Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Hier geht es um wissenschaftliche Aspekte des Schneckenlebens.

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 28.07.2016 pm 16:53

Cleo hat geschrieben:Ich hab einen langjährigen Freund, der Biologe ist und in der ganzen Welt beruflich unterwegs ist. Er war und ist immer wieder in Afrika (hat dort u.a. seine Doktorarbeit geschrieben) und schon etliche Schnecken in Afrika bestimmt. Mit ihm ihm war ich vor Jahren hier in Hamburg im Zoologischen Institut (Abt. Mollusken), wo er mit Prof. Dr. Hausdorf zusammen gearbeitet hat. Ich hab ihn einfach mal gefragt in Bezug auf Einzelhaltung unserer Schnecken, er hat mir erlaubt seine Antwort-mail hier zu posten (Ihr könnt ihn gern googeln: torsten wronski biology).

"ich bin in Britanien und arbeite fuer den Zoo in Bristol. Ist aber nur eine Schwangerschaftsvertretung und so bin ich bald wieder in Africa.

Achatschnecken: da es sich um recht niedere Tiere handelt haben sie natuerlich nicht so eine ausgepraegte soziale Organisation wie Wirbeltiere. Dennoch solitaer (alleine) wuerde ich sie nicht halten. Wenn sie sich treffen bilden sie durchaus Cluster und bleiben fuer laengere Zeit zusammen.
Wir hier im Zoo habe auch jede Menge und die sind alle zusammen, graben sich zusammen ein und schleimen sich voll. Ich denke mir das ist die richtige Art und Weise sie zuhalten - wer ist schon gerne alleine, und bumsi machen wolllen sie ja auch manchmal.

Ich habe Dir doch mal Pilsbry (1919) gegeben (Schnecken aus dem Congo) - da wuerde ich mal rein schauen. Das andere was ich Dir gegeben habe war Bequaert (ueber Achatiniden) - da sollte auch was drinne stehen. Ich schaue auch noch mal rein und melde mich dann noch mal.
Anfang September werde ich auch kurz in HH sein.

Liebe Gruesse und viel spass mit Deinen Schnecken!!!!"

Dann hab ich ihn noch gefragt, ob er glaubt, dass Schnecken sozusagen leiden würden, wenn sie allein gehalten werden würden. Hier seine Antwort:

"nein sie wuerde nicht leiden, nicht so wie ein sozial hoch-entwickeltes Saeugetier. Dennoch, sich zusammen einbuddeln und vollschleimen ist doch schoener als alleine zu sein."


Hallo Cleo.
Toll, das Du dir die Mühe gemacht hast, diesen Beitrag zu posten. Ein weiterer , wichtiger Baustein, den ich in meinen Haltungsoptionen berücksichtigen werde.
Aber auch die Aussage deines Freundes beschränkt sich auf , ich zitiere einen Ausschnitt deiner Frage an ihn " ..ob er glaubt, dass.... ".
Primär haben wir also erneut nur eine Vermutung, da die emotionale Ebene von Schnecken eben nur als ein " tantum "definiert werden kann. Es bleibt also eine äußerst schwierige Situation.
Ich besitze seid 12 Jahren auch einen Titel, bin aber eher , in der Tierhaltung, ein begeisterter Befürworter der " bürgerlichen Wissenschaft ".
Sie versteht sich nicht selbst auch als Gegenstand ihrer Untersuchung und verfolgt von daher das Interesse, sich ihren Gegenstand erst durch ihre Untersuchung zu eigen zu machen, sich ihm als "Tatsache" ihrer Forschung wie einem Zufall zu nähern (siehe Phänomenologie), um ihn zu beurteilen und zu bewerten.
Das soll nicht heißen, das die universelle Wissenschaft negativ bewertet werden sollte.
Im Gegenteil, sie ist ein wichtiger Bestandteil in der professionellen Beurteilung von Sachverhalten.
Vielleicht ein kleines Beispiel zum besseren Verständnis.
Ich hatte das Glück Cesar Millan im letzen Jahr in privater Runde, hören zu dürfen.
Ein perfektes Beispiel für die " bürgerliche Wissenschaft ".
Er hat als Hundefrisör angefangen , um dann zu bemerken , das er über den 7. Sinn verfügt ( Hunde ).
Er sagte , das man Hunde , idealer Weise, nicht alleine halten sollte.
Millionen von deutschen Hundebesitzer würden jetzt aufschreien, wenn er das im TV gesagt hätte.
Ich halte seid 30 Jahren Hunde. Den ersten alleine und dann nur noch zu zweit.
Und das ist ein messbares, nachweisbares, unwiederlegbares Faktum.
Hält man mind. 2 Hunde, sind sie entspannter, ausgeglichener und folgsamer.

