Essbar?

Alles was es sonst noch über Achatschnecken zu sagen gibt, kommt hier rein.

Re: Essbar?

Beitragvon Marilyn am 18.09.2012 pm 16:17

km266 hat geschrieben:Ja so denke ich auch, man muss nicht unbedingt alles essen, was angeboten wird.
Allerdings denke ich auch, warum sollte eine Schnecke mehr "Recht auf Leben" haben, als eine Kuh, oder ein Schwein?

Eine Schnecke könnte ich nicht probieren. Nicht nur weil es ein Tier ist, sondern weil es mich irgendwie ekeln würde.
Wie hier im Thread schon erwähnt, könnte ich auch gleich Gelantine mit Kräuterbutter essen.
Denn ohne viel Kräuterbutter geht das Schneckenessen ja scheinbar nicht, also was ich eben so höre.
Muss man da einen bestimmten Geschmack überdecken, oder was ist der Grund, dass Schnecken nicht nur mit Salz und Pfeffer (als Beispiel) gegessen werden?

Naja, ich werde es nie erfahren ;)
(bin auch seit über 20 Jahren Vegetarier)



Meinte das auch ehr generell, nicht nur auf Schnecken bezogen.
In meinen Augen sollten Tiere eh mit uns auf der selben höhe stehen.
Klar sie können warscheinlich keine Politisch wichtigen fragen beantworten
(oder etwa doch? mal Paul Krake fragen wenn das ginge) aber ich glaube was ich versuche auszudrücken ist;
Tiere sollten mit Respekt und nicht wie Ware behandelt werden
UND ich kann mir eben so wenig vorstellen das Schnecken lecker sein können.
es gibt keine dummen fragen und antworten!
Benutzeravatar
Marilyn
 
Beiträge: 23
Bilder: 3
Registriert: 29.12.2011 pm 20:35
Wohnort: Berlin

Re: Essbar?

Beitragvon Drachin am 18.09.2012 pm 18:51

Ich finde auch, dass man Tieren sehr viel mehr Respekt entgegen bringen sollte. Dennoch ist der Mensch Allesfresser und isst eben auch Tiere, deswegen ist es für mich auch kein Problem, das süße Ferkelchen zu essen. Das liegt nunmal in der Natur der Menschen.

Was das Thema Schnecken essen bzw. wie sie schmecken betrifft, kann ich sagen: Ich hab schon Weinbergschnecken gegessen und sie schmecken nicht schlecht. Schmeckt wie Muscheln, nur nicht salzig und etwas nach Gras. Sie werden deswegen mit Kräuterbutter gegessen, weil sie ohne eher fad wären. Mit schmecken sie aber richtig gut.

In Sachen Achatschnecken hab ich da noch keine Erfahrung, aber ich hab schon öfters mit dem Gedanken gespielt, mal ne Dose zu kaufen... Ich meine: Warum denn nicht?
Nicht meine Schuld, kann nichts dafür,
Ich bin doch nur ein wildes Tier...!
Benutzeravatar
Drachin
 
Beiträge: 1846
Bilder: 2
Registriert: 03.04.2011 pm 22:48
Wohnort: Jena

Re: Essbar?

Beitragvon hajo.kress am 05.12.2020 pm 13:46

Aber Schweine , kühe , Schafe , Kaninchen , Hühner usw . die Esst ihr
hajo.kress
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2020 am 07:53

Re: Essbar?

Beitragvon Toffi am 06.12.2020 am 11:17

Da folgt so ein Typ meinem Aqua/Terra Account auf einer social Media Seite mit i, der das Fleisch von Ovums verkauft und zubereitet. Das sieht echt nicht lecker aus, aber andere Länder, andere Gerichte.
Trotzdem nicht nett, dass er Leuten folgt, die Achats als Haustiere halten :D
Benutzeravatar
Toffi
 
Beiträge: 67
Bilder: 3
Registriert: 09.10.2020 pm 15:40

Re: Essbar?

Beitragvon veriin am 17.02.2021 pm 19:04

Welche sind denn essbar?
veriin
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2021 pm 19:04

Re: Essbar?

