Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel falsch?

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel falsch?

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 am 10:37

Hallo,
ich bin richtig traurig, da jetzt schon in diesem Jahr drei Helix lucorum von meinen acht gestorben sind. :cry:
Meine Haltungsparameter sind so: Ich halte meine Schnecken bei 17-18°C. Sie werden einmal in der Woche besprüht, damit die LF nicht so hoch ist, da ich nicht mehr heize und deshalb die LF nicht mehr singt. Sie liegt bei 75-80%, nach dem sprühen auch für kurze Zeit bei 90-99%. Die Erde ist feucht, die Helix lucorum haben seit gestern Stöcker und Efeu im Terra und seit heute auch ein Einblatt. Zu fressen bekommen sie Gammarus, Gurke, Tomate, Erdbeere, Apfel, Zucchini, Sepiaschalen, Radieschenblätter, Flechten, Kamille, Brennnesseln, Löwenzahn, Kalkbrei aus Haferflocken, Kalk, Mehl und Wasser. Ich habe sie bis heute immer vierzehn Stunden mit LED-Licht beleuchtet, damit die Schnecken Tag und Nacht haben. Das regele ich mit einer Zeitschaltuhr. Seit heute habe ich aber auf Pflanzenlicht umgestellt und dieses ist jetzt zwölf Stunden an. Das Pflanzenlicht brauche ich für das Einblatt und für das Efeu. Das Terra belüfte ich mit einem PC-Lüfter, den ich mit einem Spannungsregler so eingestellt habe, dass er mit drei Volt betrieben wird. Der Lüfter liegt auf dem Lüftungsgitter vom Terra und pustet frische Luft ins Terra. Die Erde ist aufgekalkt und ca. fünf bis zehn Centimeter hoch. Ich habe auch einen Tunnel, den ich mit Erde abgedeckt habe und auf die Erde habe ich Kresse gepflanzt. Jetzt keimt sie schon, mal sehen, wie lange sie hält.
Rasplutin hat herausgefunden, dass die Haltungsparameter von H. lucorum genau so sind, wie die Haltungsparameter von H. pomatia.
Was mache ich falsch? Könnt ihr mir bitte Helfen? Ich bin sooo verzweifelt. :(
Zuletzt geändert von Gelbhalsmaus am 18.05.2021 am 10:43, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 am 10:38

Hier ist die tote Helix lucorum.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Nina 99 am 18.05.2021 am 10:44

Hallo Gelbhaldmaus,

tut mir sehr leid, dass dir deine drei Schnecken gestorben sind :(
Einen richtigen Fehler kann ich in deiner Haltung nun wirklich nicht finden. Vielleicht besser etwas öfter leicht sprühen, wenn die Erde doch etwas trockener ist, als sie sein sollte. Was ist es denn für Erde?
Ich empfehle ja inzwischen, die Sepiaschalen nochmal zur Sicherheit ein paar Tage in Wasser einzulegen, damit wirklich sicher kein Salz mehr enthalten sein kann. Das war bei mir der Grund, warum mein Bestand so geschrumpft ist. Jedenfalls geht es allen Arten seit der Änderung prima.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2076
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 am 11:24

Hallo Nina 99,
dann lege ich mal lieber die Sepiaschalen für ein paar Tage ins Wasser. Vielleicht hilft das ja.
Ich habe Premium Quellerde im Terra.
Danke für die Antwort.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Nina 99 am 18.05.2021 am 11:32

Hi,

das ist eine gute Idee, schaden kann es auf jeden Fall nicht :)
Unter "premium Quellerde" kann ich mir jetzt so gar nichts vorstellen. Meinst du diese Kokoshumus-Briketts zum aufquellen?
Ich nehme inzwischen Bio-Anzuchterde, seit ich gehört habe, Humus wird teilweise mit Meerwasser gepresst.
Problem an beidem ist, dass es von Hersteller zu Herstellers unterschiedlich sein kann. Teilweise auch je Charge.
Deshalb klappt es bei manchen problemlos und bei anderen nicht.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2076
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 am 11:50

Hallo Nina 99,
genau ich meine solche Kokoshumus-Briketts zum aufquelle.
Ich habe mal ein Foto von der Verpackung gemacht.
Kannst du mir eine Bio-Erde empfehlen, die ungedüngt ist?
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Rasplutin am 18.05.2021 pm 12:21

Hallo Gelbhalsmaus,
mir tut es auch sehr leid, dass du soviel Pech mit deinen Schnecken hast!

Ich kann ebenfalls keinen Fehler in der Haltung entdecken, da hilft wohl nur genaues Beobachten der Schnecken.
Was machen die fünf für einen Eindruck, eher kräftig oder sind sie dünn und schwächlich?

Gelbhalsmaus hat geschrieben:Rasplutin hat herausgefunden, dass die Haltungsparameter von H. lucorum genau so sind, wie die Haltungsparameter von H. pomatia.
Ich halte keine H. lucorum und habe das nicht "herausgefunden", es scheint mir nur sehr wahrscheinlich und deshalb naheliegend, sich an der Haltung von H. pomatia zu orientieren.

Vielleicht kannst du sie ja mit einem leckeren, grossen, fleischigen Kohlrabiblatt aus der Reserve locken? Bei pomatias würde das funktionieren! Übrigens: Erdbeeren und deren Blätter werden von meinen pomatias völlig ignoriert.

Du schreibst hin und wieder, dass du die Schnecken ausgäbst, z.B. um sie ans Futter zu setzen.
Leider kann man ja den Zustand einer eingegrabenen Schnecke schlecht beurteilen und wenn du dir ohnehin Sorgen machst, willst du natürlich wissen wie es ihnen geht. Trotzdem ist das Ausgegraben-werden für die Schnecken grosser Stress.

Einen konkreten Vorschlag zur Haltungsverbesserung habe ich nicht, Nina 99 hat ja schon Vorschläge gemacht.
Statt sofort die ganze Erde zu wechseln, könntest du erstmal eine bestimmte Stelle auswechseln und dann sehen, wie die Schnecken auf die neue Erde reagieren.
Ausserdem wäre die Veränderung nicht so plötzlich.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 pm 12:49

Hallo Rasplutin,
danke für den Tipp. Meine Schnecken sind in den letzten Tagen selten eingegraben und fressen auch hin und wieder in der Nacht. Auch die eingegrabenen Schnecken graben sich in der Nacht aus. Das war aber vorher nicht so. Das ist erst, seitdem ich den Ventilator auf die Luftlöcher gelegt habe. Ich weiß auch nicht, wie lange die Schnecke, die gestorben ist, schon tot ist, da sie sich sehr selten bewegt hat und auch kaum gefressen hat. Die beiden anderen Schnecken die gestorben sind, waren auch in ihrem Verhalten so. Es könnte also sein, dass ich drei schwache und fünf starke Schnecken bekommen habe. Außerdem waren es die drei kleinsten. Die anderen Helix lucorum fressen sehr gut und paaren sich auch öfter. Meine Helix lucorum fressen sehr gerne das Fruchtfleisch der Erdbeeren. Die Blätter sind nicht beliebt.
Ich werde den Helix lucorum mal ein großes, fleischiges Kohlrabiblatt geben.
Rasplutin hat geschrieben:
Gelbhalsmaus hat geschrieben:Rasplutin hat herausgefunden, dass die Haltungsparameter von H. lucorum genau so sind, wie die Haltungsparameter von H. pomatia.

Ich halte keine H. lucorum und habe das nicht "herausgefunden", es scheint mir nur sehr wahrscheinlich und deshalb naheliegend, sich an der Haltung von H. pomatia zu orientieren.

