Neues Projekt: Megas

Hier geht es um Arten, die nicht in Europa heimisch sind und nicht zu den Achatschnecken gezählt werden.

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 13.10.2018, 19:09

Ich habe heute endlich eine Antwort auf eine ganz wichtige Frage bekommen:
Warum haben Megas einen Bart?
Wir denken dass es ein Bart ist, in Wirklichkeit aber, ist es eine Hand!
Schaut selbst, ich habe eben jemand erwischt, der von einem Stück super reifer Tomate aus dem Garten genascht hat. Und was macht ein anständiger Schneck nach dem Essen?
Er wischt sich seinen Mund mit seinen Händen sauber! :mrgreen: :mrgreen:

Mir laufen gerade die Tränen vor Lachen über die Wangen. Was liebe ich diese kleinen Wesen vom anderen Ende der Welt! 8D
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Christiane am 14.10.2018, 07:30

:-D Barbara, denk an die Augentropfen
Ist es nicht genial? endlich sind die Schnuffelschnauzen da 8D
Meine Italiener machen sich übrigens von hinten an den Farn ran, bin gespannt wie lange deiner so schön bleibt
Christiane
 
Beiträge: 105
Registriert: 02.04.2016, 10:44

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 15.10.2018, 18:39

Nachdem gestern eine der Megas hilflos in der Badewanne herumgeeiert ist, habe ich die Badewanne heute mit einer Wasserpflanze (eine Echinodorus argentinensis) aufgewertet. Die Pflanze darf wachsen wie sie lustig ist und wenn sie zu groß ist, dann wird sie geteilt. Natürlich habe ich sie angebracht, als die Bande in der Tagruhe gesteckt hat.

Das Terrarium macht sich und bis jetzt sind alle Pflanzen wohlauf... bis auf den Golliwoog, der ist Geschichte.

Ich konnte mich nicht beherrschen und habe, als ich neues Futter reingepackt habe, mal ein bisschen unter die Blätter gelunst, da die Herrschaften verschwunden zu sein scheinen. Unter dem Blatt an der Futterstelle, ist jemand am schnarchen. Es ist das große Braune im Vordergrund.

Dann... kaum ist das Licht aus... erscheint so ein Lümmel.. und .... untersucht mit dem Bart die neue Wasserpflanze! :eek: :shock: Ich wackel nur mit dem Zeigefinger: Wag dich!!!

Der Bart tastet Blatt und Stengel ab...

Es wird kurz in das Blatt gebissen...dann wird ins Wasser geschaut...

dann wendet man sich der offiziellen Futterstelle zu.
Ich glaube, die Wasserpflanze wird als Erste daran glauben müssen. Am Farn hat bis jetzt noch niemand gezupft. :-D
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Iviline am 16.10.2018, 09:07

Ich bin auch total verliebt 8D
Vielen Dank für diesen tollen Thread..

8D
Liebe Grüße
Iviline

Ein Leben ohne Schnecken?! Sinnlos...
Benutzeravatar
Iviline
 
Beiträge: 549
Bilder: 5
Registriert: 04.09.2015, 16:06

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 16.10.2018, 21:26

Und wieder gibt es neue Bilder...
Und ja, sie nutzen jeden Millimeter Raum im Terrarium aus. Jeder Ast wird beklettert, jede Wand abgewandert. Heute waren das erste Mal alle auf einmal unterwegs. Alle 7!
Eine ist auf den Ast, der aus der Badewanne herausragt und hat sich umgesehen.


Ich glaube manchmal echt, der Bart ist ein Scanner... :-D


Dann wird der Bart als "Hand " genutzt. Man untersucht einen weiteren Gegenstand:


Dann wird sich entschieden, doch die Seite zu wechseln, aber erst nach hingebungsvollen Standortstudien! :-D

Ein - zwei Minuten später, war sie auf der Korkröhre.
Hach.. sie sind einfach nur niedlich!
Im Moment hockt eine andere Schnecke auf einer Astspitze und schaut umher. 8D
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 18.10.2018, 07:15

Gestern habe ich gedacht: jetzt ist es soweit, sie essen den Farn....
Kaum ist das Licht aus, kommt die Bande aus ihren Verstecken gekrochen. Ich bin immer wieder fasziniert, wo sie so überall aus dem Boden kommen... wie kleine Zombies oder Vampire aus einem Horrorfilm. Zuerst kommt diese Schnute aus der Erde und dann der Rest. Mindestens 2 graben sich um den Farn herum ein. Ich glaube nicht, dass sie die Pflanze aufessen werde, aber sie werden sie ausgraben mit der Zeit. Da ich mir geschworen habe, dass ich nicht an diesem Terrarium herumwerkel oder immer wieder etwas verändere, liegt es in der Hand (Schnute) der Bartträger.
Noch wächst der Farn und bildet immer längere Blätter aus.
Aber ich muss sagen, dass die Schnuten einiges an Salat und co verdrücken. Sie sind ganz schön verfressen für ihre Größe. Da mampfen meine Ovums im Verhältnis weniger. Oki, die Dicken sind auch etwas träger und müssen nicht alles mit einem Bart im Gesicht abtasten und untersuchen. :mrgreen:
Ich werde niemals mehr... einen Mann... mit Schnauzer.... ohne Hintergedanken angucken können..... :eek: :-D
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Iviline am 18.10.2018, 12:28

:-D hihihi...
Liebe Grüße
Iviline

Ein Leben ohne Schnecken?! Sinnlos...
Benutzeravatar
Iviline
 
Beiträge: 549
Bilder: 5
Registriert: 04.09.2015, 16:06

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 18.10.2018, 13:07

Genau Iviline...
Mir geht es auch so: :-D Ich bin nur am Lachen wegen dieser Kerlchen. :-D
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Christiane am 20.10.2018, 06:22

Super schöne Fotos 8D
Wie hält sich die Echinodorus in der Wasserschale? Bei meinem Vater wächst die zwar auch oben aus dem Aqua raus und blüht auch aber der Großteil der Pflanze ist unter Wasser.
Christiane
 
Beiträge: 105
Registriert: 02.04.2016, 10:44

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 20.10.2018, 06:32

Im Moment leiden die Blätter etwas, da sie sich noch in der Umstellung von "unter Wasser" zu "über Wasser" befinden. Dies bedeutet, dass trotz Luftfeuchtigkeit ein - bis zwei Blätter absterben. Der Rest ist soweit stabil, sieht man davon ab, dass in der Nacht immer mal jemand durch die Blätter kriecht und so die Stengel umknickt.
An den Blättern wird geknabbert, aber nicht mehr nicht.
Am liebsten scheinen die Megas Salatsorten zu mögen. Die angebotenen Blätter entfernen sie einfach über Nacht und lassen nur Gerippe zurück. Meine Erdbeeren vom Balkon waren nicht beliebt, ebenso die Süßkartoffel. An der Zucchini wurde auch geknuspert sowie an einem Apfel aus dem Garten. Aber Salat... ist der Renner. Heute schaue ich rein ins Becken und denke: da fehlt doch was.... ja, die Salatblätter von gestern sind öhm... weg. :eek: :mrgreen:
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Christiane am 20.10.2018, 06:37

Zucchini nehmen meine nur wenn Bartgerecht geraspelt :)
Chicoree und Tomate fressen sie gern was aber nicht bedeutet das der Farn jetzt unbeliebt ist ;)
Was mir aufgefallen ist, sie haben einen extremen Bedarf an Laub
Christiane
 
Beiträge: 105
Registriert: 02.04.2016, 10:44

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 20.10.2018, 06:56

Da stimme ich dir sofort zu. Ich kann bei mir das Laub auch wieder nachfüllen. Und nachts sind sie wie die Weltmeister unterwegs, kriechen jeden Winkel ab und scannen alles mit ihrem Bart. Sitzt eine an einer Scheibe vorne am Terrarium und ich schiebe die andere langsam auf, geht sofort der Bart nach vorne um zu ertasten, was da passiert.
Stimmt, Tomate haben sie auch gefuttert. Ich werde Süßkartoffel mal raspeln und dann schauen. Im Moment reift eine Mango in meiner Küche für die Schneggels nach. Noch 1-2 Tage, bis sie weich genug ist. Die Nashi wollten sie nicht haben, die kam ja auch aus China.... woher sollen die Südamerikaner da wissen, dass man das essen kann. Ovums hat sie übrigens auch nicht geschmeckt. Wahrscheinlich zu für geerntet und wenig Sonne abbekommen, die Frucht.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Christiane am 20.10.2018, 07:05

Apfel nehmen sie auch gern aber nur geraspelt, könnte ja sonst in Arbeit ausarten :lol:
Die wühlen nachts in dem Terra rum wie Wildschweine :-D
Gestern habe ich eine schöne Calathea gekauft in der Hoffnung die ist uninteressant, setze ich vielleicht morgen zusammen mit der Guzmania ein.
Ich sammel erst und dann mit einem Schwung rein damit ich die Schnuffelschnauzen so wenig wie möglich störe, wenn ich fertig bin schick ich dir wieder Fotos
Christiane
 
Beiträge: 105
Registriert: 02.04.2016, 10:44

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 20.10.2018, 07:12

Sehr gerne! Die Pflanzen lassen sie im Moment größtenteils in Ruhe. Es ist hier und da an einem Blatt ein Biss zu sehen, es fehlt dann ein Stück, wo jemand rein gebissen hat. Sie schlafen viel hinter und unter dem Farn. Dieser treibt immer noch neue Blätter aus. Ich kann da leider nicht erkennen, ob sie in anfuttern. Was sie auf jeden Fall essen sind die Triebe von dem "südamerikanischen Kletterficusverschnitt". Da fehlen immer die neuen Blättchen. :-D
Golliwoog habe ich nicht wieder eingepflanzt. Da müsst ich ja einmal am Tag im Becken wühlen, um ihn zu ersetzen. Das wollte ich jetzt nicht machen. Ich werde eher dazu hinkommen, dass ich immer mal Zweige vom Golliwoog als Futter reinlegen werde.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

Re: Neues Projekt: Megas

Beitragvon Wassn am 10.11.2018, 23:11

Ein kurzes Update:
Die Pflanzen leben noch alle. Das Farn leidet etwas, weil es stark untergraben ist. Es schaut nicht mehr so knackig aus, wächst aber noch.
Was ich sagen muss... die Bande ist echt super bequem. Es wird dort genächtigt, wo der Salat liegt. Dann, Licht geht aus, man kommt mit dem Kopf incl. Kauwerkzeug aus der Erde... und fängt an von unten den Salat zu essen! Man bemerke: das Haus ist noch komplett eingegraben!!!!
Und ich habe eine beim Baden/Schwimmen erwischt.
Sie glitt durch das Wasser und hat sich selbst ganz flach und breit gemacht. Leider sind die Bilder nicht so klasse, ich habe sie schnell mit meinem Handy geknipst.
Hier seht ihr die süße Schnute. Irgendwie ein richtiger Knutschmund. 8D

Sie ist die ganze Seite entlang durch das Wasser geglitten. Der Körper war wie stark unter Wellen. Wahrscheinlich waren es tatsächlich so was wie Schweimmbewegungen? Ich werde dem auf jeden Fall auflauern und gucken, dass ich das nächste Mal bessere Bilder bekomme.
Mindestens eine Schnecke wird immer einen Weg
zu deinem Salatbeet finden.
Benutzeravatar
Wassn
 
Beiträge: 1539
Bilder: 3
Registriert: 04.10.2015, 21:28

VorherigeNächste

Zurück zu Exotische Arten

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], mamorkatze