"Untermieter" im Schneckenbecken

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Fienchen am 26.01.2014 pm 18:40

Es gibt verschiedene Springschwänze. Vielleicht findest Du unter der Bildergoogelei ein Springschwanzbild was Deinen ähnelt?
You can't stop the waves - but you can learn to surf!
Benutzeravatar
Fienchen
 
Beiträge: 1774
Bilder: 0
Registriert: 14.02.2012 pm 14:52
Wohnort: Rees

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon HoneyC am 29.01.2014 am 00:36

Hallo
Habe mal versucht Bilder zu machen.
Ich hoffe man sieht das kleine Tier da in der Mitte..
Image

Image

Image

Image
Benutzeravatar
HoneyC
 
Beiträge: 66
Registriert: 26.06.2012 pm 22:58

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Eguana am 22.02.2014 pm 21:27

Meine Schnecken haben sie gebissen, beide waren entzwei..... brrrrrrr. Leider wusste ich nicht bzw habe es vergessen das man Schnecken und Füßler nicht zusammen halten soll... :cry:
Jetzt weiß ich es ja und halte die Tiere das Nächste mal getrennt
Eguana
 

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon jackyberlin am 23.02.2014 am 01:41

@ Eguana: Deine Schnecken haben die Krabbeltierchen "zerbissen"...und gefuttert ??
@HoneyC: Mmh.. ich kann die Krabbeltiere laut der Fotos leider nicht wirklich erkennen..bestimmt auch sehr schwer die Krabbler aufs Bild zu bekommen. Ich habe auch verschiedene in meinen Terras.. weiße Springschwänze.. und auch dunkle Tierchen.., ich habe aber nicht das Gefühl, dass die Schnecken sich gestört fühlen.. konnte aber auch noch nicht beobachten, dass meine Schnecken Springschwänze u.ä. futtern..könnten es vielleicht auch ganz kleine Asselbabys sein..mmh.., dafür sind die Fühler zu lang, oder?? Wie groß sind die denn?? Fühlen sich deine Schnecken denn gestört???
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
 
Beiträge: 2654
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012 pm 18:13
Wohnort: Berlin

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Eguana am 27.02.2014 pm 20:29

@ Jacky

Bei Rubbels hing die Hälfte herunter und Julian war in 2 Teilen. Mein Zoohändler meinte, es waren die Schnecken, wie denn sonst sollen Füßler auseinder gehen? Ich ahbe auch nichts spitzes oder scharfes im Terra. Gefressen ahben sie die zum Glück nicht, nur 2 geteilt
Eguana
 

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Sandsturm am 23.06.2014 pm 15:43

Ich habe mal so ne Frage: Sind Ameisen eigentlich für Schnecken gefährlich ? :?
Zuletzt geändert von Natili am 24.06.2014 pm 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Groß- und Kleinschreibung, Satzzeichen
Sandsturm
 
Beiträge: 26
Registriert: 24.05.2014 pm 19:53

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Fusselnase am 23.06.2014 pm 16:17

Kommt drauf an, welche Ameisen, wie viele und wie groß die jeweiligen Schnecken sind. Eine Schnecke im Ameisenhaufen wird abgemurkst, aber normalerweise gehen unsere einheimischen Ameisen Schnecken aus dem Weg, wenn sie das können.
Fusselnase
 

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Sandsturm am 24.06.2014 pm 15:01

achso danke es sind nur ein paar.
Sandsturm
 
Beiträge: 26
Registriert: 24.05.2014 pm 19:53

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Kokosnuss am 25.07.2014 pm 21:16

Hallo, auf meiner Schnecke krabbeln so komische ca.1 mm große graue Viecher herum.
Zum fotografieren sind sie leider zu klein.Es sind nicht viele, aber sie kriechen auf dem ganzen Körper herum. Manchmal finde ich sie beim Atemloch und sie krabbeln auch mal rein, aber die Schnecke merkt das nicht.
Können die meiner Schnecke schaden? (Ist eine A.Fulica)
Sei du selbst,alle anderen sind bereits vergeben;)

Lg Ursula:)
Benutzeravatar
Kokosnuss
 
Beiträge: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.05.2014 pm 14:58
Wohnort: Salzburg

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Rasplutin am 26.07.2014 am 09:28

Kokosnuss hat geschrieben:komische ca.1 mm große graue Viecher

Also, mit der Beschreibung wird dir keiner helfen können, sind sie
Rundlich oder länglich?
mit Flügeln oder ohne?
Haben sie Fühler?
Wieviele Beine haben sie ( 6 oder 8 )?
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1951
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Kokosnuss am 26.07.2014 pm 15:31

Sorry.
Größe:ca.1mm
Beine: ? (Sieht man nicht)
Flügel: Nein
Fühler: Ja
Form: länglich
Farbe: grau

Hoffe die Beschreibung passt :-D
Sei du selbst,alle anderen sind bereits vergeben;)

Lg Ursula:)
Benutzeravatar
Kokosnuss
 
Beiträge: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.05.2014 pm 14:58
Wohnort: Salzburg

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Anni2188 am 02.08.2014 pm 19:35

