicht eine Laub- oder Moosecke, ein paar fressbare Pflanzen...hach, ich wünschte, ich könnte meinen gesamten Balkon so vergittern, was hätte ich da noch für Kapazitäten! 8)
JegrößerderDachschaden,
destobesserderBlickindieSterne!
Benutzeravatar
Fine
 
Beiträge: 9586
Bilder: 30
Registriert: 07.02.2008, 18:12
Wohnort: Hamburg

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon vinbergssnäcka am 14.06.2009, 20:29

Hallo Fine,

ja bin auch ganz stolz, hätte eigentlich platz um noch so eins zu bauen ;-), mal schaun. Da sollen meine Helix pomatia rein, ich habe zwei ausgewachsene und da ich dachte das wäre zu wenig hab ich noch 10 St. von einer Schneckenfarm dazu bestellt. Ich hoffe die kommen nächste Woche.

Dann hab ich ja noch 5 kleinere, obwohl 4 Stück davon eigentlich auch schon die grösse hätten um raus zu können. Bei denen bin ich etwas vorsichtig, ich habe sie aus Eiern gross gezogen und hänge besonders an ihnen.

Ich habe etwas Unkraut im Garten ausgestochen und reingesetzt, dann habe ich einen abgestorbenen Ast von meinem Obstbaum und einen alten Firstziegel, den ich dick mit Moos abgepolstern habe. Auf der Fläche wirkt das aber reichlich verloren. Muss mal schauen ob ich einige rindenstücke in meinem Brennholz finde, das mögen sie sicher.

Ich musste ja den ganzen Boden umgraben, um ihn aufzukalken. Ich hoffe, ich hab nicht zu viel Kalk genommen, so dass da auch noch was wächst.


Hat eigentlich jemand Erfahrung mit Freigehege und NICHT heimischen Arten (zB Mediterranen)? also ich dachte zumindest den Sommer über?

Gruss Heike
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 2268
Bilder: 3
Registriert: 05.10.2008, 08:48
Wohnort: Skruv / Schweden

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon vinbergssnäcka am 19.08.2009, 17:05

Habe im ersten Beitrag eine Baubeschreibung zugefügt!
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 2268
Bilder: 3
Registriert: 05.10.2008, 08:48
Wohnort: Skruv / Schweden

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon Natili am 19.08.2009, 18:43

Ach super, vielen Dank!! Dann werd ich mich mal ans werkeln machen und hoffen, daß ich´s genauso gut hinbekomme! :wink:
Liebe Grüße von Natili
Benutzeravatar
Natili
 
Beiträge: 6206
Bilder: 0
Registriert: 16.07.2009, 14:23

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon rabbit am 18.02.2012, 20:56

hallo

Ich weiss, dieser Tread ist schon älter.
Allerdings wollte ich hier mal schreiben, dass ich von diesem Beitrag inspiriert wurde.

Mithilfe dieses Beitrages hab ich ein Aussengehege für meine Wachteln gebaut. Es ist zwar noch nicht fertig, ist allerdings praktisch und günstig.

Also :danke: vinberssnäcka :)

lg rabbit
Benutzeravatar
rabbit
 
Beiträge: 441
Bilder: 0
Registriert: 11.09.2011, 09:16

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon vinbergssnäcka am 18.02.2012, 21:01

:-D na, das ist gut, das man so ein Gehege auch für Wachteln verwenden kann...
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 2268
Bilder: 3
Registriert: 05.10.2008, 08:48
Wohnort: Skruv / Schweden

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon rabbit am 18.02.2012, 21:15

Ja die Palletenrahmen sind schon unheimlich praktisch.
Für den Aufbau habe ich Dachlatten und Volierendraht verwendet.
Das ganze habe ich so gestaltet, dass man den gesamten Aufbau abnehmen kann.
Trotzdem ist es stabil.

