Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Alles was es sonst noch über Achatschnecken zu sagen gibt, kommt hier rein.

Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Nina 99 am 15.02.2015 pm 21:05

Liebes Forum,

Ich finde es sehr wichtig das wir uns damit befassen wie die Schnecken gelebt haben bevor sie zu uns Haltern kamen, denn Tiere sind kein Spielzeug!
Ich will nicht sagen wie oft einem irgendwo Schnecken angeboten werden die miserabel gehalten oder schlimmer gehortet sind.
Meistens sind es Achatina fulica. Gerade unerfahrene Schneckenfreunde tapen leider viel zu oft in Fallen.Bei mir in der nähe gibt es drei Beispielzoohandlungen:
Zoohndlung "D" hat erst kürzlich aufgemach.t Dort leben alle Tiere in recht gut eingerichteten Terrarien mit Pflanzen und die Angestellten haben meist Ahnung von den Tieren, wobei dort keine Achatschnecken leben.
Zoohandlung "Z" hatte vor etwa sieben Jahren vier Achatschnecken (Fulica) in einem Terra das ich würde sagen der Größe eines 60er Becken entspricht, doch nun leben dort keine Schn ecken mehr. In Tierladen "K" habe ich neulich zwei Häuschen von A. fulica entdeckt ich fragte mal nach ob ich die Tiere mal sehen drüfte. Der Pflegerwusste nichteinmal wie viele Schleimer dort drin waren- zwei leere Gehäuse :lol:
Weiß nedmal das-super!
Das der gute Mann dort schon länger arbeitet ist mir auch bekannt! Bei meinem nächsten Besuch lagen die Gehäuse in einem kleineren Becken mit einer Sepia und Gammarus :?:
Naajaa und das Schild "Achatina fulica Schnecke 16 euro" war immernoch dort. Wenn sie daneben noch ein Schild mit der Aufschrift "aber wenns nur die Schneckentante stört hängen wir nix ab" gehängt hätten hätte es mich auch nicht gewundert :!:

Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte Nina

Pro Snail!
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Elmi am 15.02.2015 pm 22:15

Ich habe zum Glück noch kein solch eine Erfahrung mit Schnecken gemacht. Frag mich aber, was es noch für kuriose Geschichten über Menschen ohne Ahnung und Herz gibt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es in solchen Zoohandeln aussieht. Ich hatte schon paar Erfahrungen mit anderen Tieren, was mich sehr geschockt hat.
Ich schreib sie einfach mal dazu.

Zum Beispiel eine Wand mit Aquarien übereinander, und ganz hinten unten in der Ecke, wo (fast) kein Licht hinkam war ein Mini Stall mit einem Kaninchen ganz einsam. Und das Futter war Peletts!

Oder Muscheln in sauberen Aquarien mit Filtern!!

In einem Zoofach Handel haben sie Kaninchen verkauft die eine vererbte Krankheit haben, wodurch sie blind werden, bei schnellem Eingreifen nur auf einem Auge und verfrüht sterben. Als sie darauf aufmerksam gemacht wurden, waren es ihnen total egal. Klar umso schneller die Tiere sterben umso schneller kaufen Sie ein neues Kaninchen.

Ich kenne doch paar andere Storys, doch das sind zu viele um aufzuzählen.

Warum merken so viele Leute nicht die miserable Haltung der Tiere in Zoofachgeschäften und unterstützen dies noch mit irgendwelchen Käufen. Futter kaufe ich nie in Zoofachhandeln! Generell nichts!

Ich schließ mich einfach mal an.
Pro Snails :!:
Pro Animals :!:
Liebe Grüße Elmi

Man kann eine Schnecke nicht beschleunigen, nur ihre Richtung lenken Unbekannt
Elmi
 
Beiträge: 533
Bilder: 0
Registriert: 11.08.2013 pm 14:59

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Nina 99 am 16.02.2015 am 08:30