Hallo!
ich bin seit 6 Wochen stolze Schneckenbesitzerin von drei Weinbergschnecken (Tiffy, Ines & Kiwi) und neu hier im Forum. (Das Schneckenfieber hat mich durch ein Projekt in meinem Kindergarten gepackt :-D ) Naja bis vor einer Woche lief auch alles ganz prima mit meinen Schneckis. Sie haben sich gepaart, gefressen, Eier gelegt, usw. Doch seit einer Woche ist einer der drei sehr träge und hat sich für ganze 5 Tage in ihr Haus verzogen. Ich hab alles versucht von Lieblingsessen bis ansprühen nix half. Dachte schon das wars... Wie durch ein Wunder kam sie gestern wieder zum Vorschein und sah echt schlapp aus. Ich hab ihr gleich was leckeres zu essen vor die Nase gesetzt und sie hat auch ein wenig gefressen und zwei Häufchen gemacht. Heute sieht sie schon etwas besser aus. Auf der Suche nach der Ursache habe ich mir meine anderen Schneckis gut angeschaut und dooferweise an den anderen beiden Schnecken weiße Milben im Atemloch gefunden. Es waren so 3 Milben pro Schnecke... Jetzt hab ich Angst das sie mir alle hops gehen :cry:
Kann man da was machen oder ist das ein hoffnugsloser Fall? Vor allem wo kommen die Biester her?

Für Antworten wäre ich sehr dankebar!!!


Eure Anni
Benutzeravatar
Anni2188
 
Beiträge: 74
Registriert: 02.08.2014 pm 19:10
Wohnort: Bremen

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Rasplutin am 02.08.2014 pm 20:12

Deiner Beschreibung nach könnten es tatsächlich Schneckenmilben Riccardoella limacum sein.

Sie sind klein (ca. 0,3mm), weiss (bis gelblich) und sind häufig im oder am Atemloch.
Ausserhalb des Atemloches können sie sich recht schnell fortbewegen, weil sie an den Schleim der Schnecke perfekt angepasst sind: sie laufen ähnlich wie Wasserläufer.
Ihr Körper hat eine charakteristische Form, siehe Bild unten.
Die Beine sind am Körper angewinkelt, die Milben laufen wie auf Zehenspitzen.

Eine kleine, starke Lupe (ein Fadenzähler etc.) ist bei der Beobachtung extrem hilfreich.

Bekämpfen kann man sie mit Raubmilben, das funktioniert auf Dauer sehr zuverlässig.
Aber du wirst jetzt keine Raubmilben haben, also untersuche die Schnecken häufig mit der Lupe, und wenn du Schneckenmilben ausserhalb des Atemloches siehst, dann puste sie weg. Das meine ich wörtlich, denn die Milben haben kaum Kontakt zum Schneckenschleim und lassen sich deshalb leicht wegblasen.
Die Schnecken stört das Wegpusten wenig, du brauchst nicht stark zu pusten, ein leichtes "phhh" reicht!
Ausserhalb von Schnecken können sie nur kurz überleben, du kannst das also auch im Zimmer machen.

Milben nicht mit Wasser abspülen! Das nervt die Schnecken mehr, als es den Milben schadet!

Wo sie herkommen? Tja... wildlebende Schnecken haben manchmal Schneckenmilben.
Häufig findet man sie in schlecht geführten Schneckenfarmen.
Übertragen werden sie fast ausschliesslich durch Körperkontakt.

Image
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1951
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Anni2188 am 03.08.2014 am 06:33

Danke für die schnelle Antwort. Genau die Biester sind das nämlich... Das mit den Raubmilben finde ich ne tolle Sache nur mein Mann leider nicht. Dem sind die Schnecken schon zu viel :eek: Ich habe bis jetzt jeden Abend meine drei "Mädels" untersucht und die Biester mit einem feuchten Wattestäbchen entfernt. Natürlich habe ich nicht im Atemloch rumgebohrt. Das mit dem pusten werde ich aber jetzt auch noch zusätzlich machen. Wird das den reichen das die Schneckemilben verschwinden und ich keine Angst mehr um die drei haben muss? Sollte ich die drei vielleicht auch alle einzeln setzen bis das mit den Milben vorrüber ist oder wären sie dann zu lange alleine?
Die Milben könnte ich von einer Schneckenfarm haben. Dort habe ich mir nämlich meine Schleimis geholt. Eigentlich sollten die drei "Damen" nach den Sommerferien wieder in die Kita ( :cry: wird schwer für mich ich häng so dran). In meine Gruppe zwar aber ich weiß nicht ob das so eine tolle Idee ist wenn sie Milben haben... Ach menno das ist alles doof :( :(


LG

Anni
Benutzeravatar
Anni2188
 
Beiträge: 74
Registriert: 02.08.2014 pm 19:10
Wohnort: Bremen

Re: "Untermieter" im Schneckenbecken

Beitragvon Elmi am 03.08.2014 am 11:44

Hallo ihr Lieben, :)

ich hät da auch mal eine Frage zu Springschwänzen.
Und zwar vermehren die sich so extrem, dass meine Schnecken schon wirklich belästigt werden, weil sie auch auf denen zu Scharen rumlaufen und auf die nächste Ausscheidung warten. :(
Wie kann ich die Anzahl denn reduzieren?
Ich entsorge ja auch jeden Abend den Kot, aber die hüpfen einfach runter und verschwinden dann halt im Futter.
Ich habe gelesen das eine Userin eine Spinne im Becken hat, das würde jedoch bei mir nicht funktionieren, da ich jegliche Angst vor Mini- bis Riesen -Spinnen hab.

Tut mir Leid, wenn es diese Frage schon gab, aber ich könnte nichts finden.

Danke, schonmal im Voraus. :)
Liebe Grüße Elmi

Man kann eine Schnecke nicht beschleunigen, nur ihre Richtung lenken Unbekannt
Benutzeravatar
Elmi
 
Beiträge: 537
Bilder: 0
Registriert: 11.08.2013 pm 14:59

VorherigeNächste

Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: Archachatina, Timmy