Werde morgen mal Bilder machen.

lg rabbit
Benutzeravatar
rabbit
 
Beiträge: 441
Bilder: 0
Registriert: 11.09.2011, 09:16

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon vinbergssnäcka am 18.02.2012, 21:29

oh ja, gerne...ich hab ein paar Rahmen da, vielleicht bau ich ja dieses Jahr noch ein Gehege....abnehmbar wäre nicht schlecht....zeig mal wie du das gemacht hast
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 2268
Bilder: 3
Registriert: 05.10.2008, 08:48
Wohnort: Skruv / Schweden

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon rabbit am 20.02.2012, 13:12

So hier mal Bilder wie ich das gemacht habe.

Den gesamten Aufbau von vorn:
Ich habe alles mit ungiftiger Holzschutzfarbe angestrichen, damit es nicht wegfault.
Jetz habe ich das ganze ausserdem mit einer Plane abgedeckt.
k-WP_001101.jpg
k-WP_001101.jpg (71.17 KiB) 12434-mal betrachtet

Lasst euch von der Aufschrift nicht verwirren, will keine Werbung machen :)

So siehts innen aus
k-WP_001102.jpg
k-WP_001102.jpg (78.47 KiB) 12434-mal betrachtet

Ich werde noch 1-2 Verstecke einfügen. Das helle ist das Sandbad. Dazu habe ich zwei Gartenplatten genommen und in die Erde gesteckt.
Im Frühjahr werde ich noch eine Verbindung zum Stall machen. so können die Tiere selbst aussuchen ob sie rei oder rasu wollen.

Der Volierenaufbau.
k-WP_001103.jpg
k-WP_001103.jpg (83.11 KiB) 12434-mal betrachtet


Damit es abnehmar ist, habe ich an allen vier Ecken 10cm vom Rahmen überstehen lassen.
So kann ich das ganze einfach aufstecken und abnehmen. Es ist stabil und einfach.
k-WP_001104.jpg
k-WP_001104.jpg (66.13 KiB) 12434-mal betrachtet


lg rabbit
Benutzeravatar
rabbit
 
Beiträge: 441
Bilder: 0
Registriert: 11.09.2011, 09:16

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon vinbergssnäcka am 20.02.2012, 17:51

Super Idee!

Wenn man dann noch eine seitliche Öffnung, zB für Futtergaben hätte (ich denk jetzt mal an Schnecken) dann kann man das Gehege höher bauen als meins und kommt trotzdem besser an alles dran, wenn man das Gestell wegnimmt....so werd ich mein nächstes Gehege auch bauen :danke:
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 2268
Bilder: 3
Registriert: 05.10.2008, 08:48
Wohnort: Skruv / Schweden

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon rabbit am 20.02.2012, 17:54

Ich werde nur eine Öffnung für den Durchgang machen. Vorne hineingreifen können muss ich eigentlich nie, da ich die Wachteln im Stall füttere.
Ist aber eine gute Idee.

Dann bin ich aber auf Fotos gespannt :)

lg rabbit
Benutzeravatar
rabbit
 
Beiträge: 441
Bilder: 0
Registriert: 11.09.2011, 09:16

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon jambos am 10.07.2016, 20:42

Also das Aussengehege von vinbergssnäcka find ich toll :)

Aber mal zwei Fragen:

- Kann es nicht sein, dass die Schnecken sich unten eingraben und hinter dem Zaun wieder rauskommen ?

- Und muss nichts gegen Marder oder Ratten gesichert werden dass die sich nicht eingraben ?

Da fehlt es mir eben noch an Ideen.
jambos
 
Beiträge: 23
Registriert: 10.07.2016, 17:09

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon Skilltronic am 11.07.2016, 13:46

Heike können wir hierzu nicht befragen - sie ist leider schon lange nicht mehr aktiv hier.
NATURE IS THE LAW
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 1850
Bilder: 7
Registriert: 19.08.2010, 20:26
Wohnort: NRW

Re: Freilandgehege für meine Weinbergschnecken

Beitragvon jambos am 12.07.2016, 16:15

Warum schreibt vinbergssnäcka:

Dann habe ich eine normale Kunststoffrasenkante ebenerdig eingesetzt und nun die Erde wieder aufgefüllt.


Was hat die Kunststoffrasenkante für einen Sinn ??
jambos
 
Beiträge: 23
Registriert: 10.07.2016, 17:09

Nächste

Zurück zu Bastler-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Hannah2, Majestic-12 [Bot]