Ach Elmi,

Wo wir gerade bei Vererbungskrankheiten sind "seufz" fällt mir die Geschichte von "Nero" wieder ein "nochmal seufz" ich fange mal am Anfang an:
Es ist schon fast sechs Jahre her das meine ersten Meerschweinchen "Max und Moritz" zu mir kmen sie haben sich von Anfang an super verstanden. Doch im letzten Mai ging es meinem Max immer schlechter er fraß nicht mehr bis auf drei krümel Gurkenbrei die Woche. Zudem wurde er blind das Schweinchen ist mir dann zwar super süß auf Schritt und Tritt gefolgt und es ging Berg auf. Dann stand unser lang gebuchter Urlaub vor der Türe und meine Oma hat sich um die Meerschweinchen gekümmert Max ist kurz vor unserer Rückehr verstorben.
Als der Schock und die Trauer einigermaßen uberwunden war kam dann der kleine zuckersüße Fellball Nero zu mir. Zuerst hat alles bestens funktioniert doch dann viel auf das Nero Milben hatte wir sind zum Tierrzt. Es wurde und wurde nicht besser aber der kleine Kerl hatte so viel Lebensfreude das man ihn nicht einschläfern konnte . Wärend bei
Moritz in Kürze fast nichts mehr von den Milben zu sehen war explodierte bei Nero das Ganze. Er bekam fingerdicke Krusten die ich ihm mitsamt Fell herausziehen musste (ich hole nicht weite aus) Mit einem Mal wurde Nero extrem schwach. Als ich am darauf folgenden Morgen nach ihm sah kam er auf mich zu gewackelt und kletterte auf meine Hand. Mit einem Mal jedoch plumste er von meiner Hand (es war gerade fünf cm hoch) und blieb reglos im Stroh liegen :cry:
Als Todesurschen wurden bei Max ein Tumor und bei Nero ein Gendefekt vermutet.
Nero wurde nichtmal ein halbes Jahr alt :(
Als nächstes kam dann Mailo zu mir jedoch vertragen sich die beiden nicht und mussen getrent leben wärend Moritz mit der Situation bestens klar kommt will Mailo 24st täglich mit mir spielen und Nachts nagt er am Gitter so dass im ganzen Haus niemnd mehr auch nur ein Auge zubekommt.
Und Elmi "Pro Snail" ist der Name meines kleinen privaten Unternehmens :-D Ich freue mich riesig wenn es dir gefällt :danke: nochmal und schreibt gerne auch noch mehr!

Liebe Grüße Nina

Pro Snail!
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Elmi am 16.02.2015 am 09:19

Na gut :-D

Das hat zwar nichts mit Tieren zu tun, zeigt aber, was die "Berater"/Verkäufer für Ahnung haben.

Ich hatte mal paar vereinzelte Wasserpflanzen gekauft. Eine ist mir besonders schnell eingegangen. Ruck zuck ging das. Monate drauf hab ich im Internet per Zufall diese Pflanze entdeckt und erfahren, dass sie in Wirklichkeit eine Landpflanze ist, aber schonmal gerne als Wasserpflanze verkauft wird. Ich einen Ausdruck gemacht von der Pflanze bei mir und der Internetseite, Kassenbon und Freundin geschnappt und los marschiert. An dem Tag war zufällig ein Pärchen als Verkäufer da. Zuerst ging ich zu der Frau, sie stand an der Kasse. Ich zeigte ihr die Bilder und die Internetseite. Sie meint das könnte nicht sein, sie hätten nur Wasserpflanzen und sie hätten gerade auch noch die Pflanzen auf Blasenschnecken kontrolliert, sie hätten keine. Irgendwie wollte sie mir wohl sagen, dass ihre Wasserpflanzen top sind. Damit hat sie sich aber ins Bein geschossen. Ich habe mir mit diesen Pflanzen Blasenschnecken eingeschleppt. Ich durfte mir eine neue Pflanze aussuchen gehen. Sie rief ihren Mann. Der erklärte mir das man davon ausgehen kann wenn Pflanzen so wenig kosten, dass diese nicht unbedingt Wasserpflanzen sind. Da hab ich mir gedacht jetzt hört aber alles auf, nur der Witz er redetete mehrmals komplett in Gegensatz zu seiner Frau. Leider kann ich das alles nicht mehr ganz genau wiedergeben, ist schon bald 2 Jahre her. Auf jeden Fall ging ich dann mit ihm eine neue Wasserpflanze aussuchen. Meine Freundin blieb an der Kasse stehen. Auf dem Weg faselte er mich voll von Nährboden und allem drum und dran, während ich mir nur dachte, eine Landpflanze überlebt dadurch auch nicht. An der Scheibe des Wasserpflanzenbeckens war eine richtig große, fette Blasenschnecke. Ich hab nur zu ihm gesagt. "Tun sie mir doch bitte die Blasenschnecke mit rein, sie kommt dann zu meinen anderen Blasenschnecken, da fühlt sie sich sicher wohl." Ich ging wieder zu meiner Freundin und sagte extra im Beisein der Frau, da war eine große Blasenschnecke, die hab ich mitgenommen, sie fühlt sich sicher wohl bei den anderen Blasenschnecken, die ich mir ja auch mit den Wasserpflanzen von hier eingeschleppt habe.

