Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestimmung

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestimmung

Beitragvon Ginalana am 07.06.2021 pm 19:06

Hallo zusammen,

Ich bin ziemlich neu hier und habe mich erstmal durch die verschiedenen Beiträge geklickt und belesen.

Das Schneckenthema fing an, als mein Kleiner eine Schnecke im Kindergarten gefunden hatte und diese mit nach Hause nehmen durfte. Wir haben Sie Schnecki genannt. Paar Tage später haben wir Freunde gesucht und gar nicht weit von uns gefunden. Mittlerweile haben wir so einige, alle von der selben Stelle in unserem kleinen Wäldchen vor der Tür gefunden. Paar größere aber auch ganz kleine haben wir gefunden.

Nun haben wir uns ein großes Terrarium zugelegt. Das Exo Terra 60x45x60. Der Bodengrund besteht aus Terrarienerde, bisschen aufgekalkt und mit weißen Asseln bestückt, Sammelstücke aus dem Wald, allerdings vorher im Ofen erhitzt. Eine Wurzel aus dem Handel, allerdings fing diese an zu Schimmeln. Warum, weiß ich leider nicht. Diese habe ich jetzt erstmal wieder raus genommen. Nun ist dort ein kleiner Baumstsmm mot Moos rein gekommen, vorher nur gewässert und frisches Moos, diesmal unbehandelt, nur draußen liegen gelassen.

Am Anfang waren die meisten Schnecken nur an der Decke. Seit heute sind sie auch bisschen auf dem Boden zugange. Die LF beträgt so um die 80%. Bekomme es nicht runter irgendwie, trotz lüften. Der Boden ist allerdings nur mäßig feucht. Am Anfang habe ich das Terrarium noch regelmäßig besprüht, jetzt nur noch ab und an mal, da ich gelesen habe, man soll es nicht zu oft machen. Zum Essen bekommen Sie Gurke, Salat, erdbeere, Tomate. Im terrarium selber ist Farn, bisschen Gras. Seit heute Löwenzahn und bisschen Brennnessel. Sepiaschale ist auch vorhanden, nehmen manche auch gut an. Sie haben sich schon fleißig gepaart und 3 Gelege haben wir mittlerweile separiert.

Was könnte ich noch besser machen? Was mache ich evtl falsch? Anbei sind Bilder von ein Paar Schnecken die gerade wach waren. Zu denen kommen noch 3 gefleckte Weinbergschnecken. Die sind aber meistens nur am schlafen. Vielleicht kann mir auch jemand bei der Bestimmung helfen.

Ich danke schon mal allen für eure Hilfe und auf eine nette Kommunikation über diese tollen Tiere. Lg Gina
IMG-20210607-WA0005.jpg
Nochmal Schnecki
20210607_191622.jpg
Terrarium mit offenen Türen von heute
Benutzeravatar
Ginalana
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.06.2021 pm 16:14

Re: Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestim

Beitragvon Lasse am 08.06.2021 am 05:55

Hallo,

schön das du dich schon so gut informiert hast.

Ginalana hat geschrieben:Die LF beträgt so um die 80%. Bekomme es nicht runter irgendwie, trotz lüften.


Ich habe die Erfahrung gemacht, das man in ExoTerras die Luftfeuchtigkeit nicht so gut halten kann, wenn man nicht einige Luftlöcher zuklebt. ¯\_(ツ)_/¯
Eventuell ist dein Hygrometer kaputt, das passiert leider sehr oft und wenn nicht...
wie nass ist den die Erde?

Ginalana hat geschrieben:Warum hat sie so einen weißen Streifen?

Für mich sieht es auf dem Bild so aus, dass sie an der Stelle wo der Streifen ist die Scheibe nicht berührt und es deshalb optisch heller aussieht.

Ginalana hat geschrieben:Was ist das für eine?


ich vermute eine Hainbänderschnecke(Cepaea nemoralis)


In das Terra könntest du vielleicht noch lange dünne Zweige reinlegen, die dann in der Mitte richtung Decke gehen, damit die Schnecken den Platz noch besser nutzen können.
Mit freundlichen Grüßen,
Lasse :) Image
Benutzeravatar
Lasse
 
Beiträge: 584
Bilder: 256
Registriert: 24.02.2019 pm 16:43

Re: Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestim

Beitragvon Skilltronic am 08.06.2021 am 08:51

Lasse hat geschrieben:
Ginalana hat geschrieben:Die LF beträgt so um die 80%. Bekomme es nicht runter irgendwie, trotz lüften.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das man in ExoTerras die Luftfeuchtigkeit nicht so gut halten kann, wenn man nicht einige Luftlöcher zuklebt. ¯\_(ツ)_/¯
Eventuell ist dein Hygrometer kaputt, das passiert leider sehr oft und wenn nicht...
wie nass ist den die Erde?


Hallo,

die LF soll doch gesenkt werden, was ich auch empfehlen würde - deshalb bitte nichts zukleben.
Ich würde noch sehr trockene Erde und trockenes Laub hinzugeben.

Gruß
Skill
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2263
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestim

Beitragvon Lasse am 08.06.2021 am 09:25

Skilltronic hat geschrieben:
Lasse hat geschrieben:
Ginalana hat geschrieben:Die LF beträgt so um die 80%. Bekomme es nicht runter irgendwie, trotz lüften.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das man in ExoTerras die Luftfeuchtigkeit nicht so gut halten kann, wenn man nicht einige Luftlöcher zuklebt. ¯\_(ツ)_/¯
Eventuell ist dein Hygrometer kaputt, das passiert leider sehr oft und wenn nicht...
wie nass ist den die Erde?


Hallo,

die LF soll doch gesenkt werden, was ich auch empfehlen würde - deshalb bitte nichts zukleben.
Ich würde noch sehr trockene Erde und trockenes Laub hinzugeben.

Gruß
Skill


Danke für den Hinweis. :thumb:
Ich habe in meinem ExoTerra die Löcher zugeklebt weil ich tropische Schnecken darin halte. Ich habe nicht bedacht das es so verstanden werden kann, wollte nur meine Erfahrung schildern. (Habe eigentlich gedacht das Terra hält sich selbst trocken wenn man nichts zuklebt) .
Also natülich nicht zukleben wie Skill geschrieben hat.
Mit freundlichen Grüßen,
Lasse :) Image
Benutzeravatar
Lasse
 
Beiträge: 584
Bilder: 256
Registriert: 24.02.2019 pm 16:43

Re: Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestim

Beitragvon Ginalana am 08.06.2021 pm 16:53

Hallo zusammen,

Da ich nicht weiß wie man zitiert antworte ich so.

Also die Terrariumerde ist ziemlich trocken trotz der hohen Luftfeuchtigkeit. Eigentlich müsste ich die mal bisschen Gießen aber ich weiß nicht was es dann mit der Luftfeuchtigkeit macht. Wären so 70% in Ordnung?

Viele tummeln sich an der Decke zum Schlafen. Ist das auch noch normal? Habe immer das Gefühl die mögen es am Boden nicht so sehr, da vlt die Erde zu krümmelig.

Der weiße Streifen ist dauerhaft da. Vlt hat sie sich mal eingeklemmt irgendwo?

Wie sieht es eigentlich mit Schimmel im Terrarium aus? Legt sich das irgendwann? Habe in einer Ecke gesehen das sich dort weißer Flaum gebildet hat.

Ansonsten bin ich recht zufrieden mit meinen Schleimis. Das allererste Gelege ist auch geschlüpft. Mache dann nochmal separat ein Thread mit Fotos. Was gibt es da zu beachten? Wann kann man die ins große Terra packen?

Wie viele von den Schnirkelschnecken kann ich in dem Terrarium halten? (60x45x60)

Welche Untermieter könnte ich noch nehmen die da bleiben wo sie hin gehören? Und wie oft muss ich den Boden wechseln und vor allem aufkalken? Lg Gina und die Schleimis
Benutzeravatar
Ginalana
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.06.2021 pm 16:14

Re: Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestim

Beitragvon Gelbhalsmaus am 09.06.2021 am 05:32

Hallo Ginalana,
ich kann dir bei den Schnirkelschnecken nicht so richtig weiterhelfen, aber ich habe im Testthread eine Beschreibung zum Zitieren gefunden.
Es gibt noch einen Terrarium Rechner, hier im Forum, aber das ist nur eine Faustformel, also nicht ganz richtig.
Ich würde sagen, dass man die Jungschnecken eigentlich sofort nach dem schlüpfen ins große Terra setzen kann, aber dann kann der Besitzer sie nicht mehr so gut finden. Wenn sie von den ausgewachsenen Tieren überkrochen werden, passiert den Jungtieren eigentlich nichts.
Zu dem hellen Streifen kann ich leider nichts sagen. Keine Ahnung, was das ist... ¯\_(ツ)_/¯
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Schnirkelschnecken und Terrariumeinrichtung, Artenbestim

Beitragvon Lasse am 09.06.2021 am 07:21

Hallo,

Ginalana hat geschrieben: Wären so 70% in Ordnung?

Bei mir im Garten hat es gerade 60% Luftfeuchte.(in meinem "einheimischen Terra" auch).

Ich verlinke hier mal den Haltungsbericht, falls du ihn nicht schon kennst kann man da einiges erfahren.

Ginalana hat geschrieben:Viele tummeln sich an der Decke zum Schlafen. Ist das auch noch normal? Habe immer das Gefühl die mögen es am Boden nicht so sehr, da vlt die Erde zu krümmelig.


Meine Bänderschnecke schläft auch ab und zu oben an der Decke. Das liegt daran das Bänderschnecken in der Natur meist in Bäumen oder Büschen an der Unterseite der Blätter schlafen. Das ist also ein normales Verhalten. Ich habe bei mir auch eine höhere Pflanze, die bis zu Decke reicht wo Sun (die Bänderschnecke) auch gerne an der Unterseite der Blätter schläft.

Ginalana hat geschrieben:Der weiße Streifen ist dauerhaft da. Vlt hat sie sich mal eingeklemmt irgendwo?

Das wäre möglich... Wenn sie sich aber normal verhält, sollte das kein Problem sein, wenn doch wäre vielleicht ein Heilerdebad hilfreich? ¯\_(ツ)_/¯

Ginalana hat geschrieben:Wie sieht es eigentlich mit Schimmel im Terrarium aus? Legt sich das irgendwann? Habe in einer Ecke gesehen das sich dort weißer Flaum gebildet hat.

Bei mir hat anfangs die Erde in meinem Terra geschimmelt, das ist aber weggegangen. Ich weiß aber nicht mehr wie lange es gedauert hat. Das ist glaube ich die Einlaufphase in der sich das neue Biotop mit allen Bakterien einrichtet.

Ginalana hat geschrieben:Wie viele von den Schnirkelschnecken kann ich in dem Terrarium halten? (60x45x60)

10-20 denke ich.

Ginalana hat geschrieben:Welche Untermieter könnte ich noch nehmen die da bleiben wo sie hin gehören? Und wie oft muss ich den Boden wechseln und vor allem aufkalken?


Bei Untermietern kann ich nicht wirklich weiterhelfen. Ich habe meine Schnecken nur mit Springschwänzen zusammen im Terra, die von selbst aufgetauch sind. Die sind aufjedenfall gut, dass sich nicht wieder Schimmel bildet.

Wenn der Boden in Ordnung ist kann man ihn schon eine Weile drin lassen. Ich fülle die Erde eher auf, wenn sie durch das Saubermachen und Eiersuchen weniger geworden ist und kalke nur die Neue Erde frisch.
Ob das so ausreichen ist weiß ich nicht, aber meinen Schnecken scheint es größtenteils gutzugehen. Sie haben ja auch noch Sepia als Kalklieferant.
Mit freundlichen Grüßen,
Lasse :) Image
Benutzeravatar
Lasse
 
Beiträge: 584
Bilder: 256
Registriert: 24.02.2019 pm 16:43


Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: Annette, Maja13, Nena, Rasplutin