Weinbergschnecke

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Weinbergschnecke

Beitragvon Silvana am 13.09.2020 pm 21:32

Hallo :) bin neu hier...

Ich halte ein paar Weinbergschnecken und fände es toll wenn ich mich hier über diese Schneckenart austauschen könnte.

Ich selbst habe meine Schnecken erst seit kurzem, umso interessanter ist für mich was ihr zu euren Scheckies zu erzählen habt.( Bin aber Terrarienerfahren - vorher mit Landeinsiedlerkrebsen - erfolgreich wohlgemerkt ;))

Mich würde interessieren wie ihr an euren Terras die passende Belüftung herstellt? Da ich bei meinem bemerken musste, das es für die Schnecken nicht optimal funktioniert.
Habe nun die komplette Front gegen ein Fliegengitter ersetzt... scheint ihnen sehr viel besser zu gefallen.

Lg Silvana
Silvana
 
Beiträge: 18
Bilder: 0
Registriert: 13.09.2020 pm 21:13

Re: Weinbergschnecke

Beitragvon simsenlilie am 16.09.2020 am 10:31

Hallo Silvana,
schön das du hier bist ... herzlich Willkommen :)
Welche Weinbergschnecken hälst du denn, Helix oder Cornus?
Das Thema mit der Belüftung hat mich diesen Sommer auch sehr beschäftigt, mein Terra hat oben eine Metallgaze und vorne einen Lüftungsschlitz,
dennoch steht die Tür immer 1-2 cm auf ( gesichert durch Klebestreifen, nicht perfekt aber es funktioniert).
Magst du ein Foto einstellen, wie es ausschaut bei Deinen Schnecken?

liebe Grüße
wiebke
simsenlilie
 
Beiträge: 90
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Weinbergschnecke

Beitragvon Silvana am 20.09.2020 pm 16:13

Hey ... schön das du geschrieben hast.

Ich halte Helix Pomatia. Und die Belüftungsproblematik war ein echtes Problem für mich ( für die Tiere).
Brauchen viel Luft und logisch die passenden Temperaturen.

Hab viel nachgelesen und raus kam eben das gerade die Frontbelüftung/ Zirkulation sehr wichtig ist. CO2 fällt zum Boden und schadet somit den tieren. Die schlafen ein dadurch :( ... schläfern sich regelrecht ein.

Habe selbst nun 2/3 der Front durch Fliegengitter ersetzt... seither ist eigentlich laufend Bewegung im Terra.

Bei mir ist die Belüftung auch gerade provisorisch aber vorerst und überhaupt ist nur wichtig, das es den schecken gut geht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Silvana
 
Beiträge: 18
Bilder: 0
Registriert: 13.09.2020 pm 21:13

Re: Weinbergschnecke

Beitragvon Silvana am 20.09.2020 pm 16:32

Hab gerade eben noch dieses arme Wesen gefunden :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Silvana
 
Beiträge: 18
Bilder: 0
Registriert: 13.09.2020 pm 21:13

Re: Weinbergschnecke

Beitragvon simsenlilie am 20.09.2020 pm 17:38

Hallo Silvana!
Ich versuche mal erste Hilfe, soweit ich es weiß:
am besten in eine separate Box; Kalkversorgung und Ruhe sind das allerwichtigste!

Für die LF kannst du feuchtes (unbedrucktes) Küchenkrepp als Bodengrund nehmen oder ein wasserdurchtränktes Tuch in eine Ecke legen.
Kalk anbieten, ich würde alles nehmen, was Du da hast: also Sepia, Eierschale feinstgemörsert, Algenkalk mit Wasser, usw so kann sie wählen, was sie möchte.
Eine Wasserschale, etwas zu futtern, nach allem was ich bisher über solche Verletzungen gelesen habe, wird vermutlich nicht so viel gefressen.
Am besten stellst Du das Bild noch mal bei den "Gehäuseschäden" ein, da bekommst du sicher noch eine Einschätzung und weitere Hilfe (Detailfotos vom Bruch wäre gut, am besten mehrere Perspektiven).

Gute Besserung!
simsenlilie
 
Beiträge: 90
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Weinbergschnecke

Beitragvon Silvana am 20.09.2020 pm 17:54

Herzlichen Dank für deine Ratschläge!
Man lernt ja nie aus! Und freue mich über gute Tipps.

Ich muss zugeben das meine Schnecken alle wegen Gehäusebruch bei mir landeten. Was zum Glück jedes mal super geheilt ist. Werde aber trotzdem nochmal in den passenden Thread posten. Es kann ja wirklich nur helfen.

Derzeit ist das kleine Schneckchen in meinem Terra.
Silvana
 
Beiträge: 18
Bilder: 0
Registriert: 13.09.2020 pm 21:13

Re: Weinbergschnecke

Beitragvon simsenlilie am 20.09.2020 pm 18:16

Dann hast Du mehr Erfahrung als ich ... :) die haben es ja gut mit dir, wie schön!
Ich habe solche Brüche noch nie "real"gesehen, deswegen kann ich sie nicht einschätzen. Es sieht aus, als wäre der vordere Teil des Häuschens komplett losgelöst abgebrochen; hat sich da schon eine Membran gebildet? Ich würde sie separat setzen, damit sich der Bruch durch Aktivität nicht erweitert.
Liebe Grüße
wiebke
simsenlilie
 
Beiträge: 90
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Weinbergschnecke

Beitragvon Silvana am 20.09.2020 pm 18:28

Etwas Erfahrung, aus der Not heraus habe ich bekommen... aber bin eben kein Fachmann. Daher ist es immer super Tipps zu bekommen. Hatte eigentlich garnicht vor Schnecken zu halten aber konnte eben keine ihrem Schicksal überlassen.
Heute bin ich seelig über sie :)

Eine leichte Membran hat sich gebildet, ja. Aber ist noch recht weich. Alles lose habe ich entfernt. Also alles was komplett abgebrochen war. Denke aber ist stabil genug fürs terra. Platzmangel herrscht da ja nun auch nicht.

Im Moment schnurpst sie an der sephiaschale :) ...
Silvana
 
Beiträge: 18
Bilder: 0
Registriert: 13.09.2020 pm 21:13


Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: ElaBlue, Frosty, Nupsy, Rasplutin, Tari*