Den Besuch werde ich wohl nie mehr vergessen. Einfach wie lächerlich die beiden immer das Gegengesetzte sagten oder wie der Mann mich dann mit Nährboden und allen anderen Böden dieser Welt einschüchtern wollte. Also Landpflanzen überleben nur an Land. Egal welcher Boden im Aquarium ist.

Liebe Grüße, Elmi
Liebe Grüße Elmi

Man kann eine Schnecke nicht beschleunigen, nur ihre Richtung lenken Unbekannt
Elmi
 
Beiträge: 533
Bilder: 0
Registriert: 11.08.2013 pm 14:59

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Nina 99 am 16.02.2015 am 09:35

Mm, ich habe ja auch ein Aquarium mit einer Menge Schnecken :-D
Alle Nase lang fressen sie die Pflanzen auf und ich kann neue kaufen :roll:
Letztens habe ich eine der beiden black Molly-Damen dabei beobachtet wie sie eine Posthornschnecke gefressen hat!!
Jetzt weiß ich wo all die Blasen-und posthornschnecken gelandet sind :(

Liebe Grüße Nina

Pro Snail!
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Elmi am 16.02.2015 am 10:57

Oh, das ist schade! :(
Ich wusste gar nicht das Mollys an Schnecken gehen, nur sehr selten an Schneckenlaich und dann auch nur wenn sie riesigen Hunger haben, ich denke das kann man bei Dir ausschließen. :)
Liebe Grüße Elmi

Man kann eine Schnecke nicht beschleunigen, nur ihre Richtung lenken Unbekannt
Elmi
 
Beiträge: 533
Bilder: 0
Registriert: 11.08.2013 pm 14:59

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Nina 99 am 16.02.2015 am 11:23

Doch Elmi,

Ein Goldmolly hat die Schnecke ins Maul genommen wieder ausgespuckt, das Posthörnchen segelte durchs Wasser wie sonst ds Futter und zack :-D
Sorry nur weil es einmal so war muss es nicht immer so sein:-O

Liebe Grüße Nina

Pro Snail
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Elmi am 16.02.2015 am 11:35

Ach so, entschuldige, dann hab ich es falsch verstanden. :-D
Liebe Grüße Elmi

Man kann eine Schnecke nicht beschleunigen, nur ihre Richtung lenken Unbekannt
Elmi
 
Beiträge: 533
Bilder: 0
Registriert: 11.08.2013 pm 14:59

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Katja Schindler am 08.03.2015 am 10:18

Einen Zooladen habe ich bis jetzt gefunden, der fulicas verkaufte.

Als Erstes wusste die Verkäuferin nicht einmal, wie die Bezeichnung der Schnecken ist - habe testweise gefragt, welche Art.
Sie konnte mir darauf keine Antwort geben.
Das Becken war auch nicht schneckengerecht: Grobe Pinienrinde (womöglich aus dem Baumarkt und gedüngt :roll: - es ist Alles möglich) und furztrocken.
Die Schnecken (2 an der Zahl, obwohl die Verkäuferin schätzte, es wären noch mehr) waren mit einem harten Kalkdeckel versehen, und das, obwohl die VK meinte, heute früh wären die fulicas noch draußen gewesen und hätten gefressen (es war erst Mittag, als ich in dem Laden war :? ).

Es ist einfach immer wieder fraglich, warum Zoohandlungen Schnecken in ihren Bestand aufnehmen, obwohl sie nicht den blassesten Schimmer haben!
Viele Grüße Katja
Benutzeravatar
Katja Schindler
 
Beiträge: 502
Bilder: 11
Registriert: 15.09.2011 pm 16:15
Wohnort: Bayern

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Nina 99 am 01.04.2015 pm 18:45

Hallo,

ich habe gerade einen akktuellen Fall, zwar nicht mit Schnecken sondern Meerschweinchen:
Ich hab ja schon geschrieben wie es mir vergangenen Sommer mit Nero ging, es war wirklich alles Andere als ein schönes Erlebnis:
Ich war in einer Zoohandlung und habe mich in eine kleine Fellkugel verguckt.
Da mein Anderes Meerschwein Moritz sowieso Gesellschaft suchte nahm ich den Kleinen mit und die Beiden haben sich total gut auf Anhieb vestanden :)
Ich war auch beim Tierarzt und habe den Kleinen durchchecken lassen-Alles sei in Ordnung...
Kurz darauf fiel mir auf das sich der Kerl total oft kratzte...
Ich wartete noch ein paar Tage, weil ich ja erst beim Tierarzt war aber es ging nicht weg...
Also war ich erneut beim Arzt: Der Kerl hat Milben, aber nicht schlimm....
Zwei Tage hat es noch gedauert, dann ist die Sache explodiert :(
Dem Meerschwein ging das Fell raus und er bekam 5cm dicke blutige Krusten, auserdem Ohnmachtartige Anfälle :x
Ich konnte so oft zum Tierarzt wie ich wollte...
Ich mach es kurz: Alles nahm eines Morgens ein Trauriges Ende...

Nun habe ich für das eine Fellknäul bestimmt 500 euro bezahlt und konnte es doch nicht retten...
Diese Zoohandlung habe ich die genze Zeit gemieden, Beweise zum anzeigen hatte ich ja keine...
Doch vor zwei Tagen war ich in der Nähe und wollte kurz rein, meinen Schnecks ein paar Sachen kaufen.
Ich kam an den Meerschweingehegen vorbei:
Im ersten ein riesiger Hase und zwei "Schock" viel zu junge Meerschweine genau wie mein Kleiner damals, ich musste dabei zusehen, wie eines der beiden eine Ohnmachtatakke bekam...
Im zweiten ein einsames Meeri der selben Sorte...
Im dritten zwei rosetten-Schweinchen älter und nach meinem Blick auf jeden Fall gesünder als die Schwarzen...
Nun war ich traurig, zum Einen fühlte ich mich an Nero so erinnert, zum Anderen wollte ich nicht, dass die Tiere dort auch so endeten und erneut Leute in die selbe Falle tapten...
Ich beschloss, dass es keinen Sinn hatte die Story einem der Mitarbeiter zu erzählen und rauschte ab.
Nun will ich den Tierschutz verständigen, habt ihr irgendwelche Ratschläge?

Liebe Grüße Nina!

Pro Snail!
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Nina 99 am 23.06.2015 pm 14:15

Huhu ihr Lieben,
also der oben beschriebene Meerschweinchen-Fall wurde gelöst: Jemand war schneller als ich und hat den Laden verpetzt =)
Die VK hatten wohl auch schon bemerkt, dass mit den Schweinchen etwas nicht stimmte. Nun leben dort nach fast zwei Monaten wieder Meerschweine. Andere Rasse und nach meinen Blicken auch gesund :)

Tja, nur habe ich einen Schnecken-Fall:
In der Zoohandlung die früher schon Schnecken hatte, leben nun wieder min. 2 WJ. Sie werden allerdings gut versorgt. Aber die VK haben keine Ahnung...
Ich will nicht wissen, was ist, wenn die Schnecken Eier legen :| Und für 16 Euro das Schneckle wird die auch Niemand einfach so kaufen. Als ich einen VK fragte, ob er mir die Haltung von den Tieren erklären könnte (Ich wollte damit sein Wissen testen) meinte der Faunabox, Gartenerde, Salat.
Toll!Pfff...
Ich werde heute mal gucken, was ist, wenn ich wieder im Laden bin.
LG Nina
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Gillsmile am 29.06.2015 am 07:00

Huhu!
Schrecklich, dass so viele Schnecken es in Zoohandlungen schlecht haben und die so skrupellos sind, kranke Tiere zu verkaufen. Ich habe eine "Zoohandlung meines Vertrauens", wo es den Tieren wirklich gut geht. Sie ist nur sehr klein und es werden nur Sittiche, Fische und Nagger verkauft, aber dafür werden die Tiere gut umsorgt und sehen immer sehr gesund aus. Zwar sind die Gehege dadurch nicht so groß wie bei den großen Ketten (Hier ist ein Fressna** XXL, da haben die Meerschwenchen und Kaninchen jeweils etwa 6qm Platz), dafür sind sie aber in einem extra Raum und haben so Ruhe. Bei dem "großen Konkurrenten" sind die Gehege in der Mitte des Ladens, damit auch jeder Hans uns Franz die Tiere begutachten und stressen kann.
Keiner der beiden führt Schnecken, beim großen Laden kann man aber Fulicas bestellen. Da wusste man sogar, um welche Art es sich handelt. Positiv überrascht war ich in meiner kleinen Lieblingszoohandlung, als ich erzählt habe, dass ich die Sepia-Schalen für meine Schnecken brauche, wurde gleich gefragt, ob ich Achatschnekwn habe und wenn ja welche. Zu dem Zeitpunkt hatte ich zwar nur Cornus, aber der Verkäufer kannte auch die und fing an zu schwärmen 8) :-D

Also: es sind nicht alle Zoohandlungen so schlecht!
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind (A.E.)
Gillsmile
 
Beiträge: 12
Registriert: 26.06.2015 pm 15:17

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Susi am 29.06.2015 am 11:06

Ja, so geht es mir auch mit meinem kleinem feinem Liebelingszooladen. Das sind alles geschultes Personal, man setzt sich für den Tierschutz ein. Aber das ist halt auch ein kleines Fachgeschäft und keine große Kette. Ich denke, dass ist es was den Unterschied ausmacht...

LG, Susi
Susi
 
Beiträge: 394
Bilder: 0
Registriert: 05.07.2012 pm 21:35
Wohnort: Bayern

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Nina 99 am 02.11.2015 am 09:32

Hallo ihr Lieben :)

Vor einer Woche war ich mal wieder bei De**er, ich wollte noch ein paar Pflänzchen für die Terras hohlen. Der De**er dort hat einen ganz tollen Terrarien Gang. Ziehmlich groß. Die meißten Terrarien waren auch wirklich schick eingerichtet. Viele Pflanzen, oft mit tollen Rückwänden und die Terrarien sind auch nicht so überfüllt, wie man das sonst kennt. Ein paar Frösche haben dort sogar einen Wasserfall. Bei einem fetten grünen Frsch musste ich echt grinsen, so wie der auf der Schulter eines rießen Buddas hockte :-D
Bei diesem Besuch viel mir dann auch ein sehr kleines Terrarium mit winzigen Achatina fulicas auf. Paar Centimeter Aufgekalkten Humus und ein Stück Karotte drin. Ich wurde da schon sauer...
Bei den anderen Terrarien geben sie sich Mühe, aber was is da? Ne mini-Müllhalde. Die Schneckchen wirkten aktiv, aber es lagen auch leere Häuschen drin.
Die einzige gute Theorie wäre, das jemand ein übersehenes Gelege dort hin gebracht hat, und das nur eine Notlösung ist. Ich finde aber, wenn man Tiere verkaufen möchte, sollte man sie auch schön halten. Die Preise lauteten 5 Euro klein, 10 Euro groß. Besser sie kosten etwas mehr, als wenn sie schrott billig sind, sodass jeder unüberlegt paar Euro hinlegt.
Ich habe mir natürlich überlegt etwas zu sagen, es stand ja nichteinmal Achatina fulica dort. Sepia fehlte auch, aber die hätten mir nur erzählt, dass sich das bessert oder mich nix angeht. Aber wenn ich wieder dort bin und es sieht immernoch so aus, gibts Ärger...

LG Nina
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Wie Schnecken in Zoohandlungen leben

Beitragvon Wühlmaus am 17.01.2016 am 11:37

Hallo Ihr Lieben :wink:

Auch ich möchte Euch meine "Schreckerlebinisse" beim Besuch eines Tiergroßhandels nicht vorenthalten. Da ich für meine Schnecken regelmässig Zubehör kaufe,fiel meine Aufmerksamkeit auf ein Terrarium mit Achtschnecken.Das Terra (stand), steht him hintersten Gang des Großhandels in der unteren Reihe bei den Spinnen und Schaben. :kin:
Der Bodengrund (war), ist sumpfig.Ich fand dort ca.10 Achat Schnecken. Es gab weder eine artgerechte Ausstattung in besagtem Terrarium,noch fand ich dort Futter. :shock:
Ich selbst halte keine Achtschnecken.Bei uns leben Weinberger die gerade selig ratzen :sleep: und eine Cornu Aspersum Familie.
Aber so viel weiß ich auch über die Haltung von Achat Schnecken, daß diese Haltung alles andere als artgerecht ist und eher eine Verwahrlosung darstellt.
Bin ratlos und überlege was man da unternehmen sollte .
Bei meinem nächsten Besuch spreche ich mal einen Mitarbeiter an....
Was meint Ihr?
L.G.Wühlmaus
Wühlmaus
 
Beiträge: 1
Bilder: 1
Registriert: 03.10.2014 am 08:32

Nächste

Zurück zu Achatschnecken - Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder