Essbar?

Alles was es sonst noch über Achatschnecken zu sagen gibt, kommt hier rein.

Re: Essbar?

Beitragvon Irish-Ink am 05.02.2012 am 10:20

Das is ja wirklich interessant.
Ich dachte eigentlich das die Franzosen mit ihren Schnecken auf weiter Flur alleine stehen.

Aber das es die Achatschnecken auch in Dosen gibt...
Danke für die Informationen, man lernt wirklich nie aus.

mfg
Dennis
Irish-Ink
 
Beiträge: 8
Registriert: 14.04.2011 pm 16:22

Re: Essbar?

Beitragvon Schnuki am 06.02.2012 am 10:31

bäh sogar in der Dose!!!!! :cry:
Schnuki
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.01.2012 pm 12:55

Re: Essbar?

Beitragvon Becca am 06.02.2012 pm 20:20

René 2 hat geschrieben:Ja, ich weiß... Da wird dann diskutiert und dann meint einer doch noch irgendeinen Einwand bringen zu müssen.
Aber trotzdem, ich würde sowas nie kaufen, nur damit ich so ein Teil zu Hause rumstehen habe. Ich meine - auch bei der Menge - auch hier heißt es, wenn mehr gekauft wird, wird mehr produziert. Für deine Dose, die da bei dir rumsteht, mussten sechs Achatschnecken ihr Leben lassen. Nur um euch das mal vor Augen zu halten.


Ehrlich gesagt, ich glaube, die Schnecken wären auch in der Dose gelandet, wenn sie nicht gekauft worden wären. Es hätte sie dann eben sonst jemand gekauft. Wegen einer Dose werden die ihre Produktion wohl nicht gleich erhöhen, und ich denke nicht, dass jetzt massenweise Leute einfach "aus Spass" mal 'ne Dose Schnecken mitnimmt.
A snail is a snail is a ... valuable living creature!
Benutzeravatar
Becca
 
Beiträge: 300
Bilder: 0
Registriert: 25.08.2011 am 10:43

Re: Essbar?

Beitragvon Schnuki am 07.02.2012 am 08:46

Becca hat geschrieben:
René 2 hat geschrieben:Ja, ich weiß... Da wird dann diskutiert und dann meint einer doch noch irgendeinen Einwand bringen zu müssen.
Aber trotzdem, ich würde sowas nie kaufen, nur damit ich so ein Teil zu Hause rumstehen habe. Ich meine - auch bei der Menge - auch hier heißt es, wenn mehr gekauft wird, wird mehr produziert. Für deine Dose, die da bei dir rumsteht, mussten sechs Achatschnecken ihr Leben lassen. Nur um euch das mal vor Augen zu halten.


Ehrlich gesagt, ich glaube, die Schnecken wären auch in der Dose gelandet, wenn sie nicht gekauft worden wären. Es hätte sie dann eben sonst jemand gekauft. Wegen einer Dose werden die ihre Produktion wohl nicht gleich erhöhen, und ich denke nicht, dass jetzt massenweise Leute einfach "aus Spass" mal 'ne Dose Schnecken mitnimmt.


Ja das stimmt, auch als Französin kenne ich Niemand, der Schnecke in der Dose kauft und isst, ich frage mich auch wie viel Einsatz man damit macht und was es im endeffekt bringt :? Vielleicht gibt es doch Liebhaber davon :eek: Aber über den Geschmack lässt sich nicht streiten :-D
Zuletzt geändert von Schnuki am 08.02.2012 am 09:14, insgesamt 1-mal geändert.
Schnuki
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.01.2012 pm 12:55

Re: Essbar?

Beitragvon vinbergssnäcka am 07.02.2012 am 09:50

naja, wenn man bedenkt, das es in England sogar einen Markt für lebende Achatschnecken gibt (zum Verzehr wohlgemerkt), dann werden die Dosen hier vielleicht auch früher oder später Abnehmer finden. Schliesslich werden in Afrika Achatschnecken zum Verzehr gezüchtet. Und viele Einwanderer möchten auch weiterhin ihr vertrautes Essen kaufen....nicht nur die aus Afrika, gibt ja Läden, mit Spezialitäten aus allen möglichen Ländern....

...und ist es nicht so: Die Deutschen im Ausland greifen auch immer wieder gerne zum altbewährten Schnitzel... :-D
liebe Grüße

Heike
Benutzeravatar
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 2092
Bilder: 3
Registriert: 05.10.2008 am 07:48
Wohnort: Skruv / Schweden

Re: Essbar?

Beitragvon Fusselnase am 07.02.2012 pm 12:00

So selten ist das Schneckenessen gar nicht. Weinbergschnecken in Kräuterbutter findet man auch in D in jedem größeren Discounter mit Feinkostabteilung, auch Zuchtanlagen für Verzehrschnecken gibt es hier. Das Sammeln von Weinbergschnecken ist nur deshalb verboten, weil diese Schnecken in großer Menge zum Verzehr gesammelt wurden.
In Asien wird die Fulica in Massen für den Verzehr gezüchtet. Wenn ich mich recht erinnere, kommt dort auch die White Jade her: helle Schnecken werden lieber gegessen als dunkle.
In Amerika hatte man versucht, sie zu züchten, scheiterte aber daran, dass die Konsumenten lieber weiterhin altbekannte Schneckenarten verzehrten - seitdem machen die freigelassenen Farmtiere den Bauern das Leben schwer durch ihre ungezügelte Vermehrung und ihre Fresslust.
Fusselnase
 

Re: Essbar?

Beitragvon Schnägge am 07.02.2012 pm 12:28

Fusselnase hat geschrieben:So selten ist das Schneckenessen gar nicht. Weinbergschnecken in Kräuterbutter findet man auch in D in jedem größeren Discounter mit Feinkostabteilung,


Hallo,

habe vor kurzen im Supermarkt in der Kühltruhe auch wunderschöne Schneckenhäuschen entdeckt
und mir die Verpackung mal genauer angesehen.
Es war ein kleines Bastkörbchen mit 12 wirklich hübschen Häuschen drin.
Auf der Verpackung stand Achahtschnecken in Weinbergschneckenhäuschen mit Kräuterbutter.
Muß euch sagen, so hübsche Weinbergschneckenhäuschen habe ich noch nie gesehen.
Gruß
Karola
Benutzeravatar
Schnägge
 
Beiträge: 671
Bilder: 0
Registriert: 16.09.2010 am 08:32
Wohnort: 22047 Hamburg

Re: Essbar?

Beitragvon Fusselnase am 07.02.2012 pm 12:33

Die packen Achatschnecken in Weinbergschneckenhäuser?
Ob sie die Achatschnecken wohl sonst nicht losgeworden wären? Und die eigentlichen Bewohner der Weinbergschneckenhäuser sind dann wohl in Dosen gelandet :?

Die Häuschen im Verkauf sehen immer toll aus, weil die Tiere aus Zuchten stammen und direkt nach dem Erwachsenwerden "geerntet" werden. Ihre Häuschen haben nicht die Zeit, um ihr Periostrakum zu verlieren. Diese 12er-Packs sind schon seit vielen Jahren ein Geheimtipp für Schneckenbuntbarschbesitzer, die nicht die Gelegenheit haben, vor Ort selbst leere Häuser für ihre Fische zu sammeln. Bastelhäuschen bei Ebay gibt es noch nicht besonders lange.
Fusselnase
 

Re: Essbar?

Beitragvon Drachin am 07.02.2012 pm 16:35

Fusselnase hat geschrieben:Die packen Achatschnecken in Weinbergschneckenhäuser?

Also, ich weiß zumindest, dass Helix Pomatia zum Verzehr auch aus den Häuschen geholt und in Cornu-Gehause gesteckt werden, weil die Häuschen der Cornus hübscher anzusehen sind.

Vielleicht wird das mit den Achatschnecken deswegen gemacht, weil die Weinberschneckenhäuser jeder kennt und dann weniger vor dem Hauf zurückschreckt.
Nicht meine Schuld, kann nichts dafür,
Ich bin doch nur ein wildes Tier...!
Benutzeravatar
Drachin
 
Beiträge: 1847
Bilder: 2
Registriert: 03.04.2011 pm 22:48
Wohnort: Jena

Re: Essbar?

