immaculata mit "Ausschlag"

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Re: immaculata mit "Ausschlag"

Beitragvon T'Na am 17.08.2010, 17:54

Moin moin!

Heut gabs noch ein Bad für den Patienten, in der Nacht, nach dem Füttern solls noch eins geben. Will den armen kleinen Muckel auch nicht zuviel nerven.
Ich bilde mir ja ein, daß die Bläschen schon schwächer werden.
Ganz bischen zerkrümelte Blätter bekommt er in die Faunabox und die beiden anderen im Terrarium auch, aber wirklich nur wenig, weil die Seemandelbaumblätter schon wieder den ph-Wert senken.
Soweit von hier. Ich melde nochmal, wenn die Sache ausgestanden ist - hoffendlich!

Grüße
Tina
T'Na
 

Re: immaculata mit "Ausschlag"

Beitragvon niki am 10.09.2010, 11:00

Oh je!! :(

Das Problem scheint nicht nur bei Achatinas aufzutrete...
Drei meiner Cornus haben auch so eine komische Blasenbildung.
Ich könnte echt heulen... die sind grad mal halbwüchsig und die Blasen sind so groß!!
:shock:
Ich halte jetzt auch alle drei seperat habe aber angst das sich andere auch schon angesteckt haben...
wie gehts denn den anderen patienten??

Lg niki
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! 8)
Benutzeravatar
niki
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.04.2010, 10:04
Wohnort: Düsseldorf

Re: immaculata mit "Ausschlag"

Beitragvon T'Na am 13.09.2010, 17:28

Tut mir leid für dich. Ich kann dir aber sagen, daß mein Patient lebt, sogar gewachsen ist und eigentlich ganz munter rumschleimt. Aber nach der ganzen Zeit immer noch Stellen hat. Morgen will ich mein Glück doch mal beim Tierarzt versuchen.
T'Na
 

Re: immaculata mit "Ausschlag"

Beitragvon Inukashy am 23.09.2019, 12:10

Hallo ihr Lieben,

Ich brauche eure Hilfe.
Eine meiner Suturalis hat nämlich jetzt auch diesen Bläschen-Anschlag bekommen.
Anfangs habe ich mir keine großen Sorgen gemacht da es nur vereinzelt mit winzigen Bläschen kamen die dann aber auch wieder verschwanden.
Doch werden diese jetzt immer mehr und größer.
Ich habe sie jetzt schon etwas länger in Quarantäne, sie wird nur mit ihrem Lieblingsessen gefüttert und Kalkbrei, Sepia-und Eierschalen stehen immer zur Verfügung, genauso wie ein Heilerdebad.
Die Seemandelbaumblätter habe ich auch schon bestellt und sind unterwegs.

Da der letzte Eintrag hier schon etwas länger her ist, wollte ich euch jetzt Fragen, ob ihr inzwischen mehr über diese Krankheit wisst, oder ob ihr noch Tipps für mich und meine kleine Igbin habt.

Ich wäre euch sehr Dankbar für eure Hilfe.

Liebe Grüße
Inu
Inukashy
 
Beiträge: 14
Registriert: 07.12.2018, 15:54

Re: immaculata mit "Ausschlag"

Beitragvon die_clauz am 23.09.2019, 15:12

Hallo Inu,
über die Suchfunktion findet man da ein paar Threads, zum Beispiel diesen, aber soweit ich mich erinnern kann gab es nie eine "Lösung", der Ausschlag ist irgendwann wohl einfach wieder weg gegangen. Ich vermute Stress als Auslöser, wie bei manchen Menschen Herpes. Also mach ihr alles so gemütlich und stressfrei wie möglich, so wie du es ja auch schon tust. Ob es etwas bringt, den Ausschlag oberflächlich zu behandeln, kann ich nicht sagen, denke aber eher, dass eine Heilung von innen heraus stattfinden muss. Seemandelbaumblätter bzw Bäder damit schaden trotzdem nicht, kann man natürlich versuchen.

Ich drücke deinem Schneckchen die Daumen!
Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1269
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 07:58

Vorherige

Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Anna1981, Bing [Bot], Google [Bot], mamorkatze, Nena