Schnecke gefunden.

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 06.05.2021 pm 12:18

Hallo ich bin ganz neu hier.

Diese kleine muss auf der Petersilie oder dem Bärlauch gesessen haben, welche ich vor ein paar Tagen gekauft habe.

Ich war schon kurz davor sie auszusetzen, habe es aber nicht übers Herz gebracht.

Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen? Ich möchte ihr ein möglichst ideales Zuhause bieten und bin ein bisschen unsicher, was die Materialien angeht.

Momentan lebt sie in einem Einmachglas (Deckel natürlich nicht verschlossen, und regelmäßig befeuchtet) Ich füttere sie mit Gurkenscheiben. Aber das soll sich so bald wie möglich verbessern.

Danke schonmal!
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Rasplutin am 06.05.2021 pm 12:36

Die Schnecke ist noch zu klein zum Bestimmen; später wären Fotos aus mehreren Blickwinkeln hilfreich.
Aussetzen geht nicht: ich denke, die Schnecke ist keine "einheimische", sondern kommt aus Richtung Theba pisana oder Nudelschnecke.

So richtig wichtig ist eine genaue Bestimmung vorerst nicht, die Haltungsansprüche bei den infage kommenden Schneckenarten sind sehr ähnlich.
Gurke ist bei allen sehr beliebt, dazu noch Blattwaren wie Kopfsalat oder Kohlrabi- und Radieschenblätter, auch Süsskartoffel wird gern genommen.
Haltung bei Zimmertemperatur ist in Ordnung.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 07.05.2021 pm 13:55

Danke für die nette Antwort!

Wäre denn diese Erde geeignet? Die hatte ich aufgrund der Bewertungen bzgl. Schneckentauglichkeit bestellt. Ich denke nur, dass es sich eher um Erde für Achatschnecken handelt.

https://www.amazon.de/gp/product/B003LK ... UTF8&psc=1

Ich würde die Erde mit diesem Calciumcarbonat mischen.

https://www.amazon.de/gp/product/B07VYK ... UTF8&psc=1

Soll ich die Erde vorher eventuell im Backofen "sterilisieren"?

Beste Grüße
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 08.05.2021 pm 13:03

Ich habe beobachtet, dass sie gerne bis ganz nach oben klettert.

Habe nun ein wesentlich größeres Glas. Würde nun gerne die Erde einfüllen, aber bin mir sehr unsicher.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, versiegelt sie den Eingang ihres Häuschens mit dieser "kalkigen Haut". Würde das nicht auch dafür sprechen, dass sie eine theba pisana ist?

Würde das nicht bedeuten, dass meine "Regenwald" Terrarien Erde falsch ist?

Ich habe ein bisschen sorge, dass sie von oben abfällt und sich das Häuschen verletzt.

Ist denn das Calciumcarbonat, dass ich habe geeignet?

Würde das gerne mit der Erde mischen - die ich ggf. vorher noch etwas trocknen würde.

(Ich habe noch Seramis - müsste mal schauen ob das Düngefrei ist - würde das ggf. als Drainage unter die Erde geben.)

Danke schonmal für eure Hilfe.
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 08.05.2021 pm 14:41

Habe jetzt folgendes Gemisch gemacht: Den oben genannten Terrarien Regenwald Grund, Strandsand mit kleinen Steinchen sowie das Calciumcarbonat. Den Sand und den Terrariengrund habe ich vorher 30 Minuten bei 200 Grad in den Backofen, man weiss ja nie..

Unten drunter habe ich eine Schicht Seramis. Der PH wert liegt ein wenig unter 6, aber ich denke, das Kalziumcarbonat schafft da gut Abhilfe.

Ich hoffe sehr, sie kommt mit dem Boden zurecht. :/ Hoffe, es ist nicht kontraproduktiv und schadet ihr irgendwie.

Werde nun ein paar Klettermöglichkeiten in das "Terrarium" packen. Mal sehen, was sie so macht.
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Skilltronic am 09.05.2021 am 09:16

Hallo Ruben,

ich denke, dass es eine gute Idee war, der Erde etwas Feuchtigkeit zu entziehen, weil ich davon ausgehe, dass es sich hier um eine Schnecke aus dem MIttelmeerraum handelt (ich denke spontan an eine Theba pisana) und diese Art ja meist trockene Standorte bevorzugt.