Jetzt betrachten wir mal keine Säugetiere , sondern Weichtiere.
Schnecken besitzen kein Gehirn im streng genommenen Sinne: Stattdessen sind in wichtigen Regionen des Körpers die Zellkörper (Perikaryen) der Nervenzellen in Nervenknoten, den Ganglien, konzentriert. Die Nervenzellen der Weichtiere besitzen keine Markscheide. Es kann daher keine saltatorische Erregungsleitung stattfinden.
Nüchtern betrachtet, bedeutet keine " saltatorische Erregungsleitung " folgendes.
Schnecken empfinden keine Emotionen .
Emotionen werden bei Säugetieren im limbischen System generiert. Schnecken besitzen kein limbisches System und können deshalb auch keine Emotionen empfinden.
Schnecken handeln rein instinktiv. Am untersten Ende der Nahrungskette müssen sie sich massenhaft fortpflanzen um ihre Art zu erhalten. Sie schleimen in der Spur der anderen Schnecke, um Energie zu sparen oder um geeignete Partner für die Fortpflanzung zu erkennen.
Und ihr habt alle Recht. Um eine Einzelhaltung zu legitimieren, muss man eine einzelne Schnecke über einen längeren Zeitraum beobachten.
Genau das mache ich.
Und ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn ich mit der Einzelhaltung einen Fehler begehe.
Versprochen.
Liebe Grüße Dirk
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 28.07.2016 pm 18:48

So schaut mal. Gerade ist das Licht ausgegangen ( Zeitschaltuhr ).
Werner rockt sofort auf die Sepiaschale.Kannst Du die Uhr nach stellen.
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 28.07.2016 pm 18:50

Wartet mal ein paar Minuten. Dann sägt er die Gurke oder die Paprika weg. :-D
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon painty am 01.08.2016 pm 19:23

Hallo,

Ich persönlich konnte auch schon sehr oft beobachten, dass wenn meine Schnecken sich 'schlafen' legen, bevorzugen, sich zu einer Gruppe zusammen zu kuscheln. Einmal kam es sogar vor, dass sich eine Schnecke zwischen zwei andere gedrängt hat und die drei dann auch so geblieben sind. Deswegen habe ich den verdacht, dass sich meine Schnecken auch eher bevorzugen, in einer Gruppe zu leben (und sich so auch wohler fühlen). :)

Image
Hier beispielsweise das Bild der drei Schnecken.

1 verlinktes Bild gefunden, 1 konnte gesichert werden.

http://up.picr.de/26375442mc.jpg
Liebe Grüße!
painty
Benutzeravatar
painty
 
Beiträge: 227
Bilder: 0
Registriert: 01.06.2016 pm 16:08
Wohnort: Pfaffenhofen an der Ilm, Bayern

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 15.08.2016 pm 15:18

Hallo Painty. Die wohnen aber nicht alle auf einem Glasteller ? :-D
So, komme gerade aus meinem Urlaub zurück. Habe Werner mit genommen. In einer etwas kleineren Transportbox. Hatte erst wirklich Bedenken, bezüglich der Größe der Box. Aber er fand es wohl ganz cool, da er mittlerweile sein Gewicht mehr als verdoppelt hat. Sein Verhalten hat sich nicht verändert. Tagsüber pennte er , nachts rockte er die Hütte ab. Vor 10 Tagen musste ich eine neue Sepiaschale kaufen, da er die erste voll geschrottet hat. Es ist unglaublich, wie diese Schnecke wächst. Man kann praktisch dabei zusehen.
Ich hatte ja versprochen , zu posten, wie es Werner als Single ergeht.
Bis jetzt geht es ihm wirklich super.


Den Typ kann nichts erschüttern.
Er frisst, er donnert in der Gegend rum, bis der Arzt kommt.
Bei allem Respekt. Dieses Tier ist eine Naturgewalt. Stellt man sie an den Anfang der Nahrungskette, kann sie nichts aufhalten.
Ich melde mich. Gruss Dirk
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 15.08.2016 pm 15:19

painty hat geschrieben:Hallo,

Ich persönlich konnte auch schon sehr oft beobachten, dass wenn meine Schnecken sich 'schlafen' legen, bevorzugen, sich zu einer Gruppe zusammen zu kuscheln. Einmal kam es sogar vor, dass sich eine Schnecke zwischen zwei andere gedrängt hat und die drei dann auch so geblieben sind. Deswegen habe ich den verdacht, dass sich meine Schnecken auch eher bevorzugen, in einer Gruppe zu leben (und sich so auch wohler fühlen). :)

Image
Hier beispielsweise das Bild der drei Schnecken.


Kann es sein, das das vier Schnecken sind ??? :?

1 verlinktes Bild gefunden, 1 konnte gesichert werden.

http://up.picr.de/26375442mc.jpg
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon painty am 15.08.2016 pm 15:58

Ja, das stimmt schon aber der Text war speziell auf die drei links bezogen ;)
Liebe Grüße!
painty
Benutzeravatar
painty
 
Beiträge: 227
Bilder: 0
Registriert: 01.06.2016 pm 16:08
Wohnort: Pfaffenhofen an der Ilm, Bayern

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 16.08.2016 pm 14:45

painty hat geschrieben:Ja, das stimmt schon aber der Text war speziell auf die drei links bezogen ;)


Ist die rechte Schnecke wohl aus Werner's Familie. :-D
Ich habe in letzter Zeit eine Menge Fotos von frei lebenden Schnecken gemacht.
Finde ich wichtig, um ihr natürliches Verhalten dokumentieren zu können.
Ca. 95 % der Bilder zeigen Schnecken im Einzelmodus. Tagsüber schlafen sie alleine z.B. in der Feder von Holzfassaden, unter Blättern des Levisticum officinale, generell unter dicht wachsenden Bodenpflanzen wie Efeu, Zitronenmelisse, tief in der Krautschicht oder sogar im Boden, unter Brettern und eine Schnecke hat sich sogar in meinem Gartenschuh verkrochen.
Ich eruiere erst mal daraus, das frei lebende Schnecken tagsüber lieber alleine ruhen.
Nachts geht es aber richtig los. Dann kommen sie aus ihren Verstecken und brettern von links nach rechts, von rechts nach links und wieder zurück. Aber auch dann ist eine Vergruppierung nicht zu beobachten.
Die letzten 5 % sind die Schnecken, die sich fortpflanzen. Die findet man ebenfalls jeden Morgen. Die können aber nicht in den Trockenschlaf flüchten, da sie erst einmal miteinander verbunden sind.
Um diese Behauptung zu dokumentieren, werde ich nächste Woche einige dieser Bilder mal einstellen.
Und wenn ich ein sehr skeptischer Mensch wäre, könnte ich behaupten, das man ruhende Schnecken, eng zusammen auch auf einem Glasteller legen könnte. 8)
Ich finde es Aussage kräftiger, wenn man die Tiere einfach nur beobachtet.
Gruss Dirk
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Wassn am 16.08.2016 pm 17:33

hi,

ich war vor 1,5 Wochen, eine Woche in Schleswig Holstein im Urlaub und habe folgende Beobachtung gemacht.
Vor unserer Terrasse war ein ca 2 m breiter Streifen Wiese voller Klee und Löwenzahn Pflanzen. Diese Wiese wimmelte abends nur so von Bernsteinschnecken. Wimmeln meine ich: teilweise 2-3 Schnecken an einem Halm oder Blatt. Wenn ich ein Aquarium Größe 60 x 30 x 30 cm über ein Stückchen Wiese gestülpt, hätte ich einige Schnecken gefangen.
Bernsteinschnecken auf der Wiese.jpg

Bernsteinschnecken in Eckernförde auf der Wiese

Zwei verschiedene Schnecken an einer Pflanze:
Rendsburg 2.jpg


Genauso andere Schnecken, die ich gefunden habe.
Ich muss sagen ich hatte noch nie nur eine einzelne Schnecke einer Art bei uns im Garten. Nie nur eine Weinbergschnecke oder auch Nacktschnecke.
In der Regel hausen bei uns die roten Nackigen. Und die sind auf keinen Fall alleine unterwegs.
rote Nackte in Eckernförde.jpg

2 rote Nackte in Eckernförde... man sieht was sie vorhaben.

Ich denke, dies liegt auch einfach an anatomischen Gegebenheiten. Die Eier werden an einem Platz abgelegt. Alle Babys schlüpfen ungefähr zeitnah und Schnecken haben nicht die Beine oder Füße, um sich in weite Winde zu verstreuen. Eine Schnecke wird auch da Eier legen, wo es gutes Futter gibt. Warum sollte der Nachwuchs dann wegwandern? So würde ich die Natur der Schnecken einschätzen.

