Kleine braune Milben

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Kleine braune Milben

Beitragvon Tess am 25.06.2014 pm 12:47

Hallo,

das Problem, das mich damals zur Aufgabe der Schneckenhaltung brachte, tritt nun erneut (wenn auch in etwas anderer Form) auf: Parasitenbefall.

Jedenfalls glaube ich das.
Ich habe im Terra, insbesondere auf den Weichkörpern der Schnecken selbst, kleine braune Milben gefunden.

Mit dem bloßen Auge recht gut erkennbar, allerdings leider nicht fotografierbar. :roll: Ich habe nun erstmal das Terra ausgeräumt, sauber gemacht und zur Seite gestellt.

Die Schneckis habe ich in lauwarmem Wasser gebadet bzw. geduscht und auf Zewa in eine Quarantänebox gesetzt. Ich habe gedacht, dass ich das jetzt für 4-5 Tage so mache. Täglich Box säubern, Schnecken duschen und wenn dann keine Milben mehr auftauchen, das Terra frisch machen und Schneckis wieder reinsetzen.

Ist das so in Ordnung?

Zu allem Überfluss habe ich dann beim Saubermachen des Terras auch noch ein kleines Gelege gefunden. Ich meine, ich freue mich ja, dass ich schon so schnell nach Neuhaltungsbeginn Oma werde :lol: , aber der Zeitpunkt ist erdenklich schlecht. Die Eier habe ich auch geduscht (gaaaaanz vorsichtig natürlich) und dann in frischer Erde in einer Aufzuchtbox "versenkt".

Wenn dann nichts draus schlüpft, ist das natürlich traurig, aber nicht zu ändern. :(

Hab ich sonst insoweit alles richtig gemacht? Hab ich was vergessen?
Bin für jeden Tipp dankbar!
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Fusselnase am 25.06.2014 pm 12:54

Hi,

Hattest du denn den Eindruck, dass die Milben den Schnecken geschadet haben? Ich habe in allen Becken Raubmilben und diese laufen auch über die Schneckenkörper. Jedoch tun sie keiner Schnecke etwas zu Leide, selbst frischgeschlüpfter Nachwuchs wird nicht angefallen. Sie halten jedoch andere Krabbeltiere wie Fliegen und Springschwänze fern.
Fusselnase
 

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Tess am 25.06.2014 pm 13:02

Ach so, vergessen zu erwähnen: Ja, ich denke schon, dass sie den Schnecken was tun, denn ich hatte vor einer Woche einen Todesfall. Eine von den Kleinen, die ich aus schlechter Haltung habe, lag tot im Terra. Zunächst dachte ich, es wären noch die Nachwirkungen der miesen Haltung, denn ihr Gehäuseschaden hatte sich leider auch nicht raus gewachsen.

Aber wo ich heute die Milben gesehen habe, hab ich mal 1 und 1 zusammen gereimt. Es ist aber natürlich nur ein Verdacht. Der Todesfall kann theoretisch natürlich wirklich was mit der vorherigen schlechten Haltung zu tun haben.

Gibt es denn kleine braune Milben, die nicht parasitär sind? (Das ist vermutlich so, als würde ich fragen, weshalb Bananen krumm sind, oder? :roll: )
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Fusselnase am 25.06.2014 pm 13:11

Die meisten Milben leben nicht parasitär. Und ich würde sogar darauf wetten, dass deine auch harmlos sind. Die meisten jagen kleine Mitbewohner, Schnecken wären ihnen viel zu groß als Beute.

Ich hatte unter meinen Einheimischen ein paar wenige Tiere mit Milbenbefall, bei diesen aber lebten die Milben IN der Atemhöhle, man hat sie direkt dort herumwuseln sehen. Aber der Befall war nicht ansteckend und die Tiere lebten trotz der Milben munter vor sich hin.
Fusselnase
 

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Tess am 25.06.2014 pm 13:22

Okay. Das wäre natürlich das Beste. Denn dann könnte ich den Schnecks den ganzen Aufwand und Stress ersparen und sie wieder aus der Box rausholen. ;)

Ich bin halt ein gebranntes Kind. Seit ich die Tropische Rattenmilbe drei Mal in 3 Jahren bei meinen Nagern hatte und erst mit ganz schweren (chemischen) Geschützen wieder weg bekommen habe, sind Milben ein totaler Graus! :shock: Wenn ich Milben sehe, merke ich sofort, wie mein Puls beschleunigt und ich furchtbare Panik kriege.
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Rasplutin am 25.06.2014 pm 13:30

Falls die Milben so aussehen wie diese hier, dann hättest du sogar die überaus nützlichen Raubmilben!

Image
Image
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1951
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Tess am 25.06.2014 pm 14:27

Schwer zu sagen. Da sie sich nicht fotografieren ließen, könnte ich sie leider auch nicht vergrößern... :|

Oval haben sie wohl ausgesehen und ich denke, Fühler hatten sie auch. Möglich wär's. Aber woher kommen die? Ich meine, soweit ich weiß, bestellt man die extra im Netz, oder?
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Fusselnase am 25.06.2014 pm 14:34

Verwendest du Laub, Äste und Erde von draußen? Ich habe meine auf diese Weise eingeschleppt und sie sind versteckt lebend in allen Becken vorhanden. Gibt es tierische Proteine in Form von Gammarus oder Schildkrötenfutter, sehe ich sie in den darauffolgenden Tagen in deutlich größerer Zahl durchs Becken wuseln.
Fusselnase
 

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Rasplutin am 25.06.2014 pm 14:36

Man kann sie zwar im Netz bestellen, aber "herkommen" tun sie da nicht wirklich :-)
Raubmilben sind hier sehr häufig, wenn du etwas Erde aus dem Wald entnimmst, dann hast du ziemlich sicher schon welche dabei. Wahrscheinlich muss dazu die Erde noch nicht einmal aus einem Wald kommen.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1951
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Tess am 25.06.2014 pm 14:41

Nein, dass sie nicht in einem Internethandel hergestellt werden, hab ich mir schon fast gedacht. :lol:

Ich hab nur gedacht, dass sie irgendwie exotisch sind oder so. :oops:
Ja, ich hatte Gartenerde für meine Schnecken verwendet, weil einige hier im Forum nicht so gute Erfahrungen mit Kokoshumus gemacht hatten und mir geraten wurde, es einfach mit normaler Gartenerde zu versuchen.

Bin also in einen Bereich unseres Gartens gegangen, wo viele wilde Schnecken leben und habe dort ein Loch gegraben und da die Erde hergeholt. :) Gammarus bekommen meine Schnecken relativ oft, ja. Fressen sie halt auch gern.

Okay, dann hab ich wohl mutmaßliche Nützling eliminiert. Blöd. Das kommt davon, wenn man ne Parasitenparanoia hat. *grmpf*
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Fusselnase am 25.06.2014 pm 14:51

^^ die kommen wieder. Bei häufiger Gammarusfütterung noch schneller als ohne :-D
Fusselnase
 

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Tess am 25.06.2014 pm 15:29

Okay. :D

Wenn es dann so sein sollte, werde ich mal mit der großen Kamera (ein Synonym für meine Finepix mit Supermakrofunktion) versuchen, ein Foto davon zu machen.

Wenn man die eindeutig als Raubmilben bestimmen könnte, wäre mir jedenfalls wohler. :roll:

Aber noch ne kleine Frage: Hab ich die Eier jetzt durch die kleine Dusche zerstört? Kommt es da wohl noch zum Schlupf oder war das das Todesurteil? Ich hab mich nämlich schon so auf Babys gefreut.
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Fusselnase am 25.06.2014 pm 15:39

Ich glaube nicht, dass man die Milben anhand eines Fotos bestimmen kann. Es gibt wahnsinnig viele Arten, die sich alle mehr oder weniger ähnlich sehen. Aber die Chance, dass du dir für die Schnecken gefährliche Milben eingeschleppt hast, ist verschwindend gering. Ich sammele seit mehreren Jahren draußen Laub und Deko und habe mir noch nie etwas gefährliches eingeschleppt. In manchen Dingen muss man sich einfach ein dickes Fell zulegen :)
Neulich habe ich in einem Becken seltsame Würmer entdeckt, die mit einem winzig dünnen Kopfende suchend in der Luft pendeln. Sehr gruselig. Aber den Schnecken geht es nach wie vor super, sie sind munter und wachsen wie Unkraut.

Wenn deine Tiere sich weit zurückziehen, ungewöhnlich viel schäumen, abmagern, fleckig werden, seltsam anbauen... dann ist Zeit, sich Sorgen zu machen. Aber solange es ihnen gut geht... :)

Waren das Fulicaeier? Wenn ja, und wenn die Temperatur des Duschwassers nicht zu kalt oder warm war, dann dürfte ihnen die Dusche nichts ausgemacht haben. Ich habe auch schon Fulicaeier gespült und "steril" schlüpfen lassen.
Fusselnase
 

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon Tess am 25.06.2014 pm 17:24

Okay. Ja, ein dickes Fell muss ich mir dahingehend auf jeden Fall wachsen lassen. Krabbelgeviechs macht mir immer direkt Angst. :oops:

Ja, das waren Fuli-Eier. Ich habe sie lauwarmem Wasser (also wirklich gerade eben körperwarm) abgewaschen. Und gaaaanz vorsichtig, mit einem ganz dünnen Strahl, der in meine Hand lief.

Wäre ja echt klasse, wenn da doch noch was schlüpfen würde.
Viele Grüße
Tess
Benutzeravatar
Tess
 
Beiträge: 826
Bilder: 32
Registriert: 26.09.2008 pm 18:48
Wohnort: Uplengen (Ostfriesland)

Re: Kleine braune Milben

Beitragvon silja2201 am 27.06.2014 pm 21:01

Hallo ihr Lieben,

ich bin da auch ziemlich verunsichert :(.
Im Terrarium habe ich kleine dunkle und längliche Krabbeltiere, die aber wegspringen. Tippe auf Springschwänze :idea:.

Dann wenige ganz schwarze, mini kleine und runde Käferchen und auf den Schnecken sehe ich ab und zu kleine weiße Krabbeltiere. Tippe da jetzt mal auf Milben, keine Ahnung was für Milben :?

Meine Schnecken scheinen aber davon nicht beeinträchtigt zu sein und sehen auch nicht krank aus :mrgreen:

Das kommt wahrscheinlich davon, daß ich alle 2 Tage neue Äste und andere Leckereien draußen sammle und auch etwas Erde von draußen untergemischt habe. Ansonsten Terrarienerde und Kokosfaserhumus.

Ich mache mir schon Sorgen wegen der Milben, aber lässt sich sowas ganz vermeiden? Sorry, Plastikpflanzen finde ich ganz schrecklich und möchte weiterhin echtes Grünzeug im Terrarium haben.

Liebe Grüße an Euch von,
Silja
silja2201
 
Beiträge: 17
Registriert: 28.05.2014 pm 12:10

Nächste

Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Archachatina, Holy