Helix Pomatia mit spitzem Haus

Hier geht es um wissenschaftliche Aspekte des Schneckenlebens.

Helix Pomatia mit spitzem Haus

Beitragvon Miky am 07.12.2020 pm 13:26

Hallo ihr Lieben,

ich habe leider über die Suche, sowie im Worldwideweb keine Resultate erzielen können. Vielleicht waren aber auch meine Schlagwörter falsch ¯\_(ツ)_/¯
Naja, auf jeden Fall habe ich vor einigen Jahren mal über "missgebildete" Häuser bei Helix Pomatia oder auch Schirkelschnecken etc. gelesen.
Damit meine ich nicht das Phänomen der Schneckenkönige, mit den Linksgedrehten Häusern, sondern eher ein ähnliches spitzes Gehäusewachstum wie bei Achatschnecken.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass jemand hier im Forum mal so eine Weinbergschnecke gefunden hatte.
Vielleicht kann mir ja einer von euch sagen, wie man diesen Gendefekt benennt.

Lieben Gruß :)
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Miky
 
Beiträge: 592
Bilder: 20
Registriert: 14.07.2008 pm 19:17

Re: Helix Pomatia mit spitzem Haus

Beitragvon Kirsten am 07.12.2020 pm 13:39

Meinst Du ein skalarides Wachstum? Das hat allerdings nichts mit Genen zu tun, sondern eher mit einer frühen Verletzung.
Liebe Grüße

Kirsten

BITTE TRAGT NICHT ZUR VERBREITUNG VON CORNU ASPERSUM BEI!
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 782
Registriert: 14.09.2018 am 10:18
Wohnort: Hamburg

Re: Helix Pomatia mit spitzem Haus

Beitragvon wolf am 07.12.2020 pm 13:56

Hi Miky,
vielleicht meinst Du (mit dem hier im Forum schon mal abgebildeten scalariden Exemplar) dieses hier:
viewtopic.php?f=16&t=28076&p=317626&hilit=scalarides#p317626
Liebe Grüße: wolf
wolf
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.03.2017 pm 19:29

Re: Helix Pomatia mit spitzem Haus

Beitragvon Miky am 07.12.2020 pm 14:00

Hey,
das ging fix! Vielen Dank für eure Antworten!
Interessant auch, dass es nichts mit den Genen zu tun hat. Das wusste ich gar nicht.
Danke für den Link Wolf - genau so eine meinte ich. :)

Lieben Gruß
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Miky
 
Beiträge: 592
Bilder: 20
Registriert: 14.07.2008 pm 19:17


Zurück zu Schnecken in Forschung und Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin, Wauzi