Beitragvon Tommy87 am 12.02.2012 am 09:05

Ich habe mal gelesen, dass die White Jade extra für den Verzehr gezüchtet wurden. Da sie mit dem weißen Körper appetitlicher aussieht. Erst später wurde sie dann als Terrariumtier beliebt. Stimmt das? Vorstellen könnte ich mir das schon. :?
Tommy87
 
Beiträge: 206
Bilder: 0
Registriert: 02.08.2011 pm 18:57
Wohnort: Dahoam

Re: Essbar?

Beitragvon Becca am 26.02.2012 am 00:08

@ Tommy: Soviel ich weiss, stimmt das. Und aus Terrarien-Kreuzungen von WJ mit Rodatzi entstanden dann Vollalbinos.
A snail is a snail is a ... valuable living creature!
Benutzeravatar
Becca
 
Beiträge: 300
Bilder: 0
Registriert: 25.08.2011 am 10:43

Re: Essbar?

Beitragvon Felidae am 23.06.2012 pm 18:11

Hier um die Ecke ist ein Grosshandel, da geh ich manchmal einkaufen wenn ich was aussergewöhnliches brauche.
Dort habe ich letztens im vorbei gehen Achatschneckenhäuser auf Dosen gesehn, erst nur unbewusst....war schon am ende des Ganges und dann bin ich zurück weil ich dachte ich hab es mir eingebildet.
Nein da standen wirklich Dosen mit Achatschnecken, verschieden zubreitet. :eek: Ist schon ein seltsamer Anblick :roll:
Benutzeravatar
Felidae
 
Beiträge: 418
Bilder: 0
Registriert: 07.08.2011 am 09:53
Wohnort: 63110

Re: Essbar?

Beitragvon Laura Steini am 24.06.2012 am 07:25

Ich hatte so eine Dose zum gucken auch schon in der Hand.
Komisches Gefühl...
Schleimige Grüße :)
Laura Steini
 
Beiträge: 196
Bilder: 6
Registriert: 10.02.2012 pm 16:53

Re: Essbar?

Beitragvon Marilyn am 17.09.2012 pm 16:09

zu dieser frage, weil ich auch oft gefragt wurde -ja man kann sie essen aber ich bin der meinung nur weil man etwas kann muss man es nicht unbedingt!-
http://www.saymo.de/images/produkte/cache/mi42/42530.jpg
Zuletzt geändert von Fine am 17.09.2012 pm 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild als Link eingestellt
es gibt keine dummen fragen und antworten!
Benutzeravatar
Marilyn
 
Beiträge: 23
Bilder: 3
Registriert: 29.12.2011 pm 20:35
Wohnort: Berlin

Re: Essbar?

Beitragvon km266 am 17.09.2012 pm 17:19

Ja so denke ich auch, man muss nicht unbedingt alles essen, was angeboten wird.
Allerdings denke ich auch, warum sollte eine Schnecke mehr "Recht auf Leben" haben, als eine Kuh, oder ein Schwein?

Eine Schnecke könnte ich nicht probieren. Nicht nur weil es ein Tier ist, sondern weil es mich irgendwie ekeln würde.
Wie hier im Thread schon erwähnt, könnte ich auch gleich Gelantine mit Kräuterbutter essen.
Denn ohne viel Kräuterbutter geht das Schneckenessen ja scheinbar nicht, also was ich eben so höre.
Muss man da einen bestimmten Geschmack überdecken, oder was ist der Grund, dass Schnecken nicht nur mit Salz und Pfeffer (als Beispiel) gegessen werden?

Naja, ich werde es nie erfahren ;)
(bin auch seit über 20 Jahren Vegetarier)
Liebe Grüße von den Fulicas und ihrer Karin :-)
Benutzeravatar
km266
 
Beiträge: 894
Bilder: 7
Registriert: 16.01.2011 pm 15:35

VorherigeNächste

Zurück zu Achatschnecken - Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder: Wauzi