Es war nicht böse gemeint, sondern ich wollte den anderen Mitgliedern nur einen Tipp geben, woran sie sich orientieren können.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 pm 12:58

Gelbhalsmaus hat geschrieben: Hallo,
ich bin richtig traurig, da jetzt schon in diesem Jahr drei Helix lucorum von meinen acht gestorben sind. :cry:

Mir sind bis jetzt aber auch erst drei Helix lucorum gestorben, das heißt, eigentlich hätte ich den Text so schreiben müssen: ,, Hallo,
ich bin richtig traurig, da jetzt schon seitdem ich Helix lucorum halte drei Tiere von meinen acht gestorben sind."
Ich möchte damit sagen, dass es "nur" drei Tiere nicht überlebt haben, seitdem ich meine Helix lucorum habe.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Rasplutin am 18.05.2021 pm 13:09

Gelbhalsmaus hat geschrieben:Es war nicht böse gemeint, sondern ich wollte den anderen Mitgliedern nur einen Tipp geben, woran sie sich orientieren können.


Hey Gelbhalsmaus,
niemand macht dir Vorwürfe! :)

Es ist nur so, dass ich die Ähnlichkeit der Haltungsbedingungen nur vermute.
Es scheint mir naheliegend, aber ich kann mich auch total irren!

Dass deine lucorum Erdbeeren fressen, scheint ja schonmal ein Unterschied zu sein...
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 pm 15:49

Ok, dann habe ich das falsch verstanden. :)
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 18.05.2021 pm 16:38

Hallo,
denkt ihr, dass meine drei Helix lucorum einfach nur daran gestorben sind, dass sie so klein und inaktiv waren?
Meine anderen kriechen fröhlich hin und her, fressen sehr gut, sehen kräftig aus. sind größer und wie schon vorhin erwähnt, paaren sie sich oft.
Die eine kriecht gerade zum Futternapf, heute gibt es einmal die Erdbeeren, dazu Löwenzahn und Spargel.
Ich habe auch in einem Thread davon berichtet, dass sich manche Helix lucorum vergraben und verdeckeln und das waren immer die selben, nämlich die drei kleinsten, die jetzt tot sind.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon susann am 19.05.2021 pm 20:38

Hei

Ich könnte mir vorstellen das die Lf mit 80 % auf Dauer zu hoch ist.
Für H.pomatia wäre sie zu hoch.

LG
Susanne
Benutzeravatar
susann
MODERATOR
 
Beiträge: 1116
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Lasse am 20.05.2021 am 05:59

Hallo,


Gelbhalsmaus hat geschrieben:Hallo,
denkt ihr, dass meine drei Helix lucorum einfach nur daran gestorben sind, dass sie so klein und inaktiv waren?

Ja, ich denke das könnte auch sein.
Kann das was genetisches sein?
Mit freundlichen Grüßen,
Lasse :) Image
Benutzeravatar
Lasse
 
Beiträge: 584
Bilder: 256
Registriert: 24.02.2019 pm 16:43

Re: Mache ich bei der Haltung von Helix lucorum so viel fals

Beitragvon Gelbhalsmaus am 20.05.2021 pm 12:52

Hallo Lasse,
eigentlich kommen alle Schnecken von der selben Farm, aber der Farmer sortiert schwache Tiere nicht aus, da sie eigentlich zum essen verkauft werden. Also könnte es sein, dass manche Tiere eine genetische Veränderung haben.
Meinen anderen Helix lucorum geht es super. :)
Ich habe heute morgen nach ihnen geguckt und eine saß am Futter und hat Spargel gefressen. Seit dem ich den Ventilator auf den Luftlöchern habe, kriechen meine Helix lucorum auch manchmal herum. Oftmals in der Nacht, dass sehe ich daran, dass oft Futter fehlt und dass die Schnecken an anderen Plätzen hängen.
Sie sind also aktiver geworden und sie vergraben sich halt nur manchmal am Tag, aber in der Nacht kommen sie wieder heraus. Es geht ihnen also super.
Vorher musste ich alle ans Futter setzen, damit sie fressen, selbst die, die noch leben. Ich denke, Rasplutins Vorschlag mit dem Ventilator ist super.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Nächste

Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder