Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon wolf am 03.07.2021 pm 12:31

Huhu liebe Gelbhalsmaus,

Du hast völlig Recht: die Gattung Caracolus gehört nicht in die Familie Achatinidae. Caracolus wurde lange Zeit zu den Pleurodontidae gerechnet, aber in neuerer Zeit gehört sie jetzt in die Familie Solaropsidae (sorry, seriöse deutsche Bezeichnungen sind mir da nicht bekannt - falls es sie überhaupt geben sollte.......).

Es ist nach wie vor umstritten, ob Caracolus sagemon und Caracolus marginella ein und dieselbe Art sind (dann wäre "sagemon" nur ein jüngeres Synonym). Ich habe vor einiger Zeit mal versucht, die Sache historisch aufzudröseln und bin auf ein heilloses Chaos gestoßen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat Gmelin im Jahre 1791 die Art Caracolus marginella beschrieben und hat leider zwei (!) Abbildungen angefügt. Der Autor Beck hat dann im Jahre 1837 kleine Unterschiede zwischen den beiden abgebildeten Exemplaren für so gravierend gehalten, dass er das zweite Exemplar als eine andere Art, nämlich "sagemon" betrachtet hat. So ist dieses ganze Chaos entstanden. Der gute alte Haudegen Pilsbry hat sich dann Hunderte von Exemplaren aus der Karibik angeschaut und sah keinen Grund, zwei Arten zu unterscheiden. Für ihn war alles "marginella". "rostrata", "semiaperta" usw. sah er (und das ist ziemlich unumstritten) als unterschiedliche "Formen" (= f.) an. Kurz: es müsste dringend eine Revision dieser Gattung erfolgen.

Sorry, über Angiostrongylus (Lungenwurm) bei Caracolus ist mir nichts bekannt. Da kannst Du ja vielleicht mal mit "Angiostrongylus" googeln - vielleicht findet Du ja was, vielleicht auch nichts. Nebenbei: Achatina fulica kann definitiv von Angiostrongylus befallen sein und wird ohne Ende als "Haustier" gehalten. Siehe Diskussionen hier im Forum. Don't panic.......... .

Herzliche Grüße: wolf :)
wolf
 
Beiträge: 782
Registriert: 07.03.2017 pm 19:29

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon notho2 am 03.07.2021 pm 15:08

Hallo,
Cuba ist die Insel auf der sie vorkommen, also grob das Verbreitungsgebiet.

Mit Parasiten ist es im Normalfall so, das Nachzuchten keine übertragbare Parasiten auf den Menschen haben, da fast alle meist einen Zwischenwirt brauchen, bzw. die Schnecken Eier oder Nymphformen über Kot aufnehmen können, was ja in der Haltung nicht passiert. Also wenn du keine Wildfänge anschaffst dann bis du ziemlich auf der sicheren Seite.

tschau
Steffen
Steffen
http://www.killifische-bs.de
Benutzeravatar
notho2
 
Beiträge: 647
Registriert: 13.12.2020 pm 14:49
Wohnort: Augsburg

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Gelbhalsmaus am 03.07.2021 pm 17:49

Danke für die Beiträge!! :danke:
Ich denke, alleine mit deinem letzten Satz, notho2, kann ich meine Eltern umstimmen.
Aber durch all die Infos, die ihr mir geschrieben habt, wurden mir so viele Fragen beantwortet.
Ich habe mir auch schon Gedanken über die marginella, rostrata... gemacht, aber jetzt verstehe ich, warum so ähnliche Arten so unterschiedliche Namen haben.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Gelbhalsmaus am 05.07.2021 am 08:50

Das gibt es doch nicht.
jetzt meinen meine Eltern auch noch, da es tropische Schnecken sind, darf ich sie nicht halten, weil das Infektionsrisiko zu hoch ist.
Ich habe mal gelesen, das man eine Kotprobe beim Tierarzt einreichen kann und der untersucht sie. Meine Eltern meinen, dass eine Untersuchung nicht reicht und man den Kot immer wieder untersuchen muss.
Reicht eine Untersuchung, oder muss man sie wirklich immer wieder machen?
notho2 hat geschrieben: 03. Jul 2021 17:08
Mit Parasiten ist es im Normalfall so, das Nachzuchten keine übertragbare Parasiten auf den Menschen haben, da fast alle meist einen Zwischenwirt brauchen, bzw. die Schnecken Eier oder Nymphformen über Kot aufnehmen können, was ja in der Haltung nicht passiert. Also wenn du keine Wildfänge anschaffst dann bis du ziemlich auf der sicheren Seite.

tschau
Steffen

Heißt das, auch wenn man keine Wildfänge hat, kann die Schnecke Krankheiten haben?
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon notho2 am 05.07.2021 pm 13:56

Es gibt keine 100 %, z. B. wenn sie in Kontakt mit WF gekommen sind, könnten sie, wenn kein Zwischenwirt gebraucht wird, sich eine Krankheit zuziehen, aber das betrifft eigentlich nur Schneckenbezogene Krankheiten/Parasiten, die nicht auf den Menschen übertragbar sind.

Wenn du deinen Bestand nicht veränderst, langt einmal eine Kotprobe, aber ich finde das überzogen, da die Schnecken schone einige Generationen im Hobby gezogen wurden und damit keine Wildparasiten/Krankheiten haben. Da sind deine Eltern definitiv zu ängstlich, das ist vollkommen unbegründet. Sie sollen halt mal googeln ob es überhaupt weltweit einen bestätigten Fall gibt, der eine Übertragung in der Terrraienhaltung bestätigt, da wird sie wahrscheinlich nichts finden.

Es gibt nur bestätigte Fälle, wenn Menschen Schnecken (Wildfänge) zum Verzehr zu sich genommen haben und diese nicht komplett durchgekocht waren.

tschau
Steffen
Steffen
http://www.killifische-bs.de
Benutzeravatar
notho2
 
Beiträge: 647
Registriert: 13.12.2020 pm 14:49
Wohnort: Augsburg

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Gelbhalsmaus am 05.07.2021 pm 16:03

notho2 hat geschrieben:
Es gibt nur bestätigte Fälle, wenn Menschen Schnecken (Wildfänge) zum Verzehr zu sich genommen haben und diese nicht komplett durchgekocht waren.

tschau
Steffen

Juhu!!!
Hallo notho2,
nachdem ich meinen Eltern deinen Beitrag gezeigt habe, meinen sie, dass ich noch einmal Fragen soll, ob Krankheiten auch über den Schleim übertragbar sind und wenn nicht, darf ich die Schnecken kaufen.
Können Krankheiten also über den Schleim übertragen werden?
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon notho2 am 05.07.2021 pm 16:33

Meines Wissens nicht, aber ich wasche mir immer nach dem Hantieren mit den Schnecken grundsätzlich aus hygienischen Gründen meine Hände, das mach ich aber auch wenn ich meine Fische mit Frostfutter füttere, oder früher die Volieren mit den Papageien gereinigt habe.

tschau
Steffen
Steffen
http://www.killifische-bs.de
Benutzeravatar
notho2
 
Beiträge: 647
Registriert: 13.12.2020 pm 14:49
Wohnort: Augsburg

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Gelbhalsmaus am 05.07.2021 pm 16:39

Danke notho2, jetzt können meine Eltern einfach nichts mehr dagegen sagen. :danke:
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Gelbhalsmaus am 06.07.2021 pm 17:54

Hallo,
ich habe hier von Holy eine Antwort bekommen, dass die Caracolus ein Hoch-Terra brauchen.
Ist das wirklich so wichtig für die Schnecken, oder kann ich auch ein Terra nehmen, welches 60x30x30cm (Länge x Höhe x Tiefe) groß ist?
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon notho2 am 06.07.2021 pm 19:29

Also glaub ich weniger, bei mir klettern sie gar nicht an den Ästen, eigentlich nur an den Scheiben, aber meist sind sie eher in Bodennähe, schlafen auch meist unter Moos und Laub und kommen erst Abends raus. An den Ästen fressen sie eher nur die Flechten.
Steffen
http://www.killifische-bs.de
Benutzeravatar
notho2
 
Beiträge: 647
Registriert: 13.12.2020 pm 14:49
Wohnort: Augsburg

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon susann am 07.07.2021 am 06:15

Hei,

Ich hatte meine auch im Hochterrarium mit dickeren Ästen.
Da klebten sie gerne drunter.

LG
Benutzeravatar
susann
MODERATOR
 
Beiträge: 1116
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Gelbhalsmaus am 07.07.2021 pm 12:11

Ok, danke für die Antworten.
Leider sind das jetzt Gegensätze.
Susann sagt, sie brauchen ein Hoch-Terra und notho2 meint, bei ihm leben sie lieber auf dem Boden. :-D
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Haui am 07.07.2021 pm 12:41

Hey,
Ich kann mir gut vorstellen, dass hier das Angebot die Nachfrage regelt. Ich weiß jetzt nicht, wie hoch nothos Terra ist aber vielleicht machen sie dort einfach das beste aus der gegebenen Situation. Wir arrangieren uns ja auch, mit unserer Wohnsituation, wenn wir sie eh nicht ändern können.
Ich persönlich würde es ihnen einfach anbieten, wenns nichts hilft, schaden wird es bestimmt nicht. Außer evtl deinem Geldbeutel. Da finde ich aber, dass es eben auch zur verantwortungsbewussten Haltung gehört, es sich finanziell leisten zu können.
Ich glaube du bist noch sehr jung. Meine, du gehst noch zur Schule, oder?
Vielleicht findest du ja ein passendes, günstiges Terrarium bei ebay Kleinanzeigen. Ggf musst du etwas suchen und warten aber ich denke auch, dass deine Eltern, deine Verantwortung zu schätzen wissen und sich dann auch leichter überzeugen lassen.
Ich wünsche dir, dass du auf jeden Fall zu deinen Traumschnecken kommen wirst.
Mit freundlichem Gruß
Die Haui
Ich gendere wie folgt
Nutzer:in= dasNutzy
Nutzer:innen= die Nustzies
Funktioniert super.
Haui
 
Beiträge: 53
Registriert: 16.02.2021 pm 15:55

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Gelbhalsmaus am 07.07.2021 pm 12:55

Ja, ich gehe noch zur Schule, aber ich habe noch recht viel Geld, da ich über drei Jahre mein Geld gespart habe, also am Geld scheitert es nicht, außerdem, kann ich meine Eltern noch fragen, ob sie mir Geld geben.
Wäre ein Terra, welches 60x30x30cm (Höhe x Länge x Tiefe) groß ist gut?
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Haltung von Caracolus sagemon Cuba

Beitragvon Haui am 07.07.2021 pm 13:13

Wow,
Du hast dich ja bereits echt gut vorbereitet.
Find ich echt spitze.
Ich gendere wie folgt
Nutzer:in= dasNutzy
Nutzer:innen= die Nustzies
Funktioniert super.
Haui
 
Beiträge: 53
Registriert: 16.02.2021 pm 15:55

VorherigeNächste

Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: MimoSchneck