Ruben hat geschrieben:Wie auf dem Foto zu sehen ist, versiegelt sie den Eingang ihres Häuschens mit dieser "kalkigen Haut". Würde das nicht auch dafür sprechen, dass sie eine theba pisana ist?

Nein, das ist kein Alleinstellungsmerkmal: Schnecken, die sich in Trockenruhe befinden, bilden allesamt eine solche Schicht, die sie vor dem Austrocknen schützt.

Mit besten Grüßen auch an die hübsche Schnecke
Skill
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2263
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 19.05.2021 am 09:28

Sie scheint richtig verrückt nach dem Bodengrund zu sein.. sie frisst ihn nämlich. - Finde das ein wenig besorgniserregend.

Sie frisst aber auch das Gemüse, dass ich ihr anbiete: Salatblätter, Gurke, Tomate, etc.

Habe den Boden Grund wie gesagt aus Strandsand(?), Terrariumgrund und Calciumcarbonat 1:1:1 gemischt. Könnte das ein Problem werden?
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon simsenlilie am 21.05.2021 am 07:28

Hallo Ruben,

Schnecken fressen manchmal auch Erde :) es könnte allerdings sein, daß deine Bodenmischung sie dazu verführt mehr davon zu essen als normal, da das Substrat sehr stark aufgekalkt ist. Gibt es noch alternative Kalkquellen (Eierschale, Sepia)?

Hast du den ph-wert mal getestet? Bei 7 ist der Boden neutral, ich würde zur Kontrolle einen Test empfehlen der mindestens bis 8 oder höher mißt, um ein überkalken zu erkennen ---
1/3 reines Calciumcarbonat ist sehr viel ...

Wie geht´s der kleinen Schnecke denn?
Danke, daß du dich so lieb um sie kümmerst,

viele Grüße
simsenlilie
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 31.05.2021 pm 19:43

Hallo simsenlilie!

Danke für die liebe Antwort. Andere Kalkquellen gibt es bisher nicht. - der Teststreifen sieht mir eher nach 7 als nach 8 aus. Und damit eher neutral als alkalisch.

Der Schnecke scheint es gut zu gehen. Sie ist recht aktiv - vor allem natürlich nachts. Frisst am liebsten Gurke - und für ihre Größe - soweit ich das beurteilen kann - haut sie ziemlich rein.

Sie klettert zum Ruhen fast immer nach oben an den unteren Rand des Deckels. - Vielleicht weil es da am dunkelsten ist? Ich denke ich muss auch noch ein paar mehr Klettermöglichkeiten in ihr zuhause einbringen. Weiss aber noch nicht genau, was ich da nehmen könnte. Auf dem Bodengrund hält sie sich fast nie auf - außer eben um ihn zu fressen. - Ich bin da noch ein wenig ratlos wie ich das Terrarium einrichten soll - ich bin mir ja auch noch nicht sicher um welche Art es sich genau handelt - und wenn es eine theba pisana wäre, finde ich auch kaum Infos zu Terrarieneinrichtung.
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 31.05.2021 pm 20:18

Gerade eben hat sie auch wieder den Bodengrund gefressen. Jetzt bewegt sie sich, für einige Zeit erstmal gar nicht. Ich nehme an, sie verdaut. Aber das ist mir schon mal aufgefallen. - Ich dachte erst, dass es ihr vielleicht ganz schlecht geht, und es vorbei wäre. Eine weile darauf, hat sie das gefressene wieder ausgeschieden und hat weiter das Terrarium erkundet. - Aber davor hat sie sich eben gar nicht bewegt. Und das auch für eine ganze Weile.
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Rasplutin am 31.05.2021 pm 20:50

Ich halte die Schnecke auch für eine Theba pisana. Der dunkle Apex ist ziemlich typisch.

Thebas sind recht robust, haben gerne Sand in der Erde, bzw. umgekehrt (notfalls kann die Erde auch wegbleiben), fressen Gurkenschalen und mögen es im allgemeinen eher trocken.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon simsenlilie am 01.06.2021 pm 21:09

Hallo Ruben,

das Testergebnis ist gut - ich hätte erwartet, daß es deutlich höher ausfällt, da du so viel reines CaCo3 verwendet hast. Erstaunlich ...

Schau mal, ob du ihr eine halbe Eierschale (abgekocht, Haut kann auch zum Teil dran bleiben, ich vermute sie ist eine mögliche Proteinquelle; falls vom Frühstücksei bitte Salz abwaschen) ins Terra legst und etwas fein gemörstertes Schalenpulver auf einen Teil der Gurke streust, vielleicht nimmt sie es an.
Ansonsten sieht sie gut aus, sie baut schön gleichmäßig an und wächst --- wunderbar :)

Schnecken suchen zum Schlafen oft einen versteckten/erhöhten Ort: sie heften sich an die Unterseite eines Blattes/Zweiges oder in ein eingerolltes Blatt, so suchen sie Schutz vor Fressfeinden (am Boden) und Tageshitze. Ich habe für Cornu aspersum gute Erfahrung gemacht mit Buchenzweigen (mit trockenem Laub daran) und Korkenzieherhaselästen sowie Rindenstücken die am Boden liegen und leichter zu begehen sind als das lockere Substrat; vielleicht wären für Theba pisana Bambusstöcke eine gute Klettermöglichkeit? Als Höhle funktioniert improvisiert ein liegender kleiner Plastiktopf oft gut, schöner sind natürliche Einrichtungsgegenstände wie Korkröhren. Da sie ja eigentlich in Küstennähe zu Hause ist, wären vielleicht ein paar Muschelschalen passend? Das wäre dann auch eine weitere mögliche Kalkquelle ... ich vermute, daß du ein bißchen probieren und beobachten mußt, was sie mag.
... und noch ein kleiner Hinweis: in das Terrarium nichts Hartes legen (Marmeladenglas), falls sie von der Decke darauf fällt, kann es zu Häuschenschäden kommen.

Weiter viel Freude mit der Kleinen :)
liebe Grüße
simsenlilie
simsenlilie
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.04.2020 pm 12:03

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 04.09.2021 pm 15:45

Hallo mal wieder!


Bis gestern hat sich die kleine richtig gut entwickelt. Hat immer gut und gerne gegessen und ist gewachsen.

Jetzt glaube ich, dass sie krank ist.

Heute morgen lag sie am Boden des Terrariums und hat einen dunkelbraue Verfärbung Belag am Ende des Häuschens.

Auch scheint sie eine stärkere Schleimproduktion zu haben und der Fuß hält nicht richtig in ihren Ruhephasen. Es scheint als würde sich diese Kalkschicht nicht bilden, wenn sie sich zur Ruhe legt. Sie hängt und baumalt wie an einem Faden.

Vermutlich reicht das Calciumcarbot nicht aus. Denkt ihr es könnte noch etwas anderes sein. Diese Verfärbung und dieses Rumgehänge macht mir Sorgen.

Danke für Eure Hilfe!
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Ruben am 04.09.2021 pm 16:04

Hier zwei aktuelle Bilder zum Vergleich.

Einmal ohne Verfärbung

Einmal mit.
Ruben
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.05.2021 pm 12:08

Re: Schnecke gefunden.

Beitragvon Rasplutin am 05.09.2021 am 11:10

Hallo,
ich kann auf den (tollen!) Fotos nicht Ungewöhnliches entdecken, die Braunverfärbung wäre mir ohne deinen Hinweis nicht aufgefallen. Aber auch jetzt, wo ich sie bemerkt habe, scheint sie mir unbedenklich zu sein.

Die Amazon-Links weiter oben kann ich nicht öffnen. kann mir aber nicht vorstellen, dass es am falschen Kalk oder an einem Mangel am richtigen liegt. Im Zweifelsfall könntest du ihr mal pulverisierte Eierschale anbieten, mit Wasser zu einem Brei vermischt. Die Eierschale muss aber wirklich pulverisiert werden, z.B. mit einem Mörser.

Falls du keinen Mörser hast, hier ist ein toller Tipp von simsenlilie, Eierschale mit einem Stein zu pulverisieren:
Stark beschädigte Schnecke - bitte um Hilfe
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29


Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: Mystery