In einem anderen Beitrag hier im Forum von mir habe ich auch ein Bild gepostet: Ich war mit 18 Kinder auf einem Ausflug. Diese Kinder haben in einem Weidenirrgarten in kurzer Zeit über 50 Schnecken gefunden (Raum Frankfurt)
Hier ein weiters Bild von diesem Ausflug:
Schnecken Ausflug 2.jpg


Ob Schnecken andere Schnecken brauchen, um glücklich zu sein, weiss ich nicht. Ich weiss aber, eine einzelne Schnecke einer Art an einem Platz und weit und breit keine anderer ihrer Art... macht wenig Sinn in meinen Augen. Weit wandern können die Schleimschnuten nicht wirklich. Und vermehren ist für ihre Art überlebenswichtig. Dh. bestimmt gibt es da einen inneren Trieb. Ist eine allein gehaltene Schnecke aktiv, weil sie verzweifelt einen Partner sucht? Auch diese Möglichkeit gibt es....

Die Bilder, sind übrigends nicht die einzigen, welche ich dieser Art gemacht habe.

Viele Grüße,
Barbara
Eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
megalobulimus oblongus 8D
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1637
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015 pm 20:28

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 18.08.2016 pm 15:15

Hallo Barbara. Toller Beitrag mit supi Fotos.
Wir halten aber Schnecken in Terrarien. Bedeutet, sie stehen am Anfang der Nahrungskette.
Faktisch eine völlig neue Situation für die Tiere.
Säugetiere z.B. ( und der Mensch ist nichts anderes, ausser man ist religiös ), suchen permanent die Nähe zu Artgenossen. Hält man Tiere, ist es primär wichtig, ihre Intentionen zu verstehen.
Säugetiere brauchen enge soziale Kontakte zu Artgenossen , um zu überleben.
Schnecken müssen sich überproportional vermehren, um ihre Art zu erhalten.
Liegt daran, das sie am unteren Ende der Nahrungskette leben.
Alle Säugetiere kuscheln, das ist Fakt.
Schnecken kuscheln definitiv nicht, da zum Kuscheln Körperkontakt erforderlich ist.
Bedeutet, die Schnecken müssten sich in der Kuschelphase körperlich berühren.
Fast alle Landschnecken verschließen in der Trockenphase ihre Schalenmündung mit einer Schleimmembran .
Es exisitiert also definitiv kein sozial, orientierter Körperkontakt.
Wenn sehr viele Schnecken auf engstem Lebensraum gesichtet werden, liegt es einfach daran, das die Haltungsparameter optimal sind.
Deshalb findet ihr in einer Wüste auch keine Schnecken.
Ich bin mit der Entwicklung von Werner sehr zufrieden.
Es fällt mir immer schwerer, zu akzeptieren, das man Schnecken nicht alleine halten kann.
Ich glaube mittlerweile, das Gruppenhaltung gut , aber nicht notwendig ist.
Meiner Schnecke geht es gut. Sie frisst, ist aktiv und wird jeden Tag ein bisschen größer.
Werner :danke:
Ist mittlerweile ein echter Kumpel geworden. :-D
Zuletzt geändert von Geli am 19.08.2016 am 09:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entfernt, da direkt geantwortet wird :)
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Cleo am 18.08.2016 pm 20:23

Ähem...also natürlich gibt es auch Schneckenarten, die in Wüsten leben (Steppenschnecken (Sphincterochilidae) oder auch die Eremina desertorum. Und ob die Schnecken nun vermenschlicht ausgedrückt "kuscheln" weiß ich nicht, aber meine Schnecken haben haben sehr häufig Körperkontakt, sie erkunden sich an Kopf und Hals, und das mitunter sehr ausgiebig (und nicht nur vor einer Paarung).
Grüße von Cleo Image
Benutzeravatar
Cleo
 
Beiträge: 6185
Bilder: 1
Registriert: 05.08.2006 pm 17:51
Wohnort: Hamburg

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 24.08.2016 pm 16:10

Cleo hat geschrieben:Ähem...also natürlich gibt es auch Schneckenarten, die in Wüsten leben (Steppenschnecken (Sphincterochilidae) oder auch die Eremina desertorum. Und ob die Schnecken nun vermenschlicht ausgedrückt "kuscheln" weiß ich nicht, aber meine Schnecken haben haben sehr häufig Körperkontakt, sie erkunden sich an Kopf und Hals, und das mitunter sehr ausgiebig (und nicht nur vor einer Paarung).


Hallo Cleo. Da ist wohl eine Antwort von mir im Orbit verschwunden. :(
In Wüsten selber leben keine Schnecken.
Wie Du schon geschrieben hast, lebt Sphincterochilidae in der Steppe. Desweiteren findet man in " Felswüsten " , " Kulturland " , " Halbwüsten " und " Grasland " Schnecken.
Schnecken kommen aber nicht in echten Wüsten und auf salzigem Boden vor.
Leider konnte ich in natürlichen Habitaten eine Vergruppierung von Schnecken nicht beobachten. Und ich erspare mir jetzt das Einstellen von 50 Bildern, die Schnecken alleine in der Ruhephase zeigen. ( Wer Interesse hat, kann eine PN schicken ).
Viel mehr, muss zwischen artgerechter und nicht artgerechter Lebensweise differenziert werden.
In der nicht artgerechten Haltung ( wir alle machen das ), kann man keine zielorientierten Erkenntnisse eruieren, wenn die Tiere in natürlichen Habitaten, andere Verhaltensweisen zeigen.
Oder ?
Gruss Dirk
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Nina 99 am 24.08.2016 pm 16:11

Ich habe zwei Eduardi-Jungtiere, welche seit dem Schlupf (Vor über einer Woche) immer aneinander kleben.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2071
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014 pm 17:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Dirk67 am 26.08.2016 pm 17:51

Nina 99 hat geschrieben:Ich habe zwei Eduardi-Jungtiere, welche seit dem Schlupf (Vor über einer Woche) immer aneinander kleben.



Ich ernte Minigurken und lege sie alle auf einen Teller.
Damit ist nicht bewiesen, das Minigurken Nähe zueinander suchen. :-D
Was hier wirklich fehlt , sind Fotos von Schnecken, die Körpernähe suchen.
Hier werden immer nur Fotos geposted, die Schnecken in der Ruhephase zeigen.
Und warum geht hier niemand auf das Argument der frei lebenden Schnecken ein?
Wenn Schnecken in natürlichen Habitaten immer alleine ruhen , sollte das doch zum Nachdenken anregen .Könnte es sein, das in begrenzten Habitaten, Schnecken aus ihrer Not heraus, zusammen Plätze aufsuchen, weil sie einfach die geeignesten Ruhestellen aufsuchen ?
Bei allem Respekt, aber beobachtet hier überhaupt Jemand mal Schnecken in der freien Natur?
Ist nicht das natürliche Verhalten die Basis der nicht artgerechten Haltung ?
Und bevor hier Jemand jetzt wieder Bilder von ruhenden Schnecken einstellt, die eng zusammen auf einem Glasteller liegen ???, wäre es nett, wenn mal Jemand erklären würde, warum Schnecken in der Natur Einzelgänger sind, alleine ruhen und nur zur Fortpflanzung Partner suchen, aber in einem Terraium oder auf einem Glasteller immer eng zusammen verweilen ?
Gibt es hier wirklich Halter die eruieren können, das Tiere , die nicht in natürlichen Habitaten leben, andere Verhaltensweisen aufzeigen, als in natürlichen Lebensräumen ?
Davon ab, das es nervt, wenn User antworten, die diesen Thread nicht durchgängig gelesen haben, ist die eigentliche Frage klar definiert .
Kann man Schnecken alleine halten ?
Antwort : Schnecken besitzen kein limbisches Areal . Das ist zwingend notwendig, um Emotionen und Gefühle zu empfinden.
Wie so oft wird in der Tierhaltung, das Tier vermenschlicht.
Fehlende kognitive und affektive Fähigkeiten führen dazu, das Halter das Tier aus Sicht eines Säugetieres beurteilen.
Aus der Sicht eines Menschen.
Und wer von Euch hält eine Schnecke alleine ?
Sollte man nicht mal darüber nach denken, wenn Jemand das ausprobiert und erfolgreich eine Schnecke alleine hält, das eigene Einstellungen mal ordentlich hinterfragt werden müssen ?
Oder kann man eigene Einstellungen gar nicht hinterfragen ?
Ist man gar nicht in der Lage, über andere Erfahrungen nach zu denken ?
Meinem Werner geht es richtig gut. Er frisst wie eine Kuh, ist super aktiv und bereitet mir viel Freude.
Ich hätte das nie für möglich gehalten, aber er ist mittlerweile ein echter Kumpel geworden.
Liebe Grüsse Dirk
Dirk67
 

Re: Sind Schnecken Einzelgänger reloaded

Beitragvon Cleo am 26.08.2016 pm 18:07

...ich hatte doch meinen Biologen-Kumpel gefragt (seine Antwort hatte ich ja auch hier gepostet)..."Wenn sie sich treffen bilden sie durchaus Cluster und bleiben fuer laengere Zeit zusammen." Und er hat die Schnecken in der Natur, also in Afrika, beobachtet.
Grüße von Cleo Image
Benutzeravatar
Cleo
 
Beiträge: 6185
Bilder: 1
Registriert: 05.08.2006 pm 17:51
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Schnecken in Forschung und Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder