Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon TinaWink am 27.03.2021 am 11:06

Schönen guten Tag.

Ich habe eine Problem mit unserer Schnecke Gerry.
Sie ist eine gewöhnliche Schnecke, die wir im Salat gefunden haben, den wir für unsere Hasen gekauft haben.

Gestern hat sie eine dünne Schicht von ihrem Haus verloren. Die "Form des Hauses ist weiterhin da und sie kriecht fröhlich weiter durch das Terrarium und frisst auch..

Habe so etwas noch nie gesehen und finde auch nichts im Internet.

Ist das schonmal bei jemandem passiert und kann mir einer sagen, ob sie das Haus wieder richtig "herrstellt"?

Danke schonmal für Antworten
TinaWink
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2021 pm 19:52

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon susann am 27.03.2021 am 11:33

Hallo,

Das sieht nicht gut aus.
Das sieht leider nach vollständigigem Mantelkollaps aus.Sie hat ihr komplettes Haus verloren.Oder ist der Weichkörper noch mit einer Kalkschicht bedeckt?

viewtopic.php?f=4&t=28542&p=320046&hilit=Mantelkollaps#p320046

LG
Susanne
Benutzeravatar
susann
MODERATOR
 
Beiträge: 1116
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon TinaWink am 27.03.2021 am 11:40

Es ist nur noch diese kleine Spirale an Kalkschicht da. Sonst ist alles weg und der Weichkörper ist frei :(

Aber der weichkörper hat weiterhin die "Hausform"
TinaWink
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2021 pm 19:52

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon Rasplutin am 27.03.2021 am 11:45

Ich sehe es nicht ganz so pessimistisch wie susann!
Der Apex (= die Spitze) des Hauses scheint unverletzt und an der Schnecke vorhanden zu sein - dann ist es KEIN "Herausrutschen"! Beim Herausrutschen ist die Schnecke komplett ohne Haus und das Haus liegt als Ganzes irgendwo im Terrarium. In einem solchen Fall gibt es tatsächlich wenig Hoffnung.

Aber hier ist es anders. Ich kann nicht genau erkennen, WAS es für eine Schnecke ist, sie könnte eine "gefleckte Weinbergschnecke" (Cornu aspersum) sein, aber da will ich mich nicht festlegen...

Die Frage ist, WARUM hat sie ihr Haus verloren? Wurde sie verletzt, ist sie runtergefallen oder ist etwas auf sie drauf gefallen?
Ich schlage vor, du beobachtest sie weiter (mehr kannst du sowieso kaum machen), hältst sie feucht und bietest ihr Kalk an!

Zur Ermutigung:
Hier ist eine gefleckte Weinbergschnecke, die ihr Haus auch nahezu komplett verloren hatte, wegen einer Verletzung.
Sie konnte ihr Haus schnell regenerieren:
total abgeraspeltes? Häuschen

Ich drücke deiner Schnecke die Daumen!
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon wolf am 27.03.2021 am 11:47

Huhu TinaWink,

Susanne hat gerade eben schon das Entscheidende geschrieben. Es wirkt auf dem Foto tatsächlich so, als wenn weiteste Bereiche der Schale nicht mehr da sind, sondern der Mantel (mit den inneren Organen) frei liegt. Ist Deine "gewöhnliche Schnecke" (wie Du schreibst) eine Cantareus apertus? Über die Gründe kann ich hier nur spekulieren.
Eventuell (!!) könnte ein Nematoden-Befall die Ursache sein (der Nematode Angiostoma aspersae Morand, 1986 parasitiert in Cornu aspersum [nur dort??] und löst häufiger mal den Weichkörper vom Gehäuse). Siehst Du kleine Würmchen? Vielleicht gibt es aber auch eine andere Ursache.
Grundsätzlich kann die gesamte Manteloberfläche Schalensubstanz bilden (wenn auch nicht so gut wie an der Mantelkante, wo der Wachstumsrand entsteht). Die Frage ist nur, ob der Schnecke noch so viel Zeit bleibt. Falls die Schale im vorderen Bereich völlig weg ist, besteht enorme Austrocknungsgefahr. Also: sehr feucht halten, dann hat sie vielleicht eine Chance. Und ich wiederhole die Frage von Susanne: ist die Schale tatsächlich völlig abgefallen??

Alles Gute und herzliche Grüße: wolf
P.s.: sorry, die Frage von Susanne und mir wurde ja bereits beantwortet. Da kam ich wieder mal zu spät........... ;)
wolf
 
Beiträge: 782
Registriert: 07.03.2017 pm 19:29

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon susann am 27.03.2021 am 11:56

Das ist sehr schade.
Bei einem Rettungsversuch sollte bedacht werden das die Schale geringfügig kleiner werden kann.Das Tier ist vielleicht nicht mehr in der Lage sich vollständig in das Gehäuse zurückzuziehen.
Grunzschnecken(Cantareus aspertus)schlafen lange verdeckelt in der Erde.

Mitfühlende Grüße
Susanne
Benutzeravatar
susann
MODERATOR
 
Beiträge: 1116
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon TinaWink am 27.03.2021 pm 12:01

Ja sie könnte eine Cantareus apertus sein. Konnte bisher nicht herausfinden was für eine Schnecke Gerry ist. Wie gesagt. Haben Sie im "Hasensalat" gefunden. Aber das mit dem lauten "blubbern" passt.

Ich werde sie jetzt erstmal im Auge behalten und hoffe, dass sie das Haus wieder aufbauen kann. Werde immer alles schön feucht halten und ihr ausreichend Kalk zur Verfügung stellen.

Ich danke euch erstmal für die schnellen Antworten
TinaWink
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.03.2021 pm 19:52

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon Skilltronic am 27.03.2021 pm 16:02

Werde rasch gesund, liebe Schnecke!
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2263
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Schnecke hat dünne Schicht vom Haus "abgeworfen"

Beitragvon DatLenchen am 09.06.2021 pm 19:49

Wie geht es Gerry jetzt??
Take care :)
Lena
Benutzeravatar
DatLenchen
 
Beiträge: 67
Bilder: 3
Registriert: 18.05.2021 pm 20:11
Wohnort: Nähe Wolfsburg


Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: Tweety