Beitragvon ElaBlue am 17.02.2021 pm 19:43

Ich kenne die Weinbergschecke bei denen wüsste ich nicht ob da alle Arzen angeboten werden.
Lissachatina Fulica meist in Asien, achachatina marginata Ovum, achatina achatina mehr in Afrika. In Marokko werden auch traditionelle Schnecken gegessen aber da kenne ich die Art nicht. Zumindest habe ich es so, in einer Dokumentation gesehen.
Weiß nicht wie es sich mit anderen Arten verhält.
In der Schweiz gibt es auch jemanden der von der cornu aspersum Klavier gewinnt, der sehr teuer ist.
Eine Schnecke kommt selten allein. In diesem Sinne liebe Grüße
Benutzeravatar
ElaBlue
 
Beiträge: 500
Registriert: 12.01.2021 pm 16:59

Re: Essbar?

Beitragvon Kirsten am 17.02.2021 pm 21:20

Moin ElaBlue,
bitte lies Deinen Beitrag doch noch einmal durch und korrigiere dann. Zumindest ich finde manche Textstellen "mysteriös".
Liebe Grüße

Kirsten

BITTE TRAGT NICHT ZUR VERBREITUNG VON CORNU ASPERSUM BEI!
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 785
Registriert: 14.09.2018 am 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Essbar?

Beitragvon ElaBlue am 18.02.2021 am 06:19

Guten Morgen.
Ich kann den Beitrag nicht mehr ändern.
Der Button dafür, wird mir nicht mehr angezeigt ¯\_(ツ)_/¯
Wenn es gewünscht wird, kann der Betrag gelöscht werden.
Es gibt zu dem Thema Schnecken als Nahrungsmittel einige Videos auf Youtube.
Und auf einem deutschen Fernsehsender lief auch mal ein Kurzfilm über das Thema.
Das war damit gemeint. :)
Also, wer sich für das Thema interessiert kann sich online gut informieren.

Lg
Eine Schnecke kommt selten allein. In diesem Sinne liebe Grüße
Benutzeravatar
ElaBlue
 
Beiträge: 500
Registriert: 12.01.2021 pm 16:59

Re: Essbar?

Beitragvon Diana am 18.02.2021 pm 19:44

Marylin schreibt
Denn ohne viel Kräuterbutter geht das Schneckenessen ja scheinbar nicht, also was ich eben so höre.
Muss man da einen bestimmten Geschmack überdecken, oder was ist der Grund, dass Schnecken nicht nur mit Salz und Pfeffer (als Beispiel) gegessen werden?


ich muß zugeben,ich mag Schnecken in (fast) jeder Form (Süße Gebäckschnecken mag ich überhaupt nicht). Schnecken schmecken - richtig zubereitet- sehr gut. Sie sind nicht glitschig und es muß auch nicht irgendein komischer Geschmack überdeckt werden. Es gibt unzählige Schneckenrezepte unter anderem auch einfach mit Pfeffer und Salz. Keine Ahnung warum ausgerechnet eines der mMn. langweiligsten Rezepte so populär wurde. Vielleicht weil die Schnecken da so hübsch angerichtet werden. Häufigster Fehler bei der Schneckenzubereitung ist, daß sie nicht lange genug garen und dann wirklich die Konsistenz von Gummi haben. Da brauchts die Butter, daß es besser rutscht. Das schafft man aber auch mit einem teuren Stück Rindfleisch.
Schneckenfleisch hat während langer Kriegsjahren vielen Leute das Leben erhalten. Damals durfte noch gesammelt werden. Es ist ein sehr hochwertiges und dabei fettarmes Fleisch, das je nach Schneckenart und je nach Fütterung etwas anders schmeckt. Am beliebtesten hier herum sind aus diesem Grund unsere einheimische Weinbergschnecke und die Petit gris aus Frankreich. Es stehen aber auch die anderen Weinbergschneckenarten auf der Liste der Speiseschnecken. Die Schnecken aus Terrarienhaltung schmecken angeblich nicht. Das habe ich noch nicht probiert, wenn ich Schnecken essen will, kaufe ich sie von der Schneckenfarm.
Ob die Eier unserer Terrarienschnecken zu Schneckenkaviar verarbeitet werden könnten, entzieht sich meiner Kenntnis. Wäre allemal besser, als sie zu frosten und weg zu werfen. Ich schau mal, ob ich bei einer Schneckenfarm in Erfahrung bringen kann wie man das macht. Muß eine echte Delikatesse sein. Wobei das auch vom Störkaviar behauptet wird und ich find nicht wirklich was dran.
Was ich bisher in Berichten gehört oder gesehen habe, werden durchweg Gehäuseschnecken zu Speisezwecken verwendet. Gelesen habe ich einen Bericht über die Zubereitung von Nacktschnecken in einem Survivalcamp. Die waren nach der Zubereitung wohl eßvar, aber alles andere als genießbar.

Liebe Grüße
Diana
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1607
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Essbar?

Beitragvon Kirsten am 18.02.2021 pm 21:44

Moin zusammen,
als ich 1977 in Nigeria war schickte man die Kinder in die Sümpfe um den Gästen aus Deutschland zu Ehren Achatschnecken zu sammeln. Ich fand es schade, dass so viele Tiere für ein einziges Essen mit der Familie sterben mussten. Andererseits war es ein gesundes, schmackhaftes und preiswertes Essen. Man hat die Tiere lange gekocht und dann in Tomatensauce serviert. Dazu gab es vielerlei leckere Beilagen. Einige Gehäuse habe ich damals mit nach Hause genommen und hüte sie noch heute.

Aber die köstlichsten Schnecken meines Lebens habe ich 1969 in La Baule, Frankreich an der Uferpromenade gegessen. Dort stand so etwas wie eine Pommesbude, nur, dass es frittierte Schnecken gab, kleine Meeresschnecken, die man mit einem Zahnstocher aus dem Gehäuse drehte.

Ob ich heute noch Schnecken essen würde, weiß ich nicht. Ich esse so gut wie gar kein Fleisch mehr, zumindest keines aus Massentierhaltung. Aber es kommt auch sicher auf die Umstände an was man isst oder nicht isst. Zu ekeln braucht man sich vor Schneckenfleisch sicher nicht. Es kann sehr schmackhaft sein. Lebewesen zu essen ist immer eine Gewissensfrage. Und welches Leben mehr wert ist als ein anderes könnte ich nicht entscheiden.
Liebe Grüße

Kirsten

BITTE TRAGT NICHT ZUR VERBREITUNG VON CORNU ASPERSUM BEI!
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 785
Registriert: 14.09.2018 am 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Essbar?

Beitragvon Skilltronic am 18.02.2021 pm 21:53

ElaBlue hat geschrieben:In der Schweiz gibt es auch jemanden der von der cornu aspersum Klavier gewinnt, der sehr teuer ist.

:kin:
Magst du das noch mal erklären?

Gruß
Skill
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 3234
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Essbar?

Beitragvon Rasplutin am 18.02.2021 pm 22:05

In dem Posting von ElaBlue sind einige Rätsel eingebaut; ich will nicht das Dechiffrieren spoilern, aber statt "Klavier" ist (wahrscheinlich) "Kaviar" gemeint.
früher Enigma, heute Autokorrektur.

Insgesamt wünschte ich mir, Posts würden nach dem Absenden häufiger durchgelesen, nicht nur von den anderen, sondern auch vom Ersteller (vielleicht sogar vor dem Absenden? Verwegene Anmerkung: es gibt eine "Vorschau"-Funktion).
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3651
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Essbar?

Beitragvon Skilltronic am 18.02.2021 pm 22:18

Rasplutin hat geschrieben:Insgesamt wünschte ich mir, Posts würden nach dem Absenden häufiger durchgelesen, nicht nur von den anderen, sondern auch vom Ersteller (oder sogar vor dem Absenden ? Verwegene Anmerkung: es gibt eine "Vorschau"-Funktion).
:thumb:
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 3234
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Essbar?

Beitragvon Skilltronic am 18.02.2021 pm 22:19

Rasplutin hat geschrieben:Aber wer bin ich schon...

Immerhin nicht allein in diesem Punkt ;)
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 3234
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Essbar?

Beitragvon ElaBlue am 19.02.2021 am 07:03

Guten Morgen.
Ich möchte mich bei allen entschuldigen, wegen meiner fehlerhaften Beiträge.
Ich werde versuchen mich zu bessern.
Das schlimme ist, ich lese es vor dem Absenden und warum auch immer, es fällt mir leider manchmal nicht auf.
Das Problem habe ich leider öfter.
Aber das gehört nicht zum Thema.

Ja, es war Kaviar gemeint.
https://youtu.be/TpfVAb-eh-8
Hier der Link zu dem Video.
Eine Schnecke kommt selten allein. In diesem Sinne liebe Grüße
Benutzeravatar
ElaBlue
 
Beiträge: 500
Registriert: 12.01.2021 pm 16:59

VorherigeNächste

Zurück zu Achatschnecken - Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder