Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Hier geht es um Arten, die nicht in Europa heimisch sind und nicht zu den Achatschnecken gezählt werden.

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Dr.Schneckil am 06.09.2016, 14:16

Wirklich sehr schöne und interessante Tiere! :)
Wie groß werden die ausgewachsenen Exemplare so ungefähr?

Aber wenn Du schreibst, man solle sie in Ruhe lassen... heißt das, dass man sie nicht auf seiner Hand kriechen lassen darf?
Das fände ich sehr schade... :(
Benutzeravatar
Dr.Schneckil
 
Beiträge: 16
Bilder: 3
Registriert: 30.06.2016, 12:19
Wohnort: München

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon jackyberlin am 06.09.2016, 21:07

Diese wunderschönen Schnecken werden ca 6-8 cm groß.

Du hast gefragt:
Aber wenn Du schreibst, man solle sie in Ruhe lassen... heißt das, dass man sie nicht auf seiner Hand kriechen lassen darf?

JAA! Genau so ist es! Diese Art reagiert sehr empfindlich auf Störungen. Das heißt, man muss auch bereit sein, die Schnecken in Ruhe zu lassen! Dazu gehört auch auch: kein ständiges Wechseln der Terradeko, die Erde nicht ständig umgraben oder wechseln. Schnecken nicht heraus nehmen. Ruhe bewahren, wenn sie sich einbuddeln und geduldig warten, bis sie wieder auftauchen!!!
Im übrigen tut es allen Schneckenarten gut, wenn man sie in Ruhe lässt! :wink:
Und einen lieben Gruß von Jacky!
Benutzeravatar
jackyberlin
 
Beiträge: 2865
Bilder: 4
Registriert: 26.12.2012, 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Marigold am 18.09.2016, 21:10

Guten Abend

Ich finde die Art ja klasse,
dass sie keine hohen Temperaturen mögen,
macht sie sogar für mein Wirbellosenregal realistisch!

Wie groß sollte das Terra sein?
Oder besser ein Aqua?

LG
Julia
Benutzeravatar
Marigold
 
Beiträge: 55
Registriert: 25.03.2014, 18:24

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon ClaudiaK am 24.09.2016, 06:39

Hallo Julia,
stimmt, sie brauchen keine Technik, ich verwende lediglich eine LED-Lampe, auch wegen der Pflanzen.
Ganz wichtig bei dieser Art ist es, dass sei einen tiefen Bodengrund haben, 15-20 cm sollten es sein. Das ist in den meisten Terras nicht möglich, deshalb habe ich mir eine Sonderanfertigung bauen lassen mit extra hohem Steg.
Ein Aquarium wäre auch möglich, da musst Du halt schauen wegen der Abdeckung, eine genügend große Luftzufuhr muss gegeben sein.
Es gibt übrigens noch andere Arten, die keine Technik brauchen, ich nenne hier die Achatina craveni. Auch hier beleuchte ich lediglich wegen der Pflanzen mit einer LED-Lampe, die Tiere bevorzugen tiefere Temperaturen. Es sind bildschöne Schnecken, die von einer Moderatorin hier im Forum gezüchtet werden (die_clauz).
Ansonsten schau einfach mal in den Haltungsbericht der Megalobulimus, hier bei exotische Arten.
Liebe Grüße
Claudia
Benutzeravatar
ClaudiaK
 
Beiträge: 435
Registriert: 01.11.2013, 08:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Marigold am 25.09.2016, 18:30

Hallo

Bei meinen Tausendfüßern Terrarien erhöhe ich den Bodengrund nach hinten.
Sodass bei einem Terra bei dem vorne nur 15cm gehen nach hinten noch mal bis zu 15cm dazu kommen.
Könnte ich dass bei den Schnecken auch so machen?

LG
Julia
Benutzeravatar
Marigold
 
Beiträge: 55
Registriert: 25.03.2014, 18:24

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon ClaudiaK am 29.09.2016, 13:34

Die Megas benötigen durchgehend mind. 15 cm Bodengrund, deshalb sind auch die meisten handelsüblichen Terrarien nicht geeignet. Besser wäre dann wirklich eine Sonderanfertigung oder eben ein genügend großes Aquarium.
Benutzeravatar
ClaudiaK
 
Beiträge: 435
Registriert: 01.11.2013, 08:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Sandy am 02.10.2016, 14:45

Ich habe einige Terrarien, bei denen die Lüftungsschlitze direkt in der Front integriert sind. Wenn man diese dann abklebt, kann man sie recht hoch befüllen.

Das Terrarium meiner Megas (Der Bodengrund ist gleichmäßig 20 cm hoch):

Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2876
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008, 13:24
Wohnort: Warburg

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Natili am 02.10.2016, 15:04

Ich habe nun die ersten mega - Eier gefunden und warte gespannt ob diese auch befruchtet sind :)
Liebe Grüße von Natili
Benutzeravatar
Natili
 
Beiträge: 6206
Bilder: 0
Registriert: 16.07.2009, 14:23

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon ClaudiaK am 03.10.2016, 16:14

@ Sandy: das Terrarium sieht klasse aus! Was sind das für tolle Pflanzen? Gehen die Megas da nicht dran?

@ Natili: da schlüpft bestimmt was :) Ich habe gestern das Mega-Terra komplett neu gemacht, die Erde war nicht mehr so toll, und wollte auch Pflanzen rein setzen. Dabei habe ich 108 Eier gefunden und 10 Babys, seufz. Dabei sollte es jetzt doch mal ruhiger werden :evil:
Benutzeravatar
ClaudiaK
 
Beiträge: 435
Registriert: 01.11.2013, 08:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Cleo am 03.10.2016, 16:22

ClaudiaK hat geschrieben:108 Eier


...waaaas?? So viele...?? Wahnsinn! Weißt Du, in welchem Zeitraum all diese Eier gelegt wurden? Ich finde es toll, dass die Nachzucht dieser Art mittlerweile anscheinend nicht mehr so schwierig ist, das war ja mal anders. Ich freu mich für alle Mega-Halter :)
Grüße von Cleo Image
Benutzeravatar
Cleo
 
Beiträge: 8695
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2006, 18:51
Wohnort: Hamburg

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon ClaudiaK am 03.10.2016, 16:56

Ja Cleo, das ist echt der Hammer, so viele waren es noch nie! Das letzte Mal habe ich vor ca. einem Jahr alles neu gemacht, und da übrigens viele Eier eliminiert, die mir nicht so gut aussahen. Zudem sind ja wieder sehr viele Tiere geschlüpft, ich habe allein in diesem Jahr mind. 40 Tiere abgegeben. Den Bestand habe ich bis auf 5 adulte Tiere und 3 Jungtiere dezimiert, weil ich möchte, dass sie sich mal ausruhen, die ganze Eierlegerei ist sicherlich anstrengend. Dass ich jetzt so viele Eier und wieder 10 Babys gefunden habe, hätte ich nicht erwartet. Aber wie ich gerne sage: Megas sind immer für Überraschungen gut :)
Benutzeravatar
ClaudiaK
 
Beiträge: 435
Registriert: 01.11.2013, 08:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon ClaudiaK am 03.10.2016, 17:17

Hier übrigens noch ein Foto vom neu gestalteten Becken. Ich bin nicht ganz zufrieden, aber das bin ich nie :)
Durch die Mega-Verkäufe ergeben sich oft sehr nette Kontakte und ich bekomme Fotos zugesendet, wie die lieben kleinen jetzt leben - und ich musste wirklich feststellen, dass ALLE Terrarien viel schöner waren als meines. Schauen wir mal, wie es ihnen gefällt, bislang sind sie munter!

Benutzeravatar
ClaudiaK
 
Beiträge: 435
Registriert: 01.11.2013, 08:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Sandy am 03.10.2016, 20:58

ClaudiaK hat geschrieben:@ Sandy: das Terrarium sieht klasse aus! Was sind das für tolle Pflanzen? Gehen die Megas da nicht dran?

@ Natili: da schlüpft bestimmt was :) Ich habe gestern das Mega-Terra komplett neu gemacht, die Erde war nicht mehr so toll, und wollte auch Pflanzen rein setzen. Dabei habe ich 108 Eier gefunden und 10 Babys, seufz. Dabei sollte es jetzt doch mal ruhiger werden :evil:


Nein, da gehen sie nicht dran. Das sind meine üblichen, immer gern empfohlenen Pflanzen. Rechts Bergpalme und links und in der Mitte dracaena (Drachenbaum).

Es ist wirklich Wahnsinn, was Du für einen Babysegen hast. :)
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2876
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008, 13:24
Wohnort: Warburg

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon ClaudiaK am 04.10.2016, 14:57

Danke Sandy! Aha, so sehen die also aus - als ich am Samstag im Baumarkt war, hatte ich nach Drachenbaum gefragt, die hatten aber nur Farne, Efeu und Efeutute, die habe ich eingepflanzt - die Efeutute ist schon fast abgenietet, seufz.
Ich gehe in den nächsten Tagen ins Pflanzencenter und werde da hoffentlich fündig :)
Ja, Babys ohne Ende, ich hoffe echt, sie machen jetzt mal halblang!
Benutzeravatar
ClaudiaK
 
Beiträge: 435
Registriert: 01.11.2013, 08:06
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinweis Haltung Megalobulimus oblongus haemastomus

Beitragvon Natili am 04.10.2016, 18:36

ClaudiaK hat geschrieben:Ja, Babys ohne Ende, ich hoffe echt, sie machen jetzt mal halblang!


Und ich hoffe aus meinen Eierchen schlüpft was - so unterschiedlich können Wünsche sein :-D
Liebe Grüße von Natili
Benutzeravatar
Natili
 
Beiträge: 6206
Bilder: 0
Registriert: 16.07.2009, 14:23

VorherigeNächste

Zurück zu Exotische Arten

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]